Review: Die ZAGG PROfolio+ Tastaturhülle fürs iPad

15 Kommentare

Eine Tastaturhülle fürs iPad ausprobieren? Dann schreiben wir doch am besten gleich mal den Artikel damit. Das PROfolio+ von ZAGG ist brandneu erhältlich und lässt sich mit den iPad-Genrationen 2 bis 4 verwenden.

profolioplus

Bevor es los geht, muss die integrierte Bluetooth-Tastatur mit dem iPad gepairt werden. Dies gelingt jedoch flott und problemlos, im Anschluss kann direkt losgetippt werden. Stopp, der Akku der Tastatur muss zuvor natürlich aufgeladen werden. Aber wenn dies einmal geschehen ist, sollte er laut Hersteller dann mehrere Monate einsatzbereit sein.

ZAGG bietet das Case mit einer vollwertigen deutschen Tastatur inklusive Umlaute an, obendrauf gibt’s noch ein paar auf das iPad zugeschnittene Sondertasten in der obersten Reihe. Darüber könnt ihr jederzeit auf den Home-Bildschirm wechseln, die Spotlight-Suche aufrufen, eine Diashow starten, die Bildschirmtastatur ein- und ausblenden, kopieren, ein- und ausblenden oder die Musikwiedergabe steuern.

profolioplus2

Die Tasten selbst erinnern ein wenig an die aktuelle MacBook-Tastatur, nur eben etwas kleiner, damit alles auf iPad-Breite passt. Das kleinere Tastenformat ist zunächst auch etwas gewöhnungsbedürftig, insbesondere wenn an mit zehn Fingern tippt. Nachdem ich im Rahmen meines Selbstversuchs nun aber bis hierhin getippt habe, geht das Ganze schon recht gut und flott von der Hand – und zwar ohne hinzugucken. Nur mit der kleinen Entfernen-Taste rechts stehe ich noch ein wenig auf Kriegsfuß.

Den vom Mac gewohnten und nun auch auf dem iPad verfügbaren Kurzbefehl-Komfort mit der auf der Tastatur vorhandenen Befehls-Taste (ihr wisst schon, Apfel-A, Apfel-C, usw.) will ich schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen. Wenn ihr das iPad komplett über die Tastatur steuern wollt, solltet ihr unbedingt einen Blick auf diesen Beitrag werfen.

Der Blickwinkel auf das in der Tastatur stehende iPad ist übrigens fest vorgegeben. Das Tablet steht in einer Nut oberhalb der letzten Tastaturreihe und findet dank dort integrierter Magneten zusätzlichen Halt. Diese Arbeitsposition könnte sehr großen Menschen vielleicht Probleme bereiten, das Gros der Nutzer dürfte die Stellung aber als angenehm empfinden.

profolioplus1

Besonders beim Arbeiten am Abend oder im Zug oder Flugzeug dürfte die integrierte Tastaturbeleuchtung von Nutzen sein. Ihr habt die Wahl zwischen sieben verschiedenen LED-Farben, die sich jeweils in drei verschiedenen Helligkeitsstufen zuschalten lassen und so eine angenehme, an die Umgebungshelligkeit angepasste Beleuchtung ermöglichen.

Für Menschen die viel schreiben, ist eine “echte” Tastatur auf jeden Fall ein enormer Zugewinn. Das iPad wird damit deutlich attraktiver und bietet sich als konkurrenzfähiger Ersatz zum Texterfassungs-Platzhirsch Notebook an.

profolioplus5

Das PROfolio+ von ZAGG bringt neben den bereits erwähnten Zusatzfunktionen noch den Komfort des “Immer-dabei-Habens”. Die iPad-Hülle bringt zwar 450 zusätzliche Gramm Gewicht auf die Waage, bleibt in ihren Abmessungen aber erfreulich kompakt. Gerade mal 21 Millimeter ist die iPad-Schreibmaschine am Ende stark. Das Case selbst liegt dank der Lederstruktur an der Außenseite sehr griffig in der Hand und das iPad ist darin jederzeit schnell einsatzbereit. Zugeklappt wird die Hülle durch Magneten sicher verschlossen gehalten, beim Aufklappen erwacht das iPad automatisch aus dem Standby-Modus.

profolioplus3

Zusätzlich zur bereits angesprochenen, steilen Schreibstellung lässt sich das iPad mit nach hinten geklappter Tastatur auch in einem flacheren Winkel zum Surfen oder dergleichen in der Hülle benutzen. Wer das iPad entnehmen will, muss ein wenig üben. Das Tablet wird seitlich in die bzw. aus der Hülle geschoben, da das Gerät recht fest in der Fassung sitzt, geht dies zumindest bei unserer noch recht neuen Testhülle nicht ganz einfach von der Hand. Im besten Fall legt ihr die Hülle aber auch einmal an und seid danach happy damit. Einen konkreten Grund das iPad zu entnehmen gibt es dank der Tatsache, dass alle Tasten und Anschüsse auch im Case zugänglich sind, eigentlich nicht.

Das PROfolio+ lässt sich von Deutschland aus zum Preis von 110 Euro beim beim Hersteller bestellen.

ZAGG PROfolio+ im Video


(Direktlink zum Video)

Diskussion 15 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Dann kauft man sich ein MacBook(Air) wenn der berührungsempfindliche Bildschirm nicht gebraucht wird. Die Geräteklasse kann auch deutlich mehr und ist im Funktionsumfang der Programmen nicht so beschnitten. Das iPad ist zum Spielen und in Büroanwendungen letztlich nur eine Gehhilfe.

    — Jens
  2. Neulich hattet Ihr die Alu-Tastatur im Test (als Case) – Ein paar Tage konnte ich jetzt von Logitech ein solches Case ausprobieren. Hat sehr gut funktioniert. Allerdings finde ich die Hintergrundbeleuchtung der Tasten bei ZAGG schöner. Könntet Ihr mir eine Empfehlung geben, ob die reines Tastatur als Case oder diese Kompletthülle komfortabler ist? Ich benutzte das Ipad auch viel “klassisch” – also mit dem Touchscreen.

    — Gregor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14357 Artikel in den vergangenen 4725 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS