ifun.de — Apple News seit 2001. 27 033 Artikel
Trump-Regierung gewährt erneut Aufschub

Apple-Aktionäre atmen auf: Weiterhin kein Strafzoll auf Macs und iPhones

16 Kommentare 16

Die Apple-Aktie nimmt zwar wieder Fahrt auf, ausgestanden sind die Sorgen um Gewinneinbußen durch aus dem Handelsstreit zwischen den USA und China hervorgehende Sonderzölle jedoch nicht. Die US-Regierung hat die Einführung von Zusatzabgaben auf Computer und Mobiltelefone zwar nicht vom Tisch gefegt, aber immerhin verschoben. Als neuer Termin steht nun der 15. Dezember im Raum.

Apple Aktie Steigt

Further, as part of USTR’s public comment and hearing process, it was determined that the tariff should be delayed to December 15 for certain articles. Products in this group include, for example, cell phones, laptop computers, video game consoles, certain toys, computer monitors, and certain items of footwear and clothing.

Apple und auch seine Aktionäre atmen auf, bleiben damit zumindest die umsatzträchtigen Hardware-Kategorien iPhone und Mac zunächst verschont. Apple hat sich bislang nicht dazu geäußert, ob die Sonderzölle in Form von Preiserhöhungen an die Kunden durchgereicht oder zu Lasten geringerer Gewinne geschluckt werden sollen.

AirPods, Apple Watch und HomePod werden für Apple teurer

Dennoch dürften die ab kommenden Monat gültigen Strafzölle Apple nicht unerheblich treffen. Einem Reuters-Bericht zufolge fallen Trumps Import-Gebühren dann nicht nur auf den HomePod, sondern auch auf erfolgreichere Produkte wie die Apple Watch, AirPods und Beats-Kopfhörer an. Die erhöhten Ausgaben in der Kategorie Smart Speaker dürften allerdings auch den Apple-Konkurrenten Amazon und Google die Suppe versalzen.

Dienstag, 13. Aug 2019, 20:11 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Langfristig steigen die Kurse dennoch. No panic. Apple ist gut :).

  • Werden die Apple Watch, AirPods… jetzt teurer ?

  • Naja, wenn ich Chinese wäre würde ich jetzt erstmal eine Exportsteuer von so 20% auf iPhone & Co einführen, natürlich befristet bis zum 15. Dez.
    Da würde die Trump Administration ganz schön dumm gucken, das andere noch bekloppter sein können. Auch ein Trump muss mal begreifen, das andere auch können, wenn sie wollen.

    • Damit würde China einen Haufen Kunden vergraulen und sich damit selbst in den Fuß schießen.
      Ich kann die Logik darin nicht erkennen.

      • Welche Kunden? Für iPhones gibt’s nur einen Kunden, nämlich Apple. Kurzfristig kann Apple gar nicht reagieren und müsste mit einem herben Gewinneinbruch leben, und langfristig ist Apple so oder so weg aus China.
        Eine Logik gibt es bei diesem Handelskonflikt sowieso nicht. Es geht nur noch darum zu zeigen, wer den Größeren hat.
        Natürlich hat die USA ein gewaltiges Handelsproblem mit China. Trump geht’s aber nicht um Wirtschaft, sondern um Wirtschaftsmacht. Genauso wie den Chinesen. Die hängen das aber nicht so an die große Glocke.

  • Denk‘ ich an Trump in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht !

  • war timmey ne runde betteln?

    Apple hats ja gerade nötig nen.

  • Da bin ich ja ehrlich beruhigt, die Dividende der Aktionäre und Vorstände bleibt gleich hoch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27033 Artikel in den vergangenen 6620 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven