ifun.de — Apple News seit 2001. 38 229 Artikel

Erst in diesem Jahr vorgestellt

Aktuelle Modelle von HomePod und Mac Studio im Apple Refurb Store

Artikel auf Mastodon teilen.
14 Kommentare 14

Apple bietet den im Januar vorgestellten HomePod der zweiten Generation jetzt erstmals mit Preisnachlass an – allerdings dann nicht neu, sondern generalüberholt: Im Apple Refurb Store ist der neue HomePod zum Preis von 299 Euro erhältlich. Der regulär von Apple für den Siri-Lautsprecher angesetzte Preis liegt bei 349 Euro und auch bei anderen Händlern ist der große HomePod nur selten günstiger als 330 Euro zu haben.

Homepod 2023 Refurb Store

Mit der zweiten Generation des HomePod hat uns Apple im Januar überrascht, nachdem der Lautsprecher zwei Jahre zuvor mit der Begründung, man wolle sich fortan ausschließlich auf den HomePod mini konzentrieren, vom Markt genommen wurde. Optisch präsentiert sich die überarbeitete Version des Lautsprechers unverändert, Apple hat hier lediglich unter der Haube geschraubt und beispielsweise HomeKit-Sensoren für die Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit integriert sowie die Verwendung als Smarthome-Hub um die Unterstützung von Matter erweitert.

Das Angebot der generalüberholten HomePods ist in der Stückzahl begrenzt. Aktuell ist der Lautsprecher in den beiden Farbvarianten Mitternacht und Weiß im Apple Refurb Store erhältlich.

Mac Studio 2023 ebenfalls generalüberholt günstiger

Ebenfalls neu hat der Apple Refurb Store jetzt auch die erst im Juni vorgestellte zweite Generation des Mac Studio im Programm. Hier können Käufer abhängig von der gewählten Ausstattung durchaus nennenswerte Summen gegenüber dem offiziell von Apple veranschlagten Preis sparen.

Mac Studio Refurb Store

Die Basisversion des Mac Studio mit einem Apple-Prozessor vom Typ M2 Max mit zwölf Kernen ist hier für 2.039 Euro und damit 360 Euro unter dem offiziellen Neupreis zu haben. Alternativ dazu finden sich im Apple Refurb Store aktuell auch weitere Ausstattungsvarianten des Rechners bis hin zu einer mit 24-Prozessor- und 76-Grafikkernen ausgestatteten M2-Ultra-Variante, die mit 2 TB Speicherplatz für 5.499 Euro und damit fast 1.000 Euro unter dem regulären Kaufpreis erhältlich ist.

Apple verbürgt sich dafür, dass die im Apple Refurb Store angebotenen Geräte intensiv geprüft und gereinigt wurden und verkauft diese mit den gleichen Garantieleistungen wie Neugeräte.

Titelbild: Dan Smedley
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Okt 2023 um 10:08 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Gerade erst die Woche den HomePod 2 vom MediaMarkt für 319€ retoure gesendet und einen gebrauchten HomePod 1 gekauft.
    Der Sound vom neuen ist blechern und es fehlen die Bässe. Man hört die Reduktion der Hardware. Kann jedem nur den 1er empfehlen!

  • Hallo zusammen, habe gestern meine drei HomePods 1.Gen gut verkauft, warum? Mein vierter und neuster HomePod 1.Gen wurde durch das letzte Update kaputt geupdatet! War am Samstag im Apple Store MTZ und habe meinen Fall vorgetragen, kurz… Pech! Sie können aber einen neuen kaufen und erhalten 10% Rabatt! Ich bin so sauer, das mein gesamtes Haus nun HomePod frei ist. Hätte ich von Apple nicht erwartet, gerade weil es nicht das erste mal ist, wo HomePod’s nach dem Update defekt sind.

    • Das habe ich bisher aber nur von der 1. Gen gehört und genau das ist ein Grund keinen neuen (oder gebrauchten) der 1. Gen zu kaufen. Ich kann aber auch den blechernen Klang nicht bestätigen. Bei mir klingen die neuen super.
      Ich musste meinen einen 1 Gen HomePod auch einmal reparieren lassen. Seither funktioniert er wieder 1 a bisher. Hatte bei eBay mal ein Angebot dazu gefunden.

    • Mich wundert es das mein HomePod 1. noch nicht kaputt gegangen ist. Nach dem Update damals, kam immer wieder ein lautes knacken oder Knall. Meine irgendwo gelesen zu haben, dass einer mal gebrannt hat dadurch, weil er HomePod ständig im Standby heiß wurde. Meiner wurde auch immer extrem warm, obwohl nichts lief. Inzwischen läuft er ohne Probleme, aber trotzdem muss man ständig nach jedem Update Angst haben.

  • Ich habe auch noch zwei 1. Gen HomePods und siehe da, auch letztes Update ohne Schaden überstanden. Ich verstehe nicht warum ich keine Probleme habe und andere schon.

  • Wenn euch jemand einen günstigen HomePod mini anbieten sollte, lauft! Lauft, so schnell ihr könnt und soweit die Füße tragen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38229 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven