ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Neue Modelle mit 11" und 12,9"

Apple stellt neues iPad Pro mit M2-Prozessor vor

Artikel auf Mastodon teilen.
113 Kommentare 113

Apple hat das iPad Pro überarbeitet und bietet die leistungsfähigste Version seines Tablet-Computers jetzt mit dem neusten hauseigenen M2-Prozessor an. Zudem kommt das Gerät mit WLAN 6E an Bord. Das neue iPad Pro lässt sich ab sofort bei Apple bestellen und wird vom 26. Oktober an ausgeliefert.

Ipad Pro

Das iPad Pro ist auch in der neuen Version wieder mit wahlweise 11 Zoll oder 12,9 Zoll Bildschirmgröße erhältlich. Apple stattet sein Topmodell im Tablet-Segment mit seinem aktuell auch neusten Desktop-Prozessor vom Typ M2 aus. Damit verbunden verspricht der Hersteller ein deutliches Plus an Leistung auch schon gegenüber den vor anderthalb Jahren und mit dem Vorgänger-Prozessor M1 ausgestatteten Vorläufer-Modellen. Apple wirbt hier mit bis zu 15 Prozent mehr Geschwindigkeit gegenüber dem M1 und einer bis zu 35 Prozent schnelleren Grafikleistung.

Ipad Pro 2022 Funktionen

Als neue Funktion im Zusammenspiel mit iPadOS 16.1 bewirbt Apple die sogenannte Schwebefunktion für den Apple Pencil. Der Stift wird bereits mit zwölf Millimetern Abstand zum Bildschirm erkannt, sodass man eine Vorschau seiner Aktionen sehen kann, bevor man diese tatsächlich ausführt.

Die Unterstützung von WLAN 6E soll im Zusammenspiel mit kompatiblen Routern für merklichen Geschwindigkeitszuwachs bei drahtlosen Verbindungen sorgen und beispielsweise bis zu doppelt so hohe Download-Geschwindigkeiten als bisher ermöglichen. Die Cellular-Modelle des iPad Pro unterstützen zudem drahtlose Verbindungen über 5G.

Ipad Pro Lifestyle

Apple bietet das iPad Pro wie gesagt wieder mit zwei verschiedenen Bildschirmgrößen und in den Farben Space Grau und Silber an. Die Preise für das Modell mit einem 11 Zoll großem Display beginnen bei 1.049 Euro, für die 5G-Version muss man mindestens 1.249 Euro anlegen. Mit 12,9 Zoll Bildschirmgröße ist das iPad Pro zu Preisen ab 1.449 Euro in der WLAN- und 1.649 Euro in der Cellular-Variante zu haben. Als Speicherausstattung kann man jeweils 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB oder 2 TB wählen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Okt 2022 um 16:55 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    113 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Aha. Wenn ich auf die Website gehe dann hat sich da nichts verändert. Nur über euren Link komme ich auf die Nachricht, dass der Store gleich wieder verfügbar ist.

    • In den USA werden Preise immer ohne Mehrwertsteuer angegeben. Die Mehrwertsteuer ist in jeden Bundesstaat und dort wiederum je Produkt und Branche unterschiedlich geregelt.

      • Ändert trotzdem nichts daran, dass der Doller Preis gleich geblieben ist, aber die Euro Preise um 20-30% gestiegen sind.
        Diese Preiserhöhung steht absolut in keinem Verhältnis zur Inflation oder anderen Randbedigungen.
        Apple verliert hier gerade extrem den Bezug. Das wird sich aber schnell in den Preisen bei 3. Anbietern bemerkbar machen.
        In ein paar Monaten sind wir bei Preisen vom Vorgängermodell.

      • Das war auch beim iPhone XS so, 1000€ für ein iPhone war zu dem zetpunkt einfach zu hoch un man hat es 2-3 Monate später schon für 800€ bekommen.

    • Ist halt der schwache Euro. Das zweite Jahr der Gewährleistung, andere Kundenrechte, der ganze Sprachenwirrwarr, die verschiedenen Urheber-/Festplatten-/Raubmord-Abgaben, etc pp.
      Der europäische Wasserkopf will finanziert werden.

      • Jaja genau der Euro und die Steuern. Als der Euro mal über 1,20$ lag wurde auch nicht reduziert oder so.
        Außerdem: das Teil kommt aus China. Da läuft nix über die USA. Es muss also eigentlich nur der Anteil an Entwiklungskosten und der Gewinn in $ reingeholt zu werden.

      • Du kennst dich ja mal gar nicht aus. Faktor 3 oder 4 ist völlig bei Produkten normal.

      • Der Schwache euro ist doch nur vorgeschoben… normal hätten alle Preise steigen müssen, die alten blieben aber bisher gleich. Nur bei neuen Geräten die teurer werden ist plötzlich der Euro schuld. Das ist langsam lächerlich.

      • Alles wird teurer. Lebensmittel und co. und bei Apple wird rungeheult. Ja alles klar. Die Dollarpreise sind gleich geblieben.

  • Bei mir gibt es nichts Neues auf der us oder de Seite? Aber m1 oder m2 ist beim iPad dann auch eigentlich egal. Die Leistung des m1 wurde ja nur in Einzelfällen von Apps genutzt …

  • Solange Apple Final Cut Pro nicht endlich als App freischaltet (was durch die M Prozessoren locker möglich wäre), sind die iPad Pros uninteressant…

  • Ich habe wirklich gedacht, dass das XDR Display auch ins 11 Zoll iPad Pro kommt. SO wird das für mich nichts mit einem Kauf, leider.
    Was hat Apple eigentlich die letzten Monate gemacht?
    Den M2 alleine hätte niemand gebraucht.

      • Ist für mich beides uninteressant. Das Display wäre für alle Nutzer besser gewesen und wirklich enttäuschend. So groß sind die Unterschiede bei den iPads nun nicht mehr, der Preis schon.

      • Es war vorher klar, dass dieses Jahr nur Produktpflege kommen wird. Warte einfach noch ein Jahr ab, vll. kommt es dann.

      • Ich finde aber schon, dass man nach 1,5 Jahren Entwicklung ein kleines XDR Display hätte einbauen können.

        Früher waren auch die besten Kameras im großen iPhone, danach bei allen gleich.

        Ich hab noch ein 2018er Pro 11 und bleibe eben dabei, kein Problem.

      • Doppelt so viel RAM hat es jetzt. 8GB in der Basis Version und 16GB bei der 1TB Variante

      • Das M1 iPad Pro hatte auch schon 8GB.

      • Es sind 1:1 die gleichen Kameras geblieben. Das was wie eine 3te Kamera aussieht ist der Lidar-Sensor, den das M1 auch schon hat.

  • Das Große mit 256gb und 5g ist ja nur 300€ teurer geworden – Schnäppchen.

  • Ist die Frontkamera beim Pro immer noch oben? Beim normalen iPad jetzt landscape

  • Whaaat, Davici Resolve for iPad kommt? Das ist eher interessant

  • Wurde nicht auch ein größeres Display unter den Leakern angekündigt? Schade.

  • Oh, Kamera beim normalen iPad jetzt auf der langen Seite sprich da wo sie hingehört und beim Pro immer noch auf der kurzen Seite? Ernsthaft? Wenn dem wirklich so ist, dann ist das der langweiligste Pro Upgrade seit Langem, lediglich ein Spec Bumb. Da ist das normale iPad mit dem neuen (hoffentlich viel leichteren) Smart Folio Keyboard (sogar mit Funktionstasten) wesentlich interessanter, auch wenn nichts für mich. Dann werde ich auf meinem 2020er Pro einfach weiter machen.

    • Gewöhne dich daran, wird/ist in anderen Bereichen nicht anders. Wo ist in letzter Zeit irgendwie was günstiger geworden? Es wird alles noch teurer werden, zukünftig. Warte mal ab wenn wir in die Rezession rutschen usw.

  • Gernhardt Reinholzen
  • Ein Pro mit 128 GB am Besten die EU zwingt nicht nur zum USB C Anschluss, sondern auch zum SD Kartenleser. Ernsthaft 128 GB sind einfach frech.

    • Nein, nein. Warte noch ein wenig. Dann erzählt dir ein kluger Kopf, dass 128GB vollkommen ausreichen und am Ende der Preis dafür sogar noch guenstig ist, weil mit mehr Speicher der Einstieg noch teurer wäre. –––> ;)

  • DaVinci kommt fürs iPad, zumindest wird es auf der Website gezeigt. Endlich, wenn schon kein FinalCut kommt

  • Nie wieder ein Tablet ohne OLED, sorry aber das geht mal gar nicht zu dem Preis.

  • Da ich aufgrund des Wertverlust des Euros mit einem dementsprechenden Anstieg beim M2 iPad Pro 12,9 um 20% gerechnet habe, habe ich mir vor 2 Tagen das alte Modell gekauft als die Gerüchte sich verdichteten dass vorallem der Chip aufgewertet wird. Die Rechenpower des M1 reichen mir vollkommen.

  • Ein Blick auf die Seite verrät, dass Affinity die Publisher App für das iPad bereitstellt. Leider noch nicht im App Store? Weiß jemand was genaueres dazu?

  • 128gb Speicher ist wohl ein Witz für das Geld
    512gb ist heute wohl Mindeststandard wenn man noch Videos bearbeiten und speichern möchte – aber die Aufpreise für die paar Gmb sind einfach Wucher – egal ob das bisher auch schon so war

  • Ich wollt ja eigentlich vom M1 Modell 11 Zoll 5G umsteigen aufs 13 Zoll 5G Modell aber nur für nen neuen Prozessor? Nö lass mal. Mit dem M1 wird ja schon nix gemacht..

  • Was nutzt diese schiere Power ständig wenn sie nicht genutzt wird ? Und dann diese Preise. Aber gut es gibt wie immer genug die sich die Preise schön reden mit ihren Inflatiot ect.

  • Ich bin froh das MacBook Air M1 für 950€ gekauft zu haben :D
    Ich hab ewig kein iPad mehr genutzt und wenn ich mal produktiv sein will nutze ich lieber das MacBook …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8160 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven