ifun.de — Apple News seit 2001. 37 984 Artikel

Pilotversuch für neue Werbeformate

Amazons Football-Wette: Vor dem Stream, statt im Einzelhandel

Artikel auf Mastodon teilen.
7 Kommentare 7

Der Online-Händler Amazon wird in den Vereinigten Staaten morgen das erste Football-Spiel der amerikanischen Profiliga NFL übertragen, das auf einen Black Friday fällt. Den ersten Freitag nach Thanksgiving, den sich amerikanische Verbraucher üblicherweise für ausgedehnte Shopping-Nachmittage im Einzelhandel reservieren.

Amazon Nfl 2000

Doch statt im Einzelhandel will Amazon die amerikanischen Verbraucher vor dem eigenen Stream sehen. Die Begegnung zwischen den Dolphins und den Jets ist ausschließlich und exklusiv über Prime Video verfügbar. Um die größtmögliche Reichweite zu erreichen, wird die Partie jedoch auch amerikanischen Nutzern ohne laufende Prime-Mitgliedschaft offen stehen.

Ist ein Internet-Anschluss und ein amerikanisches Amazon-Konto vorhanden, kann dem Top-Event der mit Abstand beliebtesten US-Sportart ganz unverbindlich und vollständig kostenlos beigewohnt werden. Und die Nachfrage hier ist riesig: Im vergangenen Jahr etwa wurden die weihnachtlichen Top-Spiele der Basketball-Profiliga NBA nur von 4,2 Millionen Zuschauern verfolgt, die Football-Spiele der NFL brachten es hingegen auf durchschnittlich 23 Millionen Zuschauer.

Pilotversuch für neue Werbeformate

Die Zahlen sind wichtig, denn für Amazon ist die Sport-Veranstaltung ein riesiges Werbe-Event mit neuen, personalisierten Werbemöglichkeiten, die interessierten Marken während der Veranstaltung angeboten werden.

Zum einen verkauft Amazon reguläre Werbespots, verlangt für 30 Sekunden am morgigen Black Friday mit 882.000 Dollar, aber doppelt so viel wie während der regulären Football-Übertragungen am Donnerstag.

Zum anderen wird Amazon sogenannte „audience-based creatives“ anbieten. Werbemöglichkeiten, die es Marken wie Bose und Hasbro gestatten, ausgewählten Amazon-Nutzern unterschiedliche Werbespots vorzusetzen.

Spots auf Basis des Suchverlaufs

Nach Angaben des Fachmagazins Ad Age soll Bose drei unterschiedliche Spots vorbereitet haben, die nicht nur danach unterscheiden, ob der jeweilige Zuschauer bereits Prime-Mitglied ist oder nicht, sondern auch die Suchhistorie des jeweiligen Amazon-Kontos berücksichtigen.

Und damit nicht genug: Die so ausgespielten, stark personalisierten Anzeigen werden „shoppable“ sein, also eine direkte Kauf-Interaktion ermöglichen.

Amazon hat bereits angekündigt, auch deutschen Prime-Video-Nutzern ab dem kommenden Jahr zusätzliche Werbeunterbrechungen zu präsentieren. Sollte das morgige NFL-Event, für das der Online-Händler 100 Millionen Dollar gezahlt haben soll, mit lukrativen Werbe- und Produktumsätzen einhergehen, dann dürfte auch in Deutschland mit vergleichbaren Groß-Events zu rechnen sein.

23. Nov 2023 um 18:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Widerlich. Der Sport ist nur noch eine Nebensache und Vehikel zum Geldmachen.

  • Und die Leute geben ihr Geld am BF nicht im Laden aus, sondern haben dann „keine andere Wahl“ als ihr BF Shopping online zu machen. Wie praktisch, wenn man dann eh schon auf Amazon ist.

    Man mag von der Art und Weise halten was man will, unternehmerisch smart ist es allemal

    Antworten moderated
  • Und wieder geht das Bashing los. Ich sage: Super moderne Targetierung von Ziel-Kunden und ein feiner Schachzug für die Aktionäre von Amazon!!

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37984 Artikel in den vergangenen 8212 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven