ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

Apple Care+ für iPhone und iPad jetzt bis zu 60 Tage nach Kauf abschließen

Artikel auf Google Plus teilen.
48 Kommentare 48

Die Richtlinien für die von Apple für das iPad und das iPhone angebotene Zusatzversicherung Apple Care+ haben sich ein wenig geändert. Ab sofort kann der erweiterte Schutz für das iOS-Gerät bis zu 60 Tage nach Kaufdatum gebucht werden, zuvor war diese Frist auf 30 Tage beschränkt.

500

Apple Care+ lässt sich zum Preis von 99 Euro jeweils separat für das iPhone und für das iPad erwerben. Der Abschluss versichert von normalen Garantie- und Gewährleistungsansprüchen nicht abgedeckte, erweiterte Support und Reparaturleistungen. Beispielsweise wird ein Akku, der innerhalb des Vertragszeitraums mehr als die Hälfte an Leistung verliert ersetzt, ebenso berechtigt der Abschluss zu bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung des Geräts, also beispielsweise auch bei Sturzschäden. Hierfür fällt allerdings jeweils eine als Servicegebühr deklarierte „Schutzgebühr“ in Höhe von 49 Euro beim iPad und 69 Euro beim iPhone an.

Bequemer Schutz

Über den Daumen bezahlt ihr also beispielsweise bei einem Glasbruch gut 150 Euro für die Reparatur. Sofern euch dies passiert, seid ihr mit den neusten Modellen bei Apple dann nicht nur günstiger dabei als bei freien Anbietern, sondern hab auch keinen Garantieverlust und zudem weiterführenden Schutz bis zu zwei Jahren. Das Glas älterer Gerätegenerationen wird bei „freien Werkstätten“ jedoch teils deutlich günstiger repariert. Anders wenn das iPhone ins Klo fällt. Hier werdet ihr vermutlich froh daran sein, das wassergetränkte Gerät für nur 150 Euro gegen ein neues auszutauschen.

Apple Care ist wenn man nicht auf jeden Cent schaut sicher die komfortabelste Versicherungsoption für iOS-Geräte. Wichtig für den Vergleich mit anderen Angeboten ist es allerdings, zu berücksichtigen, dass Apple Care lediglich Reparaturen abdeckt, aber keinen Ersatz bei Diebstahl und sonstigem Verlust bietet. Teils bieten Versicherungen nämlich auch günstigere Varianten, oft sogar inklusive Diebstahlsschutz an. Hier solltet ihr vor dem Abschluss aber mit ausreichend Zeit das Kleingedruckte lesen, damit ein Ersatz am Ende nicht an den Vertragsbedingungen scheitert.

Mittwoch, 02. Jul 2014, 9:51 Uhr — Chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe apple care immer bei den iphones dazu gebucht und werde es auch weiterhin tun.
    Habe ich schon oft in Anspruch nehmen müssen… Und der Service und die Abwicklung sind echt super. Kreditkarte vorausgesetzt beim expressaustausch.

    Apple care+ hab ich mir aber noch nicht angeschaut.

    Achja und ich nutze es obwohl ich selber iphone repariere ;)

  • Schön wäre es wenn man das auch buchen kann.

    Apple Hotline nur per Kreditkarte

    AppleStore nein das können wir hier nicht aktivieren

    Ehm?!

    • wie wäre es mal sich eine Kreditkarte zu besorgen?

      • Wozu? Um eine weitere Möglichkeit zu haben, sich zu verschulden? Oder um Geld auf einer weiteren Karte liegen zu haben? Hier wird uns doch nur wieder der amerikanische Lebensweg aufgedrängt.

  • Ich halte das ganze für eine Mogelpackung. Liest sich auf den ersten Blick so als ob man wie beim alten AC 2 Jahre Garantie hätte. Das Ding ist eine Versicherung und keine Garantieerweiterung. Wenn das Gerät hinfällt ist das AC+ wohl nützlich, hat das Gerät im 2. Jahr einen Hardwaredefekt bringt es lt. Versicherungsbedingungen garnichts!

    5. Ausschlüsse

    5.1. Hardwaredeckung Vom Versicherungsschutz ausgenommen sind:

    5.1.9. Fehler aufgrund von Defekten im Design und/oder den Materialien und/oder der Verarbeitung. Diese Fehler werden jedoch separat von den Verbraucherschutzgesetzen, der einjährigen beschränkten Apple Garantie oder von Apple selbst für den gleichen Zeitraum, der auch für die AppleCare+ Abdeckung gilt, abgedeckt, selbst wenn Sie Ihr Apple Produkt nicht von Apple erworben haben.

    • Dann schmeißt du es halt auf den Boden und dann kannst du es über AppleCare+ abwickeln ;-) Ist doch dir egal ob es nun über die gesetzl. Gewährleistung zählt oder AppleCare+. Wichtig ist, dass es ersetzt/repariert wird.

      • Bei ner richtigen Garantieerweiterung würde es beim Hardwareausfall aber nix kosten, wenn ichs extra auf den Boden werfe oder versenke dann halt schon.

        Auf die gesetzliche Gewährleistung im 2. Jahr kann man sich eh nicht verlassen da nach 6 Monaten die Beweislastumkehr greift und DU beweisen musst dass der defekt schon mit der Auslieferung des Gerätes vorhanden war.

    • Falsch. Der Care+ enthält alle Vorteile des normalen (alten care) zuzüglich der Versicherung! Also auch 2 Jahre Garantie!

      • Nope, siehe Ausschlussbedingungen oben. Bei HW-Fehlern wird auf die Garantie und Gewährleistung des Herstellers/ Verkäufers verwiesen und das ist 1Jahr Apple bzw. 2 Jahre Händler. AIG als Versicherungsdienstleister klammert sich hier aus.

    • Glaube die Texte wurden leicht angepasst mittlerweile. Habe sogar eine schriftliche Bestätigung per Mail von der zuständigen Abteilung bei Apple, dass es sich um alle Vorteile des ACPP zuzüglich der Unfallversicherung AC+ handelt. War mir damals nämlich auch unsicher ob ich es buchen soll oder nicht.
      Das bei Fehler in der Verarbeitung auf die Gewährleistung verwiesen wird liegt daran, dass der AC+ eine separate Versicherungspolice ist.

  • Kann jemand eine gute Versicherung fürs neue iPhone empfehlen, die auch Diebstahl und Wasserschäden abdeckt?

    • @ifun: evtl. wäre das ein schönes Thema für einen Testvergleich

    • Wäre cool wenn ifun mal in diese richtig recherchieren könnte mit nem netten Artikel drum rum! Finde das Thema nämlich immer noch ziemlich undurchsichtig und hab deshalb weder ne Versicherung noch apple Care oder sonstwas.

      • Das große Problem hier ist, dass sich die tatsächliche Qualität einer Versicherung immer erst im Schadensfall zeigt. Ein guter Preis hilft nichts, wenn es dann ein Mega-Heckmeck ist oder die Erstattung gar ganz abgelehnt wird.

  • PS: Es sind 69 EUR „Schutzgebühr“, nicht 49.

  • Klar erweitern die die Frist, um mehr Kunden den Kauf zu ermöglichen. Kauft doch sonst keiner. Im Laden waren die damals ganz erstaunt, als ich beim iPad-Kauf darauf verzichtet hatte. Der Verkäufer hatte sogar einen Kollegen hinzugerufen und ihm entgeistert mitgeteilt: „Hier ist einer, der kein Apple Care will!!!“

  • „Wenn man nicht auf jeden Cent schauen muss“, wie ihr es ausdrückt, bezahlt man den Schaden im Falle eines Falles selber!
    Versichern sollte man die Sachen, die man sich im Schadensfall nicht oder nur schwierig leisten kann.
    Bei jeder Versicherung will und muss die Versicherung verdienen, d.h. die Prämien sind immer so kalkuliert, dass die Schadenswahrscheinlichkeit, die mögliche Schadenshöhe, Verwaltungskosten und Gewinn abgedeckt sind.
    Billiger ist es über die Jahre, die Prämie für solche Versicherungen auf ein Sparkonto zu packen und zur Not davon zu bezahlen.
    Wer allerdings ‚auf den Cent schaut‘ wird im Schadensfall evtl keine Rücklagen haben, ist er auf das Gerät angewiesen, ist eine Versicherung sinnvoll. Aber wie gesagt meist nicht wirtschaftlich

    • Also ich hatte bisher immer das ACPP beim iPhone und brauchte es jedes Mal mindestens 2x…
      Für mich hat sich die Investition stets gelohnt. ;-)
      Und du bist dir sicher, dass die 69€ damals für das normale ACPP auf einem Sparbuch 2 Reparaturen bezahlt hätten? Ganz schön naiv.

  • Habe sehr gute Erfahrun gemacht mit AppleCare+ bei meinem einen iPhone, dass mir ein altes Ehepaar an einer Ecke einfach aus der Hand schleuderte (mich umgerannt). Das Austauschgerät wurde mir per Kurier dann einen Tag später auf die Arbeit gebracht.

    Ich habe mein 2. iPhone 5S daher nach diesem Artikel SOFORT per Telefonanruf versichert. Der Service, der Austausch, die Mühe, die Freundlichkeit gibt es nirgends anderswo. Inkl. vorbildlichen Telefonsupport.

    Mein altes MBP hatte ich auch in einer ähnlichen Versicherung damals bei Saturn mitversichert. Es war der Graus, als es um einen möglichen Versicherugnsfall ging.

    Hört sich wie Werbung an, aber: IMMER WIEDER AppleCare+

    Ich bin gelernter Elektroniker und arbeite als Programmierer, kann das Paket von Apple nur empfehlen!

    • Was hat Apple Care mit deinem Beruf zu tun? Hört sich auf jeden Fall nach Werbung an.
      Wenn die Rentner dich umgerannt haben, müssen sie es bezahlen. Da braucht man keine Versicherung für. Sorry.

  • „Ich bin gelernter Elektroniker und arbeite als Programmierer,“
    Was hat das damit zu tun? :D

  • Das ich etwas mehr einschätzen kann wann Service fällig sein sollte, oder der Anspruch gerechtfertigt. Komme selber aus dem Service.

    Nicht irgendein Heini, dessen Akku zB Probleme macht weil Gerät vermurkst ist.

    Ich wollte halt damit sagen, dass ich keiner bin, der sich nur mit Papier auskennt, oder Lebensmittel zB.

  • AppleCare kann immer noch innerhalb des ersten Jahres nach Kauf abgeschlossen werden (telefonisch).

    AppleCare+ ist von 30 auf 60 Tagen Kaufmöglichkeit nach Kauf des iPS Gerätes verändert worden.

    Überschrift bitte korrigieren.

  • Ich kann in jedem Fall davon abraten die alten Apple Care Verträge über die Hotline abzuschließen. Auf Ebay gibt es 2 deutsche Händler, die das ganze per Code und Seriennummer der original Box machen, dafür um einen Bruchteil des eigentlichen Verkaufspreises. Habe bereits 3 Care-Pakete dort gekauft, neulich erst für 36,90€ für mein iPad. Code war innerhalb von 2h in meiner Inbox, am selben Tag war das Gerät bei Apple bereits registriert. Man geht quasi kein Risiko ein, spart aber eine Menge Geld.

    • Aber ist nicht gerade die Originalbox/Dokumente in der Box das was im Schadensfall von Apple verlangt werden kann um den Garantieanspruch zu prüfen? Hatte da mal Google bemüht und einige Berichte gefunden bei denen Apple die ACPP im Schadensfall geprüft hat. Da beim Kauf über Ebay aber weder die Box noch die Originaldokumente vorhanden waren, wurde die Garantieverlängerung angeblich widerrufen. Habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?

    • Die Box mit dem Original ACPP Code und die Unterlagen die darin enthalten sind.

  • „Anders wenn das iPhone ins Klo fällt. Hier werdet ihr vermutlich froh daran sein, das wassergetränkte Gerät für nur 150 Euro gegen ein neues auszutauschen.“

    Wie kommt ihr da jetzt plötzlich auf 150€? … Da steht doch oben 49€ bzw 69€!?

  • Thekla Reizer-Schreiner

    Ich habe die Apple care Versicherung – mit dem Kauf meines neuen Handys – vor 3 Wochen – abgeschlossen. Nun bin ich einige Tage auf Mallorca gewesen und das Handy ist mir – auf einem Schiff – vom Schoß gefallen- dann auf die Leiter und von dort auf die Plattform. Von dieser ins tiefe Wasser. Die Versicherung weigert sich zu zahlen, obwohl ich 2 Zeugen habe, die diesen Vorgang gesehen haben!!
    Ich bin stinkesauer!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5870 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven