ifun.de — Apple News seit 2001. 38 525 Artikel

Neues Arbeitsgremium gegründet

Apple will offenen 3D-Standard: Schulterzucken bei Kurznachrichten

Artikel auf Mastodon teilen.
50 Kommentare 50

Zusammen mit mehreren anderen Industrie-Schwergewichten wie den Software-Konzernen Adobe und Autodesk, dem Trickfilm-Studio Pixar und dem Chip-Fabrikanten NVIDIA hat Apple eine neue Interessengemeinschaft gegründet, die sich für einen branchenweiten, offenen 3D-Standard einsetzen soll.

Apple Vision Pro Tim Cook

Forderungen bei 3D-Inhalten

Das Arbeitsgremium hat sich die Bezeichnung Alliance for OpenUSD (AOUSD) gegeben, wobei OpenUSD als Abkürzung die „Open Universal Scene Description“ meint, ein von Pixar entwickeltes 3D-Format, das nun zum Branchenstandard ausgebaut werden soll.

Ziel der Allianz, der auch eine Tochter der Linux Foundation angehört, ist das Festlegen einheitlicher Standards im 3D-Ökosystem. Apple will interoperable Werkzeuge und Inhalte, die nur einmal entwickelt werden müssen, dann aber auf so gut wie allen Plattformen laufen bzw. mit diesen kompatibel sind.

Forderungen, die Apples Position auf dem bunt gemischten Marktplatz der 3D-Inhalte schnell sichtbar werden lassen: Apple hat hier noch keine dominante Position, sondern steht mit der (bislang nur angekündigten) Apple Vision Pro, noch vor dem eigenen Markteintritt.

Schulterzucken bei Kurznachrichten

In anderen Bereichen, etwa beim Versand von Kurznachrichten, wehrt sich Apple bekanntlich seit Jahren dagegen, den offenen RCS-Standard zur Kommunikation mit Android-Anwendern zu unterstützen und setzt auf den selbst entwickelten iMessage-Dienst, um Anwender zum Kauf der eigenen Hardware zu bewegen.

Von einem Journalisten auf Googles Forderungen nach einem offenen Nachrichten-Austausch angesprochen, hatte Apple-Chef Tim Cook dem fragenden Reporter ans Herz gelegt, seiner Mutter einfach ein iPhone zu kaufen. Zuvor war im Interview der Nachrichtenaustausch innerhalb der Familie als Argument für die Öffnung von iMessage angeführt worden.

Andere Apple-Manager hatten iMessage zufrieden als großes Hindernis ausgemacht, Apples Ökosystem zu verlassen. iMessage sorgt für ernsthafte Nutzerbindung und für Eltern, die ihren Kindern teure iPhones statt günstiger Android-Geräte kaufen würden.

Mike Rockwell, bei Apple als Vice President der Vision Products Group aktiv, kommentiert die Gründung der Interessengemeinschaft:

OpenUSD wird dazu beitragen, die nächste Generation von AR-Erlebnissen – von der künstlerischen Gestaltung bis hin zur Bereitstellung von Inhalten – zu beschleunigen und eine immer breitere Zahl von Anwendungen für das räumliche Computing hervorbringen. Apple hat aktiv zur Entwicklung der USD beigetragen, und es ist eine wesentliche Technologie für die wegweisende visionOS Plattform sowie das neue Entwicklertool Reality Composer Pro. Wir freuen uns darauf, die Entwicklung zu einem weit verbreiteten Standard voranzutreiben.“

01. Aug 2023 um 17:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • iMessage sorgt NICHT für ernsthafte Nutzerbindung sondern für die ernsthafte Verbreitung von WhatsAPP….

    • Das heißt ja nicht, dass deine Meinung auf alle Nutzer zutrifft.

      • Diese Plattitüde nervt unter jedem Beitrag. Ja, jeder User schreibt seine Meinung mit seinem Erlebnis und aus seiner Wahrnehmung. Deshalb gibt es hier auch so gestaltet Kommentarbeiträge und nicht einfach einzelne Sätze unter den Beiträgen. Und ja, man kann Meinungen nie verallgemeinern. Kommt mir immer vor, als melde dich irgendwer, der sich berufen fühlt, und gibt diese Weisheiten aus der Grundschule in den Kommentaren preis, damit es bloß jeder weiß.

      • Viel besser wäre Signal. Es ist schon einigermaßen erwiesen, dass es ganz sicher sicher ist. Es läuft auch mit den Linux-Distris und anderen beteiebssystemen (für mich besonders relevant). Man kann dort auch eigene Sticker einbinden. Es sind natürlich wie bei Whatsapp alle Gruppenbildungen möglich. Zudem kann man den Client auf iPhone oder Android mit weiteren Desktop-Clients verbinden, so dass sie sich synchronisieren. Deshalb können Verwandte auch auf ihren iPad lesen (iPhones sind leider etwas zu klein … nein, Telefone mit riesigen Tasten brauchen sie nicht … ;) ).

    • Das ist eher aus Sicht der USA gesehen, wo 55% der Smartphones iPhone sind und die „green vs blue bubble“ Diskussion einen viel höheren Stellenwert einnimmt.

      In Deutschland gebe ich dir aber Recht. Durch den geringen Anteil von iOS Usern, gemessen am Markt, führt dies eher zu einer höheren Verbreitung von 3rd party Messengern mit einer leider hohen Prävalenz zu WhatsApp.

      • Nicht nur auf Deutschland gesehen, sondern eigentlich Weltweit (sowie man die USA ausklammert). Nur in den USA hat iMessage eine wirklich hohe Verbreitung aber außerhalb ist es meistens sofort WhatsApp.

    • Hier in Europa ist das so.
      Ich habe auch so gut wie keine Kontakte, mit denen ich über iMessage kommuniziere, obwohl ich es könnte, da doch sehr viele Apple-Nutzer sind.

      Auf dem Heimatmarkt in den USA scheint es aber tatsächlich so zu sein, dass iMessage extrem stark verbreitet ist.
      Der iOS-Marktanteil ist in den USA ja auch bei ca. 55%, und iMessage nach Facebook Messenger und Instagram der mit Abstand größte Player bei den Messengern.

      Somit wird in den USA wahrscheinlich sehr oft ein iPhone gekauft, um auch weiterhin mit seinen Leuten zu kommunizieren um nicht der Ausgestoßene zu werden.
      Das wäre in etwa so, als wenn du hier auf WhatsApp verzichten willst.

      • Dein erster Satz widerspricht sich.
        Fang doch einfach an deinen Freunden iMessage zu schreiben und erwähne du möchtest gerne dort kommunizieren. – fertig. Ich schreibe regelmäßig/ täglich mit mehr als 20 Leuten nur über iMessage und auch Gruppen. Alle Familienmitglieder haben iPhones, also wozu was anderes nutzen. Alle anderen sind dann im anderen Messenger, teilt sich dann aber höchstens 50/50

      • Aber weder ich noch die anderen hätten ja einen Vorteil davon, wenn man mit einem Teil über WhatsApp und mit einem anderen über iMessage schreibt.

        Dann muss ich mir am Ende merken, mit wem ich über welche App schreibe(n muss), anstatt fast alles in WhatsApp zu haben.

        Wenn ich persönlich unbedingt auf iMessage bestehen würde, wo es möglich ist, könnte ich das sicherlich machen.
        Aber mir ist es persönlich eigentlich recht egal, über welchen Messenger ich gehe, sei es Telegram, WhatsApp oder Signal.

        Es ging mir mehr darum zu zeigen, dass iMessage in Deutschland/Europa selbst unter den Apple-Nutzern eine eher untergeordnete Rolle spielt, im Gegensatz zu den USA.

    • Definitiv. So sehr man sich auch über WhatsApp aufregen möchte: mir fällt nur iMessage ein, wenn ich eine App benennen müsste die noch schlechter umgesetzt ist.

      • Ja, Du. Und höchstwahrscheinlich würde Screamy sein „+1“ absondern…

      • Nicht nur Dickelson und Screamy sehen dass so sondern deutlich mehr.

        Ich habe Anfangs sehr gerne iMessage genutzt sowie es ging aber sowie es dann mit zum Mac ging habe ich die Nutzung eingestellt. Es hat da einfach Jahre gedauert bis Apple da eine vernünftige Synchronisation hinbekommen hat und das hat mit die Nutzung von iMessage komplett vermiest.

        Seitdem nutze ich nur noch WhatsApp, damit erreiche ich auch 99% meines Telefonbuches. Die 1% die ich damit nicht erreiche sind Nummern die zu Versicherung, Werkstätten, Arztpraxen etc. gehören.

        Sowie eine ähnlich gute Verbreitung ein anderer Dienst hinbekommt, wechsle ich gerne zu diesen aber vorher bringt es mir nichts. Ich will nicht 20 verschiedene Messanger auf Handy haben.

      • Stimmt. Ich habe seit meinem 3GS alle iPhones besessen…aber ich würde nie auf die Idee kommen iMessage zu nutzen. Warum soll ich auf mehreren Hochzeiten tanzen wenn die eine von allen genutzt wird.

      • @MLB nein ein ++++++++999999999999! Und bitte schreib mein Username endlich mal
        Richtig!!!!!!

      • Schreib du lieber mal richtig!

      • Oha, Screamy ist wie der Bernd Höcke? Soso … :)

    • Leute die iMessage wenig nutzen haben eben nur ein iPhone und keine anderen Apple Geräte. Es gibt nichts besseres als einfach auf jedem Apple Gerät nahtlos ohne zutun mit den Leuten weiterzuchatten auf jedem Gerät

      • Das kann man alles auch mit Signal, dort allerdings auch mit Linux-Distris, Windows, Andeoid und vieles mehr.

  • Der wahre Klaus

    Es gibt viele Gründe bei Apple zu bleiben, aber iMessage? Nö.

  • Der beste Kommentar, den ich heute gelesen hab, volle Zustimmung!

  • Man kann ihnen aber nicht verübeln, dass sie das favorisieren, was ihnen nützt. Es wäre auch töricht, dies nicht zu tun.

  • Das ist so dumm zu glauben, das ich wegen eines Messenger bei Apple bleibe, den kaum jemand nutzt !

  • Naja – meine Kinder 10 dürfen iMessage mit Patent Control und definierten Kontakte haben, what’s app kann ich schlecht einschränken – somit sehr wohl ein Grund den Kids ein iPhone zu kaufen, wenn auch nur ein älteres refurbished

  • imessage habe ich damals am Anfang mal benutzt. Ich kann die Nachrichten die ich damit verschickt habe an einer Hand zählen. Jeder hat whatsapp also wozu iMessage

  • Also ich würde mir tatsächlich nie ein Android-Handy kaufen, da ich nur per iMessage kommunizieren und WhatsApp da einfach nicht dran kommt. Naja, und ich habe über 1.500 Filme bei iTunes gekauft, die kann ich außerhalb der Apple-Welt auch nicht abspielen. Ich bleibe also bei Apple … für immer, immer, immer.

    • Whatsapp kommt nicht an imessage ran? Nicht dass ich whatsapp gut finde, aber imessage ist der sperrigste messenger den ich kenne. Allein ein foto zu verschicken ist umstaendlich..

      • @N_O, du hast iMessage scheinbar länger nicht genutzt. Mit keinem anderen Messenger kannst du Fotos schneller einbinden als mit iMessage.

        Viel wichtiger aber finde ich, das alles, was ich in iMessage mache, synchron auf phone, Pad und Mac zu sehen (und weiternutzen) ist.

        Mir ist das wichtig, genauso wie der Datenschutz.

    • Genau das will Apple ja erreichen. Seine user einsperren. Scheint bei dir gelungen zu sein!

  • ach wenn apple was fordert, fordere ich auch was…

    ne apple watch, die länger als n paar Tage durchhält,ordentliche Tonformate über den apple tv und kein multi channel murks per hdmi….

  • Ich verstehe die Aufregung nicht. Google hat Jahre gebraucht bis es den neuen Standard unterstützt hat, soweit ich mich erinnern kann am Anfang sogar noch ohne Verschlüsselung.

    Warum wird bei Apple immer gefordert das sie irgendeinen Standard unterstützen sollen, nur damit andere (in dem Fall Green-Bubble User) sich nicht ausgeschlossen fühlen?

    Mit der eigenen App bzw. dem eigenen Ökosystem kann Apple das liefern was die meisten User wollen – eine tolle experience.

  • Mich wundert bei den Kommentaren zu diesem Thema, dass sich niemand kritisch zu WhatsApp äußert.
    Es gibt Personengruppen, die WhatsApp nicht mal installieren dürfen. Ich erwähne da nur DsGVo und aufgeben der Rechte an eigenen Fotos!
    Als Tagesvater kenne ich die Diskussion sehr gut.
    „Macht doch jeder“
    „Hat doch jeder“ bzw. „Threema? Signal? Hat doch keiner…“
    Milliarden Fliegen können sich nicht irren und fressen…
    Wir spendieren den Eltern unserer Tageskindern Threema um sicher Fotos ihrer Kinder verschicken zu können.

  • Apple könnte auch imessage auf android, windows oder linux bringen wird es keiner verwenden. Die User sind in ihrer Blase und werden sie nicht verlassen auch wenn sie ihnen vor ihren Augen die Butter vom Brot stehlen. Das war auch bei Signal so, kann alles was WA kann,ist Gratis, ist auf allen Plattformen verfügbar und dennoch Trittbrettfahrer.

    Vergesst es einfach, das Teil ist durch wie Apple an sich auch

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38525 Artikel in den vergangenen 8303 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven