ifun.de — Apple News seit 2001. 24 280 Artikel
Neue Musik-Funktionen der Amazon-Assistentin

„Alexa, spiel die Hits in New York, spiel angesagte Musik in Berlin“

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Amazon hat seine Sprachassistentin Alexa mit einer spannenden neuen Funktion ausgestattet. Nutzer können sich jetzt gezielt Musik vorspielen lassen, die in bestimmten Städten oder Ländern gerade beliebt ist.

Die neue Funktion erfordert nicht zwingend ein Abo von Amazon Music Unlimited, sondern lässt sich auch mit der in einer Prime-Mitgliedschaft enthaltenen Basis-Funktion von Amazon Music nutzen.

Amazon Echo

Laut Amazon versteht Alexa neben der Frage nach den beliebtesten Songs auch Kommandos wie „spiel angesagte Musik“ oder „die Hits“. Als Beispiel nennt das Unternehmen die folgenden Städte und Länder:

  • “Alexa, spiel beliebte Songs in Barcelona”
  • “Alexa, spiel angesagte Musik in Berlin”
  • “Alexa, spiel beliebte Musik in Frankreich”
  • “Alexa, spiel die Hits in Wien”
  • “Alexa, spiel beliebte Songs in New York”
  • “Alexa, spiel angesagte Musik in Australien”

Sämtliche Alexa-Sprachbefehle mit Bezug auf Amazon Music findet ihr hier gelistet. Amazon Music Unlimited lässt sich 30 Tage kostenlos testen und kostet regulär 9,99 Euro und ist für Prime-Mitglieder zum Monatspreis von 7,99 Euro verfügbar. Die Basisvariante Prime Music ist in einem Amazon-Prime-Abo inbegriffen. Der Monatspreis für Amazon Prime liegt bei 7,99 Euro, die Jahresgebühr beträgt derzeit 69 Euro.

Mittwoch, 21. Feb 2018, 20:35 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gerade probiert, klappt super!
    Tolle Funktion.

  • Welcher Quellen bedient sich Amazon, um diese regionenspezifischen Anfragen zu beantworten?

  • Heißt das Kommando tatsächlich „spiele Hits IN Barcelona“?

    Wird dann Musik auf allen aktiven Alexa Dingern in der jeweiligen Stadt gespielt? Wie sollen die Sprachassistenten jemals besser werden, wenn sie die Sprache nicht mal beherrschen?

    • Ja, sicher. Wie sonst?
      Es geht ja nicht um Songs aus der Stadt (lokale Musiker), sondern um Songs, die gerade in der Stadt gehört werden.

    • Genau das gleiche denke ich auch jedes Mal, wenn ich die ganzen Beispiel-Sätze lese. Grammatik gleich Null … ob es in Englisch besser ist?

    • @helmut: Sprachassistenten müssen eine Sprache nicht beherrschen, nur verstehen. Das sind zwei Paar Schuhe. Tatsächlich sind sie so gut, dass sie sogar falsche Grammatik verstehen. Noch besser gehts doch kaum.

      Dein Kommentar würde stattdessen darauf abzielen, die Nutzer zu besserer Grammatik zu erziehen. Das mag teilweise sinnvoll sein, ist aber nicht Aufgabe eines Sprachassistenten.

    • Es geht um Musik die IN der Stadt gespielt wird (in Clubs, in Eigenheimen etc.).

  • Die haben ja schnell reagiert. Habe ich nicht heute Morgen genau das gleiche von Spotify gelesen?

  • Vielleicht noch ganz erwähnenswert:
    neben dem regulären Amazon Music Abo gibt es noch Amazon Music unlimited Echo. Dieses lässt sich nur auf dem Exho per Sprachbefehl aktivieren und kostet nur 3,99 €. Ist dann NUR
    auf dem Echo nutzbar, aber für viele auch interessant, die es nicht per Smartphone nutzen wollen.

    https://www.amazon.de/Unlimited-Echo/b?ie=UTF8&node=11474085031

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24280 Artikel in den vergangenen 6181 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven