ifun.de — Apple News seit 2001. 37 654 Artikel

Erst Apple Vision Pro, dann Apple Vision?

Apple Vision Pro: Erste Details zum Folgemodell

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Noch ist Apples Datenbrille, die Apple Vision Pro, nicht im Handel erhältlich. Geplant ist eine behutsame Markteinführung, die Anfang 2024 zuerst in den Vereinigten Staaten starten soll. Zielgruppe sind Tech-Enthusiasten, die klassischen Early Adopter und Entwickler, die 3499 US-Dollar ausgeben, um eigene Anwendungen für die Apple Vision Pro zu programmieren.

Apple Vision Pro Power

Erst Apple Vision Pro, dann Apple Vision?

Schon länger kursieren jedoch Gerüchte, dass Apple die teure Apple Vision Pro zügig um ein weiteres Modell ergänzen wird, das preislich deutlich attraktiver ausfallen wird und eher für die breite Masse gedacht ist als das Pro-Modell. Nun gibt es erste Hinweise darauf, was die Apple Vision Pro von einer möglichen Apple Vision (ohne Pro im Namen) unterscheiden könnte.

Unter Verweis auf anonyme Quellen berichtet Marko Zivkovic über das so genannte „Projekt Alaska“, dass der Apple Vision Pro auf dem ersten Blick sehr ähnlich sehen soll, jedoch mehrere Hardware-Veränderungen zu erkennen lässt.

Unter anderem soll Apple auf die ovalen Lautsprecher an den Geräte-Seiten verzichtet haben und wird offenbar zusätzliche Audio-Accessoires zur Nutzung der Apple Vision voraussetzen.

Apple Vision Pro Akku Large

Keine Speaker, einfaches Halteband

Ein weiterer, signifikanter Unterschied zum Originalmodell betrifft den hinteren Bereich des Haltebands. Dieser soll die komplexe Textilhalterung durch ein schlichtes Halteband austauschen, das mehr an die Schulterriemen von Laptop-Rucksäcken erinnern würde.

Wie auch die Apple Vision Pro sei die zweite Datenbrille aus Cupertino weiterhin auf einen externen Akku-Pack angewiesen und wird viele der technischen Komponenten mitbringen, die auch in der Apple Vision Pro verbaut sind. Dazu gehören Bluetooth 5, ein Gyroskop, ein Kompass, ein Magnetometer, ein Umgebungslichtsensor, Ultra-Low-Latency-Audio (ULLA) und Wi-Fi.

Apple Visions Pro Square

Zudem soll die Apple Vision über zwei Mikro-OLED-Displays, eine TrueDepth-Kamera, vier Computer-Vision-Kameras (CVs), zwei RGB-Kameras, zwei Infrarotbeleuchter für schwaches Licht sowie über eine halbautomatische Anpassung des Pupillenabstands (IPD) verfügen.

Eine Veröffentlichung der abgespeckten Datenbrille wird zwischen Ende 2025 und Anfang 2026 erwartet.

14. Nov 2023 um 07:30 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • An alle Early Adopter – ich nehm euch das alte Ding für’n Hunni ab ;-)

  • DieFarbeSchwarz

    Solange die Dinger nicht wie eine Brille sind,- leicht und komfortabel,- so lange werde ich solche Geräte nicht kaufen!

  • Bin gespannt, wie das Gerät den Pupillenabstand regeln will….
    Das eröffnet vollkommen neue Geschäftsmodelle :-P

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37654 Artikel in den vergangenen 8156 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven