ifun.de — Apple News seit 2001. 24 784 Artikel
Vorübergehend zum Einführungspreis

ADAC Camping- und Stellplatzführer 2018 für iPhone und iPad verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Der ADAC hat seinen digitalen Camping- und Stellplatzführer 2018 veröffentlicht. Die für iPhone und das iPad optimierte App bringt nicht nur eine aktualisierte Datenbank, sondern kann im Vergleich zum Vorjahr mit zusätzlichen Funktionen punkten.

Insgesamt finden sich in der aktuellen Version der App nun mehr als 8.700 Camping und 7.300 Stellplätze in Europa. Mit der aktuellen Version sind 1.600 Wohnmobilstellplätze neu hinzugekommen, die Zahl der erfassten Campingplätze hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 100 erhöht.

Adac Camping Stellplatz Fuehrer Iphone

Innerhalb der App stehen ausführliche Informationen zu den enthaltenen Plätzen zum Abruf bereit, über die Suchfunktion könnt ihr auch gezielt nach besonderen Kriterien wie etwa Bewertung, WLAN-Zugang, Hunde-Erlaubnis oder Strandnähe suchen. Neu ist eine integrierte Preissuche, mit deren Hilfe eine zulässige Preisspanne vorgegeben werden kann. Als besonderes Extra stehen in der neuen Version der App für knapp 1.000 Plätze 360-Grad-Aufnahmen zur Verfügung.

Adac Camping Stellplatz Fuehrer App

Einschränkungen gibt es allerdings bei der Offline-Nutzung. Hier muss auf die Kartenansichten und die 360-Grad-Bilder verzichtet werden, sämtliche sonstigen Funktionen stehen auch ohne Internet zur Verfügung. Wer die App auf mehreren iOS-Geräten nutzt, kann seine Favoriten und Notizen über iCloud synchron halten.

Der ADAC bietet die neue Version der App ADAC Camping / Stellplatz 2018 wie immer für begrenzte Zeit zum Einführungspreis von 4,99 Euro an, vom 15. April an werden beim Kauf dann 8,99 Euro fällig.

Laden im App Store
ADAC Camping / Stellplatz 2018
ADAC Camping / Stellplatz 2018
Entwickler: ADAC Medien und Reise GmbH
Preis: 8,99 €
Laden
Donnerstag, 01. Mrz 2018, 15:21 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hatte mal den Campingführer 2016 runtergeladen. Kann es sein dass es den zwischenzeitlich nicht mehr zum Download gibt?
    Somit muss man wohl jedes Jahr wieder 5.xx € abdrücken.

    Da ist die Hardcopy vorzuziehen, die kann man noch Jahre nach dem Kauf nutzen…

    • Wieso? Du kannst doch die alte App immer weiterverwenden. Ist ja nicht so, dass täglich Campingplätze schließen und andere neu eröffnen.

      Der ausgedruckte Campingführer, den man oft beim Mietmobil dazu bekommt, ist einfach ein Scheißdreck. Aber es soll ja auch noch Leute geben, die Videokassetten gucken und Faltpläne bevorzugen.

  • Top, danke für diesen Service Beitrag!

    • Wir verwenden seit einiger Zeit sowohl die ADAC-, die ACSI-App als auch diverse weniger bekannte (eher Stellplatzorientierte) Apps und Datenbanken. Dabei war die ADAC App letztlich immer die am wenigsten hilfreiche hinsichtlich Anzahl der erfassten Plätze und hilfreiche Beiträge/Berichte von Campingplatzbesuchern.

      Ergo verzichten wir ab jetzt darauf – der Dinosaurier hat den Anschluss verpasst.

  • Meine Erfahrung nach etlichen Reisen mit Wohnmobil und Camping App: die Camping Card wird (im Ausland) kaum irgendwo akzeptiert, und wenn dann oft nur um die Kundendaten auszulesen, ohne Vergünstigungen. Und die besten Campingplätze, die wir gefunden haben, waren nicht im ADAC Führer drin. Aber eine nette Spielerei ist es am iPad allemal.

  • Ich kaufe die auch jedes Jahr. Mit der Rabattkarte hat mans nach zweimal übernachten normalerweise wieder drin und welche Plätze die akzeptieren kann man in der App filtern. Dieses Jahr anscheinend auch wieder massig neue Plätze dabei, also passt das schon. Mitglied bei dem Verein bin ich allerdings nicht, muss man für die App ja auch nicht. Das Ding ist eh total günstig eigentlich, ich würds auch ohne diesen Sonderpreis kaufen :)

  • In Australien, Neuseeland, USA und UK gibt es das kostenlos von der Community gepflegt. Da ist dann wirklich alles dring und auch die“Geheimtipps“. Irgendwie hat sich sowas nie für Festland-Europe etabliert.

    • Ich nutze auch oft die Campercontact App vom NKC, kostet auch einige Euro or Jahr aber die Daten leben von einer regen Community.

      Danke jedenfalls für den Hinweis, hab‘ mir die ADAC App direkt wieder geladen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24784 Artikel in den vergangenen 6259 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven