ifun.de — Apple News seit 2001. 22 305 Artikel
   

Apple-Mitbegründer Wozniak im Interview: „Wir sind im Smartphone-Geschäft etwas hinterher“

Artikel auf Google Plus teilen.
98 Kommentare 98

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hat bei der Verleihung des diesjährigen Best Brands Awards in München über die Relevanz der Marke Apple gesprochen. Die Wirtschaftswoche Wozniak im Rahmen der Veranstaltung für ein lesenswertes Interview gewinnen. Der 62-jährige spricht unter anderem über die für Apple so wichtige Loyalität der Fans und die Aufgabe, diese Treue durch ständig neue Innovationen aufrecht zu erhalten.

Nicht gerne wird man in der Apple-Firmenzentrale in Cupertino hören, was der Angestellte mit dem Mitarbeiterausweis Nummer 1 (Wozniak ist auf dem Papier immer noch bei Apple angestellt) über den Konkurrenten Samsung sagt:

Momentan sind wir meiner Meinung nach im Smartphone-Geschäft mit den Features etwas hinterher. Andere haben aufgeschlossen. Samsung ist ein großer Wettbewerber. Aber gerade deswegen, weil sie momentan großartige Produkte machen.

Das komplette Interview lässt sich hier bei der WiWo nachlesen.

Donnerstag, 07. Feb 2013, 12:05 Uhr — Chris
98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • welche grossartigen Produkte? SmartHub in meinem Samsung TV ist ein Witz und riesen Displays machen noch kein tolles Handy aus. Das Betrienbssystem ist von Google die Hardware mittelmässiger Standard. Also bitte Woz! Blackberry 10 ist vielleicht innovativ, wenn auch gerade noch nicht erfolgreich, aber Samsung kupfert leider nur ab. Ich würde mir mehr echte Konkurrenz wirklich wünschen, sehe ich aber nicht wirklich.

    • Immer mal Preis-Leistung mitbedenken ;)
      Ich würde auch weiterhin beim iPhone bleiben, aber ich erkenne auch an, dass andere Hersteller inzwischen für weniger Geld recht gute Software liefern. So groß wie der Preisunterschied ist der technische Unterschied zwischen Apple und anderen Herstellern in dem Segment nicht mehr.

      • Gestohlene / kopierte Software kann man sicher billiger verkaufen, man hätte ja kaum kosten für die Entwicklung!!

      • Apple ist in dieser Hinwicht auch kein Waisenknabe.

      • @ispeedy & christian, bei euch sind die apple kontaktlinsen auch schon festgeklebt oder?^^

      • Pirat: Kontaktlinsen!?- ich hab schon lange das iImplantat!! ;-p
        Es ist aber trotzdem so wie ich es sage!

      • Nein hast du nicht.
        Mir fällt jetzt nix großes ein was Samsung geklaut haben könnte (und jetzt fangt bitte nicht wieder beim design an…) , und selbst wenn muss man erst mal erforschen wie man es jetzt herstellen kann :)
        Außerdem ist Apple bei soetwas auch kein unbeschriebenes Blatt, dort heißt es nur „inspirieren lassen“… :-/

    • @christian: du solltest die scheuklappen mal ablegen und die augen öffnen

  • Da gehen meine und Herrn Wozniaks Meinung was großartige Produkte sind wohl etwas auseinander. Ich brauche keine Produkte die möglichst viele Features haben, ich brauche Produkte, welche die richtigen Features haben und diese dann perfekt umsetzen.

    • Das Getippe, bis man WLAN, Bluetooth oder 3G ein- und ausgeschaltet ist, ist von perfekt weit entfernt.

      • is ja auch so wichtig das aus und anzuschalten. anlassen und gut is.

      • Perfekt wäre ein Produkt, das einen so starken Akku hat das man nicht alle 5 min WLAN ausschalten muss um Strom zu sparen. Mal ehrlich das iPhone als nicht gelungen oder ähnliches zu betiteln weil es nicht schnell genug einen Zugriff auf WLAN bietet, ist lächerlich. Mal ehrlich, ihr solltet nicht die ganze zeit an diesen Einstellungen herumspielen

      • Ich kanns nicht mehr hören. Eure Ladegeräte kaputt? Ob ich abends 10% habe oder 15%, ich muss es eh Laden. Ich lasse es nun schon seit 3Jahren dauerhaft an, fertig. Kauf Euch ein gerät wo die Einstellungen auf dem Homscreen gelegt werden können und lebt mit den Eigenheiten dieser Geräte.

    • er als Technik-Guru wird wissen, wovon er redet.

      • Technik-Guru ist ja gerade das Problem. Diesen ist eine gute Benutzerführung meist völlig egal. Da geht es nur um Features und deren riesige Anzahl. Ob der normale Nutzer diese je braucht oder ob ihn die 1000 Optionen nur stören ist denen egal. Technisch hat er ohne Zweifel richtig was auf dem Kasten aber das er der Mann mit viel Ahnung über eine gute Benutzerführung ist, welche das iPhone auch so erfolgreich gemacht hat, bezweifel ich.

      • Edit: „bezweifle“ meine ich.

      • er hat in keinster Weise das Betriebssystem erwähnt. Er spricht nur von den Produkten.

      • Bei Apple macht das Betriebsystem mehr wie 50% des Produktes aus. Genau das ist das Problem mit den Hardware only Technik-Gurus, sie haben ihren Fokus nicht auf dem Gesamtbild.

    • Woz ist ja bekannt dafür das er keinen Schimmer von Produktentwicklung hat, er ist ein begnadeter Ingenuer, mehr aber auch nicht.

  • Lieber hinterher als ein instabiles System.

  • Macht ihn zum Chef… Wenigstens einer der die Wahrheit ausspricht und den Rückstand nicht mit allen Mitteln schön redet. Ich bin zwar zufrieden mit dem, was im Moment geboten wird, aber er hat schon Recht.

  • Wie hier alle erstmal Haten müssen. Mein Gott, akzeptiert die Konkurrenz, kauft, was euch gefällt, aber hatet nicht in der Gegend rum.

  • Seinen früheren Leistungen ist nach wie vor großer Respekt zu zollen, doch was woz in letzter zeit so von sich gibt ist langsam unerträglich !!! Vorallem wenn man bedenkt dass er wie oben erwähnt noch offiziell bei Apple angestellt ist!!
    Zudem ist es auch schlicht falsch!! Samsung ist ein Kopierer Verein und ebenso unerträglich!!!
    Und die Innovationen der anderen!?- wet nutzt nfc bis jetzt!?? Ich kenne keinen! Wenn Apple das Thema angeht, dann würd was daraus, nicht vorher! Dieses nur mal als Beispiel!
    Die einzige „Samsung Innovation“ die ich bei meinem iPhone vermisse, ist die Benutzererkennung, dass es nicht ausgeht wenn es mein Gesicht sieht. Aber das wird sicher auch bei Apple ( in perfektionierter Form) kommen!
    Er sollte bei seinen Kommentaren lieber Steve s weg zu diesen Thema einschlagen, oder aber besser gar nichts sagen!

    • Naja augen auf, da sind mehr innovationen bei samsung

    • Dann würde Apple ja auch kopieren? Ein Skandal… ;-)

    • Nimm mal die Brille ab. Es geht hier nicht ausschließlich um den europäischen Markt, sonder auch ganz besonders um den asiatischen Markt und hier ist das Nutzungsverhaltens anders als bei uns. Zudem ist die Akzeptanz und Verbreitung zB von NFC deutlich höher. Hier kann Apple deutlich Boden gut machen …

    • Huch, da ist aber jemand festgefahren^^
      Sorry ich liebe die Firma wo ich arbeite, trotzdem kann man auch die Konkurenz loben wenn diese etwas besser machen. Wer in einer Firma arbeitet wo soetwas nicht erlaubt ist, sorry aber der sollte die Firma verlassen.
      Außerdem hat Samsung auch mehr Innovationen, sieh dir nur einmal deren Patent Katalog an. Dieses ewige „ihh die ham kopiert“ kann ich auch nicht verstehen, sieh dir bitte mal das hier an:
      http://www.pcworld.com/article.....ows_8.html
      Die Tastatur und vorallem das trackpad haben stärkere ähnlichkeiten zu den Apple Produkten als irgend was von Samsung, aber da regt sich ja niemand drüber auf :)
      Wenn ich mit dem Appstore nicht schon so an Apple gebunden wäre, würde ichs mir Heute wohl wirklich überlegen ob ich zu Apple gehe…
      Also, Apple Brille abnehmen, ausm Fenster schauen und mal richtig schön die Tischplatte küssen.
      Danke :)

      • Mit den hp Kopien hast du recht; die haben such ultrabooks die wie macbooks aussehen!!
        Wundert mich auch dass da noch nichts rechtliches passiert ist. Ob die nen Deal mit Apple haben dass sie das dürfen!? Ansonsten wirklich unverständlich dass dort noch keine Gerichtsverfahren bekannt sind!

      • „Wenn ich mit dem Appstore nicht schon so an Apple gebunden wäre, würde ichs mir Heute wohl wirklich überlegen ob ich zu Apple gehe…“
        Hä???

      • @Peter:
        Ich hab in den letzten Jahren rund 1000-2000€ in den Appstore von Apple gesteckt. Da lohnt sich jetzt kein wechsel mehr.
        Würde ich mir heute ein neues Smartphone kaufen, wäre es wohl kein iPhone mehr…

    • Ja, ja ispeedy, Apple hat so viel perfektioniert in den letzen Jahren: Siri, Maps, 4-Zoll-Bildschirm…
      Und innovativ waren sie: Ping, iTunes 11, Passbook…
      Ein geiler Verein ist das bei Apple!

      • Siri: ist immer noch Beta.
        Maps: ok, aber da hat halt wirklich Steve gefehlt!!
        4″: ist jetzt wirklich groß genug, 3,5″ war aber auch gut.
        Ping: ist ja auch wieder weg, es kann nicht alles klappen.
        iTunes und passbook: wo siehst du dort ein Problem!?

    • @ispeedy Du zeigst mit deinen eiseitigen Komments das du gar keine Ahnung hast.
      Wenn es Samsung nicht gäbe, häte SJ möglicherweise das iPhone mit ins Grab genommen.
      Wenn es Samsung nicht gäbe, gäbe es möglicherweise noch nicht mal den Nick iSpeedy“
      Samsung und Co haben eine daseinberechtigung.

      • Was bitte hat Samsung zum iPhone beigetragen!?? Teile geliefert! Wär’s Samsung net gewesen , hätten es ein paar andere gemacht! Und die Hätten vielleicht nicht so schamlos abgekupfert!!

      • Aber die Daseinsberechtigung samsungs gibt es, das stimmt: jeder braucht ein Feindbild!!!

  • Woz als Chef? Dann hätte es Apple nie gegeben, er wollte seine Apple 1 Hardware doch verschenken.

  • Der dicke Woz der als erster mit seinen Millionen abgehauen ist und Steve allein gelassen hat. Steve ging es wenigstens noch um die Idee. Aber Woz macht heutzutage nur PR. Sein Buch und immer schlecht reden. Schonmal gemerkt dass das dicke Gewebe nur stark in sinnlos rumsülzen ist? Ich verbinde ihn mit Apple schon lange nicht mehr. Wie denn auch. Er ging ja freiwillig!

    • Naja, dafür das Woz ja seine eigene Kreation (Apple |) verschenken wollte um die innovation schneller unters Volk bringen zu können und er sich beim Apple | und Apple || fast im Alleingang um die Technik kümmerte, während Steve ja zu ungähig dafür war (ja, Steve war technisch nicht weit vorne, malen und überzeugen waren seine wenigen vorteile damals…) stellst du Woz hier aber ziemlich schlecht hin, ohne ihn hätte es Apple wohl niemals über die idee hinweg geschafft.

  • „Die Sachen, die momentan von Apple kommen, waren alle schon in der Pipeline als Steve noch gelebt hat.“ … das mögen sich diese ständigen „Seite Steve nicht mehr da ist, läuft nix mehr“ -Kommentatoren mal einverleiben, sobald wieder irgendeine Hardware- oder Software-Macke auftaucht, was es auch immer schon zu Lebzeiten von Jobs gab.

    • In der Pipeline ja; doch kann Steve den Ingenieuren und allen anderen heute leider nicht mehr in den Allerwertesten treten, wenn kurz vor der Veröffentlichung es noch nicht Perfect ist…

  • mensch kinders, der mann hat doch absolut recht!
    apple gehts doch sichtbar nicht um das beste produkt, sondern sichtbar nur um den maximalen profit!
    warum wurden selbst beim 4S immer 3,5 zoll displays eingebaut obwohl die konkurrenten da schon VIEL mehr zu bieten hatte?
    richtig, weil apple die displays einfach extrem günstig bezogen hat!
    es gibt keine einfacher zu melkende kuh als den apple fanboy!
    da wird sogar noch zu UVP´s eingekauft!
    fragt euch doch alle mal wo der gewinn herkommt!
    und zu allen innovationen, apple hat auch im extremen ausmaß kopiert!
    abgeändert, patent drüber, paar schlagworte á la amazing, extraordinary oder phenomenal und jeder klatscht und jubelt!

    ich bin gespannt wie man auf die zukunft (google glass etc) reagieren wird.
    fraglich wer sich ein solches appleprodukt kaufen soll, gerade bei den gewinnmargen die jeder device von apple mit sich bringen muss um die investoren zufriedenzustellen!

  • Ich bitte alle mal die Scheuklappen abzusetzen und neutral über ein solches Thema zu reden.

    Woz hat nicht ganz unrecht, gerade Samsung ist in Sachen Innovationen einen Schritt vor Apple:

    – NFC: Im Gegensatz zur landläufigen Meinung verbreitet sich das immer mehr. Bspw. NFC Tags, welche man als intelligenten Helfer im Alltag nutzen kann (Bspw. Tag in der KFZ Halterung lässt GPS, Bluetooth und Naviapp öffnen usw.). Durch die Tags, welche bestimmte Systeme an und abschalten, lässt sich unheimlich Akku und Zeit sparen

    – Die User Awarness beim Galaxy S3, das Display schaltet sich nicht aus solange es angeschaut wird oder es vibriert sobald ich es anfasse damit ich keine Nachrichten usw. verpasse.

    – Das Multitasking ist intelligenter als bei iOS gelöst, man kann 2 Apps parallel laufen lassen (bspw. SMS und Banking App) und das auf einem Display.

    – Die Statusbar, bei welcher schnell und einfach die Wlan etc. an und abgeschalten werden kann.

    Hingegen Apple mit seiner einzigartigen Usability Punkten kann.

    • Ich hatte gut 1 Jahr das Samsung Galaxy II und und bin vor kurzem vor der Entscheidung gestanden auf das 3er zu wechseln oder zu Apple. Das 3er Galaxy ging relativ schnell wieder zurück zum Händler. Die Entscheidung viel mir relativ leicht, denn unter’m Strich merkte ich, dass das gleiche passierte wie die Jahre zuvor … die überwiegende Zeit hab ich das alte iPhone4 verwendet und viele der „Probleme“ hatte ich schlichtweg weiterhin. Dazu zählte eine instabile Telefonie-Funktion und eine Bedienerführung die alles andere als übersichtlich war. Alles war verstreut und irgendwie total unlogisch aufgebaut (ähnlich wie bei Windows 8 auf dem Desktop). Das „größere“ Display selber entpuppte sich eigentlich bei mir (und ich kann jetzt natürlich nur von mir reden) als nicht wirklich ausschlaggebend. Funktionen wie 2 Apps parallel nutzen war in der Praxis nur selten zu gebrauchen (auch mangels Display-Größe – das wird eher erst ab Pad-Größe interessant).

      Ein weiterer Punkt neben den oft auftauchenden Bugs merkte ich auch, was aus der „Feature-Liste“ effektiv übrig blieb (mir ist heute noch ein Rätsel, warum die Google Play App beim Galaxy II plötzlich verschwand und eine komplettes Restore notwendig machte – ohne komplette Datensicherung natürlich suboptimal und ohne zusätzliche Apps ist eine vollständige Sicherung praktisch nicht möglich). Dinge wie NFC waren im Alltag praktisch absolut belanglos und das User Awareness … nunja, nett gemeint, funktionierte nur oft einfach nicht wie es sollte. Ansonsten gab es ja nicht viel wirklich neues von Samsung. Eines konnte natürlich das Galaxy wirklich gut – bestimmte Funktionen mit weniger Schritten deaktivieren als beim iPhone. Ehrlich gesagt, im Gegensatz zum iPhone brauchte man das auch, denn mir kam die Akku-Laufzeit regelmäßig schlechter vor. Bluetooth blieb beim Samsung Galaxy II meistens aus, da es einfach nicht stabil mit der Freisprecheinrichtung im Auto lief.

      Aber es sind auch „Kleinigkeiten“ die mich nervten. Zum Beispiel, dass ich einen neuen Micro-USB->HDMI Adapter kaufen hätte dürfen um das Gerät mal ein Fernseher anklemmen zu können und der wirklich fummlige Micro-USB Adapter (zumindest war die richtige Richtung kein Problem mehr, nachdem ich auf alle Kabel einen roten Punkt machte für „oben“).

      Der einzige (und wirklich einzige) Vorteil für mich war im Endeffekt, dass ich das Gerät an jeden Rechner anklemmen konnte um Musik drauf zu spielen auf die eingesteckte MicroSD-Karte. Viel mehr fällt mir einfach nicht ein …

      Ich könnte jetzt noch dutzende weitere Punkte aufführen wie das extrem langsame korrigieren von (zum Teil nervenden) Bugs und Sicherheitslücken bei Samsung. Was man über Android 4.2 liest im Zusammenhang mit dem Nexus nimmt einem auch jegliche Vorfreude auf ein kommendes Update von Samsung (siehe: http://www.chip.de/news/Androi.....22538.html).

      Im Endeffekt hab ich beiden Plattformen eine wirkliche Chance gegeben und das nicht nur für ein paar Tage und bin mittlerweile der Meinung, dass es wirklich nicht auf die „länge“ der Feature-Liste an, sondern – wie hier schon geschrieben – dass die Features auch Sinn ergeben und funktionieren.

      • Eine instabile Telefonfunktion hatte ich bisher noch nicht, hab das aber auch schon gehört.

        Die Menüführung ist in der Tat einfach grottig bei Android, aber hier spielen einfach auch zu oft die Hersteller rein (oh ich muss es noch Samsung lastiger machen;-)

        Die User Awarness funktioniert bei mir einwandfrei und wird m.E. in den nächsten Jahren immer mehr zunehmen.

        Die Akkulaufzeit ist anfangs richtig grottig gewesen, nach ca 5 Aufladezyklyen hab ich aber wirklich bessere Werte als mit meinen iPhone 5 (Stock Rom und No-Jailbreak).

        Was Thema Kabel angeht schenkt sich kein Hersteller etwas. Über das „Zusatzzubehör“ wird nochmal ordentlich Geld verdient.

    • Gerade die Android Statusbar und den Taskmanager vermisse ich gewaltig bei iOS.

  • Großen Respekt davor, was der Herr vor vielen Jahren geleistet hat. Aber von Produkt-Design und Wettbewerb hat er keine Ahnung.
    Ich weiß gar nicht, wie alle Welt darauf kommt, dass seine Meinung irgendwie von Belang oder auch nur fundiert ist.

  • ich finde es anstrengend, dass er von WIR spricht. klar ist er offiziell bei apple angestellt – er ist aber ein opportunist. wenn was großartiges neues kommt tut er so, als ob er daran beteiligt war. ansonsten betreibt er immer apple hetze. soll er doch bei samsung anheuern…

  • Ich habe alle iPhone von 3 GS an gehabt und nun auch das Ihone 5. Die Hardware war und ist zu Ihrer Zeit immer nahezu perfekt. Ich hatte zig andere Phones aller möglicher Anbieter und teste such die aktuellen Angebote. Keines war auch nur annähernd so gut wie Apple. Das gilt übrigens auch für PC, Books und Tablets.
    Durch die tollen Ergänzungsmöglichkeiten der Software und Apps kann man sich keine besseren Arbeitsinstrumente vorstellen. Aber Qualität hat nunmal Ihren Preis. Trotzdem kaufe ich mittlerweile praktisch nur Apple. Es gilt wie fast überall wer billig kauft kauft teuer.

  • Apple und Smsung. Es bleibt doch auch eine Geschmacksfrage. Genu wie eine Vielzahl BMW lieben oder VW…….. Ich habe schon ewig Apple Produkte und die sind nunmal qualitativ wesentlich besser ganz zu schweigen vom Weterhalt. Also weiterhin entspannt bleiben

  • So sehr ich meine Apple Geräte auch liebe, beim Smartphone Markt gerät Apple nun ins Hintertreffen.
    Schade nur das viele wirklich Scheuklappen aufhaben und nicht mal zugeben können dass die Konkurrenz mittlerweile richtig aufgeholt hat und bei manchen Sachen auch besser ist.

    Bin sehr gespannt was die nächste iOS Version bringt.

    Thema Werterhalt: Sicher haben Apple Produkte tolle Wiederverkaufswerte, habe ich selber auch schon davon profitiert. Aber gerade ein iPhone5 32GB für knapp 800 Euro, wenn ich das mit der Konkurrenz vergleiche. Und länger nutzen ist auch nicht mehr drin, durch die iOS-Versions-Überprüfungen.

  • Mit den sozialen Bedingungen bei den Herstellern sind sie auch mächtig hinterher! Mies bezahlte Frauen bei Foxconn u.a., da mochte ich als Kunde auf keinen Fall mitmachen!

    • Und wie stellst du dir das bei Samsung, HTC, etc. vor?

    • Oh ja! Na, dann kauf doch dieses in Deutschland designte und hier produzierte Smartphone – na, das Ding wo selbst die notwendigen Rohstoffe in Deutschland abgebaut werden und aus denen anschliessend die Chips, Dispays und anderen Bauteile hier im Land gefertigt werden. Na, ich meine die Firma, did dann alle Smartphones von glücklichen, artgerechf gehaltenen Uhrmachern aus dem Erzgebirge per Hand montieren lässt… Verdsmmt, ich komm nicht auf den Namen… also die Firma, die sich mit diesem asiatischen Konzern zusammengetan hat, der im himmlischen Schangri-La die Handies von singenden und fröhlichen Leuten fertigen lässt… HUCH! Dur gibt es ja nicht! Oh je! Und was macht man nun??? Ah ja – totale Konsumverweigerung. Weisst du, kauf dur ein Schaf für die Wolle und zieh in ne Erdhöhle.

  • Voll lustig die Kommentare hier:)

  • Mann Leute! Habt ihr alle Apple-Aktien oder warum stört ihr euch so an dem Gerede?
    Es kann doch für uns Kunden nur gut sein, wenn sich unser bevorzugter Lieferant einer starken Konkurrenz gegenüber sieht. Und es kann auch nur gut für uns sein, wenn er das deutlich vor Augen geführt bekommt, ob nun von Woz oder von mir aus auch in Form von Gewinneinbrüchen. Nur so treibt es die Verantwortlichen dazu, mit allem Elan an Verbesserungen zu arbeiten und diese eben nicht für das Nachfolgemodell aufzusparen. Apple springt bekannter maßen immer nur so hoch, wie es muss um die neuen Produkte zu verkaufen. Den Rest spart man sich auf, um auch die Folgeprodukte noch verkaufen zu können. Es gibt beim iPhone viele Beispiele dafür, noch deutlicher wird es aber beim iPad: Warum kamen Kameras erst mit der zweiten Generation ins iPad? Warum wird erst die zweite Generation des iPad Mini ein Retinadisplay bekommen (wetten dass?)?
    Ich mag die Produkte von Apple und habe viele davon. Aber ich behaupte auch, ohne Android wäre das aktuelle iPhone nicht viel besser als das 3Gs und die ganzen „amazing innovations“ lägen gut abgeheftet im Tresor. Wenn wir als Kunden gute Geräte haben wollen, braucht es Konkurrenz und keine monopolartige Marktposition. Deshalb dienen meinem Anspruch an ein gutes nächstes iPhone auch die Abtrünnigen in Richtung Android weit mehr, als verbohrte Fanboys.

    • Schön zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Verstehe ich auch nicht wieso man die Konkurrenz auch noch klein reden muss. Durch Konkurrenz wird hoffentlich der Motor höher gedreht.

      Offtopic: Android hat derzeit ein Feature das ich bei iOS schmerzhaft vermisse, Multiuserfähigkeit im Tablet-Bereich. Kann man natürlich auch wieder klein reden, aber die meisten werden nicht in einem Single-Haushalt leben und alles nur für sich gebrauchen. Obwohl bei den Anschaffungspreisen mancher iDevices vielleicht doch.

  • Rückstand? Hinterher ist hier niemand.
    Einige verwechseln den Smartphonemarkt mit der Bundesliga.
    Ich kann und will auch gar nicht mehr ohne iPhone. Und da geht es eben nicht nur um Millionen Features, sondern um die Abstimmung im gesamten System. Studiorechner – Frauen-iMac – iPad – iPod – iPhones.

    Ich glaube, dass zBsp diejenigen die mit Mac OSX arbeiten, seltener zu Alternativen wie Android greifen, weil deren System einfach super läuft. Jeder konsumiert nach seinem persönlichen Geschmack und seinen Anforderungen. Aber hier einen Rückstand anzudichten, stößt bei mir auf Unverständnis.

  • Sag mir bitte nicht, dass Du einen n-tv-Beitrag ernst nimmst????

  • Am Rückstand sind doch auch wir Kunden schuld.
    Warum sollte Apple großartige Schritte nach vorne tätigen, wenn doch eh jeder Depp ein iPhone kauft?

    Erst, wenn die Verkaufszahlen wieder runter gehen, die Konkurrenz immer mehr an Macht gewinnt, wird Apple anfangen wieder innovativ zu sein. Ich würde auch nicht all meine Asse sofort rauskicken, wenn ich doch sehe, dass das Produkt sich über eine Zeit auch ohne die ganzen krassen Features verkauft. Da spar ich mir doch lieber einige sehr geile Features und hau sie raus, wenns wieder langsam Berg ab geht.

    Und mit Apple geht es langsam ja wieder Berg ab. Bald schon werden wir wieder was tolles sehen, zumindest wenn Apple nicht komplett blöd geworden ist ohne Steve. Letztes Jahr kamen einige geile Produkte raus wie das iPad 3 mit Retina Display und das Retina Macbook. Das iPhone 5 ist hardwaretechnisch auch ein sehr schönes Gerät. Jetzt sollte Apple sich langsam wieder auf eine gute Software konzentieren.

  • Warum redet Woz von „Wir“?
    Er ist angestellt bei Apple, aber was tut er denn noch für Apple?
    Technisch brillant war er einmal, die Zeit ist vorbei.
    Ich finde es anmaßend wie er daher redet!
    Langsam mag ich ihn nicht mehr.

  • Was hier untergeht:

    Woz sagt abschließend:

    „Aber eins ist auch sicher. Wenn Apple lausige Produkte machen würde, stünde ich nicht in der Schlange.“

    Also sind in seinen Augen Apple Produkte gut. Er redet mitunter etwas wirr daher.

  • Habe selber Apple Produkte, mag Apple einfach, aber dieses Gerede der Verblendeten kann ich nicht hören. Das Preis- Leistungsverhäötnis machts. Habe nie ein Jailbreak benutzt und oft genug hab ich mich über die Restriktionen bei Apple geärgert und oft genug gedacht, dass Android es oftmals besser macht! Hand aufs Herz, das denken viele von euch auch insgeheim auch.
    Sagt hier ein User, Aplle hängt hinterher, wie z.B. gestern in einem Kommentar. wird dagegen argumentiert, der User gar lächerlich gemacht. Berichtet man hier über ein Interview mit Woz, heisst es plötzlich er hat recht. Fällt euch was auf!?
    Tatsache ist, dass seit dem iPhone 4 keine wirklich grossen Innovationen kamen.
    Und dieses blöde Gerede des Kopierens kann ich auch nicht mehr hören. Das tut jede Firma, auch Apple erfindet das Rad auch nicht neu und hat auch abernals geklaut…
    Wird das nächste iPhone nicht der Kracher, wird es trotzdem Menschen wie einige hier geben, die es kaufen, allerdings wird Apple erhebliche Marktanteile verlieren. Dann auch zurecht…
    Auch wenn die Leute Apple als Lifestyle anerkennen, grosse Sprünge gab es lange nicht mehr, mit dem iPhone 5 schon gar nicht…
    Warum gubts Jailbreaks? Weil die Community ein gutes System zu perfektionisieren versucht, was Apple seit Jahren nicht hinkriegt. Wie viele haben Windows auf euren Macbooks? Demnach scheint auch das System nicht die eierlegende Milchsau zu sein.
    Akso mal schön Butter bei die Fische ihr Verblendeten!

  • Da spricht wer das offensichtliche aus. Und?

    Wie geht’s weiter? Was macht Apple dagegen?
    Nichts. Warum auch?

    Salami Taktik ist in der Unterhaltungsindustrie üblich, Kunden längst daran gewöhnt.

    Viele glauben mit dem nächsten HW-Upgrade würde auch ihr Image aufgebessert.

    Solange sich der Glaube melken lässt, wird gemolken und die Scheiben der Salami werden immer dünner.

    Mancher Glaube ist so fest, dass selbst heiße Luft moch nach Salami schmeckt.

  • Also ich habe vor kurzem zum Nexus 4 gewechselt!
    Ich sage nur wie könnt ihr urteilen ohne die Produkte von der Konkurrenz auszuprobieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22305 Artikel in den vergangenen 5873 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven