ifun.de — Apple News seit 2001. 34 266 Artikel

Künftig nur noch Amazon Photos

Amazon Drive wird eingestellt

32 Kommentare 32

Die Tage von Amazon Drive sind gezählt. Wie Amazon mitteilt, wird das Cloud-Speicher-Angebot eingestellt. Damit verbunden gibt es allerdings zunächst mal Entwarnung, denn zum einen bleiben Nutzern von Amazon Drive noch fast anderthalb Jahre, bis der Dienst tatsächlich abgeschaltet wird, und die Speicherung von Fotos und Videos über Amazon Photos ist von der Änderung nicht betroffen.

Anfangs unbegrenzt für 70 Euro

Amazon Drive Speicher

Amazon hat den Leistungsumfang von Amazon Drive schon vor geraumer Zeit nennenswert reduziert. Wurde das Angebot einst besonders auch von Besitzern von NAS-Laufwerken gerne für Cloud-Backups genutzt, hat Amazon diese Verwendung vor zwei Jahren unterbunden und darauf hingewiesen, dass das Angebot vorrangig als Speicherplatz für Fotos und Videos sowie persönliche Dokumenten von Amazon-Kunden konzipiert ist. Der Zugriff ist per Webbrowser sowie über dedizierte Apps möglich.

Ursprünglich wurde Amazon Drive im Jahr 2016 eingeführt und damals von Amazon als „unbegrenzter Speicherplatz für Fotos, Videos, Musik, Dokumente und mehr“ beworben. Der Jahrespreis lang anfangs bei 70 Euro, zuletzt war der größte Speicherplan auf 2 TB begrenzt und wurde mit einem Jahrespreis von knapp 200 Euro abgerechnet.

Endgültiges Aus Ende 2023

Amazon begründet die Einstellung von Amazon Drive damit, dass man sich fortan besonders darauf konzentrieren wolle, seinen Kunden eine speziell für das Speichern von Fotos und Videos optimierte Lösung anzubieten. Über Amazon Drive gespeicherte Fotos und Videos werden dem zufolge auch weiterhin verfügbar ein. Amazon stellt mit Datum 31. Dezember 2023 lediglich sein allgemeines Cloudspeicher-Angebot ein.

Im Vorfeld wird Amazon keine Neukunden mehr aufnehmen und will bereits vom 31. Oktober dieses Jahres an die Amazon-Drive-App aus den App Stores für iOS und Android entfernen. Vom 31. Januar 2023 an wird es dann auch nicht mehr möglich sein, Dateien über die Amazon-Drive-Webseite hochzuladen. In der Folge haben Kunden dann noch bis Ende 2023 die Möglichkeit, ihre auf Amazon Drive vorhandenen Daten anzuzeigen und herunterzuladen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Jul 2022 um 17:32 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    32 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34266 Artikel in den vergangenen 7602 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven