ifun.de — Apple News seit 2001. 30 429 Artikel

Ohne Datenverbindung transkribieren

iPad und iPhone: Diktierfunktion mit iOS 13.4 offline nutzbar

37 Kommentare 37

Damit begonnen die Offline-Diktierfunktion auch für deutsche Nutzer vorzubereiten hat Apple bereits mit iOS 9.3. Damals, im Januar 2016, tauchte erstmals ein Beschreibungstext in den Systemeinstellungen auf, der entsprechende Hinweise nicht mehr nur auf Englisch formulierte.

Offline Diktat

Dann passierte jedoch lange Zeit nichts mehr. Anwender, die die Diktierfunktion hin und wieder nutzten (Einstellungen > Allgemein > Tastaturen > Diktierfunktion aktivieren) konnten Texte ohne anliegende Datenverbindung ausschließlich auf Englisch einsprechen.

Dies hat sich zur Ausgabe von iOS 13.4 nun offenbar geändert. Sowohl unter iOS 13.4 als auch unter iOS 13.3.1 informiert Apple inzwischen darüber, dass auch deutsche Diktate ohne Internetverbindung möglich sind.

Leider können wir euch nicht genau sagen, ob Apple den entsprechenden Schalter genau zur Ausgabe von iOS 13.4 oder schon in der Betaphase umgelegt hat – die Offline-Kapazitäten der deutschen Speech-to-Text-Engine sind jedoch neu und überfällig.

Ohne Internetverbindung Diktierfunktion

Mit Dank an iLexer, Kev, Chris und Frank!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Apr 2020 um 19:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    37 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    achenlk
    1 Jahr zuvor

    Cool. Hoffe bald kommt noch Siri. Google kann’s ja auch

    Bionic_Virus
    1 Jahr zuvor
    Reply to  achenlk

    +1

    Alex
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Bionic_Virus

    Seit Siri offline ist, ist die Qualität der Diktate deutlich schlechter geworden! Früher war sie nahezu fehlerfrei!

    Phil
    1 Jahr zuvor
    Reply to  achenlk

    Ja wenigstens Grundfunktionen wären ja mal ein Anfang. Würde mich freuen.

    Micha
    1 Jahr zuvor

    Es wäre toll. Gerade beim Autofahren, ohne Empfang ist es sinnvoll. Ich warte auch immer noch, dass Siri offline funktioniert…

    Antha
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Micha

    Ja auf offline-Siri warte ich auch, verstehe nicht warum Apple das nicht macht… dann wenn ich Siri mal unterwegs gebrauchen könnte, funktioniert es entweder nicht oder macht nicht das was es soll…

    Hugohase
    1 Jahr zuvor

    Stimmt gebt offline. Transkription auch offline möglich, wie es JustPressRecord nutzt. Danke Apple.

    G.Dogg
    1 Jahr zuvor

    warum kann man die Datenübermittlung hierfür nicht generell deaktivieren?!

    day
    1 Jahr zuvor
    Reply to  G.Dogg

    Und genau das ist der Pferdefuss bei der Sache. Offline bedeutet eben nicht, dass Daten nicht übermittelt werden. Schade.

    Snake
    1 Jahr zuvor
    Reply to  G.Dogg

    Ja eben, der Grund warum ich es dann doch nicht verwende.

    vandieck
    1 Jahr zuvor

    Eine sehr unterschätze Funktion, wie ich finde.

    Lernt man ein paar Floskeln zum Diktieren dazu wie,
    „neuer Absatz“, Punkt, Komma … etc., ist die Funktion sehr gelungen.
    Nachbessern, muss man gar nicht sooft, bleibt der Text einfach.

    Zugegeben, was da jetzt anonymisierten an Apple übertragen wird,
    entzieht sich meinem Wissen … aber der Mehrwert ist, für mich, absolut gegeben.

    Gerhard
    1 Jahr zuvor
    Reply to  vandieck

    Was kann denn übermittelt werden, wenn man keine mobilen Daten nutzt?
    Meine Tochter nutzt überhaupt keine mobilen Daten. Weder mobil noch WLAN und freut sich, dass sie ihre SMS jetzt diktieren kann.
    Sie hat mich zufälligerweise heute darauf aufmerksam gemacht.

    Melvin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Gerhard

    Ich kenn natürlich eure Gegebenheiten nicht, aber ein iPhone ohne Internet wirkt ziemlich Overkill.

    vandieck
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Gerhard

    @Gerhard
    Wie alt auch immer ihre Tochter ist, ich sehe das ähnlich.
    Allerdings sollte man nicht vergessen, dass eine SMS auch mobile Daten nutzt.
    Wie auch immer, die Funktion ist sehr angenehm.

    PS.: Gesprochen über die Diktierfunktion.
    Einmal Punkt, als Punkt geschrieben, einmal Komma vergessen.
    Das war’s, an Korrektur.

    Peter
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Gerhard

    @vandieck
    Eine SMS nutzt keine „mobilen Daten“ in diesem Sinne.

    vandieck
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Gerhard

    @Peter
    Naja … man bezahlt halt für SMS.
    Die Technik läuft aber über das Mobile-Netz.

    Mag sein, dass das durch die Cent an Bezahlung, die Übermittlung restriktiver ist.
    Was mir aber etwas sinnlos erscheint, blickt man nicht dahinter.

    heldausberlin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  vandieck

    @vandieck:
    Ich habe leider noch nicht herausgefunden, wie die einzelnen Befehle vernünftig funktionieren. Auf der Apple-Support-Seite wird beschrieben, dass man mit „Großschreibung ein“ die folgenden Wörter mit ersten Buchstaben Schreibt und mit „Großschreibung aus“ das wieder deaktiviert. In meinem Fall wird der Befehl dann aber immer wörtlich ausgeschrieben.
    Und wenn ich „in Großbuchstaben“ diktiere, schreib es zwar das folgende Wort in Großbuchstaben, aber jedes Mal mit dem Wort „in“ davor. Also wohl ein wirklich dämlicher Bug!

    Zudem werden zusammengesetzte Hauptwörter grundsätzlich getrennt und ohne Bindestrich geschrieben. Wenn ich dann z.B. wie oben „Apple Bindestrich Support“ diktiere, schreibt es zwar „Apple-Support“. Aber wenn ich „Apple Bindstrich Support Bindestrich Seite“ diktiere, dann schreibt es „Apple – Support – Seite“.
    Ohne jedes Mal mühsam zu korrigieren, ist die Diktierfunktion im Alltag leider nicht wirklich zu gebrauchen.

    vandieck
    1 Jahr zuvor
    Reply to  heldausberlin

    „@heldausberlin

    Mag daran liegen, dass ich das Teil schon seit ca. 3 Jahren benutze.
    „Es“ weiß, was meine Aussprache meint, kennt scheinbar Nuancen darin.

    Ich hab meinen Mac auch seid 8 Jahren nicht neu aufgesetzt,
    auch wenn ich den Rechner gewechselt habe, duch einen Neukauf.
    Vielleicht funktioniert es deshalb etwas besser bei mir. Punkt. Punkt“

    Edit: nun durch die Tastatur.
    So funktioniert das bei mir. Mag für manche Makulatur sein.
    Ich würde dies schnell ausgebessert haben, anstatt zu tippen.

    heldausberlin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  heldausberlin

    @vandieck:
    Probier mal bitte folgende Diktate:

    „Großschreibung ein so sieht es aus Großschreibung aus“

    und

    „In Großbuchstaben wie“

    Laut Apple (https://support.apple.com/de-de/HT208343) müsste dabei folgendes herauskommen:

    „So Sieht Es Aus“ und „WIE“

    Tut es das bei dir?

    Sirius
    1 Jahr zuvor
    Reply to  heldausberlin

    Statt „In Großbuchstaben“ einfach nur „Großbuchstaben“ sagen. Und bei „Kleinbuchstaben“ genauso.

    heldausberlin
    1 Jahr zuvor
    Reply to  heldausberlin

    @Sirius: Ja, stimmt. Das passt in diesem Fall. Auch wenn Apple offiziell was ganz anderes angibt.
    Zudem klappt das mit Großschreibung/Kleinschreibung (also in Bezug auf den ersten Buchstaben) nach wie vor nicht, mal ganz zu schweigen von den o.g. anderen Punkten.
    Auch waren hier in einem älteren Artikel wieder von ganz anderen Befehlen die Rede. Da scheint Apples linke Hand nicht zu wissen, was die rechte tut. Und das ist wirklich dämlich und hat nichts mit der KI von Siri zu tun.

    SG
    1 Jahr zuvor
    Reply to  vandieck

    Das zählt doch dan zu „Siri und Diktierfunktion“ und für Siri lässt sich das „verbessern“ ja deaktivieren

    Peter
    1 Jahr zuvor

    Überleitung:
    Siri sollte absolute Basisanfragen ohne Internetverbindung lösen können.
    Lauter, leiser, weiter, zurück und Pause zum Beispiel.
    Bei CarPlay, AirPods etc. ist das furchtbar, wenn sie 20 Sekunden rödelt, die Musik noch um 50% reduziert um dann zu sagen „Bitte prüfe Deine Internetverbindung“.

    John Appleseed
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Peter

    +10
    Ja absolut, da warte ich auch schon sehnlichst drauf und sollte normal kein Problem sein.
    Dann könnte man wie du schon sagst lauter, leiser etc Sowie auch Flugmodus ein aus oder wlan, was sonst nicht funktioniert, da Siri sonst die Verbindung verliert.

    Mr-Fly
    1 Jahr zuvor

    Sehr cool.
    Fehlt mir aber auch auf der Watch.
    Dort ist man ohne guten Empfang zum Handy manchmal echt gekniffen und es dauert lange bis der Text umgewandelt ist.

    primetester
    1 Jahr zuvor

    Ein bisschen Off topic aber ich habe eine Frage an die Community: funktioniert bei euch das aktivieren der Sprachsteuerung? Ich habe es auf iPhone 8,XR,Xs versucht aber immer die gleiche Fehlermeldung:
    „Sprachsteuerung kann nicht aktiviert werden. Laden der erforderlichen Dateien fehlgeschlagen. Aktiviere die Sprachsteuerung und versuche es erneut.“

    WebWusel
    1 Jahr zuvor

    Also der Hebel wurde definitiv schon vor ca. 2 Monaten umgelegt für die Offline Diktierfunktion auf Deutsch

    Datenhunger
    1 Jahr zuvor

    Leider hat Apple (absichtlich?) versäumt, eine Option zu ergänzen, die einer Datenweitergabe, sowie Datenanlyse widerspricht. Kombiniert mit der Offline-Funktion wäre das der datensparsamste Weg. Leider hat auch Apple Datenhunger, den sie auf Kosten der Nutzer stillen möchten.

    Peter
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Datenhunger

    Seit 13.2 gibt es die Option/Entscheidung. Siehe dazu den Artikel bei iFUN.

    Datenhunger
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Peter

    @Peter: Welche Option/Entscheidung gibt es seit 13.2? Und was willst du damit zum Ausdruck bringen? Wenn ich der Online-Nutzung grundsätzlich wiedersprechen kann, wie genau würde das funktionieren?

    Scoo
    1 Jahr zuvor

    Habe ich gar nicht gemerkt, dass das mittlerweile.
    Klappt super, wie ich gerade merke.
    Jetzt ist gerade Der Flugmodus drin

    Mic
    1 Jahr zuvor

    Ich würde es begrüßen, wenn die Transkription endlich für voicemail und vielleicht sprachnachrichten zur Verfügung stehen würde

    Christoph
    1 Jahr zuvor

    Eine Frage zur Diktierfunktion: Wenn ich einen Satz diktiere (mit Satzzeichen am Ende), ist das erste Wort des Satzes immer klein geschrieben. Warum ist das so? Kann man das in den Einstellungen ändern?

    Pat
    1 Jahr zuvor

    Und warum klappt das auf dem iPad nicht?

    Steffen
    1 Jahr zuvor

    Auf meinem Iphone 7 ist offline diktieren ausgegraut. auf dem Ipad 2017 hingegen verfügbar.
    Ich vermute es wurde eine Datenbank nicht nachgeladen? Ich habe schon Diktieren deaktiviert, Iphone neu gestartet und wieder aktiviert. Hat leider nicht geholfen. Hat jemand eine Idee oder gar das Problem lösen können?

    Vielen Dank.

    Martin182
    1 Jahr zuvor

    Hallo zusammen,

    vielleicht hat wer dasselbe Problem von euch, wie ich.

    Seitdem Update 13.4 (iPhone X) habe ich folgende Probleme:

    -Lautsprecher in der „Hörermuschel“ auf vollster Lautstärke nicht mehr verständlich (sehr sehr leise). Kann nur noch mit Kopfhörern oder Lautsprecher telefonieren

    -dauerhaftes Hintergrund Rauschen und sehr leise Stimme bei Aufnahme von Sprachnachrichten in iMessage. WhatsApp, Instagram und co. funktionieren einwandfrei

    -Siri auf Knopfdruck reagiert zwar auf Aktivierung mit Betätigung der Seitentaste, aber Siri macht nix, reagiert nicht auf Stimmen oder führt „Befehle“ aus

    Leider hatte ich diese Fehler auch schon beim 6S und dem 7er.

    Hat wer Erfahrung mit der Problematik und vielleicht ein Lösungsvorschlag.

    Danke im Voraus :)!

    mac
    1 Jahr zuvor

    Also bei mir geht es einfach nicht: Sobald ich Mobilfunk und WLAN ausschalte, sind keine Sprachen mehr verfügbar, und das Mikro auf der Tastatur ist grau. Was mache ich falsch?

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30429 Artikel in den vergangenen 7143 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven