ifun.de — Apple News seit 2001. 37 983 Artikel

Vorstellung auf WWDC verschoben

Apples „Wunderbrille“ soll jetzt erst im Juni erscheinen

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Wenn ihr gespannt darauf seid, wie ein Mixed-Reality-Headset von Apple aussieht und vor allem auch wissen wollt, was man damit tun kann, müsst ihr euch weiter gedulden. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg berichtet, dass Apple die Vorstellung der Brille auf den Monat Juni verschoben hat und beruft sich dabei auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Ursprünglich habe Apple die Einführung der neuen Produktkategorie bereits für April im Kalender stehen gehabt. Jetzt laute der Plan, das Headset im Juni im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC vorzustellen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung war wohl einmal mehr die Tatsache, dass sich die Produktneuheit sowohl mit Blick auf die Hardware als auch softwareseitig noch nicht marktreif präsentiert und diverse Probleme ausgebügelt werden müssen.

Tim Cook

Noch viele Fragezeichen

Die Spekulationen um ein Apple-Headset begleiten uns ja inzwischen seit Jahren und damit verbunden stellt sich immer wieder auch die Frage, welchen Anwendungsbereich Apple für das neue Gerät vorsieht. Mittlerweile deutet alles darauf hin, dass Apple selbst hier ebenfalls noch ein Stück weit Erfahrungen sammeln will. In den zumindest teilweise aus seriösen Quellen stammenden Berichte diesbezüglich ist die Rede von einem Mixed-Reality-Headset, dass dann wohl die allgemein als „Augmented Reality“ bezeichnete erweiterte Realität mit einem vollständig künstlich erzeugten virtuellen Umfeld vermischen beziehungsweise beide Anwendungsbereiche unterstützen soll.

Während es bislang an Beispielen für konkrete Anwendungszwecke mangelt, ranken sich um die Optik und Funktionsweise des Geräts teils wilde Geschichten. So war schon die Rede von einem vom Anwender weggerichteten Bildschirm, der anderen Personen den aktuellen Gesichtsausdruck des Trägers der Apple-Brille vermitteln soll und ein am Gürtel getragener Zusatzakku soll für längere Laufzeiten sorgen.

WWDC als Ideenpool?

All diese Ungewissheiten vor Augen könnte die Apple-Entwicklerkonferenz in der Tat wohl den besten Rahmen für eine derartige Produktpräsentation abgeben. Es scheint zumindest so, als könne es nicht schaden, wenn das Ökosystem der bereits für Mac und iOS-Geräte aktiven App-Entwickler hier noch ein paar attraktive Anwendungsmöglichkeiten für ein solches Produkt beisteuert. Die bisher im Rahmen der Spekulationen genannten Anwendungszwecke wie Mails abrufen, surfen oder fernsehen klingen zumindest in unseren Ohren noch deutlich zu dünn für ein Gerät, dessen Verkaufspreis voraussichtlich deutlich über den Kosten für das größte iPhone-Modell liegt.

16. Feb 2023 um 06:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Präsentieren und erscheinen ist seit neuestem identisch?

  • Einen so frühen Start halte ich für Unwahrscheinlich. Man sollte den Entwicklern schon etwas mehr Zeit geben.

  • Auch ein guter Ansatz. Immer kurz bevor es ernst wird einfach behaupten, nach den Insiderinfos wurde es kurzfristig verschoben. So kann man sich als wichtig hervortun ohne verbindlich zu sein.

  • Im Juni welchen Jahres? Zusammen mit dem TV von Apple und dem Auto?

  • Ich freu mich schon auf die Zeiten, wenn alle Menschen mit so einem Headset, gefangen in ihren eigenen Realitäten, rumrennen, aber deren Haustiere dann immer noch den Gesichtsausdruck von Frauchen oder Herrchen dank nach außen gewandtem Bildschirm deuten können.

  • Ich hab euch mal die Arbeit für die kommenden Artikel zum Thema dieses Jahr abgenommen :)

    • Apples „Wunderbrille“ soll jetzt erst im Juli erscheinen
    • Apples „Wunderbrille“ soll jetzt erst im August erscheinen
    • Apples „Wunderbrille“ soll jetzt erst im September erscheinen
    • Apples „Wunderbrille“ soll jetzt erst im Oktober erscheinen
    • Apples „Wunderbrille“ soll jetzt erst im November erscheinen
    • Apples „Wunderbrille“ soll jetzt erst im Dezember erscheinen

    Nichts zu danken :)

  • Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Oder etwas ganz anders.

  • Ergibt für mich eher Sinn. Sollte das Gerät anfangs nicht sogar eher für den professionellen Einsatz gedacht sein als für Ottonormalverbraucher? Weil die WWDC sich an Entwickler richtet passt diese Veranstaltung eher zu dem Produkt.

  • Zusammen mit dem AirPod Max ergibt es dann den ultimativen Swombie.
    Auch sehe ich schon die Hipster auf ihren albernen E-Rollern in ihren „angesagten“ Stadtvierteln vor meinem inneren Auge damit rumgurken.
    Als weiblicher Teenager würde ich da auch depressiv werden.

    • Das ist doch nichts anderes als die ganzen Untergangsszenarien aus den 60er, 70er, 80er und 90er, bei denen irgendwelche selbsternannten Experten zu jeder technischen Erfindung den Weltuntergang heraufbeschworen haben. Langsam wird es langweilig.

  • Und dann ? Welche Infrastruktur gibt es drumherum? Was kann man damit dann genau machen ? Es ist doch quasi ein Nischenprodukt.

  • Apple Care dazu beinhaltet dann direkten Zugang zu Neurologen und Orthopäden.

  • Irgend wie seltsam, wie diese Gerüchte immer als Tatsachen dargestellt werden. Apple hat noch nie irgendwas über dieses angebliche neue Produkt gesagt und was wann auf irgendwelchen internen Kalendern gestanden haben soll und jetzt nicht mehr, ist reine Spekulation.

  • Habt ihr hier alle schlecht gefrühstückt? Entspannt euch mal. Diese erzwungene und unnötige Nörgelei in den Kommentaren in letzter Zeit ist echt anstrengend. Raus in die Sonne mit euch :)

  • Es gibt nichts zu nörgeln, da ja nichts angekündigt wurde. Es ist wie überall dieser „wohl“ Journalismus. „Es ist wohl gesagt worden, es wird wohl kommen, etc. . Keine Fakten, nur am Schreibtisch ausgedachte Hirngespinste.

    • Nein, es sind nicht alles Hirngespinste. Es gibt durchaus Quellen, die sich als wahr erweisen und dann später plötzlich nicht mehr wahr sind. Und manche verbreiten tatsächlich Hirngespinste wie oft die Computerbild. Für uns Leser ist das leider oft nicht unterscheidbar und müssen leider bei Gerüchten immer wieder damit rechnen, dass ehemals vertrauenswürdige Quellen plötzlich nicht mehr vertrauenswürdig sind (oder umgekehrt). Uns Lesern bleibt nur sich von Informationsquellen fern zu halten, die in der Regel falsch sind wie die Computerbild. Oder man ignoriert fortan alle Gerüchte und Informationsquellen, die Gerüchte als Fakten darstellen, wie Computerbild dies oft macht.

  • Angekündigt war eine Eierlegende Wollmilchsau, bekommen habe ich einen hartnäckigen Bug (ios 16.3)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37983 Artikel in den vergangenen 8211 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven