ifun.de — Apple News seit 2001. 25 180 Artikel
Günstiges Smarthome von Xiaomi

Aqara HomeKit-System im ersten Test

54 Kommentare 54

Das mit Apple HomeKit kompatible Smarthome-System der Xiaomi-Tochter Aqara soll in Kürze auch in Europa erhältlich sein. Wir haben bereits einen ersten Blick darauf geworfen und sind durchaus angetan.

Kernstück des Ganzen ist der Aqara-Hub. Ähnlich wie wir es von Philips Hue oder IKEA kennen, ist nur der Hub selbst HomeKit-zertifiziert und dient als Mittelsmann für die Anbindung verschiedener Schalter und Sensoren. Zu den für die HomeKit-Anbindung zugelassenen Produkten gehören derzeit diverse Schalter, Bewegungsmelder, Tür-Fenster-Kontakte, Raumklimasensoren, Wassermelder oder ein Türschloss.

Aqara Homekit Hub

Der Aqara-Hub selbst ist nicht einfach ein weiteres Kästchen, das irgendwo hinter einen Schrank genagelt werden will, sondern wird direkt in eine Steckdose gesteckt und fungiert gleichzeitig als Nachtlicht. In Apples Home-App wird der Hub daher auch als Lampe angezeigt und kann mit Blick auf die Lichthelligkeit und -farbe konfiguriert werden. Zudem lässt sich über die App des Herstellers ein Zeitplan für die Lichtfunktion festlegen, alternativ kann der Hub auch als HomeKit-Lampe in Routinen der Home-App eingebunden werden.

Aqara Hub Home App

Der Hub ist auch mit einem Lautsprecher ausgestattet. Die Lautsprecherfunktion wird allerdings nicht von HomeKit übernommen, sondern steht ausschließlich im Zusammenhang mit der Nutzung über die Aqara-App zur Verfügung. Beispielsweise für die Sprachausgabe von Systemmeldungen.

Die HomeKit-Anbindung geht schnell und glatt durch Einlesen eines QR-Codes von der Hand. Wir haben dies mit der Aqara-App erledigt, weil diese auch für das Einbinden weiteren Zubehörs nötig ist. Die App lässt sich für diese Zwecke ohne Anmeldung nutzen, bietet aber in Verbindung mit einem Account beim Hersteller Zusatzfunktionen etwa im Bereich Automation.

Aqara Wassersensor Homekit

Der Aqara-Hub verbindet sich über WLAN mit den Hausnetz, die Verbindung zu den Zubehörgeräten erfolgt über das Zigbee-Protokoll mit dementsprechend großer Reichweite und flotten Reaktionszeiten.

Die Aqara-Sensoren sind allesamt sehr kompakt und machen einen erfreulich hochwertigen Eindruck. Die Stromversorgung läuft über Knopfzellen. Das Hinzufügen zum Hub geht mit wenigen Schritten in der Aqara-App vonstatten, anschließend sind diese sofort und in vollem Umfang in die Home-App bzw. euer HomeKit-Setup eingebunden.

Aqara Sensoren

Mit Spannung erwarten wir nun den Marktstart von Aqara in Europa und damit verbunden die hiesigen Preise. Als China-Import ist das Zubehör derzeit verboten günstig, die meisten Sensoren sind bereits für rund 10 Euro erhältlich.

Mittwoch, 26. Sep 2018, 21:09 Uhr — Chris
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann man denn den China Import hier problemlos nutzen ?

  • Weis einer wann es denn jetzt endlich offiziell in Europa erhältlich sein wird? War nicht irgendwie September oder Oktober angedacht?

  • Mein Hub kam Anfang letzte Woche an. Mit Wassersensoren – beruhigend, weil ich erst vor vier Wochen einen großen Wasserschaden hatte. Man kann dem Hub beibringen, dann als Sirene mit verschiedenen Tonvorgaben einen Höllenlärm zu machen. Sehr gut.
    Leider gelang es mir nicht, den kleinen Wireless Schalter in Betrieb zu nehmen. Der wäre super als kleiner Schalter für den Nachttisch. Laut Aqara-Support soll das mit dem offiziellen Europastart dann funktionieren.
    Die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensoren werden zuverlässig in der Home-App angezeigt und die Türkontakte ebenfalls.
    Ich hoffe, die bringen noch mehr zu diesen Preisen auf den Markt!

    • Nachtrag: bestellt hatte ich sowohl über GearBest als auch AliExpress. Preislich keine großen Unterschiede, aber GearBest bin ich eher gewohnt.

      Und wer sich jetzt darüber aufregen mag, daß wir in China einkaufen: das machen Apple und Co. ja nun seit vielen, vielen Jahren und verkaufen es uns dann teuer. Schön, daß wir das nun mit Apps wie Joom auch machen können. Vier (4) Fusion-Klingen für einen Euro! Ich kann mir nicht vorstellen, daß P&G die teurer einkaufen :-)

    • Hi, finde den Hub bei Gearbest leider nicht. Gibt’s denn da noch?

      • Nee, ich hab meinen vergangene Woche bei Ali bestellt. Bei Gearbest gibt es nur den einen oder anderen Sensor.

      • Update: am 24.09. bestellt, am 25.09. verschickt und heute, 05.10. kam das Gateway per Einschreiben per Post. Überraschend schnell (Ali sagt 15.10.-05.11.). Gareway hat CE-Zeichen, deklariert mit 5$ Wert (Charger) und ließ sich problemlos in HomeKit einbinden

      • Hallo Stiff,
        darf ich fragen welche Versandart du gewählt hast.

      • Klar, das war wie so oft mit „AliExpress Standart Shipping“ und der Shop ist „Mijia Store Store“.

  • Smart wäre es, wenn man eine wirkliche Oberfläche für die Automatisierung hätte – in der Home App ist das richtig kompliziert wenn man etwas anderes als eine Ereignis löst eine Aktion aus bauen möchte.
    Beispiel : Licht in Gästetoilette anschalten automatisieren auf Basis Kontakt an Tür.
    Es gibt 4 Zustände (Tür auf und Licht aus, Tür zu Licht an, …). Jetzt noch zusätzlich die Helligkeit und Abwesenheitserkennung und dann ist das für Home unübersichtlich kompliziert. Man kann keine Regeln auf Gruppen definieren (Für alle Rollos … Nothalt bei Fenster auf) oder die Historie der Events sehen.
    Zum Smarthome ein weiter Weg – ich hoffe HomeKit ist keine Sackgasse.

  • Hört sich gut an… wenn hier verfügbar, wird’s gekauft u. ausprobiert!

  • Schade, dass sie nicht über Alexa gesteuert werden können.

  • Und wie steht es mit der Sicherheit ? Sobald ich mich mit der Aqara App anmelde haben die ja meine Daten und Zugriff oder ?

  • Ich hoffe mal das darüber dann auch der Xiaomi MiRobot steuerbar sein wird. Das wäre genial!

    • Den kann man mittels Raspberry PI und ioBroker bereits via HomeKit und Siri steuern, zudem das deutsche Sprachpaket aufspielen. Läuft bei mir seit 2 Monaten.

  • Ich möchte auch gerne in den Bereich Smart Home einsteigen, bin aber ehrlich gesagt völlig überfordert mit den ganzen Bridges und deren (In-)Kompatibilität untereinander und zu Homekit.
    Man hat das Gefühl, dass man sich entweder 5 Gateways an den Router klatschen muss, oder man entscheidet sich für das System eines Herstellers mit allen Vor- und Nachteilen.
    Gibt es irgendwo vernünftige Guides, wo man sich einlesen kann und anhand dessen man den Einstieg leichter hinbekommt?

    • So wie du vermutest ist es leider auch. Entweder ein System mit den vor und Nachteilen. Oder verschiedene Bridges.

      Einen guten Einsteiger guide kann ich leider auch nicht. Jedoch ist man mit dem System (Licht) von Hue gut bedient für den Anfang.

      Vorteil von Bluetooth Systemen ist dass man oft keine Hersteller-Bridge braucht sondern ein Apple TV schon ausreicht.

    • Mich nervt das auch. Zumal Koogeek ja zeigt, dass es auch ohne geht. Somit kann ich dir derzeit Koogeek empfehlen. Die Steckdosen funktionieren hervorragend. Und man braucht dazu weder Hub noch App.

      • Bei mir funktionieren die Steckdosen leider gar nicht hervorragend, dauernd Verbindungsabbrüche, momentan liegen sie in der Schublade, weiß leider nicht wieso weshalb warum die Verbindungsabbrüche sind?!
        Wenn die dunklen Tage jetzt kommen werde ich mich evtl noch einmal mit den Steckdosen auseinander setzen!

    • openHAB wäre da eine Möglichkeit einige SmartHome-Systeme zu bündeln. Ich versuche dies aktuell, wobei es mit verdammt viel Lesen u. Zeitaufwand verbunden ist. Macht aber an sich von der Bedienung her, einen vernünftigen Eindruck.

      • Ich bin mittlerweile von FHEM auf Home Assistant ungestiegen, meines Erachtens sehr viel komfortabler und umfangreicher als OpenHAB.

    • Wenn du dir einen Gefallen tun möchtest und echtes Smarthome machen möchtest, dann schau dir Homematic an. Hier das ist Spielerei.

      • Homematic ist an sich ein super System, insbesondere wegen der Vielzahl unterstützter Geräte … wäre da nur nicht der Zwang denen ihre Server zu nutzen.

      • Hä? Musst du doch gar nicht. Ich habe über das iPhone VPN Zugang über die fritzbox. Funzt einwandfrei. Da muss man gar keinen fremden Server nutzen. Genau das ist der Vorteil von Homematic.

  • Ich würde da tatsächlich warten bis zum Marktstart. Wenn das dann echt so günstig ist dann da zuschlagen. Phillips ist klasse aber eben auch teuer. Das hier ist eine gute Alternative.

  • Ich frage mich wann es Xiaomi endlich schafft in Deutschland zu starten? Die sind fast überall gestartet, außer bei uns.

  • Für mich die absolute Revolution in Sachen Homekit. Preislich unschlagbar!

    Ich habe mir den Hub direkt aus China bestellt und bin soweit ganz zufrieden.
    Leider werden erstmal nur wenige Aqara-Aktoren unterstützt.
    Schön wäre, wenn zukünftig (wie angekündigt) auch die Kameras über den Hub mit eingebunden werden können. Ich habe mittlerweile alles an Sensoren bei mir zu Hause und bin von der Qualität absolut überzeugt. (laufen seit einem Jahr ohne Ausfälle – vorher an dem alten Aqara Hub, den ich mittlerweile verkauf habe, da nicht Homekit fähig)

  • Wenn man etwas mehr möchte – iobroker Software auf einem pi. Kontrolliert mein Zuhause. Dazu nutze ich Alexa, oder Siri. Hab noch nicht so viel angelegt aber mein xiaomi roborock (sweep one s50) kann ich nicht nur starten und stoppen… ich kann ihm spezifische Aufgaben sagen: mache die Küche sauber, das Büro oder zb essbereich. Iobroker startet scenen für mich wie Kino: Lichter dimmen, Leinwand runter, Verstärker an etc etc… das kann logitech harmony alleine, aber Sprachsteuerung find ich cool, und ohne verschiedene Skills und deren trigger-wörter.

  • Ich habe auch das HUB seid ein paar Tagen am laufen. Ich kann aber leider mit dem Temperatur Sensor keine Automation in der Apple Home app erstellen ( sprich Luftfeuchtigkeit über bestimmten Wert= Benachrichtigung) kann jemand helfen?

    • Das geht leider nur vernünftig mit der eve App. Die Automation muss auch aus drei Schritten bestehen. Z.B. Temp fällt unter 20 grad, Steckdose hat Strom, schalte die Steckdose aus.

  • Endlich mal erschwingliches SmartHome – sehr verlockend.

    Was mich etwas hemmt, ist der Gedanke, dass wir zunehmend uns selbst (ich hab die Xiaomi MiBand am Arm) und unser ganzes Haus verwanzen.

    Das was die Geheimdienste früher mit viel Aufwand und Geschick machen mussten, machen wir nun alle freiwillig und selber.

    Zudem lassen wir nicht nur die deutschen rein, sondern die ohnehin schon sehr neugierigen Chinesen.

    Man kennt ja den gläsernen und mittlerweile komplett kontrollierbaren/steuerbaren Ottonormalchinesen in China.

    • Ja die Preise sind tatsächlich verlockend aber das ganze Zeug muss Lokal oder auf eigenen Servern laufen ansonsten braucht man sehr viel Vertrauen in den Hersteller egal woher er kommt. Ich kann deine Befürchtungen vollkommen nachvollziehen denn das hält mich auch von Kauf ab.

  • Ist eine Alexa Anbindung möglich?

  • Wie lange halten denn die Batterien in den Sensoren? Wenn man seine 20 Fenster und Türen damit ausgestattet hat und statistisch jede Woche irgendwo eine Batterie wechseln muss, ist das nicht nur nervig, sondern auch noch teuer.

    • Hab es seit einem Jahr in Betrieb, alle noch zw. 75 und 85%.

      • Das hört sich ja gut an. Bei den Eve Produkten geben die teilweise nur 3 Monate Batterie Laufzeit an. Habe es deswegen mit Eve nie versucht.

    • Ich hatte einen Eve Fenster/ Tür sensor….leider ist die Reichweite über Bluetooth für meine Zwecke absolut unbrauchbar. Die Xiaomi laufen, wie die Philips Hue auch, über den Zigbee-Standard und dieser ist Bluetooth um Längen überlegen.

  • Ich habe seit heute den Hub bekomme ihn aber nicht verbunden jemand ne idee? Das gelbe blinken geht sehr schnell wieder aus… als würde sich der Hub abschalten…

  • Bei der Beschreibung steht immer nur was von zigbee. Ist die aktualisierte Variante HomeKit kompatibel? Weiß das jemand?

  • Ist es denn ein eu Stecker oder irgendwas anderes?

    • Kein eu Stecker …. das Eu hub soll 2019 kommen, bestimmt mit Aufschlag … ansonsten ein flacher adapter von Hama kostet ca. 8 Euro

      Aber viele haben ja eh den Xiaomi Staubsauger und kann somit in der App hinzugefügt werden…

  • Hy,ich habe seit einer Woche den HUB und verzweifle an der Anbindung nein es Samsung S9. DasInternet habe ich auf die 2,4 Frequenz gestellt,leider verbindet es sich trotzdem nicht.
    Main Land ist China, was kann ich sonst noch tun?
    Wenn ich verbinden will dann wird aus dem gelben blinken ein blaues blinken und in diesem verbindungsmodud bleibt es für 70 Sekunden bevor es dann sagt das esvnivht klappt.
    Irgendwer nen Tipp fpt mich? Vielen dank für eure hilfe

  • Kann jemand Aqara mal anfragen, wann der EU Stecker kommen wird? Finde keine Info :/ ohne CE Zeichen ist das schon doof in der Versicherung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25180 Artikel in den vergangenen 6326 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven