ifun.de — Apple News seit 2001. 30 425 Artikel

Auch Apple TV darf versichert werden

AppleCare+: Änderungen im Kleingedruckten der Zusatzversicherung

33 Kommentare 33

Apple hat Änderungen bei den Bedingungen der Zusatzversicherung AppleCare+ vorgenommen, die zwar in einem Support-Dokument notiert wurden, das sich an Kunden in Deutschland, Australien, Kanada, Japan, Großbritannien und den Vereinigten Staaten richtet, die wichtigste Neuerungen vorerst aber ausschließlich in den USA einführt.

Apple Care Monatspolice

Mac-Versicherung erstmals länger als 36 Monate

Hier wird Apple erstmals die weitere Versicherung von Macs nach Ablauf der bislang maximalen Versicherungszeit von 36 Monaten zulassen. Amerikanische Kunden des Unternehmens können ihre Macs nach Ablauf des vorausbezahlten AppleCare+-Tarifes mit einer weitere Jahresabdeckung versichern. Voraussetzung ist, dass noch keine 30 Tage seit dem Ablauf der zuvor genutzten Versicherungspolice verstrichen sind.

Anwender, die ihre Macs über eine der Monatspolicen von AppleCare+ versichert haben, können diese nun ebenfalls über den Zeitraum von 36 Monaten hinaus weiter laufen lassen.

Die Monatspolicen lassen sich seit Herbst 2020 für viele Apple-Produkte auch in Deutschland erwerben und laufen als flexibles Versicherungs-Abo so lange Anwender dies wünschen.

Preise Apple Care Versicherung

Zur Erinnerung: Die Zusatzversicherung AppleCare+ ist dafür da Schäden und Defekte an euren Produkten abzudecken, die nicht unter Apples Standard-Garantie fallen. Die Versicherung soll also vor allem die finanziellen Belastungen abfedern, der zum Berichtigen von Alterserscheinungen und selbst verursachte Problemen an Apples Produkten fällig werden.

Auch Apple TV darf versichert werden

Seit Vorstellung des Apple TV 4K erlaubt Apple neuerdings auch die Versicherung der Set-Top-Box zum Pauschalpreis von 29 Euro für einen Zeitraum von bis zu 3 Jahre. Im Preis sind bis zu zwei Reparaturen binnen 12 Monaten inklusive, für die allerdings eine Zusatzgebühr von jeweils 15 Euro zu entrichten ist.

Applecare Appletv

Alles Vertragsunterlagen lassen sich mit Stand 20. April 2021 hier einsehen:

22. Apr 2021 um 12:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Bitte nicht
    21 Tage zuvor

    Habe ich schon bei meine XS Max gemacht

    dsmobil
    21 Tage zuvor

    Wer braucht denn sowas ? Garantie hin – oder her: die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren reicht doch vollkommen aus.

    mcm23
    21 Tage zuvor
    Reply to  dsmobil

    Schön, wenn man der Mittelpunkt des eigenen Universums ist und inklusive „Sonne“ sich alles um einen herumdreht, nicht war…

    willow
    21 Tage zuvor
    Reply to  mcm23

    „wahr“, wenn schon.

    Ragnar
    21 Tage zuvor
    Reply to  dsmobil

    Nein, reicht nicht. Im Falle eines Unfallschadens nützt dir die Gewährleistung herzlich wenig. Und bei Apple Care+ können innerhalb von 12 Monaten gleich zwei solcher Schäden beglichen werden. Und nochwas, Gewährleistung ist ungleich Garantie. Wenn du nach Ablauf der einjährigen Herstellergarantie von Apple ein Problem hast, kann der Händler bei dem du das Gerät gekauft hast (ja, und nur da gilt die Gewährleistung) eine Beweisumkehr vor dir einfordern – sprich DU musst beweisen, dass das Problem bereits BEI AUSLIEFERUNG vorhanden gewesen ist, mit einem Gutachten. Und nur dann ist deine Reparatur kostenfrei.
    Die Beweisumkehr gilt übrigens bereits nach einem halben Jahr nach Kauf, es sei denn, der Hersteller hat eine FREIWILLIGE Garantie auf das Gerät (ja, die ist freiwillig und nicht vorgeschrieben). Dein Händler kann dir also eine lange Nase drehen und dich fortschicken. Wenn du jedoch bei Apple direkt kaufst, wird dort Garantie wie Gewährleistung gehandhabt, da kommt man dir also gut entgegen.
    Du solltest also ganz genau checken wo du kaufst – Gewährleistung hilft dir nicht.

    nubie!
    21 Tage zuvor
    Reply to  Ragnar

    Danke. Endlich jemand, der das verstanden hat. „Daumen hoch“

    Marcus
    21 Tage zuvor
    Reply to  Ragnar

    Naja Garantie wie Gewährleistung stimmt ja nicht bei Apple. Garantie ist im Normalfall ja nur 1 Jahr ;-)

    CrissGross
    21 Tage zuvor
    Reply to  Ragnar

    Für Garantie gibt es keinen „Normalfall“. Sieht dein Vorredner, der hat gänzlich Verstanden.

    Ragnar
    21 Tage zuvor
    Reply to  Ragnar

    Nope. Bei Apple direkt gekauft und wenn du der Erstkäufer bist, wird die Gewährleistung kulanterweise wie Garantie ausgelegt. Ist bei mir bisher immer so gewesen.

    Ralf
    21 Tage zuvor
    Reply to  Ragnar

    Und vergesst nicht den Austauschservice. Du bekommst ein 2. Gerät, sei es Garantie oder Unfall zugesendet. Kannst alles entspannt übertragen und danach das Defektgerät zurück. Lass mal das Telefon theoretisch kurz vor dem Verkauf tauschen. Das kannst Du als Neuwertig verkaufen und geht besser weg. Den Rest der Versicherung kannst Du auch auszahlen lassen. Da ist das Einsenden ohne Care+ natürlich viel angenehmer. 1 Woche ein Leihsmartphone und im Defektfall vergiss mal nicht die günstigen Face ID’s. Mein iPad pro 2018 hätte im Januar so 490€ gekosten. So jetzt 49€ plus die Care+ Pauschale. Kurz vorher hatte ich auch einen Defekt. Daher kamen in einem Monat sogar 2 Tauschgeräte zu mir.

    John.W
    21 Tage zuvor

    Ich muss sagen, ich liebe Apple Care+.
    Gerade wenn man zwischen den USA und DE hin und her pendelt ist es einfach angenehm wenn mal etwas passiert. Dazu sind die Preise meiner Meinung nach auch mehr als in Ordnung.
    Bei mir sind soweit möglich inzwischen alle Geräte damit versichert.

    Jürgen
    21 Tage zuvor

    Hätte ich letztes Jahr brauchen können. Das MacBook Pro 2017 ist wohl äußerst empfindlich, zuerst ein Speicherfehler, da fest aufgelötet das komplette LogicBoard tauschen lassen, gerade noch so über AppleCare abgedeckt. 5 Monate später SSD ausgefallen, nicht mehr in den 3 Jahren. Da SSD aufgelötet, LogicBoard tauschen lassen, 900 Euro.

    So ein teures Gerät möchte ich schon 4 Jahre nutzen und würde eine Garantieverlängerung durchaus in Betracht ziehen. Natürlich weiterhin weit abgeschlagen von der Konkurrenz ist Apple bei den Reparaturleistungen selbst. Kein vor-Ort-Service, auch nicht gegen Aufpreis, und Reparaturzeiten bei Macs von teilweise 2-4 Wochen sind einfach nicht zeitgemäß.

    Ragnar
    21 Tage zuvor

    Apple Care+ ist wirklich sehr zu empfehlen, es gibt keine Versicherung wo man SOFORT Hilfe erhält. Habe ich einen Schaden rufe ich bei Apple an oder geh in einen Store und mir wird sofort geholfen. Bei anderen Versicherungen muss ich das Gerät unter Umständen erst einsenden oder einen Antrag stellen, was teilweise Wochen dauern kann. Wir es repariert, haben etliche Versicherungen ihre eigenen Werkstätten mit teils zweifelhaften Ersatzteilen die oft nicht einmal Originale sind.

    cHaOsStyle
    21 Tage zuvor

    Hatten bei uns nur ein Fall wo wir es gebraucht hätten, Selbstverschuldeter Displaybruch (330€) beim iPhone XS bei 230€ + 30€ muss es schon 2 mal runterfallen das es sich richtig lohnt … wir hatten noch ein defekten Homepod, der wurde aber weil er innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung war getauscht (compustor) …

    Jasko_Tabasko
    21 Tage zuvor

    Hatte mit AppleCare+ bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Natürlich ist das teurer als eine unabhängige Versicherung, aber man bezahlt eben auch für den „Service“. Vor Ort wird das Gerät direkt ausgetauscht, je nachdem wie das mit dem Termin klappt, ist das eine Sache von 30 min.

    Midian
    21 Tage zuvor

    Mal eine blöde Frage. Warum gibt Apple in Deutschland nur ein Jahr Gewährleistung und nicht 2 (gesetzlich) und warum müssen Samsung etc. 2 Jahre wie üblich Gewährleistung geben ? Es wird doch beides im Ausland produziert.

    Midian
    21 Tage zuvor
    Reply to  Midian

    Ich meine Garantie sorry :)

    Flo
    21 Tage zuvor
    Reply to  Midian

    Garantie ist eine freiwillige Hersteller Leistung. So einfach ist das.

    Ragnar
    21 Tage zuvor
    Reply to  Midian

    Zwei Jahre Gewährleistung ist immer drauf – es se denn, du kaufst Business to Business. Dann ist die Gewährleistung nicht vorgeschrieben.
    Was du meinst ist Garantie und die ist rein freiwillig. Die Gewährleistung bringt die ab einem halben Jahr nach Kauf reichlich wenig – denn dann kommt es auf die Kulanz des Verkäufers an.

    Chasper
    21 Tage zuvor

    Greift AppleCare+ beispielsweise auch beim iPad bei rein optischen Schaden z.B.: Delle/Kratzer im Rahmen?

    Jasko_Tabasko
    21 Tage zuvor
    Reply to  Chasper

    Würde mich auch mal interessieren, ob Apple dabei festlegt ab wann der Schaden „groß“ genug ist.

    hotrs
    21 Tage zuvor
    Reply to  Chasper

    Im Apfeltalk Forum gibt es gerade einen Faden, wo der Austausch einer Apple Watch mit Kratzern trotz Apple Care verweigert wurde.

    Reine optische Beschädigungen, die nicht die Funktionalität beeinträchtigen sind von Apple Care nicht abgedeckt.

    Allerdings scheint es hier einen gewissen Spielraum zu geben, wenn man sich die Beiträge zum Thema so anschaut.

    Gruß

    Ragnar
    21 Tage zuvor
    Reply to  Chasper

    Na ja… wenn man wegen Kratzer AppleCare+ in Anspruch nehmen will, sollte die Uhr lieber runtergefallen und zumindest das Display defekt sein…

    Bayraktar
    21 Tage zuvor

    Apple Care ist für mich einfach nur eine weitere Geldmacherei.

    Jasko_Tabasko
    21 Tage zuvor
    Reply to  Bayraktar

    Hab einen genialen Tipp für dich: dann kauf es nicht.

    Ragnar
    21 Tage zuvor
    Reply to  Bayraktar

    Das ist letztendlich jede Versicherung. Im Schadensfall aber nicht zu unterschätzen.

    Martin
    21 Tage zuvor

    Meine Watch ist runter gefallen und hat tiefe Kratzer… echt hässlich aber es wird mit den Worten… die Uhr geht doch noch abgetan. Das Geld kann ich mir wohl sparen.

    Ragnar
    21 Tage zuvor
    Reply to  Martin

    Jaaa… und? Hammer versehentlich draufgefallen und fertig.

    Martin
    21 Tage zuvor
    Reply to  Ragnar

    Ich hasse es sowas zu tun. Die watch ist auch so schon kaputt. Die sollten die Bedingungen einfach und klar definiere fertig.

    steffen
    16 Tage zuvor
    Reply to  Ragnar

    Mutwillige Zerstörung muss nicht sein und ist dann auch nicht abgedeckt. Habe bei meiner Watch gesagt, dass der Screen auf Eingaben nicht mehr reagiert wie er soll.
    Zack und getauscht war das Teil.

    o.k.
    21 Tage zuvor

    Grob mal überschlage: 516 € innerhalb der letzten 4 Jahren gespart, ohne Apple Care. Kann man sich da glücklich schätzen?

    Martin
    21 Tage zuvor

    Ich bin tatsächlich ein riesiger Unterstützer von Apple Care, gerade für die Alltagsprodukte wie iPhone, iPad oder iMac – da kann so schnell etwas von heut auf morgen kaputt gehen.

    Wo ich es aber bspw nie abschließen würde wäre der Apple TV, klar sicherlich kann auch dort was kaputt gehen aber das Risiko schätze ich als sehr gering ein.

    steffen
    16 Tage zuvor
    Reply to  Martin

    Zubehör ist auch abgedeckt. Die Fernbedienung kann schon mal herunterfallen.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30425 Artikel in den vergangenen 7143 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven