ifun.de — Apple News seit 2001. 30 423 Artikel

Gaming-Spate an Corsair verkauft

Aus Elgato wird „Eve Systems“: HomeKit-Produkte im Fokus

9 Kommentare 9

Tschüss Elgato. Die mit Videozubehör für den Mac groß gewordene Marke löst sich auf. Das dahinterstehende Unternehmen legt den Fokus künftig voll und ganz auf den Smarthome-Bereich und firmiert fortan als „Eve Systems“.

Die Umbenennung ist konsequent und schafft Klarheit beim Kunden. Seit ziemlich genau drei Jahren steht die HomeKit-Produktreihe Eve im Fokus des Engagements des Unternehmens. Die TV-Sparte hat Elgato vor zwei Jahren an Geniatech abgetreten, jetzt haben die Elgato-Gaming-Produkte mit Corsair einen neuen Eigentümer gefunden.

Eve Systems legt den Fokus auf mit HomeKit kompatible Smarthome-Produkte auf Bluetooth-Basis wie etwa die schaltbare Steckdose Eve Energy oder das drahtlose Thermometer Eve Degree.

Elgato Eve Systems Produkte

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
27. Jun 2018 um 17:19 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    9 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Tester
    2 Jahre zuvor

    Bin mit meinen 4 Elgato Eve Energy Steckdosen sehr zufrieden. Wünschenswert wäre jetzt mehr Konkurrenz zu Philips Hue, die Lampen von Elgato gefallen mir nicht. Gartenleuchten mit Bluetooth 5.0 würde mich sich freuen, aber bitte mit Kabel.

    Uwe
    2 Jahre zuvor

    Steckdosen von Osram kosten die Hälfte, dazu noch eine Zentrale von Magenta. Hier kann man wenn man unberdingt braucht auch Lampen von Phillips mit einbauen. Solange ein Teil der Sachen noch auf Bluetooth läuft ist das wegen der Reichweite schwachsinn

    MemoAnMichSelbst
    2 Jahre zuvor
    Reply to  Uwe

    Osram Steckdosen und HomeKit? Mir hat der Osram Support geschrieben das geht nicht. Die unterstützen nur Zigbee oder wie das heißt.

    Du
    2 Jahre zuvor

    Und Zigbee ist auch das Protokoll der Hue Lampen zur Bridge. Die Bridge kann aber HomeKit aber nur Native für Hue und nicht für Osram, hier muss man zur Zeit den Umwege gehen über die Homebridge.

    Philipp
    2 Jahre zuvor

    Das Zeugs von Elgato is viel zu teuer – 90 Euro für einen Wasserregler der Bluetooth verbaut hat ….
    Hue Go is kleiner, günstiger und heller als die Konkurrenz von Elgato um 90 Euro

    Also entweder die drehen an der Preisschraube oder das wird nix ….

    Fire N
    2 Jahre zuvor
    Reply to  Philipp

    Ich denke, dass das Design und die GUI, also das Feeling über das tatsächliche Nutzverhalten der eve-Devices hinwegtäuschen soll. Ein Produkt zum Ärgern. Wir haben eve energy und eve Room seit langer Zeit im Einsatz. Nur an einer Nachttischlampe setze ich sie ein. Nicht für „schnelle“ Bereiche. Und die Küche kann manchmal geprüft werden, ob die Luft angenehm ist, aber oft genug eben nicht. Tja. Und eine „Warn“-Push-Möglichkeit bei schlechter Luft ist auch nicht möglich. Meh. Ich hab erstmal getestet und mittlerweile die eve-Produkte als Studenten-Projekte (inkl. Dauer-Beta-Phase) abgehakt. Schade, schade.

    Stephan
    2 Jahre zuvor
    Reply to  Fire N

    Ach so, man muss die Luftqualität heutzutage messen und verlässt sich nicht mehr auf die integrierten biologischen Sensoren. Interessanter Aspekt! Vor allem, wenn man darin auch noch Geld investiert, dass sich durch eine begrenzte Haltbarkeit auch entwertet. 22 Jahre zurück gedacht: damals habe ich sehr gerne Wetterstationen gekauft und nach einem Jahr spätestens weggeschmissen. Irgendwie wird man mit dem Alter reifer.

    Traum
    2 Jahre zuvor
    Reply to  Fire N

    Stell dir vor es gibt eine Erfindung die heißt Thermometer. Du benutzt diese zufällig nicht? Dann verlasse dich mal auf deine Biologischen-Sensoren.

    Herbert
    2 Jahre zuvor

    Das geht vielleicht noch ein paar Jahre gut, aber ich denke dass sie sich damit verkalkulieren. Solange sie nur auf BT/WiFi setzen, taugt das überteuerte Zeug nicht wirklich als Alternative zu professionellen Lösungen. Eve-Produkte bleiben einfach nur Spielerei.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30423 Artikel in den vergangenen 7142 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven