ifun.de — Apple News seit 2001. 24 277 Artikel
Weiterer Sicherheitskamera-Hersteller im Portfolio

Amazon übernimmt den Video-Türklingel-Hersteller Ring

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Amazon übernimmt mit Ring einen weiteren Hersteller von Kamera- und Sicherheitssystemen. Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge hat der Konzern dies bereits bestätigt, verzichtet aber darauf, auf Details zu der erneuten Erweiterung seines Firmen-Portfolios einzugehen.

Ring Kamera

Dem Vernehmen nach macht Amazon für die Übernahme mehr als eine Milliarde Dollar locker. Ring ist Hersteller von Video-Türklingeln wie der Ring Doorbell 2 und hat zudem verschiedene Sicherheitskameras im Angebot. Das Unternehmen ist keinesfalls der erste Hersteller von Kamerasystemen, der Amazons Interesse weckt, bereits vergangenen Dezember hat sich Amazon den Kamerahersteller Blink einverleibt.

Mit der Übernahme von Firmen wie Ring und Blink rüstet sich Amazon nicht nur im Wettstreit mit dem Konkurrenten Google, der eben erst die Zusammenarbeit mit Nest intensiviert und seinen Alexa-Konkurrenten Google Assistant in die Sicherheitskamera Nest IQ integriert hat, das Unternehmen sichert sich damit auch weitere Möglichkeiten, seine Vision eines „intelligenten Zuhauses“ vorantreiben. Die Alexa-Integration der Kamerasysteme könnte ausgebaut werden, zudem lassen sich die Produkte der beiden Hersteller hervorragend in das Angebot Amazon Key integrieren. Hier lässt sich die Haustüre automatisch für Lieferdienste, Handwerker oder dergleichen öffnen, während zugleich die Möglichkeit der Video-Überwachung gegeben ist.

Mittwoch, 28. Feb 2018, 10:33 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Stefan B. aus H
  • Wenn apple das Getätigt hätte, wäre es mir lieber. Ich habe die Ring Elite im Einsatz und nutze nur HomeKit mit Siri. Alexa hab und will ich auch nicht. Sehr ärgerlich ……

  • Das wars dann wohl mit der lange angekündigten HomeKit Integration… Schade.

  • Ich nutze Ring.

    Mein erster Gedanke „nein bitte nicht.“
    Ich hoffe Amazon macht das bestehende nicht kaputt

  • Diese Firma hatte mit einem anvisierten Wert von 700.000$ in der amerikanischen Version des „Höhle des Löwen“ um Investore gebuhlt. Nur einer war bereit aber mit lächerlichen 10%. Die Gründer sagten ab. Nasch 5 Jahren dann mit 1Milliarde bei amazon.

    Ich frage mich sowieso manchmal, was für angebliche erfolgreiche Unternehmer sich da als „Löwen“ preisgeben und dort sitzen dürfen. Wenn da jemand vor Jahren kommt und mit einer appgesteuerten Klingel daherkommen, dann müssen die Alarmglocken läuten, weil eben vieles zum Home-Automatismus übergeht. Soviel zum Weitblick der Löwen.

    • 300k$ in 5 Jahren an Unternehmenswertsteigerung in einer Boombranche ist ja nun nicht wirklich viel. Kann die Löwen da verstehen, dass die nicht wollten. In den 5 Jahren wird wohl ja auch einiges an Investitionen geflossen sein…

  • big brother is watching you … es ist einfach wahnsinn.

  • Ist die Doorbell 2 inzwischen Homekit fähig? Ansonsten werden die Leute die darauf warten wohl enttäuscht sein …

  • Dann hoffe ich, dass der Cloud-Abo-Dienst zukünftig einfach für Prime-Kunden mit dabei ist.

  • Hatte grade mit dem Gedanken gespielt mir eine zuzulegen….
    Kennt wer ne gute Alternative

    • Jede stink normale sip Türklingel und günstige IP-camera.
      mit ein bisschen technischem know how schafft man sich sowas einzurichten. Schöner und langlebiger ist es auch.

    • Netgear Arlo Pro 2, Brauch nur Wlan, Akku hält mehre Wochen, Meldung auf das iPhone innerhalb von Sekunden, 7 Tage kostenlosen Speicher für Aufnahmen der Bewegungserkennung, 100% zufrieden.
      Selbst der Support war super und hat mir höherwertigeren Ersatz geschickt.
      Und dazu eine schöne Funkklingel

  • Dann gibt es hoffentlich demnächst eine ordentliche Rechnung für die Cloudnutzung! Renne denen seit Wochen hinterher und nix passiert. Wird wohl mal wieder ein Eigenbeleg werden.

  • Toll!
    Dann kann Amazon dem Paketboten direkt die Tür öffnen.

    • Genau darauf wird es wohl hinauslaufen. Es gab von Amazon mal ein Video mit Ideen für die Zukunft. Da ging es darum, dass der „Amazon-Bote“ per App die Haustür öffnen kann und das Paket nicht vor die Haustür legt, sondern in die Wohnung.

  • Ne, oder ? Dann hat sich das mit dem kauf schon erledigt! Gibt’s alternativen ? Ich will keine Amazon Produkte im oder am haus!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24277 Artikel in den vergangenen 6180 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven