ifun.de — Apple News seit 2001. 20 638 Artikel
   

Beats Kopfhörer in den Schlagzeilen: Produktfälschungen und WM-Verbot

Artikel auf Google Plus teilen.
66 Kommentare 66

Produktfälschungen werden nicht nur über zweifelhafte Internetkanäle angeboten. Die Stiftung Warentest vermutet, in einer Filiale des Elektronikhändlers Conrad das Plagiat des Beats-Kopfhörers Solo HD erworben zu haben.

500

Ein defekt im rechten Hörer sowie vertauschte Kanäle animierten die Tester offenbar, den für rund 150 Euro verkauften Kopfhörer näher zu untersuchen. In der Folge fanden sich ganze 60 Unterschiede zu zwei weiteren vorliegenden Modellen des Hörers. Der erste deutliche Hinweis auf eine Fälschung befand sich bereits auf der Packung. Während das Seriennummernetikett im Original aufgeklebt ist, wurde es bei der Fälschung aufgedruckt, das Heftchen mit den Garantieinformationen fehlt komplett. Am Hörer selbst fallen neben den technischen Defekten diverse Details auf, so hat der abgewinkelte Anschlussstecker bei der Fälschung nur zwei statt drei schwarzer Ringe, ein mit 125,5 cm ohne Stecker knapp 7 cm kürzeres Kabel und eine allgemein weniger saubere Fertigung auf. Wer eine Digitalwaage zuhause hat, wiegt seinen Hörer einfach. Der Originalkopfhörer wiegt laut Warentest mit 161 Gramm gut 15 Gramm mehr als das mit 144 Gramm gewogene Plagiat.

Zu 100 Prozent ist bislang allerdings nicht gesichert, dass es sich bei dem mangelhaften Hörer um ein Plagiat handelt. Beats wollte dies noch nicht bestätigen, allerdings wären derartige Produktionsschwankungen alles andere als ein Qualitätsbeweis der künftigen Apple-Tochter. Conrad hat sich dagegen bereits geäußert und offenbar einen vorübergehenden Verkaufsstopp verhängt. Man wolle zunächst den kompletten Lagerbestand untersuchen. Betroffene Kunden können sich bezüglich Umtausch oder Erstattung mit dem Händler in Verbindung setzen.

Stadionverbot für Beats Kopfhörer

Beats machte zuletzt ja mit einem hervorragend produzierten Werbevideo zur Fußball-WM durchweg positive Schlagzeilen. Den Mitbewerbern auf dem Kopfhörermarkt hat dies zusammen mit der Tatsache, dass ein Großteil der Spieler ohnehin schon für Beats Werbung läuft, vermutlich weniger gefallen. Die FIFA inzwischen offenbar auch klar gemacht, dass das Tragen von Beats-Kopfhörer gegen die WM-Regeln verstößt. Als Konsequenz einer Partnerschaft zwischen der FIFA und Sony dürften Spieler die auffälligen Kopfhörer innerhalb der Stadien nicht mehr tragen, zu 100 Prozent wird diese Anordnung allerdings nicht befolgt.

Montag, 23. Jun 2014, 9:09 Uhr — Chris
66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Beats Qualitativ sowieso Mist. Zu teuer außerdem.

    • ah mist. schreib das nochmal schnell an alle zeitungen – die wissen das noch nicht. los, beeil dich

      • Haha, nur weil Du so einen Mist gekauft hast um hipp zu sein.

      • @M.W.: Dny muss sich vermutlich auf Zeitungen verlassen. Wer keinen Unterschied zwischen Groß- und Kleinschreibung kennt, der wird wahrscheinlich auch keine Unterschiede bei der Qualität von Kopfhörern bemerken.

      • ich habe keine beats. ich finde nur stumpfes „gehate“ hier bei ifun überflüßig.
        Und nun ein Satz mit Großbuchstaben.

      • Jetzt noch überflüssig mit „ss“ schreiben (Rechtschreibreform: kurz gesprochen wird mit „ss“ geschrieben, lang gesprochen mit „ß“) und schon wieder was gelernt.

      • überflüssig wurde auch schon vor der Rechtschreibreform mit „ss“ geschrieben.

      • Frieden ;-)

    • schwachsinn, die Studio Beats haben nen guten Sound

      • Dann geh mal zum Ohrenarzt.

      • Schon der alte Beethoven schwärmte für die Dinger

      • Kopfhörer kann man in sachen kalmgqualität messen. Die studio beats versprechen mit dem namen und dem advertising soundqualität die einer tonstudiosituation gerecht werden. Die messungen sind teilweise schlimmer als bei billigen ear pods: anstatt einer geraden frequenzkurve stark zum bass gekippt, aus rechteckswellen wurden verformte kurven.

    • Haste gerade bei Conrad gekauft?
      Oder ist heute einfach nur Montag?

  • Über die gefälschten Beats Kopfhörer gibt es schon etliche Youtube-Videos. Einfach mal suchen, falls es jemanden interessiert. Die sind echt dreist kopiert.

  • Egal ob Echt oder Plagiat, die Qualität ist eh der letzte Rotz. Sowohl die Verarbeitungsqualität als auch das Klangbild und das selbst für basslastige Musikkategorien.

  • „Beats machte zuletzt ja mit einem hervorragend produzierten Werbevideo zur Fußball-WM durchweg positive Schlagzeilen.“

    Wieso bringt ihr hier eine Wertung in den Spot?

    Der Spot ist alles andere als authentisch, da Neymar & Co mal alles andere nur nix mit diesem Favela Flair zu tun haben. Privat distanzieren die sich alle von den krassen Kontrasten in Brasilien bzw. dem einfachen Volk. Die leben doch alle in deren eigenen Wolke, abgeschirmt von der Realität. Nur die Werbung will uns das Glauben machen, das es nicht so ist.

  • Wer Ahnung davon hat, weiß das beats Kopfhörer schrott sind! Einmal und nie wieder!

  • Sagt mal, wieviel von euch haben
    A: Ahnung von Tönen
    B: Ahnung von Kopfhörern
    C: das absolute Gehör
    D: alles zusammen

    Oder schwätzt ihr einfach alles nach, was ihr irgendwo von irgendwem mal gehört habt?

    • Kann jetzt nicht für alle anderen sprechen, aber die Fragen A und B kann ich (als Einkäufer in einem HiFi-Versandhandel) mit Ja beantworten.
      Es gibt massenweise weniger als halb so teure Kopfhörer, die besser klingen und besser verarbeitet sind.
      Die Fragen C und D sind rhetorischer Art – niemand wird ernsthaft von sich behaupten, das „absolute Gehör“ zu haben.

      • DasDubioseObjekt

        Ich kann von mir behaupten, ein absolutes Gehör zu haben. Ist aber mehr Fluch als Segen, besonders beim Töne transponieren

    • Die meisten erfüllen diese Voraussetzungen möglicherweise nicht, auch wenn ich nicht weiß, wieso ein absolutes Gehör – also die Fähigkeit, Tönhöhen nicht nur relativ zueinander, sondern absolut erkennen zu können – relevant sein sollte.

      Aber zum Punkt: In Anbetracht deiner Ausführungen gewinnt man den Eindruck, dass du dich lieber am Beats-Marketing statt an Messwerten und Leuten vom Fach orientierst.

    • ein absolutes gehör hat nichts zu tun mit der fähigkeit, einen kopfhörer zu bewerten.
      (für das mastern nehme ich übrigens zur kontrolle einen anderen kopfhörer, als zum hifi-musikhören. insofern gibt es natürlich unterschiedliche anwendungsgebiete).
      und das absolute gehör ist eine art tonhöhengedächtnis.

    • Ich habe „D“, und keinen dieser Kopfhörer. Obwohl das mit „C“ ziemlich wenig zu tun hat.
      Es ist doch so: Headphones sind in erster Linie Geschmacksache (auch unter Audio Profis). Wer für den Beruf auf HP angewiesen ist, wird allerdings auf einen möglichst ausgewogenen Klang achten, das erleichtert die Arbeit, da weniger abstrahiert werden muss. Kenne ich allerdings den Charakter meines HP durch lange Hörerfahrung, fällt das weniger ins Gewicht.
      Also, zwei Punkte sind entscheidend:
      1. Wie weit sind HP vom durchschnittlichen Klang aller meiner relevanten Abhörsituationen entfernt?
      2. Wie steht’s mit dem Preisvergleich zwischen den, nach Frage eins, in Betracht kommenden HP?
      Wem der Beats Sound gefällt (und darum geht’s doch beim Konsument) kann damit sicher glücklich sein, darf sich aber auch bewusst machen, dass was er damit hört, wenig mit der ursprünglichen Produktion zu tun hat. Außer sie wurde ausschließlich unter Beats HP, und nur für Beats HP produziert. Und nicht mal Dr. Dre würde so etwas verrücktes tun. ;)

      • Charles Schulzkowski

        +1
        Endlich mal ein kompetenter Kommentar.

      • Danke, für die niveauvollen, fachlich-kompetenten Kommentar. Ich sehe die Diskussion über die Qualität der Beats an dieser Stelle völlig verfehlt. Sie sind und bleiben Geschmackssache, was auch so richtig ist. Ich besitze verschiedene Kopfhörer verschiedener Hersteller im gehobenen Preissegment und besitze auch Beats Pro, die ich persönlich für Gut befinde, aber nach meinem ganz persönlichen Geschmack (!). Viel schlimmer finde ich, dass bei namhafte Firmen die Herkunftskontrolle völlig versagt. Ich finde es besorgniserregend, dass Käufer eventuell zu hohen Preise, im guten Glauben bei einem seriösen Händler gekauft zu haben, der Markenpiraterie zum Opfer gefallen sind. Wie wird denen geholfen? Und an dieser Stelle mit dem Kommentar zu kommen, dass sie ja keine Beats hätten kaufen müssen, ist wohl auch zu einfach. Ich glaube nämlich, dass das nur die Spitze des Eisberges ist und in vielen Bereichen ähnliches passiert, ohne das es auffällt. Hier versagen einige Kontrollinstanzen, die für den Endverbraucher arbeiten sollten. Wir selbst sind doch zum Teil völlig überfordert und zu unwissend, um wirklich Plagiat und Orginal zu unterscheiden. Im Internet muss Mann schon länger Vorsicht wallten lassen, aber jetzt auch im seriösen Einzelhandel?! Schlimm genug!

      • Der Kommentar war wenigstens niveauvoll und fachlich-kompetent! Jeder mag seine Kopfhörer nach seinem Geschmack auswählen, ob nun Beats, Sennheiser oder AKG. Ich habe mehrere Kopfhörer namhafter Hersteller im oberen Preissegment und besitze auch Beats Pro, die als gute Kopfhörer einstufe. Ganz klar nach meinem persönlichen Geschmack! Das ist meine persönliche Entscheidung, welche Kopfhörer mir gefallen und welche ich mir kaufe. Und jetzt bin ich bei dem Punkt, der mich erschreckt! Wie kann es passieren, dass ein seriöser Händler Plagiate in den Umlauf bringt, ohne dass eine Kontrollinstanz intern oder extern etwas davon merkt? Ob nun Beats oder andere Hersteller kann das doch nicht in den Händen der Endverbraucher gelegt werden! Wie wird denen geholfen, die jetzt bereits ein Plagiat für viel Geld gekauft haben? Ich glaube, dass da einiges passieren muss, denn die Geschichte Beats wird nicht die einzige sein, die die Lücken der Markenkontrolle ausnutzt.

  • Wollte Gepräge bei Conrad zu bestellene. Glückgehabt. Was meint Ihr? Media Markt oder Apple Store. Bin sehr wegen den Piraten verunsichert.

  • Ach bin ich froh das ich kein angeblicher Audiophiler bin und mit meinen Studios sowie Wireless absolut zufrieden bin :D

  • Wenn die Beats Kopfhörer schlecht sind? Welche sind den gut. Bitte nur antworten wenn man wirklich Ahnung davon hat.

    Danke und Gruß

    • Preis-/Leistung findest du wohl bei Sony, wenn du was richtiges willst, dann geh zu Sennheiser, evtl. AKG.
      Auch nicht schlecht finde ich Bose, allerdings sind diese OHNE Batterien unbrauchbar ;)
      Gibt für verschiedene Genre verschiedene Hersteller …. Testberichte helfen da auch!

    • B&W P7, Beyerdynamic t51, Sennheiser IE800. Ist mein Geschmack, das sollte aber jeder für sich herausfinden.

    • Gut sind z.b. Beyerdynamic und AKG Kopfhörer. Im Handel kann man viele Kopfhörer Vergleichen. Man sollte verschiedene Musikrichtungen vergleichen, je nachdem was man damit hören möchte. Ein Kopfhörer der für Rockmusik gut klingt kann für Klassik schlecht sein. Ich persönlich finde Beats schlechter als AKG oder Beyerdynamic. Geschmack ist aber verschieden, das wisst ihr ja.

  • Vielleicht werden Beats seit Monaten gefälscht und haben deshalb so einen schlechten Ruf. ;-)

  • TomTom weiß wo es langgeht

    1. 100% Zustimmung, daß der Spot extrem gut gemacht ist
    2. 100% Zustimmung, daß die Kopfhörer sich durch ihren Preis differenzieren, nicht durch die Leistung

    Krass finde ich, das es eine Stichprobe der Stiftung Warentest ist, die diesen Sachverhallt aufdeckt. Stellt sich die Frage warum das den Super-Leistungsorientierten Konsumenten bisher noch nicht aufgefallen ist. Schließlich wollen alle Beats wegen dem angeblich „unnachahmlichen“ Sound…

    Erschreckend, wenn sich die Qualität(als Indikator das Gewicht) tatsächlich so erheblich unterscheiden, bzw. wenn sich tatsächlich herausstellen sollte, das ein seriöser Händler mit Produktfälschungen beliefert wurde. Vermutlich ist es das sicherste, Beats zukünftig nur noch im Apple store zu kaufen. Persönlich bleibe ich aber bei meinen Kopfhörern von Sony, ist für mich in Preisleistung immer noch die beste Wahl.

  • eigentlich ist es egal, weil der komprimierte Ton vom Abspielgerät bereits vermurkst wird

  • sennheiser hd600 ist gut.
    und akg k701

  • Wenn es um die Beats Kopfhörer geht, mutieren alle zu Tonexpert_innen.
    Gerade im basslastigen HipHop Bereich sind die Dinger erste Sahne – im Klassikbereich hingegen eher nicht. Wer sich primär im HipHop Bereich verortet, kann – wenn es allein um die Klangqualität geht – bedenkenlos zu Beats Kopfhörern greifen.

  • Ob Original oder Fälschung, ich frage mich ob die wirklich mehr als 100€ wert sind.

  • Gibt ne nette Website die nennt sich Philips goldenears. Da kann man ganz schnell testen wie weit man mit Kopfhörern kommt ( zumindest wenn die Hardware stimmt ). Persönlich finde ich die Beats nicht so gut, ist mehr schein als sein. AKG und Sennheiser bieten mehr als attraktive Alternativen die auch noch stielvoller aussehen.
    Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

  • Also ob Beats Kopfhörer gut oder schlecht sind, ist in den entsprechenden Fachmagazinen wohl schon genug erläutert worden. – Geschenkt!

    Und ob der Spot gut ist oder nicht, darüber sollte jeder selbst entscheiden. Ich gebe allerdings der Redaktion recht, dass er zumindest gut produziert ist. Das war aber zu erwarten, da wahrscheinlich ein immenses Budget dafür bereit gestellt wurde.

    Was mich persönlich an der Empfehlung der Redaktion ärgert ist, dass der Spot in den letzten 20 Sekunden sich nur noch um Gott dreht. Hat wahrscheinlich keiner gemerkt – und ist im puritanischen Amerika auch kein Problem.

    Ich persönlich als aufgeklärter und atheistisch orientierter Westeuropäer, würde mir von der Redaktion aber hierbei etwas mehr Sensibilität wünschen. Speziell in der heutigen Zeit brauchen wir nicht noch mehr Gotteskrieger – weder unter dem Banner des Islam, der christlichen Kirche oder dem Davidstern.
    Und schon gar nicht sollte der sportliche Wettkampf als Träger von Glaubenskriegen instrumentalisiert werden – es reicht ja schon (siehe letzte Olympiade) wenn dies für politische Ziele passiert.

    Als langjähriger Nutzer der Plattform würde ich mir hier mehr Feingefühl von der Redaktion wünschen. Oder taggt es direkt als Werbung – was dieser Artikel meiner Meinung nach auch eher war – und nicht als News.

    Besten Dank!

  • Was viel vergessen:
    Das heutige Sounddesign ist leider zumeist grottig schlecht. Alles ist laut und flach… Dabei hört man eh keine grossen Unterschiede.
    Akustisches MacDonalds….

  • Suicide27Survivor(iPhone)

    Das einzig gute an den Beats ist das Marketing.

  • ob plagiat oder nicht…….. akustisch ändert es eh nichts an den exklusiven ohrwärmern

  • Ich habe mir erst vor einer Woche die Studio Kopfhörer gekauft und bin begeistert. Klar ist man da subjektiv und es spielt auch immer zumindest für mich das Flair der Marke mit. Aber hey wir sind hier in einem Forum für Apple Produkte, sollte den meisten demnach nichts neues sein.

  • Gibts doch schon seit Jahren in der Türkei in jedem besseren Kiosk zu erwerben :-). Für mich liegt die Neuigkeit lediglich darin, dass sie es jetzt anscheinend auch in deutsche Läden geschaftt haben. ;)

  • Verwene regelmässig meine Beats MixR und ich möcht sie nicht mehr missen. Hab schon einige teure KH gehabt und die MixR sind sowohl klanglich als auch von der Verarbeitung TOP! Video find ich klasse gemacht

  • ….die FIFA sollte außer den Fan Fahnen und den Kopfhörern auch das Klopapier mal untersuchen vor allem das was dir Spieler nutzen, nicht dass es gegen irgendwelche Regeln verstößt…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20638 Artikel in den vergangenen 5725 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven