ifun.de — Apple News seit 2001. 22 118 Artikel
   

Amazon liefert E-Book-Reader Kindle nach Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Amazon hat eine Woche vor dem Start der Frankfurter Buchmesse mit der Ankündigung, den hauseigenen E-Book-Reader Kindle nun auch international auszuliefern für Überraschung gesorgt.
Allerdings wird es – zumindest vorerst – keine lokalisierte Version des Geräts geben, statt dessen schickt Amazon einfach den US-Kindle nach Deutschland. Mit wenigen Ausnahmen (darunter die FAZ) erstreckt sich somit auch das Buch- und Zeitschriftenangebot vorerst auf englischsprachige Titel. Unabhängig von den bei Amazon angebotenen Büchern im Kindle-Format lassen sich auch eigene Dokumente (Word, TXT, PDF, JPG, MP3, Audible und mehr) per USB auf das Gerät übertragen – das verbreitete Epub-Format leider jedoch nicht ohne Konvertierung.

Wir dürfen gespannt sein, wie gut das Amazon-Angebot in Deutschland angenommen wird. Der E-Book-Markt steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Für den iPod touch und das iPhone finden sich zwar inzwischen eine Menge Bücher im App Store, die Qualitäten unserer Lieblinge als E-Book-Reader sehen wir allerdings durch das kleine und auf Dauer für die Augen einfach zu anstrengende Display eher eingeschränkt. Für Buchfreunde, vor allem solche, die nicht vor englischsprachigen Titeln zurück schrecken, könnte sich der Kindle also als willkomene Alternative erweisen.

Ganz billig ist der Spaß allerdings nicht. Zum Gerätepreis von 279 Dollar kommen noch Versandkosten, Zoll und Steuern hinzu, dies ergibt einen Gesamtpreis von rund 300 Euro. Dafür fallen neben dem Kaufpreis keine zusätzlichen Gebühren für den Download der Bücher über das UMTS-Netz an.

Der Amazon-E-Book-Reader kann ab sofort vorbestellt werden, mit der Auslieferung will der Konzern Mitte Oktober beginnen. Für den Kauf des Geräts kann jedes bestehende deutsche Amazon-Konto benutzt werden.

Freitag, 09. Okt 2009, 17:48 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nicht ein einziges Buch in Deutsch!? Was soll ich im Moment mit dem Teil? Würde mich sonst wirklich reizen das Ding!

  • dereineoderandere

    Ich bin vieleicht etwas altmodisch, aber für mich ist ein Buch auch eine Erinnerung an den Ort an dem man es gelesen hat. Und ich glaube das Bücher noch sehr lange existieren werden. Ich weiß mit der Musik war es genauso, aber ich hoffe das Bücher länger noch als nur ein paar Jahre aus Ppier bestehen.

    AlJuPo.blog.de

  • Nun ja, ich kauf. Mir garantiert keine E-Books, da diese in 10Jahren evtl. nicht mehr gelesen werden können weil es an geeigneten Anzeigegeräten mangelt. Außerdem kann ich ein gelesenes Buch weiterverschenken. DRM hindert mich daran.

    Als Dreingabe zubeinen normalen Hardcover finde ich eine Version für den E-Bookreader oder den PC/ das Handy ok.

  • Viel schlimmer finde ich die undurchsichtige Preisstruktur. Da steht was von 1,99$ Roaming-Gebühren. Wann und wo gelten die denn, wenn ich mir einen Kindle in der internationalen Versionen bestelle? Roame ich dann ständig, da ich nicht in den USA lebe oder gilt mein Heimatland als „zu Hause“ und alles andere (u.a. dann auch die USA) unterliegt den Roaming-Gebühren?!

  • Naja, ich bin Besitzer eines Sony Readers. Ist zwar kein Kindle, aber ich bin eigentlich ganz angetan von dem Ding. Ich bin viel unterwegs und das spart mir schon mal einiges an Platz und Gewicht. Dazu bin ich ein „Durcheinander-Leser“, d.h. ich lese gerne mehrere Sachen nebenher – und das geht damit perfekt.
    Die Lesequalität ist auch super. Eigentlich genau wie bei einem Buch. Der iPod Touch ist dafür mal überhaupt nicht geeignet (in meinen Augen.
    Ich freu mich, das so langsam Leben in den Markt kommt (zumindest hoffenltich). Und so nebenbei. Gerade jetzt zum Beginn des Ganzen findet man durchaus einige legal kostenlos angebotene Bücher – sozusagen um einen auf den Geschmack zu bringen. Zudem gibt es jede Menge alte Buchtitel, bei denen kein Copywrite mehr besteht und die auch kostenlos zu haben sind. Sind n paar schöne Klassiker dabei.

    Aber ich versteh auch die, die bei ihren handelsüblichen Büchern zum Umblättern bleiben.

  • Hattet ihr mal ein RICHTIGEN Ebook Reader in der Hand? NEIN!

    Ihr wisst doch gar nicht wie so ein Teil ist.
    Beim MediaMarkt gab es einen Sony Reader und ich muss sagen, die „Seiten“ von den Büchern, ist wirklich in der Qualität als würde man ein richtiges Buch in den Händen halten. Die Beleuchtung, die „Farbe“ der Seiten usw. Es ließt sich sehr angenehm, halt wie ein echtes Buch.

  • Kindle? Ein Reader von dem Bücher „ferngelöscht“ werden können, der das epub-Format nicht kann und dabei noch 300,-? kostet? Also da gibts mittlerweile besseres und billigeres.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22118 Artikel in den vergangenen 5842 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven