ifun.de — Apple News seit 2001. 20 080 Artikel
AirPlay-Vorgänger

AirTunes: Apple lässt sich die alte Wortmarke erneut schützen

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Erinnert ihr euch noch an AirTunes? Apples Standard für drahtloses Audio-Streaming wurde vor nunmehr 12 Jahren mit der WLAN-Station AirPort Express eingeführt und später in AirPlay integriert. Die Wortmarke geriet daraufhin etwas in Vergessenheit, nun sorgt allerdings eine von Apple beantragte Verlängerung des Markenschutzes für Spekulationen.

Airtunes In Itunes

Dem auf Apple-Patentangelegenheiten spezialisierte Blog Patently Apple zufolge war der Markenschutz für „AirTunes“ am 11. November 2016 abgelaufen und Apple hatte zunächst kein Interesse an einer Verlängerung gezeigt. Am 23. Dezember hat Apple sich die Rechte dann allerdings in Europa zurückgeholt und in diesem Zusammenhang auch gleich die Beschreibung aktualisiert und um in der ursprünglichen Version nicht aufgeführte Nutzungsmöglichkeiten wie „Tablets“ oder „Phones“ erweitert.

Das Hin und Her um AirTunes kann nun banale Gründe haben, beispielsweise könnte Apple die Marke weiterhin schützen, um Verwechslungen auch mit aktuellen Produkten wie AirPlay oder AirPods auszuschließen. Ein Revival von AirTunes im Zusammenhang mit neuen Dienstleistungen oder Produkten würde uns momentan dann auch überraschen, ist sicher aber nicht generell ausgeschlossen.

2004: Apple stellt AirTunes vor

AirPort Express mit AirTunes setzt völlig neue Maßstäbe beim Abspielen Ihrer Musik zu Hause. Mit der AirPort Express Basisstation haben Sie die Möglichkeit, Ihre iTunes Musik über Ihre Stereoanlage oder Aktivlautsprecher in jedem Zimmer zu Hause abzuspielen – und noch dazu drahtlos. Nutzen Sie die enorme Flexibilität von iTunes unabhängig von Ihrem Mac oder PC, und tauchen Sie ein in eine ganz neue Welt des Musikvergnügens

Airtunes Apple

Mittwoch, 28. Dez 2016, 17:28 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist immer noch ein sehr gutes Gerät und eine aktualisierte Neuausgabe wäre wünschenswert und sicher ein Erfolg!

    • Würde ich mir auch wünschen. Dann kann sich die Telekom Ihre Router in den hintern schieben. Hatte noch nie mit einem Gerät so viel Probleme wie mit diesen „Speed“ports

      • Hab‘ einen Speedport Hybrid. Läuft super. Null Probleme. Gerade mit AirPlay absolut stabil und zuverlässig.

  • Jeder bessere Receiver kann doch heutzutage AirPlay, ich glaube kaum, dass es da noch ausreichend Nachfrage gäbe…

    • AirPlay ist der Konkurrenz schon längere Zeit unterlegen, insbesondere aufgrund der relativ geringen Stabilität. Ein verbesserter Nachfolger wäre dringend erforderlich, damit Apple den eigenen Mikrokosmos erhalten kann. Das ist aber unwahrscheinlich, deshalb wäre es um so besser, wenn sich Apple mit Sonos und Co. anfreunden könnte.

  • Ein neuer iPod HiFi mit AirPlay klingt verlockend

  • Welche geringe Stabilität? In meinem Netzwerk laufen 5 Aktivlautsprecher mit direkter Airplayanbindung und eine Airportexpress am Stereoverstärker ohne zu Murren. Stabiler gehts eigentlich nicht….

  • Das waren noch Zeiten, als aus Cupertino richtige Innovationen gekommen sind ….. nicht so wie heute, wo amazing nur noch durch „weglassen oder durch noch dünner, dafür kann es aber auch weniger“ definiert ist …

    • Sorry, aber zur heutigen Zeit noch Innovationen zu bringen, ist nicht so leicht.

      Selbst wenn es eine neuartige Idee gibt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es das in ähnlicher Form schon als Startup oder als Patent gibt / gab, nicht gerade gering.

      Und das wäre dann keine Innovation mehr.

      Von Apple zu fordern, jedes Produkt zu innovieren, ist ziemlicher Schwachsinn!

      • dein Antwort ist selbiges, das du zuletzt behauptest.

        Innovationen sind immer vollkommen gleich leicht möglich – denn sie liegt im menschlichen geist. sie zu materialisiert kann manchmal schwierig sein, vor allem wenn man tim heisst.

        apple hätte nahezu unbegrenzte mittel um Innovationen zu bringen – so wie auch gm – doch tesla bringt sie mit sehr eingeschränkten Mitteln.

        tesla innoviert mal so nebenbei die gesamte Autoindustrie, deren Vertriebsmodell, autonomes fahren, stromtankstelen,
        als kleines goodie bringen sie die powerwall, mit der sie so nebenbei auch die komplette Stromerzeugung und Verteilung neu gestalten.

        aber ja – du hast sicher recht – innovation ist von apple wirklich zu viel verlangt – man lässt es sich lieber gut gehen im neuen Raumschiff und zählt Erbsen.

        übrigens auch ein gutes Beispiel, warum Kapitalismus am ende dann doch nicht funktioniert, weil eben erfolgreiche firmen mit viel geld eher immer zur gesellschaftlichen Belastung werden, als zum fortschritt beitragen.

  • Was ist das für ein geiles Netzteil Konzept. Das sollen die sofort umsetzen mit Kartenleser und USB Typ Alt.

  • Ich sage ja nicht, dass Innovativ unbedingt mit einer sensationellen, noch nie dagewesenen Neuerung gleichzusetzen sein muss …. aber mal wieder etwas mit einem „wow-Effekt“ oder „must have-Gefühl“ fände ich schon toll …. z.B.:

    – eine Art iPod Classic, bei dem ich zwischen unterschiedlich großen SSD-Platten wählen kann, so dass ich endlich mal meine gesamte iTunes-Mediathek mitnehmen kann (und nicht immer nur eine kleine Auswahl, bei der gem. Murphy’s Law immer die Songs fehlen, die man in diesem Augenblick gerne hören möchte) ….. gerne mit einem Akku, der 12+ Stunden hält …. auch gerne mit BT …. bezahltes Daten streamen brauch ich nicht! Ob das Teil dann 200 oder 320 Gramm wiegt, wäre mit vollkommen schnuppe …

    …. oder …..

    – ein MBP (sehr gerne) wieder mit einem 17″ Bildschirm (Retina!!!) …. gerne auch wieder so „dick“ wie das bisherige MBP, dafür aber mit allen möglichen Anschlüssen an Board …. auch gerne mit einem Akku, der 12+ oder sogar 18+ Stunden hält …. wenn dieses dann nicht knapp 2 Kg sondern 2,7 Kg wiegt, wäre es mir auch egal, denn ich bin – wahrscheinlich wie viele hier – ein MBP-User, der sein MBP (dann mit der Zusatzbezeichnung ELWMS = EierlegendeWollMilchSau) auch gerne mal mitnehmen möchte, aber nicht unbedingt jederzeit muss … und dann spielen die paar Gramm mehr auch keine Rolle – für die, die immer schleppen müssen, gibt es ja bereits Alternativen! :-)

    …. jetzt komm mir bloß nicht mit dem Aufschrei, dass das viel zu teuer wäre ….. wer 3 T€ und mehr für das aktuelle MBP zugl. Adaptern (die dann vermutlich in Summe das Gesamtgewicht auch wieder ganz schnell über die 2 Kg-Marke katapultieren!!!), externem Schnickschnack und. Zusätzlichem Bildschirm ohne zu zucken auf den Tisch legt, würde auch das Geld für das MBP ELWMS berappen …. Apple-User waren schon immer bereit, etwas mehr Geld zu bezahlen, wenn …. ja, wenn es den „wow-Effekt“ oder das „must have-Gefühl“ ausgelöst hat!!!

    • aber die AirPods sind schon wow – auch wenn sie leicht sind!
      ehrlich … die sind echt cool – die habe ich immer dabei – öfter noch als meine bankomatkarte.

      da ist apple ohne es zu wissen – the next big thing gelungen.

      zeichnet ja auch den tim aus, dass er das nichtmal checkt.

  • Auch ich würde ein Revival begrüßen.

    Vorteil: für kleines Geld und Platz hoch flexible Empfänger,
    die sich für den Urlaub schnell als Router oder AirPlay-Empfänger an alles anschließen lassen, was Analog-/Digitaleingänge hat.

    Und – ja: es läuft synchron.
    Genau dafür hatte ich sie gekauft, um in allen Räumen gleichmäßig Musik am laufen zu haben.

    Keine Ahnung, wie die Leute mit Synchronproblemen Ihre Netzwerke konfigurieren, aber ich habe in zwei Wohnungen jeweils 6, bzw. 7 Airports am Laufen und seit 5 Jahren nur eine Handvoll Ereignisse gehabt, die auch mit dem üblichen Stecker raus/rein zu lösen gewesen sind.

    Aber ich befürchte, bei Apple hat es sich ausgeairportet.

  • AirPlay ist in Sachen Musikstreaming im Vergleich zu Spotify Connect deutlich unterlegen. Die Latenz ist viel zu groß (bis zu 3 Sekunden nach Stop/Play) zumindest bei meinem ATV 4. Da könnte man mal nachbessern. Videostreaming ist komischerweise ohne spürbare Verzögerung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20080 Artikel in den vergangenen 5636 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven