ifun.de — Apple News seit 2001. 24 784 Artikel
Fortsetzung für die Apple-Music-Show

Apple produziert zweite Staffel von Carpool Karaoke

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Apple produziert eine zweite Staffel von Carpool Karaoke. Die erste Staffel der Videoserie wurde letzten Sommer auf Apple Music veröffentlicht. Die Vorlage dafür ist ein fester Bestandteil der TV-Show „Late Late Show mit James Corden“ des amerikanischen TV-Senders CBS.

Die Nachricht zur zweiten Staffel der Apple-Produktion kommt dann auch von CBS. Der Chef des Senders hat die Fortsetzung im Gespräch mit Investoren angekündigt, CBS dürfte von Apple nicht unerhebliche Lizenzgebühren für die Weiterverwertung der Idee verlangen.

Carpool Karaoke

Bei Carpool Karaoke treffen sich meist Musiker, aber auch sonstige Personen aus dem öffentlichen Leben für eine zwanzigminütige, unterhaltsame Autofahrt. Hier Apples Ankündigung zur ersten Staffel:

Vollgepackt mit tollen Stars ist diese neue Originalserie von Apple Music ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse. Geh mit deinen Lieblingspromis auf eine witzige Karaoke-Spritztour und sei hautnah dabei, wenn sie Hits aus ihren persönlichen Playlists schmettern und auf dem Weg durch die Stadt einige ihrer Fans überraschen. Freu dich jede Woche auf neue Folgen.

Freitag, 16. Feb 2018, 11:53 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bis auf ein paar Folgen fand ich die Serien gut und vor allem witzig. Auch lernt man so mal neue Details kennen die man bisher nicht kannte.

    Freu mich auf die 2. Staffel

  • Und mit sowas wollen sie Netflix und Amazon Konkurrenz machen?? Lächerlich!!

  • Solange man Apple Musik dafür braucht, kann ich das leider nicht sehen. Too bad.

  • CaliforniaSun86

    Ich sag mal so, als James Corden da als Fragesteller mit im Auto saß und cool drauf war, war das Ganze auch noch richtig gut und man hat die Stars irgendwie ganz anders gesehen und tolles erfahren. Habe dann zum Schluß mal gesehen, dass wohl die Stars (zwei) sich gegenseitig interviewen, dass war suuuuperlangweilig. James hat da viel mehr Witz rein gebracht. Davon mal ab, alles schaut man sich mal über. Die ersten Folgen waren aber fettttttt :) (Michelle Obama, Bruno Mars, Madonna, etc. auch die mit Will Smith (richtig coole Socke).

  • Ich finde das Format für Apple Music nicht schlecht. Ist nicht mein Geschmack, aber das sind 95% der Netflix Serien ebenfalls nicht. Sollten Sie Planet of the Apps fortsetzen, würde ich mir ernsthafte Sorgen. Die Serie hatte keinen Bezug zum Thema Musik und war fürchterlich schlecht.

    Apple sollte sich ausschließlich auf Musik Dokumentationen, Live Konzerte, Portraits und vielleicht auf eine Talentshow konzentrieren. Ein Apple The Voice oder Apple Unplugged würde ich mir anschauen. Der kommende Apple SVOD ist ein ganz anderes Thema.

  • Who cares. Die sollen mal lieber ihre bekloppten Apps auf dem aktuellen Stand der Technik bringen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24784 Artikel in den vergangenen 6259 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven