ifun.de — Apple News seit 2001. 25 780 Artikel
„Wir planen Produkte, die euch vom Hocker hauen“

Apple Aktionärsversammlung: Kritik und vage Ankündigungen

106 Kommentare 106

Apple hat kurz vor dem Wochenende noch seine Aktionärsversammlung für das Jahr 2019 abgehalten. Auf der Veranstaltung im firmeneigenen Steve Jobs Theater kam es zu teils hitzigen Diskussionen. Eine Minderheit der anwesenden Anteilseigner hielt sich mit Kritik am sozialen und politischen Engagement des Unternehmens nicht zurück.

Apple selbst hat bislang keine Informationen zum Verlauf der Veranstaltung veröffentlicht. Allerdings lässt sich der Verlauf in weiten Teilen auf Twitter nachlesen. Teilnehmer haben den Kurznachrichtendienst beispielsweise hier und hier für ihre Live-Kommentare genutzt.

Dem zufolge kam es gleich zu Beginn der Veranstaltung zu kritischen Bemerkungen mit Blick auf Apples aktives Engagement für die Rechte von Minderheiten. Tim Cook gimg im weiteren Verlauf der Veranstaltung noch einmal auf Kontroversen ein und bekräftige die demokratische und freiheitsliebende Einstellung seines Unternehmens. Einmal mehr hob Cook auch darauf ab, wie wichtig der Schutz persönlicher Daten in der heutigen Zeit sei.

Wenig überraschend ging keiner der anwesenden Apple-Verantwortlichen detailliert auf die Zukunftspläne ein. Der Erfolg und Funktionsreichtum der Apple Watch wurde betont und Apples Software-Chef Craig Federighi ließ auf die Frage nach der Möglichkeit, Video vom iPad Pro über USB-C zu exportieren vage vernehmen, dass etwas in dieser Richtung in Planung sei.

„Wir planen Produkte, die euch vom Hocker hauen“

UPDATE: Mittlerweile hat das Wirtschaftsmagazin Bloomberg einen umfassenderen Bericht von der Veranstaltung veröffentlicht. Ein Zitat daraus wollen wir noch nachreichen. Im Gespräch mit den Anteilseignern habe der Apple-Chef große Versprechungen gemacht. Er sei mit Blick auf die Zukunft des Unternehmens nie optimistischer gewesen.

Cook said the iPhone maker is “planting seeds” and “rolling the dice” on future products that will just “blow you away.”

Freitag, 01. Mrz 2019, 21:01 Uhr — Chris
106 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • War eine ziemlich interessante Versammlung. Viele Aktionäre sind vor allem wegen der derzeitigen Kursentwicklung angespannt.
    Leider kam es auch schon unter den Aktionären zu Überlegungen ohne die derzeitige Spitze weiterzumachen.

  • Das einzige was mich wirklich umhauen würde, wären vernünftige Preise.
    Was neue Produkte angeht, kamen diese Ankündigungen in der Vergangenheit zu häufig und wurden nicht bestätigt.

  • Jetzt kann es nicht mehr lange dauern bis die Apple Ladematte und die AirPods II kommen. BOOM. AMAZING.

    JETZT GEHTS RUND. +1

  • Das sagt er seit Jahren…
    gekommen ist bisher …..

    Eine richtige Innovation kam nicht.

    Langsam muss der Herr auch mal liefern

    • Doch, die AirPods. Ein eher kleines Produkt, aber Innovativ und wirklich genial. Und von der Konkurrenz bis heute unerreicht.

      • Was ist denn an hässlichen Bluetooth Kopfhörern innovativ?

      • Sehe ich ebenso, genauso war es mit der Apple Watch. Viele Nachahmer aber keiner nah am Original.

      • Ja die AirPods sind echt gut. Das beste Produkt von Apple in den letzten Par Jahren. Hoffe das war nicht das letzte dieser Sorte.

      • @Cincinpif: die Funktion mit dem Tippen an den Seiten, um eine Funktion auszulösen. Oder dass die Musik pausiert wird, wenn man die Kopfhörer raus nimmt

      • Amazing…bis auf das sie bei gefühlt der hälfte der Anwender nicht fest im Ohr sitzen…und…incredible…nur in Angeberweiß erhältlich sind. Passt schon…

      • Naja die AirPods sind auch nichts anderes als Bluetooth InEars in Apple Design.

        Also innovativ war das nun wahrlich nicht.

        FaceID und TrueDepht Kamera würde ich da eher sehen.

      • Das Antippen und Musikstoppen bei herausnahme gab es vorher auch schon. Das war keine Innovation. Der Chip zur Akkueinsparung und damit längere Laufzeit war schon eher ein Pluspunkt. Der Rest ist eher Durchschnitt. Vom Ton her sind die nicht besser als die 30€ beipacke Kopfhörer.
        Ich habe auch welche, würde die jetzt aber nicht als super Produkt verkaufen, das sind sie nämlich nicht.

      • Doch ich finde schon das es ein geiles Produkt ist, sogar ein der besten das sie in den letzten Jahren rausgebracht hatten. Aber es ist halt nicht innovativ, es gab schon solche Kopfhörer davor und es gibt auch bessere, aber das hat auch wiederum nichts mit der Innovativität an sich zu tun.

      • Apple ist ein multi-milliarden-Unternehmen, dass sich selbst als Innovationsführer bezeichnet. Und das einzige, was von den Kunden in den letzten Jahren als innovativ wahrgenommen wird, ist ein KOPFHÖRER?

  • Die Pipeline ist zum brechen voll…

  • Traue ich Ihnen zu und ich lasse mich von der ganzen Basherei auf Apple auch nicht beeindrucken.

  • Mich haut leider nix mehr von Apple vom Hocker. Muss es auch nicht. Was aber die Stabilität der Software angeht: ich zahl lieber 20-30€ für ein anständig gestestetes Mac-Betriebs- und iOS- Öko-system, als dieses gestöpsel…

  • Was sollen Sie auch sonst sagen?!?!

  • Der kann damit doch eigentlich nur ein SE 2 meinen.
    ;-)

    Hoffen darf man ja…

  • Tim Cook hat schon mal so eine Aussage von sich gelassen. Ich meine es war in einem Interview Ende 2016… kann den Artikel so schnell leider nicht finden. Sinngemäß sagte er irgendwie „für nächstes Jahr haben wir spannende und interessante Produkte geplant“.
    Was kam waren aber nur 0815 Aktualisierungen der bekannten Produktlinien.
    Das iPhone X war jetzt keine bahnbrechende Erfindung. Face ID hin oder her.
    Ich lass mich überraschen aber denke an keine besonders bahnbrechende Neuerungen.

    • Klar hat er „für nächstes Jahr haben wir spannende und interessante Produkte geplant“ gesagt. Und das nicht nur vorgestern, sondern schon mehrfach bei anderen Gelegenheiten. Er hat nur immer nicht erwäht in welchem Jahrhundert dieses „nächste Jahr“ liegt.

      Erstaunlich finde ich eher die Tatsache wie lange man Endkunden mit solchen leeren Worthülsen bei Laune halten und beeindrucken kann. Mir ist mein Geld dafür schon lange zu schade.

      Um alte Apple Freaks zu erreichen müsste er schon etwas besseres als nur lauwarme Luft erzeugen. Das Cook es nicht drauf hat er hingegen jetzt schon lang genug bewiesen.

      Das letzte „interessante, vor allem innovative Produkt“ habe ich vor knapp 10 Jahren gesehen. Alles andere sind verbessere Kameras, Speedbumps und Spielfratzenkram den sich Apple so teuer wie möglich bezahlen lässt.

      Alles in allem sind Apple-Produkte grundsätzlich nicht schlecht, immer noch deutlich besser als so mach anderer Krempel. An vielen Ecken und Enden aber erstens nicht zu Ende gedacht, halbgar oder gar mit minderwertigen Kabeln, Tastaturen oder sonst was bestückt. Zweitens ist das weder gut für das Image, den Endkunden noch rechtfertigt es die Hochpreispolitik die Apple mit beträchtlichen Steigerungsraten betreibt.

      Ruft man 3,5 Mille für ein Notebook auf kann man drauf bestehen das nicht eine Woche nach Ablauf der Garantie der durch dünner-ist-besser-und-meiner-ist-länger-als-deiner bedingte Konstruktionsfehler Grafkichip abkackt oder das billige Display-Verbindungskabel einen Kabelbruch erleidet. Man muss auch nicht drei Gerätegenerationen lang bescheidene Tastaturen schlucken.

      Akzeptiert man so was von vorne herein kann man das auch für 450 Euro vom Lebenssmitteldiscouter des geringsten Misstrauens bekommen.

      Vermutlich der einzige Grund dafür das Aktionäre den Mund halten und so viel warme Luft akzeptieren ist das Apple noch zu viel verdient. Geld, Geld, Geld und der Rest ist denen Scheißegal.

    • Kein Unternehmer wird dir sagen „..mein Produkt ist uninteressant, unproduktiv und überteuert, kauf es bitte nicht“. Er muss sowas sagen!

  • Die Pipeline ist zum brechen voll… der tolle Satz kam auch schon des öfteren. Was kam tann? iTunes Match und n neues iPhone.

  • Ja pusten wird Apple ganz sicher… heiße Luft erwarte ich, mehr nicht!

  • Das machen sie doch in letzter Zeit ständig, irgend welche Produkte ankündigen, die uns alle “ away blowen“ sollen….

  • amazing new product, incredible…

  • …. wobei, hab ich ja fast schon vergessen: beim letzten iPhone wurden ja schon viele Kunden
    „away geblowt“ …
    Dumm nur, dass es nicht am iPhone lag…. :-)

  • Cool, wie wärs dann z.B. mit der Zeit zu gehen und das nächste iPhone mit 5G anzubieten ? Aber nicht erst im September. Die Provider stellen jetzt um. Ich werde mit Sicherheit jetzt kein neues Gerät kaufen welches nicht 5G kompatibel ist.

    • Genau. Weil in D auch vor 2025 groß was mit 5G geht

      • @achenlk

        Es soll Menschen geben, die etwas in der Welt herum kommen und nicht nur im Hinterwäldler Deutschland unterwegs sind ;-)

      • Naja hier soll’s 2019 losgehen. Und D klagt man lieber statt auszubauen. Somit sollten im Sommer 5g Geräte kommen.
        Grüße aus der Schweiz.

      • Hey hey hey…..es wir die knickbare Ladematte mit 5G geben…..das ist sooo innovativ das haut alle vom Hocker! Danke Apple!

      • Naja das D nicht den Finger zieht ist ja nicht Apples Schuld. Abgesehen davon plane ich auch jedes Jahr Dinge die andere vom Hocker hauen würden. Planen und machen sind nun mal unterschiedliche Dinge.

  • Kommt die Ladematte etwa doch noch?

  • Vielleicht etwas geniales, nur die Frage wer es nachher noch bezahlen kann.

    iPad nach wie vor kein Produktivmonster, also ein Rechner nach wie vor notwendig.

    Überall Einschränkungen… ja zum Teil geht es um die Sicherheit. Aber die Systeme fragmentieren immer weiter, es gibt Inkonsetenzen die zu beheben wären…

    Ich bin bald soweit alles wieder mit Stift und Papier zu machen. Da muss ich mir keine Gedanken über Systeme etc machen und die Geräte dienen eher nur nich als Schreibmaschinen.

    Es gibt an allen Ecken geniale Ideen für Apps, aber keine vereint alle sinnvoll (oder zumindest viele)

  • „…Er sei mit Blick auf die Zukunft des Unternehmens nie optimistischer gewesen…“

    Ich gehöre sicherlich nicht zu den ständigen Meckerern an Apples Produktpolitik, aber diesen Satz hat er in den letzten Jahren schon wirklich häufiger gebracht.

  • Das erzählt er jedes Mal wenn die Apple Kritik am größten ist. Mehr wie die üblichen Updates erwarte ich nicht, eine Ladematte interessiert mich nicht. Beim China Geschäft hat er auch ganz klar gelogen, nicht umsonst wurde Apple deswegen verklagt.

  • Von AirPower und dem Mac Pro hört man nichts, iMacs haben seit über 600 Tagen keine Aufmerksmakeit mehr bekommen, iPhones verkaufen sich nicht wie erwartet, Innovationen lassen auf sich warten und dann hört man dass sich auf Services konzentriert werden soll. Kein Wunder dass die Stimmung eher mau ist.

    Die alljährliche Phrase an neuen und aufregenden Produkten zu arbeiten verliert dabei auch zunehmend an Bedeutung.

  • Das hat der Cook doch schon 1000 Mal gesagt.

  • Instagram:Darkchild242

    Das hören wir doch fast jedes Jahr… Ein Aufguss es altbewährten wird in neu präsentiert!

  • Ich denke, dass Apple natürlich auch schon an einem Flat-Faplet arbeitet! Sie wissen was Samsung und co machen. Sehe es ähnlich wie bei Canon und Nikon. Canon baut immer neue unausgereifte Technik in ihre Kamera ein. Nikon bringt 1-2 Jahre später die professionelle Version davon auf den Markt. Apple braucht keine schnell Schüsse, wie ein schlechtes Knickphone (aka das Samsung Fold). Apple wird neben einer Netflix Konkurrenz, weitere Abodienste bringen.
    Apple sitzt auf so viel Geld. Die werden sich auch in den nächsten 5-10 Jahren nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. #meinemeinung

  • Jaja, ich warte immer noch bis die vollgestopfte Pipeline sich mal zeigt. Außer heiße Luft kam da bisher nichts raus.

  • Ja Tim hört sich immer an als wenn er von einem Trainer gesagt bekommt wie er sowas zu verkaufen hat. Vielleicht ist es aber auch nur ein armsehnlicher Versuch einen auf Tony Robbins zu machen…
    Wie auch immer vielleicht sollte er sich mal zurückhalten und lieber abliefern!

  • Seit dem Weggang und spätestens mit dem Tod von Steve Jobs wird bis heute immer mehr klar, dass der Pioniergeist von Apple der nüchternen langweiligen political correctness eines gut mit Zahlen hantierenden Buchhalters gewichen ist.
    Dieser Geist ist seit 2012 aus der Flasche durch den Zeitgeist mit der zunehmend schwindenden Bedeutung von Hardware, Design und Ästhetik welche zunehmend der KI und dem Bionismus weichen wird auch nie mehr zurück in die Flasche zurück kehren. Die besten Jahre von Apple liegen hinter uns.
    Die Cash Cow wird noch eine Zeit in Services und Diensten anhalten weil der überarbeitete Sklave, der Sklavenhalter werden möchte, statt frei zu sein, Mensch seine Alltagsflucht in der Freizeit zeitlich betrachtet nur noch im bezahlten Datenstrohm suchen kann.
    Auch dieser Zug wird bald langsamer , wenn durch die Blockchain ein Revival der lokal sicher und absolut anonym gespeicherten Daten zurückkehren wird. Das wird das Zeitalter nach Zensur, Repression und den Artikeln 13, NetzDG, DSGVO etc dieser Welt sein.
    Und es kommt schneller als es die meisten denken können.
    Amen.

  • Die Preise haben mich beim letzten Mal schon umgehauen, also wird’s noch teurer!

  • Warum sind die Kommentare hier eigentlich immer nur nörgelig oder besserwisserisch? Da sitzt ein Mann am steuer, der macht was er liebt, der 1000mal klüger ist als wir alle, und es geht immer nur aufwärts. Also kauft euch doch nen boxsack und lasst es da aus.

    • Ich vergleiche das gerne mit dem Fanforum meines Fußballclubs. Letztes Jahr hat man gegen den Abstieg gespielt. Da war die Stimmung im Forum extrem schlecht. Natürlich waren da auch noch einige, die alles schön geredet haben. Am Ende reichte es für den 17. Platz. Dieses Jahr steht man mit Abstand auf dem ersten Platz und wird vermutlich in die zweite Liga aufsteigen.
      Die Stimmung ist jetzt bei allen wieder besser. Apple müsste die Leute wieder begeistern. Dann wird es hier auch wieder besser.

    • Permanent alles mies zu machen, ist genauso unsinnig wie dauernd alles schön zu reden! Wenn es Probleme gibt kann man sie ja ruhig ansprechen, Apple ist schließlich keine heilige Kuh über die man kein böses Wort verlieren darf!

    • Ich würde nicht sagen, dass er 1000 mal klüger ist. Er war zu richtigen Zeit am richtigen Ort und ist dann auf Steve Jobs gestoßen, der mit ihm einen guten Fang gemacht hat. Wirtschaftlich gesehen. Was die Entwicklung der Firma betrifft, so wird man das Gefühl nicht los, dass er sich auf die Zukunftsprognosen irgendwelcher internen und externen Berater verlässt und sich davon leiten lasst. Daran ist nichts auszusetzen. Viele Firmen, Banken und Regierungen machen das so. Aber dabei spüren halt die Apple User, dass die Innovationskraft verloren geht. Es wird bei Apple reagiert und nicht mehr agiert. Und ich denke, es könnte sich für Apple genauso entwickeln, wie es zum Beispiel für IBM heutzutage ist. Irgendwann könnte Apple nur noch Content und Servicelieferant sein. Kooperationen mit den Fernsehhersteller könnten schon das erste Indiz dafür sein. Schade eigentlich. Mit dem Apple TV hätten sie eine gute Konkurrenz zur Xbox One Or PS4 sein können…

  • TouchID im Apfel hinten oder wie beim S10 im Display würde mir schon reichen. Dann würde ich ein iPhone wieder kaufen.

    Ne normale Tastatur im MacBook wäre auch toll. Käme noch 1 „alter“ USB port hinzu würde ich auch das wieder kaufen ..

    Beim iPhone hab ich Hoffnung. Beim MacBook bzgl hab zumindest keine mehr.

    Nur meine Meinung. Bin sicher, dass einige die Tastatur mögen.

    • Für dich auch gerne einen alten Serial Anschluss und einen LPT-Anschluss für deinen neuen Drucker.
      Der eine will 5G welches erst in 5 Jahren eine flächendeckende Marktreife hat und der andere will alte Anschlüsse. Wenn das die Innovation für euch ist,…

  • Produkte die Euch vom Hocker hauen? Was denn? 12 neue Emojis? Oder etwa neue MacBooks ohne jeglichen Anschluss dafür aber doppelt so teuer?

  • Ich weiß nicht genau, was die Amerikaner mit „will blow you away“ meinen, da sie in mancher Hinsicht für unsere Verhältnisse etwas übetreiben, aber „vom Hocker hauen“ nach unserem Verständnis kann mich so schnell nichts, was den derzeitigen Stand bei den Techfirmen angeht.
    Was könnte er meinen?
    Einen sinnvollen Ausbau von AR im Bereich von Karten/Navigation, oder einen fantastischen MacPro?
    Ein 5k-Monitor mit vielen Anschlüssen, ein großes MacBook Pro?
    Einen Ausblick auf kommende iPhones und einen neuen Formfaktor und längere Batterielaufzeit bei der Watch?

    Das wären alles Punkte, wo ich mir was vorstellen könnte….mal schauen, was kommt.
    Das Ufo ist ja fertig und nun kann es wieder abgehen ;)
    …wobei das Lineup ja klasse ist, aber für weitere zwei Jahre reicht das nicht.

    • Es soll ja auch nicht uns vom Hocker hauen, sondern die Aktionäre. Da sind deine Beispiele nicht so vielversprechend.
      Ein sinnvoller Ausbau von AR wird die Kassen nicht klingeln lassen. Ein fantastischer Mac Pro oder der 5K Monitor, der wirklich eine gute Idee wäre, würden die Aktionäre nicht vom Hocker hauen. Dafür ist der Markt zu klein. iPhones und längere Batterielaufzeit bei der Watch? Gute Ideen, aber eigentlich das, was man erwarten würde.
      Ich hoffe aber auch, dass man sich nach dem Ufo wieder auf den Kunden konzentriert.

  • Wenn die Produkte die Aktionäre umhauen sollen, dann muss das eine enorme Marge versprechen.
    Für die Kunden ist es dann wieder die neue Generation Air-Produkte wie AirPower. Man kündigt tolle Sachen an, von denen man nicht weiß, wie es funktionieren soll.

  • Ja das muss er doch alles sagen, damit er alle ein wenig beruhigt und in Laune hält.
    Apple geht die Luft aus und das Wasser steht bis zum Kopf.
    Glück das die Qualität gut ist und die Marke noch immer Statussymbol ist.
    Das wird und kann sich aber alles auch wieder stark drehen und verändern.
    Apple muss wieder innovativer werden und günstiger und schneller mit Produkten auf dem Markt starten.
    Ein neuer Steve Jobs kann nur die Rettung sein.

    • Das ist ja übertrieben, eine Firma die solche finanziellen Reserven hat, steht das Wasser nicht bis zum Kopf, wie du sagst, die Situation ist mit der bevor Jobs von Next zurück kehrte überhaupt nicht zu vergleichen!

  • „Blow you away“
    Apple baut Laubsauger.

  • Etwas, dass mich wirklich umhauen würde: ein voll funktionsfähiges OS mit Finder und Mausunterstützung auf dem iPad und der damit auch einhergehende Datenaustausch (Dokumente etc.) via USB-C..

    Wenn das nicht in den nächsten 1 – 2 Jahren kommt, dann bin ich garantiert mit einem SurfacePro von Microsoft unterwegs… habe mir nur allein mal das Go angeschaut (wobei ich selbst aktuell zum SurfacePro 6 tendiere) und einige Tage damit gearbeitet…echt klasse. Stabil, flüssig, keine Fehlermeldungen, perfekte Synchronisation. MS hat hier wirklich mächtig aufgeholt und in vielen Bereichen eines Tablets Apple auch schon überholt. Auch die Tastatur ist klasse mit einer wunderbaren Haptik.
    So, und nun haben wieder alle MS Basher freie Fahrt

    • Ist doch prima, wenn das MS-Gerät deinen Anforderungen entspricht. Da gibt es nichts zu „bashen“.
      Für mich wäre es nichts, aber das ist eben so…viel Auswahl, topp!

  • Also was die Leute vom Hocker haut kann ich sagen. Ne Kelle alá Bud Spencer. Spass bei Seite. Die bringen ein Adapter raus von USB-C zum exportieren aufs ipad Pro.
    Noch mal Spass bei Seite. Ich mach sowas ähnliches und kann mich jetzt nicht beschweren. Benutze AirDrop dafür und dafür ist das auch gemacht. Es ist auch sehr fix.
    Wie seht ihr das?

  • Hahahaha wie lange sagt er das schon? Gekommen ist nie mehr was innovatives! Mit den faltbaren Smartphones hat Apple sowieso verloren! Die drehen sich seit Jahren im Kreis!

  • Blow us away? Cool, wir bekommen neue Emojis! :-)

  • Die Rufe, Cook muss weg werden immer lauter. Nicht labern, Cook, liefern!

  • Ihr mein alle das Apple Tod ist?
    Frag sich nur wie die Neuerungen bei der Konkurrenz nach den faltbarem Display aussieht ….

  • Seit Cook am Ruder ist, höre ich nur Versprechnungen, Ankündigungen und Durchhalteparolen.
    Es wäre schön, wenn auch mal geliefert wird. Bis jetzt erkenne ich nur Produktpflege und auf Teufel komm raus Slim.

  • Apple ist zur Zeit ein Selbstläufer. Große Innovationen sind derzeit von keinem der Unternehmen zu erwarten. Die Preisschraube lässt sich auch nicht mehr lange nach oben drehen. Wir werden auf den nächsten Technologie Sprung warten müssen.

  • Was mich vom Hocker reissen würde, wäre ein neues Iphone für 500€.

  • Wenn uns die Produkte vom Hocker hauen, dann werden uns die Preise in Ohnmacht fallen lassen.

  • vielleicht ein neues revolutionäres iPhone design? :)

  • Es kommt bestimmt ein KlappiPad mit 65 Zoll Bildschirm.

  • Apple muss dieses Jahr mit Innovationen Punkten. Wenn das nicht geschieht und quasi einfach wieder nur ein Upgrade eines Xs kommt, dann wird’s wirklich düster. Cook sollte es als Warnschuss sehen mit den derzeitigen Schwierigkeiten. Sie haben jetzt die Chance, was bahnbrechendes herauszubringen und die ganzen Altuser würden auch wechseln oder neue Kunden würden angelockt werden.

    Da muss aber echt was kommen dieses Jahr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25780 Artikel in den vergangenen 6425 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven