ifun.de — Apple News seit 2001. 21 714 Artikel
   

Apple Store 2.0: iPads ersetzen gedruckte Produktinfos

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Aus Australien gibt es bereits erste Berichte und Fotos zu den „Apple Store 2.0“ genannten Veränderungen in den Apple-Ladengeschäften. Anstatt der kleinen Info-Kärtchen neben den ausgestellten Produkten sind nun iPads auf die Tische montiert. Darüber lassen sich alle notwendigen Informationen abrufen und bei Bedarf auch ein Mitarbeiter an den Tisch rufen. Bilder gibt es hier und hier über Twitter sowie bei MacStories.

Die iPads sind in kleinen Kunstoffkästen montiert und werden übrigens nicht durch den Dock-Anschluss, sondern über die Rückseite mit Strom versorgt. Wie hier zu sehen, wird das Ladekabel von hinten herangeführt. Die Home-Taste ist ohne Funktion.

Darüber hinaus ist Apple derzeit auch dabei, das Online-Bestellsystem zu aktualisieren. Wer den aktuellen Status einer Bestellung abrufen will, wird auf später vertröstet. Apple will die Möglichkeiten der nachträgliche Bearbeitung und Überwachung einer Bestellung erweitern.

In Deutschland ist seit gestern zudem der Refurb Store komplett leer. Da dieser in den letzten Wochen stets gut gefüllt war, dürften für diese Tatsache eher technische Gründe, als ein überraschender Ausverkauf verantwortlich sein. (Danke Bernd)

Sonntag, 22. Mai 2011, 8:46 Uhr — Chris
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Anstatt da iPads hinzulegen und alle anderen Funktionen auszuschalten sollen die mir doch eins geben übrigens sind das iPads der 1.Generation

    • Aha. 1. Gen iPads hatten also auch schon ne Frontcam? Erst hinsehen, dann tippen (;

      • Sorry, aber ich kann auch keine Front Camera sehen! Ist dev. 1. Gen.

      • Man kann an dem iPad oben einmal einen Punkt erkennen, aber ich das sieht mir doch eher nach dem Lichtsensor als einer Kamera aus. Des weiteren scheinen das ja Umbauten zu sein, wenn der Home Button nicht funktioniert und die Stromzufuhr von hinten kommt. Ich denke nicht, dass die dafür extra eine Sonderserie gefertigt haben, sondern bestehende Geräte umgebaut. Da das iPad1 jetzt wahrscheinlich weniger begehrt ist als das iPad2 und auch die Extra des iPad2 gegenüber dem iPad2 nicht relevant sind für die Funktion als Produktschild, würde ich schon davon ausgehen, dass das iPads der ersten Generation sind.

      • Das ist ein normaleS iPad 2…. Ich habe gerade meins in der Hand und die sehen gleich aus. Also das ist kein Umbau von Apple…

      • Mag gut möglich sein, aber nach genauerem hinsehen kann ich immernoch keine Cam ermannen, nicht mal im Ansatz :)

      • Dann schau dir die Shots auf MacStories an, in groß. Und beschaff dir passende Hardware zur Farbkalibrierung deines Bildschirms, deine miesen Kontraste sind wohl auf Windoof zurückzuführen xD

      • Es ist tatsächlich ein iPad-1.

        Sieht man ja wohl am Rand, der beim 2 abgewinkelter ist. Der mittlere Punkt ist keine Cam sondern der Lichtsensor. Es ist definitiv kein iPad-2.

    • Das sind iPods .. Was fuer ein sinn hätten denn bitte phones?

  • liegt dann auch neben den iPads ein iPad als Infoscreen oder was?

    • Nein.

      Übrigens bekam ich bei meinem letzten Gerätetausch gar keine Bestätigung in Papierform mehr, stattdessen tippte der Store-Mitarbeiter alles in ein mit einem Extra-Akku versehenes iPhone, ich bekam dann lediglich eine Email.
      Auf meine Nachfrage hin erzählte man mir, dass nach und nach auf die papierlose Abwicklung umgestellt werden soll, die Software befand sich da noch in der Beta-Phase.

      • In das Case ist ein Kreditkartenleser integriert, daher so groß. Kannst so direkt bei dem Mitarbeiter bezahlen und musst nicht mehr an der Kasse anstehen. Die Rechnung schicken sie dann per E-Mail.

      • Ja ich musste bei meinem letzten Kauf auch meine Email Adresse einem Verkäufer geben, der diese in sein iPhone eingetippt hat und ein paar Sekunden später hatte ich die Rechnung in meinem Postfach liegen. Ich finde es persönlich schlecht, da man die Email versehentlich löschen kann und so die rechnung weg ist :/

      • Doch… Auch neben iPods und IPads stehen die Info-Pads! Ausserdem ist der Alurahmen bei den Fotos sehr schmal, somit tippe ich auf iPad 2.

      • das da ein kreditkarten lesegerät drinnen ist wusste ich ned aber ein laser zum barcode lesen ist drinnen :)

      • Also ich finde das per Mail gar nicht schlecht weil so eine Quittung verliert man schnell aber ne Mail musst du ja zweimal loschen bevor die weg ist.

      • Die Mitarbeiter haben IPods, welche spezifiziert wurden zum scannen der Ware. Ich hatte vor zwei Tagen in Dresden, die Wahl zwischen Rechnung per Mail oder Papier. schönen Sonntag für alle

  • Ja denn bestellstatus abfragen das geht bei mir schon seit 2 Tagen nicht mehr, habe mir ein iPad 2 wifi +3G 64 gb bestellt, warte jetz schon seit 3 Wochen :( angegeben sind 1-2 Wochen! Ziemlicher Flopp muss ich sagen!
    Hatte das Geld an einem Freitag überwiesen, Dienstag bekam ich Geld eingangs Bestätigung, dann paar stunden voraussichtlicher Liefertermin 06.06 . Im ganzen bin ich dann bei 4 Wochen warte Zeit, keine 1-2 Wochen wie es auf der Web Seite steht.

  • Nein, neben den iPads steht dann ein iMac und zeigt die Produktinfos :D

  • Hallo zusammen,
    Wohne momentan in Melbourne und habe heute einen Apple Store besucht und mit dem Manager gesprochen. Australien ist das erste Land mit „Apple Stores 2.0“, danach kommen Asiatische Länder und die USA. in zwei Wochen sollen dann auch die europäischen Apple Store das Update bekommen! Alle Infos aus erster Hand :-)
    Sieht wirklich gut aus und könnte durchaus auch für andere Geschäfte interessant sein…

  • ich Fonds extrem schwachsinnig, der Strom Verbrauch!!!
    Papier aus Umwelt freundlichem Altpapier wär doch toll da leidt die Umwelt nicht drunter aber so!! nein okay sieht gut aus aber es bringt kein großen Vorteil hat doch voher auch immer geklappt genau wie so
    Fazit: wieso denn so wenn es auch natur freundlicher geht?

    • Jedes dieser iPads frisst vielleicht 5 oder 6 Watt pro Stunde. Und um den angebotenen Informationen gerecht zu werden die auf den iPads im Store abrufbar sind müsste Apple keinen kleinen Zettel pro Gerät ausdrucken, sondern eine Broschüre im Format eines Handbuch/Magazin mit dutzenden Seiten drucken lassen. (Und das mit jeder Produktänderung aufs neue)
      Auch ein schwarz-weiß-Druck auf gräulichem Altpapier wäre keine Option für Apple. Schonmal ein bisschen aus Sicht des Marketing gedacht? Ein moderner Laden, schlicht eingerichtet, dennoch hell, zugänglich, übersichtlich. Und dann Informationszettel mit dem Charm eines Beamtenkonklave?
      Dann kann man auch 80% der Beleuchtung einsparen (die frisst mit Sicherheit den meisten Strom) und alle Vorführmodelle in dergleichen ausschalten (die fressen den zweitmeisten Strom).
      Ein paar graue Infoblätter die man in diffusem Licht lesen muss reichen doch. Öffnungszeiten: Montag 8:00 – 12: 00 Uhr und Donnerstag 8:00 – 12:00 Uhr sowie 14:00 – 16:00 Uhr. 1 Mitarbeiter pro Store (ein Steingutbecher mit Titten dran sowie Kaffeemaschine inklusive bzw. ein Magerjoghurt sofern es sich um eine weibliche Mitarbeiterin handelt), wer etwas kaufen möchte zieht ’ne Nummer.

      Also mal ehrlich, die paar Watt kann Apple an anderer Stelle weit besser einsparen ;o)

    • Dein Kommentar war auch sowas von unnötig und Energieverschwendung! Investiere mal ein paar Euro in einen Duden!

  • also das Bild sieht wirklich billig aus, gefällt mir nicht, da fande ich die vorherigen Infos besser als jetzt die auf dem iPad, das iPad auf dem Bild neben dem MB Pro sieht aus wie so ein We-Tab oder eine billige kopie aus fernost :-)

  • Von wem kriegt man denn solche 1. Hand Infos ? :D
    P.S. Das ist n iPad 2 ihr Experten.

  • Ist ja wirklich nett dass Apple eine neue Beschäftigung in die Stores implementiert hat: Mitarbeiter ärgern. Man muss nur zu allen Infopads gehen und sie her bestellen. Schon bricht Hektik aus wenn sie nach dem Kunden suchen der gerade Hilfe braucht. ;-)

  • bis die kleinen Kiddies auf die Idee kommen, immer die Mitarbeiter zu rufen und dann abzuhauen… Aber trotzdem gute Idee!

  • @-MARQ- Booohaa, leck du hast recht :D Jetz hab ich mir dsa ganze mal aufm Laptop angesehen, unfassbar :D

  • Mal nebenbei, wieso habt Ihr hier noch nichts von der Explosion auf der Produktionslinie des IPad 2 bei Foxconn geschrieben. (Quelle: Gizmodo)

    • Weil man auch noch nicht genau sagen kann in wiefern die Produktion dadurch beeinträchtigt wird. (Gerüchte sagen im Moment zwischen weniger als eine Millionen und knapp drei Millionen weniger Einheiten im Dritten Quartal)
      Der genaue Tathergang ist ebenfalls noch unbekannt.
      Einzig gewiss ist, dass 2 Mitarbeiter leider bei dem Umfall gestorben sind. Sehr tragisch für die Opfer selbst und deren Familien. Den restlichen Verletzten wünsche ich eine schnelle Genesung.
      Spätestens wenn genaueres Bekannt wird würde ich mich auch über etwas Berichterstattung von ifun aus freuen.

  • und das soll jetzt die große „store erneuerung“ gewesen sein:D?

  • Wie übertrieben, die kosten 500€ ein so ein Ding undbdie legen die da mal eben so als Kärtchen hin.
    Dir scheinen wohl auch genug Geld zu haben.
    Aber wenn sie es unbedingt zeigen wollen…

    • Erstens lässt Apple die Geräte selbst produzieren, zahlt also etwas weniger als 479(!) Euro. Zweitens können sie dafür wunderbar Rückläufer und mit Defekten zurückgeschickte iPads nutzen. Ich denke die Kosten sind relativ überschaubar. Regelmäßig hochglanzbroschüren in hohen Zahlen drucken zu lassen ist ebenfalls nicht billig und gleichzeitig wecken Tablets als „interaktive Broschüre“ sicher mehr Aufmerksamkeit, sorgen dafür, dass Kunden länger im Laden verweilen, sich mehr Produkte anschauen, sich besser darüber informieren wofür sie die Geräte nutzen könnten und entscheiden sich schlussendlich mit höherer Wahrscheinlichkeit zum Kauf.
      Ich denke der Umstieg wird sich unterm Strich recht schnell rentieren.

    • Bist du dummmmm ^^ für apple kosten die nichts außer die produktions- und komponentenkosten (ca.200€)

  • Also ich kann mir gut vorstellen, dass das spezielle, stark abgespeckte Geräte sind. Also kein iPads, sondern Geräte die nur für den Zweck gebaut wurden. Und da haben sie eben das Gehäuse vom iPad 2 drum herum gebaut. Ich denke das einzige was da ähnlich ist, ist das Display. Alles andere wird irgendeine billig Hardware sein, die Gerade so eine Webseite abrufen und anzeigen kann. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das keine wirkliche App ist, die da läuft, sondern nur eine stark iPad optimierte Webseite.
    Ich bezweifle auch, dass die Teile da 16 GB Speicher haben… wahrscheinlich haben sie sogar gerkeinen… einfach nur Displays, eine kleine CPU, 128 MB RAM, WLAN und ein Grafikchip, mehr braucht man nicht.

    • Genau und das Ding kommt auch auf den Markt als „iInfosign“
      Ihr habt alle vorstellungen… Das sind einfach ipads. Apple hat so viele davon, die verkaufen die sogar!
      Ist weitaus billiger als die gedruckten Sachen.

      • Also ein gedruckter Hochglanz-Katalog mit dickem Papier und Goldrändern, in dem sämtliche Informationen stecken, würde in einer entsprechenden Auflage ca. 3-4 Euro das stück kosten…

        Das die Dinger billiger sind als Printmedien ist logischerweise kompletter Schwachsinn.

        Dass das normale iPads sind ist ebenso ausgeschlossen, da sich diese nicht über die Rückseite laden lassen (meins zumindest nicht). Da die Alu-Rückseite vorhanden ist (wie auf den Fotos zu sehen) bedarf es also mindestens Umbauten an den iPads damit sie über die Rückseite geladen werden können.

    • Es würde entschieden mehr kosten eine weitere Fertigungslinie nur für ein paar Tausend Vorführgeräte aufzubauen als einfach ein paar vollwertige Geräte oder „refurbished“ Rückläufer einzusetzen.
      Es wird sich hierbei um ganz normale iPad 2 16GB WiFi handeln bei denen auf die Alurückseite verzichtet wurde, ebenso wurden vielleicht auf die Akkumulatoren verzichtet (ist ja Gesichert über die USV vom Shop).
      Übrigens müsste man das Betriebssystem umschreiben wenn es auch noch andere Prozessoren und Grafikchips unterstützen soll usw.
      Alles in allem würde solchen „speziellen“ „Billig“-Pads ein paar Millionen mehr kosten als wenn Apple einfach „Standard“-iPads verwendet. Mit A5 SOC, mit 16GB Speicher, usw.

    • Und es sind trotzdem iPad-1 und keine 2. Ich vermute Restbestände bzw Rückläufer wo 3g oder wifi defekt war.

  • Da ist eindeutig eine Frontkamera, kann ich sogar mit Windows erkennen :D

    • Beim ersten kann man’s erkennen aber beim zweiten bin ich mir nicht so sicher (allerdings glaub ich auch nicht, dass apple mal ein 1g und mal ein 2g verwendet. Die legen sich warscheinlich schon auf eins fest)

  • Tja, leider nur ein weiterer Beweis für den Größenwahn . Ein ordentlich gestaltetes Recycling paper hätt’s auch getan und wäre ein Beweis für „Green thinking“. Für Produktinformationen Strom zu verbrauchen ist Vtschwendung.

    • Sehe ich auch so. Ich Bin zwar totaler Apple Fan, doch im Gegensatz zu manchen anderen hier sehe ich nicht alles von Apple auch gut. Ich kam mit den Produktbeschreibungen in Form von Papier mehr als ausreichend. Die iPads sind größenwahnsinnig.
      Gruss

      • Eure Kommentare sind quatsch weil ihr ja alle so gut wisst wieviel geld apple wofür ausgibt. Und an alle die sich wegen der umwelt beschwerenen machen doch jetzt einfach ihr iphone aus und gehen mit gutem beispiel voran.

      • Eins pro Tisch wär ja auch noch akzeptabel gewesen, aber das ist jetzt eindeutig zu viel.

        Anderseits braucht man nur mal in den nächsten Mediamarkt gehen und sich die Fernsehabteilung ansehen und schon kommt einem das mit den iPads fast schon bescheiden vor.

        Ich denke was den Energieverbrauch der Applestores (zumindest München und FFM, die kenne ich) betrifft, stehen die zumindest wegen ihrer hellen Bauweise ganz gut dar.

        Trotzdem hast das in heutigen Zeiten ein Schritt in die falsche Richtung.

      • Keep the following in mind: Ein einziger 50″ Plasmafernseher verbraucht mehr Strom als 30 iPad 2.

  • Warum hat des MAcbook da ne weißen Rand???? hab ich ja noch nei gehsn ???

  • Geld wird für Apple bei der Änderung wohl kaum eine Rolle gespielt haben. Ich denke es geht viel mehr um den psychologischen Effekt. Man drückt in jedem Store auf den Dingern rum und gewöhnt sich an Qualität bzw. iOS. Wer kauft da dann noch ein anderes Tablet aus Plastik mit irgendeinem tollen, bunten Homescreen wo man nicht mal die Menü-Taste findet!

  • Nette Idee von Apple aber man hätte es schöner „verpacken“ können…
    Recht großer Kabelsalat, was für Apple ja eigentlich sehr untypisch ist. Die Stromkabel für das Info-Pad usw. hätte man unter dem Info-Pad verschwinden lassen sollen.

  • Wieso hat das eine MacBook einen weißen/grauen Rand?
    So sehen doch normalerweise nur die Air MacBooks aus, aber es scheint ein Pro zu sein..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21714 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven