ifun.de — Apple News seit 2001. 38 373 Artikel

Mit der neuen App-Version

ARTE Mediathek integriert gemeinsames Streamen mit SharePlay

Artikel auf Mastodon teilen.
7 Kommentare 7

Mit der ARTE Mediathek unterstützt jetzt auch die offizielle App des deutsch-französischen Gemeinschafts-TV-Projekts Apples SharePlay-Funktion zum gemeinsamen Streamen.

Die Neuerung steht mit der aktuellen Version 5.27.2 der für iPad und iPhone optimierten Anwendung zur Verfügung und erlaubt das gemeinsame Ansehen von über die ARTE-App bereitgestellten Inhalten während eines FaceTime-Telefonats.

Arte Shareplay

Wie bereits von anderen SharePlay-Integration wie etwa Disney+ bekannt, wird für die Funktion ein aktiver FaceTime-Anruf vorausgesetzt. Die App erkennt dies und stellt ihren Nutzern beim Start eines Videos dann frei, die Wiedergabe nur auf dem einzelnen Gerät oder gemeinsam mit dem FaceTime-Partner über SharePlay zu starten. Hierfür wird vorausgesetzt, dass die ARTE-App auch auf den weiteren Geräten installiert ist. Maximal können derzeit 32 Nutzer an solchen SharePlay-Sessions teilnehmen.

06. Jan 2022 um 12:18 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich hoffe sehr, dass dies der Startschuss auch für die Apps von ARD und ZDF, vielleicht sogar Joyn ist, um SharePlay auch zu integrieren, wobei bei letzteren wahrscheinlich die Integration der Werbung ein Problem werden könnte!

  • Ich verstehe den Sinn von SharePlay nach wie vor nicht oder sagen wir, ich kann den Nutzen nicht nachvollziehen. Beide Parteien benötigen die jeweilige App, die geteilt werden soll. Nun verbindet man sich über FaceTime, um dann synchron einen Film, eine Serie oder andere Inhalte zu starten. Was bringt mir das dann? Ich möchte dann doch den Inhalt schauen und nicht noch FaceTime offen haben und mich unterhalten. Oder geht das anderen Leuten anders? Was ist der Unterschied dazu, wenn man sich ganz ohne FaceTime und SharePlay den Sinhala anschaut und danach darüber spricht?

    • bist du mit irgendjemandem (evtl. vor corona) mal ins kino gegangen? lautet die Antwort ja, frag dich mal warum. dann hast du die daseinsgründe für share play. man will die reaktionen der anderen mitbekommen, fragen, wenn man was sinnhaft nicht versteht, sich mit anderen über das ende aufregen etc. da kommt das live über share play besser, als ne liste über sachen während dem film anzufertigen, über die man nachher reden möchte.

  • Ich hätte auf Shareplay locker verzichten können, wenn dadurch die Probleme mit iPhone App-Einfrieren, Apple TV 4K -Hängern und massiven Problemen mit den Homepod minis seit dem 15.2er-Update ausgeblieben wären.

    Hoffe, bei Apple steht in Kürze mal wieder Endkunden-Zufriedenheit und Softwarequalität auf der Agenda, was derzeit sicher nicht der Fall ist. Die Apple Community füllt sich mit unzufriedenen Kunden und deren Probleme mit 15.2er-Updates. Unmöglich, was Apple einem da derzeit zumutet.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38373 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven