ifun.de — Apple News seit 2001. 20 661 Artikel
   

Apple bringt schnellere iMacs mit 802.11ac-Wi-Fi

Artikel auf Google Plus teilen.
111 Kommentare 111

Apple hat überraschend den iMac aktualisiert. Neben Quad-Core-Prozessoren der neuesten Generation, neuer Grafik und schnelleren PCIe Flash-Speicher-Optionen unterstützt der All-in-One-Mac nun auch die nächste WLAN-Generation 802.11ac.

imac-500

Ein Auszug aus der offiziellen Pressemitteilung:

Das 21,5-Zoll Einstiegsmodell des iMac verfügt über einen 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor und die neue Iris Pro Grafik für bisher unerreichte, integrierte Grafikperformance. Das 21,5-Zoll High-End-Modell sowie beide 27-Zoll-Modelle verfügen über Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren mit bis zu 3,4 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce 700 Serie mit doppeltem Video-Speicher und einer bis zu 40 Prozent schnelleren Leistung als die vorherige Generation.* Kunden auf der Suche nach der ultimativen Leistung können auf Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 3,5 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce GTX 780M Serie mit bis zu 4GB Video-Speicher zurückgreifen.
Der iMac unterstützt nun 802.11ac Wi-Fi der nächsten Generation. Mit einer 802.11ac Basisstation verbunden, liefert der iMac eine Wireless-Performance, die bis zu dreimal schneller ist als die vorherige Generation.

Der aktualisierte iMac bietet jetzt Unterstützung für PCIe-basierten Flash-Speicher, der Fusion Drive und All-Flash-Speicher-Optionen bis zu 50 Prozent schneller als die vorherige Generation macht.* Die beliebte Fusion Drive-Option kombiniert die große Speicherkapazität einer Festplatte mit der hohen Leistung von Flash um kürzere Boot-Zeiten und schnelleren Zugriff auf Apps und Dateien zu liefern. Kunden können den iMac mit einem 1TB- oder 3TB-Fusion Drive-Laufwerk konfigurieren und All-Flash-Speicher-Optionen sind jetzt in Konfigurationen bis zu 1TB erhältlich.

Der iMac kommt standardmäßig mit 8GB Speicher und einer 1TB-Festplatte und die Kunden können wählen, um ihren iMac mit bis zu 32GB Speicher und bis zu einer 3TB-Festplatte zu konfigurieren. Der iMac verfügt außerdem über zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse für die Verbindung mit externen Speichern und anderen Hochleistungs-Peripheriegeräten.

Die neuen Modelle lassen sich zu Preisen ab 1299 Euro im Apple Store, die Lieferzeit beträgt je nach Modell zwischen 24 Stunden und 2 bis 3 Wochen.

Dienstag, 24. Sep 2013, 14:47 Uhr — Chris
111 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wann kommen endlich aktualisierte MacBook Pros?? :(

    • kauf dir nen Retina das ist so ziemlich auf dem neusten Stand dann hast du nen aktualisiertes MacBook Pro die sind doch erst letztes Jahr neu rauagekommen die können ja nicht auch noch jedes Jahr nen neues MacBook rausbringen das einzige was man an den alten aktualisieren könnte steht oben aber ne komplett neue Generation wäre jetzt unnötig würde ich sagen ;)

      • , . . . . , . .

      • brauch kein Retina und hätt gerne ne haswell cpu verbaut. meines wissens ist die letzte mbp aktualisierung schon länger als ein jahr her..

      • Du hast keine Ahnung, oder? Die neuen Notebooks haben mehrere Stunden längere Akku Laufzeiten und die 13“ Modelle bekommen wohl eine doppelt so gute Grafikleistung.
        Darauf lohnt es sich zu warten. Die Retina Modelle vom letzten Jahr sind sowas von veraltet. Da stecken ja auch noch die ganzen Fehler der ‚ersten Generation‘ drin, die Anfang des Jahres teilweise und jetzt bald komplett ausgebügelt werden.
        Die Notebooks werden wohl zusammen mit Mavericks in 3 Wochen vorgestellt.

      • das ist ja mal die unqualifizierteste Aussage seit langem. Wens nicht dringend ist, lohnt sich das warten allemal. Mit den neune Processoren kommt auch längerer Akku laufzeit etc.

    • Ich habe noch immer mein MacBook Pro early ’11 und bin zufrieden! Und seit dem ich eine SSD eingebaut habe werde ich das noch die nächsten 2-3 Jahre gut nutzen können ;)

      • Dito. Habe ein Late 2010 (17″) und fahre damit auch immer noch gut. Frage mich bei „ich brauche unbedingt Haswell“ manchmal, was für ein PowerUser man denn sein muß, wenn einem das Pro vom letzten Jahr nicht reicht?!? Kein Vorwurf an die Leute: ich wüsste tatsächlich gerne, ob es denn so viele Arbeitsbereiche gibt, wo es darauf ankommt.

      • Es gibt etliche bereiche, wo man niemals genug leistung haben kann. Und ein schneller rechner einem den entscheidenden wettbewerbsvorteil verschafft.
        Daher – wenn man Poweruser ist – sollte man auch ruhig mal über den tellerrand gucken. Es gibt nicht nur macs….

      • Haswell bedeutet in erster Linie mehr Akku Laufzeit. Und es gibt viele, die es gerne haben auch mal 10 oder 12 Stunden am PC zu sitzen ohne diese mit dem Stromnetz zu verbinden.

  • Geil!!
    Aber warum nicht zur letzten oder zur nächsten Keynote!?
    Ne kurze Erwähnung waers sicher Wert gewesen!

  • Mist jetzt ist mein 5 Monate alter iMac zu alt.
    Ich überlege ja stark ob ich wegen der Graka und den neuen CPUs das ding nicht zu ebay reinstelle

    • Ich nehm ihn direkt ohne Ebay für 200 ^^

    • Same here! Genau dasselbe habe ich auch gedacht :-/

    • Ist halt immer bei PCs . Die Prozessoren etc wechseln so schnell das man ruck zuck wieder ein altes Gerät Zuhause hat

    • Sofern du das 27″ Modell in der „maxed out“ Variante hast lohnt sich das kaum.
      Die GTX 780M bringt dir nur einen durchschnittlichen Performancezuwachs von 10% zur GTX 680MX. Beide basieren auf dem gleichen Chips und haben die gleiche Anzahl Streamingprozessoren. Einzig besser optimierte Fertigung sorgt dafür, dass die 780M höher getaktet wird, bei geringerer TDP. Der wirkliche Vorteil wäre also das größere Video-RAM, sofern du das für deine Arbeit benötigst (für Spiele reichen die 2GB noch völlig, selbst Battlefield 4 wird nicht mehr als 3GB Video-RAM für die maximale Texturenauflösung benötigen).
      Der Core i7 4770k schneidet auch nur 5 bis maximal 10% schneller ab, als der Core i7 3770k. Der neu implementierte AVX2 Befehlssatz sollte erst in den kommenden Jahren Relevanz gewinnen. Der aktivierte FMA3 Befehlssatz ist hingegen weniger interessant, da bisher eigentlich nur von AMD-CPUs genutzt.
      Fazit:
      Lohnt sich nicht, es sei denn du bekommst das Teil für max. 200 Euro unter Neupreis verkauft.

      • Naja, neuere Open GL Version – 2Gig RAM mehr dürften wohl mehr als 10% sein bei hohen Auflösungen

        Außerdem schnelleres WLAN und bessere CPUs. Bin schon am überlgen habe den Late 2012 mit i5 gtx680m 16gig und 1GB FD

      • Bin der selben Meinung! Wie ich weiter unten auch schon geschrieben hatte. Unter Windows kann man mit Tools die Taktung auch selber hochdrehen. Ich wüsste auch nicht wozu 4GB VRAM notwendig sind unter OS X. Zum Video bearbeiten reichen locker 2GB!

      • Okay, korrekt. Die 780M unterstützt OpenGL 4.3, die 680MX nur OpenGL 4.1. Falls man das für seine Arbeit benötigt (z.B. Entwickler in entsprechendem Bereich) ist das natürlich wichtig. Für Privatanwender noch irrelevant, da es noch an Software, die OpenGL 4.x ausreizt, mangelt.

        Die Menge des vorhandenen Videospeichers erhöht nicht die Geschwindigkeit. Erst einmal bedeutet mehr Videospeicher sogar mehr Verwaltungsarbeit für die Karte, da der Adressraum entsprechend größer ist. Eine so große Menge VideoRAM braucht man aktuell eigentlich nur für extrem hoch aufgelöste Texturen, z.B. beim Rendern von 3D Welten. (Ich meine jetzt nicht Spiele spielen, ein Spiel das 4GB VRAM ausnutzen könnte gibt es noch nicht. Ich rede hier von 3D Grafikern). Hier sorgt genug VRAM dafür, dass Verzögerungen durch Nachladezeiten verringert bzw. umgangen werden können. Allerdings muss die Software auch mit der Menge des VRAM umgehen können.
        Mit der Bildschirmauflösung hat das übrigens nichts zu tun, sondern wie gesagt mehr mit der Auflösung von Texturen.
        Der Performanceunterschied der 780M zur 680MX ist z.B. in 3DMark Vantage 27500 zu 25500 Punkte, bei 3DMark 2011 sind es 7600 zu 6740 Punkten. Also zwar durchaus eine Steigerung, aber es hält sich in Grenzen (halt rund 10%).
        Von der 680M zur 780M ist der Sprung natürlich etwas höher, alleine bedingt dadurch, dass bei 680M nicht alle Pipelines aktiv sind. In 3DMark Vantage schneidet der Chip mit 21200 Punkten ab, in 3DMark 2011 mit 6070.
        Für die günstigere 775M habe ich leider keine Benchmarks zur Hand, der Sprung von der 680M dürfte aber ähnlich gering sein wie der von der 680MX zur 780M.

        Zur Geschwindigkeit der CPU habe ich mich ja schon geäußert, im Single Thread halt 2% Steigerung, im Multi Thread vielleicht 7%. Dafür energieeffizienter. Es ist halt ein weiterer Toc und kein Tic.

        Schlussendlich musst du es für dich selbst entscheiden :o)

  • Wenn doch endlich nur die neuen Mac Minis kommen würden…

  • Jetzt noch das MBP und der Herbst ist gerettet. Will endlich mal wieder die aktuellen Games zocken ;-)

  • Mich wundert das Apple die nicht mit Mavericks zusammen rausbringt … so geht das Gefrage wieder los wer alles nächsten Monat kostenlos Updates darf bzw. einige Leute werden sich das ersparen und einfach warten

  • Buuuhhh! vor 2 Monaten den 27″ gekauft. Kacke!

    • deiner ist immer noch top! auch die nächsten 5 jahre…

    • Wieso Buuuhhh?
      Hätte Appe wegen dir den iMac jetzt 10 Jahre nicht updaten dürfen?

      • Natürlich nicht!

        Das ist doch der ganz normale lauf der Dinge ;D

        Aber ein kleinen wenig ärgert man sich da trotzdem ;)

      • Hättest dir denken können, dass der dieses Jahr noch geupdatet wird. Dein Pech, wenn du nicht warten wolltest. Allerdings bringt die Haswell CPU hautsächlich was für Notebooks und Rechner ohne Grafikkarte. Die neuen Imacs sind kaum besser als die alten. Das ist sogar eines der kleinsten Sprünge in der Geschichte der Imacs.

    • Heute das alte 27″ Modell geliefert bekommen :-(

      Morgen mal die Hotline bemühen und das 14 tägige rückgaberecht in Anspruch nehmen…

  • Was ich mich schon länger Frage: warum haben die neuen iPhones eigentlich kein 802.11ac? Liegt es am Stromverbrauch, Baugröße etc???

  • Dann bleibt ja doch noch die Hoffnung, das in der nächsten Keynote beide ipads und eine iwatch vorgestellt werden :)

    • Ich versteh die Iwatch Nummer immer noch nicht… Wozu braucht man sowas, zumal wenn es auch nur 24h Akkulaufzeit wie das Android Teil hat nervt das ja völlig… Dan muss ich ipad iPhone und die Uhr jeden Abend laden…

  • Vor 3 Wochen den 27 Zoll gekauft, war wohl nicht so schlau aus heutiger Sicht.

  • Na endlich. Nur darauf hab ich gewartet und gespart sobald man ihn bestellen kann ist es meiner:D

  • Wäre ja schön wenn man an so einen iMac 27″ externe Quellen anschliessen könnte.
    Oder geht das mittlerweile ? (Hab das letzte Mal 2011 geschaut)
    Da gab es ja bislang nur den Dr.Bott Video Link Adapter, der allerdings nur 720P Auflösung liefert.
    Denke da an PS3 / PS4 am iMac.

    • Das wäre super. Und mein Auto möchte ich mit dem iMac auch verbinden.

    • „Denke da an PS3 / PS4 am iMac.“
      Wozu das denn? Die Leistung des iMac liegt weit(!) über die der PS4. Die PS4 ist nichtmal in der Lage Spiele mit 2560×1440 Pixeln in 60fps darzustellen.
      Häng doch direkt einen Toaster dran O.o
      Konsolen…pffff…

    • Schau mal hier: (http://support.apple.com/kb/HT.....3924#1), so wie ich es sehe könnte es mit einem anderen Gerät, z.B. MacMini so funktionieren wie du willst. Ob es mit anderen Geräten (PS3) geht weiß ich nicht. Da müsste man mal im Store fragen. Außerdem musst du dann noch nen Adapter von HDMI auf Thunderbolt/MiniDisplay besorgen. Je nachde.

    • Nachtrag: Hier steht noch mehr: http://macs.about.com/od/using.....y-mode.htm Laut denen kann man alles was nen digitalen Ausgang hat, z.B. HDMI da anschließen! Ich weiß aber nicht in wie weit das auf die neue Generation passt. Bitte unbedingt vorher prüfen!

      • ChristianM
        Vielen Dank für den Hinweis.
        Schön das neben den sinnbefreiten Trollbeiträgen auch noch anständige Antworten zu erwarten sind…
        Werde mich heute Abend mal mit dem Artikel beschäftigen.
        Danke !

      • Also einen Recorder braucht es dafür nicht. Man kann einen iMac auch mit Bordmitteln als Display für eine andere Bildquelle verwenden. (Apfel+F2, seit 2009)
        Allerdings bleibt der Sinn fraglich. Bei der Sony Playstation 3 ist im Regelfall bei 720p 30fps Schluss (Ausnahmen bestätigen die Regel). Bei der Playstation 4 endet der Spaß bei 1080p. Und das Display des iMac 27″ löst mit 2560 x 1440 Bildpunkten auf. Wenn man das auf 1920 x 1080 oder noch schlimmer 1280 x 720 Bildpunkte interpoliert sieht das Bild schlechter aus als auf einem normalem „Full HD“ Monitor mit nativen 1920 x 1080 Pixeln.
        Davon ab ist die Performance der PS3 im Vergleich zum aktuellem iMac geradezu lächerlich. Und die PS4 schneidet ebenfalls mies dagegen ab.
        Vielleicht liegt es aber auch nur an mir. Ich steige einfach nicht durch wieso man auf einer Konsole spielen sollte, wenn man eh schon einen (High-End) Rechner auf dem Schreibtisch stehen hat. Controller kann man auch da anschließen…

      • Pazuzu
        Danke für die erneute, diesmal bessere Erklärung …
        Nur für deinen Durchblick
        Ich benötige für meine tägliche Arbeit im Büro einen Rechner.
        Bedingt durch die Art der Arbeit habe ich Wartezeiten, die ich gerne mit spielen an der Playstation überbrücke. Momentan schalte ich den 27″ LG TFT einfach um und schalte die PS3 an. Der PC verrichtet dann brav weiter seine Arbeit während ich etwas spielen kann.
        Ich spiele sehr viele Spiele die es für den Mac, oft auch für PC, nicht gibt. Beispiel : The Last of us ..,
        Keine Sorge zu Hause ist die Konsole am TV und der PC wird für PC-Spiele genutzt.
        Wenn man damit liebäugelt sich so einen Klasse Screen anzuschaffen, ist es doch legitim zu Fragen ob man diesen dann auch als externe Quelle nutzen kann
        Hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen :-)

      • Okay, das klingt natürlich einleuchtend.
        Das sollte auch in der Umsetzung kein Problem sein. Wenn man TDM nutzt wird quasi auch nur der Bildschirm durchgeschleift, der Rechner kann also im Hintergrund weiterackern (z.B. Rendern, Cronjobs etc.)
        TDM benötigt DisplayPort kompatible Video- und Audiosignale über Thunderbolt. Hier liegt der Hund dann aber wieder begraben, da es an HDMI->Thunderbolt Adaptern mangelt. Hier brauchst du also wohl doch irgendein passendes Converter-Kästchen. So gesehen hat Kingkuddy also doch in gewisser Hinsicht Recht. Allerdings bezweifle ich, dass die vom ihm genannte Recorder-Box von Elgato dir weiterhelfen wird. Das Teil hat einen HDMI in und out, sowie eine USB-Verbindung um die Aufgezeichneten Daten zum Rechner zu bringen. Allerdings dürfte der USB-Port nicht dafür taugen um das Bild live durchzuschleifen, man dürfte da einigen Delay und Ruckler erfahren. Deswegen sagt Elgato auch, dass man an einem Fernseher spielen soll. Ich würde das Ding also erst einmal beim Fachhändler meines Vertrauens testen, bevor ich es kaufe.
        Mit den alten iMacs mit Mini DisplayPort statt Thunderbolt wäre das tatsächlich einfacher zu lösen.

    • MSI ist da wohl dran.Es gibt auf youtube schon Videos wo sie es vorführen.

    • Suchfeld „externe grafikkarte thunderbolt“ eingeben und staunen!

    • Das geht mit dem Target-Display-Mode. Allerdings nur für Thunderbolt taugliche Geräte wie MBP MBA usw…

  • Hoffentlich kommt das neue iPad auch mit AC. Sonst habe ich den AirPort umsonst gekauft. :-)

  • Und das alles hat geklappt, OHNE den Store vom Netz zu nehmen! :D

  • der iMac besteht aus Mobiler Hardware! Das einzige was an einem Desktop Computer kommt ist der Prozessor, aber da kann ich mich auch täuschen. Denn nirgendwo taucht eine modelbezeichnung des Prozessors auf! Daher glaube ich das er auch Mobil ist. Wahrscheinlich ein 4700mq. Es lohnt sich überhaupt nicht 2000Euro für diesen auszugeben! Die GTX 780m ist ja auch eine Mobile Karte die auf dem niveau einer gtx 740-750 pcie kommt. Top Model iegt ja bei 3200Euro. Dafür bekomme ich einen ziemlich sehr guten PC mit 4930k i7 und 780 GTX!!!

    • naja aber den sehr guten Monitor mußt Du auch rechnen. Das ist äquivalent im PC Bereich sicher kein 300 EUR Gerät.
      Außerdem ist bei Apple das Design auch ein Feature.

      Grüße !

      • sehr guten Monitor? ist das ein witz?! das ist ein display produziert von samsung, sharp oder toshiba weiss ich was! das einzige was an dem gerät von apple ist, ist die verkleidung. ich habe mich über 10 jahre von apple täuschen lassen und für den mittelmässigen kram top preise gezahlt. mein macbook pro hat 3200 euro gekostet und hat die gleiche leistung eines 800 euro hp envy. dazu kommen die unmenschlichen preisse für den hardware upgrade den du ja inzwischen bei apple machen musst!

    • Dann wünschen wir dir mit deinem tollen i7 4930-Daniel Düsentrieb-PC viel Spaß! Inkl. Windows natürlich!!!

      • oh ja den werde ich haben, nach dem ich beim rendern 14pts erreiche und für den ich 2000euro gezahlte habe und ihr 3500euro und noch nicht mal an 8pts ran kommt :D :D

    • Ob mobile Hardware oder nicht ist doch Peng, weil mit meinem iMac kann ich besser rendern als mit jedem anderen „mobilen“ Rechner.

    • Dann rendere du mal mit deinem noch nicht veröffentlichtem Intel Core i7 4970k…iMac Nutzer können sich dann schon jetzt über ihren Intel Core i7 4770k freuen. Ein solcher steckt in dem Top Modell nämlich drin, Herr „mobile Hardware“ Meckerfritze. (Im 2012 Modell ist es ein Intel Core i7 3770k)
      Im Desktopbetrieb liegen die Geräuschemissionen übrigens bei 0,1 Sone – also im nicht hörbarem Bereich. Selbst unter lasst dreht das Teil nur leicht hörbar auf. So ein gutes Kühlsystem habe ich persönlich in noch keinem kompaktem Gerät mit Standardteilen realisiert bekommen. Und das ist alleine viel wert.
      Das Display ist „okay“. Volles sRGB Spektrum, 2560×1440 Pixel, hohe Helligkeit… …was kosten vergleichbare 27″ Displays? Gute 700 Euro? Dürfte hinkommen. Hinzu kommen Peripheriegeräte.
      Ein iMac ist schon ein faires Gesamtkonzept mit extrem hohem WAF. Das ist schon was wert.
      Klar, die Leistung ist weit billiger realisierbar – aber man muss halt andere Abstriche machen.
      Vergleichbare Fertig-PCs von anderen Herstellern habe ich bisher nicht finden können – nichtmal für mehr Geld und erst Recht nicht für weniger.

  • Das Update jetzt noch für den Mac Mini und ich hol mir auch meinen ersten Mac. :D

  • PCs sind acheisse … Du vergleichtsg Apfel mit Birnen.

  • also ich hab auch schon überlegt nen imac zu kaufen. allerdings nur als design objekt :D
    für alles andere gibts passendere apple hardware :-)

  • Servus,

    ich selbst habe das 2012 Model mit der GTX 680 MX. Als ich die Leistungsdaten auf nvidea.de verglichen habe ist mir aufgefallen dass der Unterschied nicht so gewaltig zur 680 MX ist! Lediglich die Taktung wurde etwas verändert! Und der VRAM von 2GB auf 4 ist lediglich einer Erwähnung wert!
    Ich selbst nutze über Bootcamp Windows auf dem iMac lediglich zum Spielen!
    Muss sagen das ich mit 2 GB VRAM bisher sehr gut ausgekommen bin und was meiner Meinung nach auch reicht!

    • bringt windows mehr als Mac beim zocken? – Zocke seit monaten nur noch aufm mac auch mit 680mx

    • weitß du ob der Unterschied zur etwas kleineren Grafikkarte (GTX675 oder so) viel ausmacht ?
      muß man in crysis2 viel runterdrehen ?
      Grüße !

      • Ich hab es auf 2 höchter stufe (sehr hoch ist das glaub ich) mit der 680 MX durch und FPS von 40-60 gehabt. Je mehr die Karte arbeiten muss desto mehr geht sie auch in die knie.
        Die 675 MX hat weniger Shader Points 900 die 680 MX hat 1500 somit mehr Rechenleistung!

      • Ich spiele Crysis 2 auf einem 2009 iMac und finde es sieht ganz gut aus.

      • Auf welcher Einstellung?

  • Da die meisten Spiele für Windows optimiert sind ist es laut Meinung vieler und auch meiner Meinung nach besser geeignet! Ich selbst abspielen wie StarCraft2,Counter Strike und Portal 2 getestet. Für StarCraft2 und Portal 2 kann man leichte veresserung feststellen und Counter Strike kann man nicht beenden ohne das es sich aufhängt.
    Das allein ist aber noch nicht mal gewichtig denn es gibt viel mehr möglichkeiten es zum Spielen zu benutzen. So wie aktuelle Grafik Kracher wie die Crysis Serie oder auch Battlefield 3 und bald auch 4 zu nutzen. Und mit dem Perfekt Großen Bildschirm (27 zoll) ist man mittendrin statt nur dabei ;-)!

  • Eine Frage: Ist der reine Flash Speicher beim neuen iMac genauso schnell wie beim neuen MacBook Air? Danke…

  • Enttäuschend, dass FusionDrive nicht standardmäßig angeboten wird – ich hoffe, dass kommt beim nächsten Upgrade!?

    • Genau… :>
      Solang SSDs nicht genauso groß und genauso günstig wie eine HDD sind, wird das immer ein Upgrade bleiben. Bei den kleinen Upgrades gibts halt die größten Gewinnspannen.

  • Gerade bestellt. Mist, der Monat wird teuer. 3500 Euronen für iMac und iPhone. Hoffe nur das iPad kommt nicht auch noch im Oktober. Immerhin hab ich so einem Apple Mitarbeiter das Wochengehalt, oder 100 Chinesen ein Jahregehalt gesichert. Schöne globale Welt.

  • Ich habe auch mal eine kleine Frage.
    Hat noch wer das Problem, dass beim aktuellen MBP Retina beim Start das Wlan nicht verbindet bzw nur ab und an gleich funktioniert?
    Ich muss sehr oft nach dem hochfahren das Wlan erstmal deaktivieren und anschließend wieder aktivieren, dann steht die Verbindung aber tadelos.
    Wäre halt schön, wenn es gleich von sich aus funktionieren würde. ;)
    Gibt es da eine Abhilfe?

    Danke!

  • Eigentlich fehlt nur noch ein neuer Bildschirm, alles andere hat sich seit 2009 sehr schön weiter entwickelt. Aber so lohnt sich ein Upgrade einfach noch nicht.

  • Apple, immer für eine Überraschung gut!
    Weiter so ;-)

  • Hey leute weis einer wann endlich das Mavericks raus kommt? Ich möchte es endlich haben:-)

  • Wo bleiben die Mac Minis mit Haswell? Mein erster Mac in Reichweite… :-)

  • Mein iMac war schon auf dem Weg zu mir… Ich gab die Bestellung gerade storniert und die neue Version geordert. 3 Wochen Lieferzeit… :-/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20661 Artikel in den vergangenen 5728 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven