ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Alles Serif-Apps in Version 1.8 veröffentlicht

Affinity Publisher kann jetzt Indesign-Dokumente importieren

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Die Layout-Software Affinity Publisher erreicht mit der Veröffentlichung von Version 1.8 einen wichtigen Meilenstein im Wettbewerb mit dem Platzhirsch Adobe Indesign. Dank der neu verfügbaren Option zum IDML-Import können InDesign-Dateien nun direkt übernommen werden.

Die Neuerung dürfte insbesondere professionellen Anwendern die Entscheidung erleichtern, Affinity Publisher einen Testlauf zu gewähren. Die App wird vergleichsweise günstig zum Preis von 54,99 Euro im Mac App Store angeboten und kann im Vorfeld direkt bei den Entwicklern zu kostenlosen Test geladen werden.

Affinity Publisher 1 8 Idml Import

Affinity Publisher ist seit Juni vergangenen Jahres für den Mac erhältlich. Die aktuelle Version 1.8.0 ist das erste große Update für die App. Die Nummerierung der Versionen mag etwas irritieren, die App stand nach einer ausführlichen Testphase bei ihrem Start bereits auf Version 1.7.1.

Weitere Neuerungen mit Affinity Publisher 1.8:

  • Eine umfassende Prüfung der Dokumente anhand einer Checkliste. Die App zeigt dann automatisch eine Warnung, wenn mögliche Probleme in den Dateien vorliegen – zum Beispiel Bilder mit zu geringer Auflösung, Probleme mit den Anschnittbereichen, Textüberläufe in Rahmen, Rechtschreibfehler, fehlende Bilder oder Schriften und noch vieles mehr.
  • Das Speichern von Dokumenten als Vorlagen, damit sich Layouts und Elemente schnell und einfach auch für andere Projekte erneut einsetzen lassen.
  • Mehrere Dokumente aus Affinity Publisher lassen sich zu einer einzigen Datei kombinieren. Master-Seiten, Textstile, Inhaltsverzeichnisse und Indexlisten werden bei dieser Fusion selbstverständlich auch zusammengelegt.
  • Excel-Dateien (.xlsx) lassen sich direkt importieren, um Daten aus Arbeitsmappen als Tabellen zu platzieren.
  • Viele andere Erweiterungen und Korrekturen – der PDF-Export ist zum Beispiel jetzt fünf mal schneller als zuvor.

Auch Affinity Photo und Designer aktualisiert

Die zuständigen Entwickler haben darüber hinaus auch ihre Apps Affinity Photo und Affinity Designer aktualisiert. Hier wurde unter anderem der Import von Photoshop-Dokumenten um die Unterstützung von sogenannten Smart-Objekten erweitert und die Möglichkeit geschaffen, in den iPad-Versionen der Apps eigene Tastenkürzel zu definieren.

Über alle mit den neuen Versionen 1.8 verbundenen Neuerungen informieren die Entwickler hier ausführlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Feb 2020 um 11:31 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Und ein weiteres Adobe Produkt kann vom Rechner gelöscht werden….

    • Klasse! Zum Glück hab ich das Adobe Abo gekündigt… toll, dass nicht jeder mit Abos abzockt

    • leider ist der import von idml nicht ganz so unproblematisch: farb- zu transparenzverlaufsfelder werden als einfarbig opak exportiert. also agnz 1 zu 1 funktioniert (noch) nicht.

      • Das ist aber verständlich. Es hat recht lange gedauert, bis die ersten PDF Reader mit Adobes Format umgehen konnten. Code analysieren, nachprogrammieren, Adobe bringt neue Spez., Code wieder anpassen …
        Selbst InDesign kann nicht vollumfänglich mit dem .idml umgehen. Neuste Version, .idml Export, CS6 öffnen und schon hackt es, weil das CS6 mit gewissen Features nichts anfangen kann.
        Ich denke, das kommt schon noch.

  • Ein Traum die Jungs und Mädels. Echte gute Software für iOS und Mac OS

  • Hat jemand Erfahrungen mit der Druckvorstufe? Werden die PDFs zum Belichten der Druckplatten auch aus der jeweiligen Datei generiert wie bei InDesign???

  • Für Publisher ein richtig gutes Update. Wenn Designer noch das Blend Tool verpasst bekommen würde, wäre ich fast wunschlos glücklich.

  • Tolle Software! Toller Support! Großartige Softwareschmiede!
    Unschlagbare Preise!

  • Super! Die Macher haben mit Ihrer Software großartiges geleistet. Hoffe das auch noch ein paar Funktionen in Desinger kommen die Inch von Illustrator vermisse.

    Auch ich habe Adobe gekündigt weil ich diese Abo Politik hasse.

    Daumen hoch!

  • Wie installiere ich denn das Update?
    Peinlich aber ich finde nichts :-(

  • Geil! Dann kann ich Adobe jetzt kündigen.
    Kennt jetzt noch jemand ne gute Alternative zu Acrobat, mit der man die Farben + Farbauftrag bei Druck-PDFs prüfen und optional Preflights machen kann?

    • Ich suche auf genau eine Lösung die mir ermöglicht die PDF zu checken wie es in Acrobat geht.
      in Acrobat kann man die Farben unter Druckproduktion-> Ausgabevorschau kontrollieren.
      Wenn jemand ein Alternative kennt, wäre für mich einen Umstieg nicht mehr im Wege.

  • Auch wenn’s ein klein wenig OT ist:
    wer Adobe Premiere ersetzen möchte, dem kann ich wärmstens DaVinci Resolve 16 empfehlen!
    Kostenlos in der Version bis UHD 4K.
    Wer Gruppenkollaboration und 8K braucht, muss auf Resolve 16 Studio zurückgreifen für 300€
    (Was immer noch günstiger als Premiere ist)

  • Problem speziell für angehende Ex-InDesign-Nutzer: Erst müssen von allen Dateien IDML-Dokumente erzeugt werden, dazu muss InDesign also noch laufen.
    Ich arbeite noch mit der letzten Kaufversion CS6, die eine 32 Bit-Version ist, kann also erst dann auf einen aktuellen 64 Bit-Mac umsteigen, wenn ich von allen tausenden InDesign-Dateien IDMLs erstellt habe!!!
    Kaum zu schaffen :-(

    • Geht mir auch so.
      Wünsche mir eine Möglichkeit, inDesign-Dateien in Publischer genauso unproblematisch und im Original öffnen zu können, wie das mit Photoshop und Affinity Photo funktioniert …

  • Jetzt ist Version 1.8.4 raus, Photo, Designer und Publisher

  • was muss ich tun damit ein in affinity publisher erstelltes Dokument mein Kollege mit InDesign öffnen kann?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven