ifun.de — Apple News seit 2001. 25 401 Artikel
Insider-Informationen versilbert

Apple-Fachjurist für Börsenrichtlinien wegen Verstoß gegen diese angeklagt

16 Kommentare 16

Hier ist was zum Kopfschütteln: Der Anwalt, der bei Apple eigentlich dafür zuständig war, Mitarbeiter vom Insiderhandel fernzuhalten, wurde nun wegen Insidergeschäften angeklagt.

Gene Levoff hat Apple im September verlassen. Davor war er dafür zuständig, dass die Börsenaufsichtsbehörde nichts zu beanstanden hat und die gesetzlichen Bestimmungen insbesondere mit Blick auf den Umgang mit Insiderwissen eingehalten werden.

Schmiergeld Dp

Bild: depositphotos.com

Einem Bericht von CNBC zufolge hatte der gute Mann jedoch nichts besseres zu tun, als genau das Gegenteil von dem zu tun, für was er eigentlich von Apple bezahlt wurde. Mehrfach habe er sich sein Insiderwissen zunutze gemacht um direkt vor oder nach der Bekanntgabe von Apples Quartalszahlen Börsengeschäfte zu tätigen. Levoff profitierte dabei im mittleren sechsstelligen Bereich.

Apple wurde bereits vergangenen Sommer von den Anschuldigungen in Kenntnis gesetzt und hat das Geschäftsverhältnis mit Levoff dann zum September aufgelöst.

Donnerstag, 14. Feb 2019, 21:14 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo viel Geld verdient werden kann wird jeder schwach :-)

  • Bei Apple gibt es noch mehr zum Kopfschütteln: wie wäre es in diesem Zusammenhang z. B. mit krumm produzierten iPad Pro 2018-Gehäusen, welche Apple selber nicht als „Defekt“ anerkennt? Na ?? … … …

    • Und dass muss man jetzt unter jeder News breittreten? Für die User hier nervig immer das gleiche zu lesen und für Apple nicht lesbar, da die Seite hier kein Support-Seite ist. Einfach mal wieder durch die Hose atmen.

    • Du vermischt da grad zwei Dinge. Es gibt wirklich verbogene iPads, die ohne Probleme getauscht wurden. Und es gibt minimale Toleranzen (4mm über die ganze Breite des iPads), die von Apple als Normal gesehen werden. Diese minimalen Krümmungen siehst du aber auch nicht.

      • 4mm? Ich hab zwar kein aktuelles iPad (nur ein altes 3er), jedoch seh ich selbst auf einem Meter (z.B. Wasserwaage) 4mm Differenz!
        Wenn ich mir 4mm auf ca. 30cm Länge vorstelle, würde mich das schon sehr stören, das iPad liegt dann ja nicht mehr flach auf.
        Toleranz von 1-2mm auf diese kurze Distanz, ok, aber 4mm??? Naja…

      • Aber egal, früher in der Schule hätte man eh gesagt: Thema verfehlt!

    • Das Kopfschütteln gibt’s hier nur ob deinem dämlichen Kommentar

    • Müssen wir dir immer noch erklären warum diese Aussage von Apple iO ist und das Bild welches gezeigt wird definitiv getauscht werden würde da es nicht innerhalb der Toleranz liegt?

      Btw. Mach deine Arbeit lieber mal zu 100% perfekt, bin hier komplett überzeugt das du nicht mal auf 80% kommen würdest bei einer 0 Fehlertoleranz.

  • Naja, aus kapitalistischer Sicht hat er alles richtig gemacht. :o)
    Seinen Ruf hat er sich jedoch ziemlich wahrscheinlich stark geschadet.

  • Compliance ist das schwierigste Gebiet in Unternehmen und leider immer noch unterbezahlt.
    Wir Menschen sind nun mal bestechlich und selten wirklich gut

    • Selbst wenn es noch besser bezahlt wird. So wie ein Mitarbeiter die Chance hat, seinen Wissen für den eigenen Finanziellen Vorteil zu nutzen, so wird dieser es auch machen.

  • Ex-Anwalt müsste es doch in der dann weniger reißerischen Überschrift heißen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25401 Artikel in den vergangenen 6361 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven