ifun.de — Apple News seit 2001. 28 950 Artikel
Mit neuem Magic Keyboard

Apple bietet das MacBook Pro 13″ auch „refurbished“ an

32 Kommentare 32

Das von Apple im Mai vorgestellte, mit der neuen Tastatur „Magic Keyboard“ ausgestattete MacBook Pro 13“ ist jetzt mit Preisnachlass auch im Apple Refurb Store erhältlich. Wer Wert darauf legt, seine Hardware direkt bei Apple zu kaufen, kann hier abhängig von der Ausstattung 220 Euro und mehr auf den offiziellen Preis sparen.

Macbook Pro 2020 Refurbished

Apple hat das Gerät derzeit in verschiedenen Ausstattungen im Angebot. Achtet beim Preisvergleich vor allem auf die verbauten Prozessoren sowie die Menge an Arbeitsspeicher und die Größe der SSD.

Apple zufolge sind die im Refurb Store angebotenen Geräte in der Regel von Neugeräten nicht zu unterscheiden. Sie kommen im neuen Gehäuse und falls Eingriffe nötig sind, werden nur Originalteile verbaut. Zudem sind die Notebooks stets mit einem neuen Akku ausgestattet. Apple gibt auf den Kauf dann auch dieselbe einjährige Garantie wie bei neuen Produkten.

Jedes von Apple zertifizierte refurbished Produkt wird gründlich refurbished. Dazu gehört ein volles Testing mit denselben funktionellen Standards wie bei neuen Apple Produkten. Dein refurbished Produkt ist wirklich wie neu und du sparst bis zu 15 %.

Neu auf dem freien Markt teils günstiger

Wie einleitend schon gesagt, ist der Refurb Store eine gute Wahl, wenn man direkt bei Apple kaufen will. Wer dagegen auf der Suche nach dem günstigsten Preis ist, wird vermutlich anderswo fündig. Für in der Regel zwar längere Lieferzeiten, dafür aber sehr gute Preise ist der von Apple autorisierte Händler MacTrade bekannt. Dort kostet das MacBook Pro 13“ in der günstigsten Variante neu gerade nur 7 Euro mehr als das Refurbished-Modell bei Apple. Zudem kann man dort auf diesen Betrag noch „Sommersale“-Rabatte zwischen 75 und 125 Euro herausschlagen.

Freitag, 14. Aug 2020, 17:50 Uhr — Chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal eine Frage: Ich habe ein 2018er MacBook Pro mit 4 Thunderbird Anschlüssen. Jetzt habe ich gesehen, dass es MacBook Pros mit nur zwei Anschlüssen gibt. Ist das neu oder gab es 2018 schon MacBook Pros mit nur zwei Anschlüssen? Ich bin froh, 4 zu haben!

    • Es gab auch 2017 MBPs mit 2 TB Anschlüssen. Mein 2017ener hatte nur 2 TB-Anschlüsse.

    • Die preislich günstigeren Einstiegsmodelle des MacBook Pro 13″ haben seit Einführung von Thunderbolt 3 im Jahr 2016 nur je 2 Anschlüsse – also ja, auch 2018 und auch dieses Jahr noch. Jeweils 4 Thunderbolt 3 Anschlüsse sind beim 13″ den besser ausgestatteten Modellen vorbehalten. Bis 2018 hatten die Einstiegsmodelle auch F-Tasten statt TouchBar als weiteres Unterscheidungsmerkmal.
      Die 13″ MBPs in den höheren Ausstattungen haben seit 2016 je 4 Ports, allerdings in den frühen Serien (2016 und 2017) nur mit halber Geschwindigkeit auf der rechten Seite. Du hast also mit deinem 2018er Glück gehabt, es ist die erste 13″ Serie mit durchgehend vollwertigen Thunderbolt 3 Ports.

  • GiraffeMitWaffe

    Schön mit der alten kaputten Butterfly haha

  • Dann lieber von Mactrade neu eingeschweißt. Mit 2 Jahren Gewährleistung.

    • Die Refurbished Geräte sind ebenfalls eingeschweißt und wie neu. Garantie und Gewährleistung sind ebenfalls wie bei Neuware. Damit kein Unterschied zur Neuware aber dafür günstiger und direkt bei Apple gekauft.

  • Ist Euch eigentlich schon mal aufgefallen das die neuesten Geräte immer schneller im Refurbishd-Store erscheinen. Früher war das nicht so, das hat teilw. ein Jahr und länger gedauert bis der erste Mac einer bestimmten neuen Modellreihe dort zu haben war.

    MB 13″ nach nur 4-5 Monaten, absoluter Respekt. Zeugt von sehr hoher Qualität.

    Bei „Refurbished“ sollte man schon vor Augen haben das es ein Gerät ist das nach einer ziemlich kurzen Zeit wegen irgend einem Problem wieder bei Apple gelandet ist. Es wird dort zwar „Generalüberholt“ und hat auch ein Jahr Garantie. Aber das ist heute auch nichts mehr besonderes und bedeutet nicht das genau dieses Gerät mit dem gleichen – oder einem anderen Problem – wieder nach kurzer Zeit ausfällt.

    Der Preisnachlass bringt so ein Teil mMn nach nur in die Richtung die es wirklich wert ist.

    Das ein solches Gerät nun länger hält weil es ja nach kurzer Nutzung soweit Überholt wird das es wieder funktioniert war früher mal so eine art Freifahrtsschein für lange Haltbarkeit, teilweise bekam man da sogar einen Mac mit einer besseren Ausstattung für sein Geld.

    Ich hatte Macs aus dem Refurbishd Store die sind heute über 15 Jahre alt und laufen immer noch perfekt. Das ist mMn heute nicht mehr der Fall.

    • Was zum Teufel redest Du da?
      Die Refurb Geräte können auch einfach weiche sein auf schon einmal ausgepackt worden sind etc.

    • Das entspricht der heutigen Mentalität, erstmal bestellen und dann wieder zurückschicken. So kommen die Geräte schneller in den Refurbished Store. Je mehr Leute Apple Produkte online kaufen um so mehr schicken die Sachen auch wieder zurück.

  • Rückgabegeräte –
    2 Wochen Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen. Das dürften die meisten Geräte sein, die hier angeboten werden.

  • Warum ein Jahr Garantie?
    Jeder Händler muss 24 Monate Gewährleistung (anderes Wort dafür: Mängelhaftung) auf Neuwaren und 12 Monate auf Gebrauchtwaren einräumen. Dazu ist er gesetzlich verpflichtet, unter anderem durch die Paragrafen 439 und 476 des Bürgerlichen Gesetzbuches

    • Wass wolltest du uns genau sagen? Apple bietet über die gesetzlichen Verpflichtung hinaus eine 1 Jährige Garantie.

    • Ändert nichts daran dass Apple 1 Jahr Garantie gibt, die ist nämlich freiwillig und etwas anderes als die 2-jährige Gewährleistung, die vorgeschrieben ist.

    • Mängelhaftung besagt lediglich, dass die Sache zum Zeitpunkt des Übergangs vom Händler (!) an dich frei von Mängeln war. Du hast 24 Monate Zeit, solche Mängel zu rügen, wobei in den ersten sechs Monaten pauschal davon ausgegangen wird, dass der Mangel bereits beim Kauf vorhanden war. Anschließend kehrt sich die Beweislast um und du bist den Nachweis schuldig, dass dir die Sache bereits defekt verkauft worden war.

      Eine Garantie dagegen verspricht, dass innerhalb des Garantiezeitraums keine Defekte auftreten. Geht bspw. die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur nach acht Monaten kaputt, hilft dir die Gewährleistung rein rechtlich nicht weiter, die Garantie deckt solche NACH dem Kauf entstandenen Defekte jedoch ab. I.d.R. gibt der Hersteller der Sache die Garantie, nicht der Händler.

      Viele Händler in Deutschland sind allerdings recht kulant was die Auslegung der Beweislast angeht und verlangen auch nach Ablauf der sechs Monate keinen Nachweis, dass der Mangel schon beim Kauf vorhanden war.

      TL;DR:

      Gewährleistung: Sache muss dir vom Händler ohne Mängel übergeben werden.
      Garantie: Während der Garantiedauer dürfen keine Mängel auftreten.

    • Groß pissen wollen aber den unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie nicht kennen.

  • Ich bin mit meinem 13 MBP 2020 mit 4 TB Ports bisher wirklich sehr zufrieden, ein super tolles Gerät! Direkt bei Mactrade neu gekauft, habe lange beobachtet und nirgendwo einen niedrigeren Preis gefunden.
    Das Einzige, was an diesem Gerät aus meiner Sicht zu bemängeln wäre, ist die doch deutliche Wärmeentwicklung des 10th Generation i5 auch bei weniger anspruchsvollen Aufgaben (ohne dass jedoch immer sofort der Lüfter anspringen würde) und die Tatsache, dass er ordentlich Strom zieht und die Lebensdauer des Akkus eher 5-6 Std. entspricht. Das scheint jedoch einfach seiner Power geschuldet zu sein. Das sollte man bloß bedenken, wenn man vor der Wahl zwischen 13 MBP 2020 mit 2 und 4 TB Ports steht, da das kleinere Modell wohl eine deutlich bessere Akkulaufzeit hat.

    Falls es jemandem hilft… :)

    • 2020 noch eine 14nm 4C-CPU zu verkaufen, die dann auch noch thermisch auffällig ist – Intel hat echt den Anschluss verpasst und wird trotzdem noch von Dutzenden OEMs im Hochpreissegment verkauft…

      Mal sehen was die ARM-MacBooks so leisten, aber obwohl mein aktuelles MBP mittlerweile abgeschrieben ist, werde ich kein neues kaufen solange dieser überteuerte Intel-Mist drin steckt.

  • Und mactrade kann man auch vergessen, denn da ist als Beispiel der günstigste 13″ macbook pro für 1249 € im Angebot, irgendein Schlauer hat aber schon 125 € Rabatt abgezogen, für ein Rabatt das man nur bei einer Finanzierung bekommt.

  • Ich habe bei meinem MacBook Pro 13 2018 das Gefühl, dass der Bildschirm manchmal ganz leicht dunkler und wieder heller wird. Sprich ein sehr leichtes Flackern. Hat das vielleicht sonst noch jemand bei seinem Pro festgestellt, bzw. hat davon gehört?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28950 Artikel in den vergangenen 6910 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven