ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Yosemite-Tipp: Mac-Sprachausgabe als MP3 sichern

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Bereits ab Werk versteht sich der Mac auf die Sprachausgabe beliebiger Texte. Habt ihr einen Textabschnitt markiert, reicht ein Recht- bzw. Option-Klick auf den entsprechenden Abschnitt, anschließend könnt ihr euch den gewählten Bereich mit einem zusätzlichen Klick auf „Sprachausgabe starten“ vorlesen lassen.

sprechen

Die auf der Hand liegende Frage – Lassen sich die so generierten Audio-Dateien auch speichern? – lässt sich mit einem Ja beantworten. Und zwar auf ganz verschiedenen Wegen.

Im Terminal

Fortgeschrittene Mac-Nutzer können die Konvertierung gedruckter Wörter in Audio-Dateien direkt im Terminal starten. Hier reicht die Eingabe der Zeile

cat aufsatz.txt | say -v anna -o vorgelesen.aiff

Der Parameter -v definiert dabei die Stimme, die zum Einsatz kommen soll. Während es sich bei Anna um die weibliche deutsche Stimme handelt, übernimmt Alex die männliche Sprachausgabe englischer Texte. Im Blog von Gabriel Serafini lassen sich viele der zur Verfügung stehenden Namen nachschlagen.

Open Source mit txt2mp3mac

Etwas einfacher ist die Konvertierung mit dem quelloffenen Werkzeug „txt2mp3mac„. Hier lassen sich die Sprachen zwar nicht wählen (der Download nutzt den System-Standard), dafür spuckt die aus zwei Komponenten bestehende Anwendung direkt MP3-Dateien aus und gestattet euch sowohl die Beeinflussung der Lesegeschwindigkeit als auch die Konfiguration der MP3-Qualität.

txt

Einfach einfach mit Toau

Eine der einfachsten Möglichkeiten zur Erstellung von Audiodateien aus reinen Texten bietet die Mac App Store Anwendung Toau. Der 4,49€ teure Download bietet euch eine Benutzeroberfläche für das beschriebene Terminal-Kommando an, nimmt euren text auf und sicher eine AIFF-Datei, die sich anschließend, z.B mit iTunes in andere Formate konvertieren lässt.

taou

Die Qualität und die bevorzugte Stimme der Mac-Sprachausgabe lässt sich in der Systemsteuerung im Bereich „Diktat & Sprache“ anpassen.

diktat

Update:

ifun.de Leser „Easyglider“ hat einen Arbeitsablauf erstellt, der sich um die Umwandlung kümmert.

text

Mittwoch, 07. Jan 2015, 13:15 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin immer wieder erstaunt was man alles mit dem Terminal machen kann :D

  • Wie sieht’s denn mit den Rechten aus?
    Darf man so zB seinen Anrufbeantworter besprechen?

  • Mal noch eine andere Frage.. oben im Bild ist der Kontextmenü zu sehen.
    Dort wird 1Password mit einem Icon davor angezeigt. Bei mir ist das nicht so. Nutze die aktuelle Version von Safari und 1Password.
    Und „Add to Deliveries“ ist bei mir auch im Untermenü „Dienste“ und leider auch nicht direkt in der Hauptliste. Hat hier jemand noch einen Tipp für mich das so hin zu bekommen wie im Screenshot zu sehen? Danke vorab.

    • Im Chrome Browser ist die Ansicht mit den Icon’s im Kontextmenü gegeben. Würde mich auch interessieren, warum es im Safari nicht so angezeigt wird.

  • Noch besser einen Automator-Arbeitsablauf erstellen:
    1. Nach Text fragen
    2. Text in Audiodatei (Hier lässt sich die Stimme und der Speicherort wählen)

    A. Arbeitsablauf starten
    B. Text in das Textfeld eingeben oder aus der Zwischenablage einfügen
    Fertig

  • Geht doch mit den systemdiensten auch wenn ich mich nicht irre

  • Leute ich bekomme graue Haare wegen euch, das geht doch schon von System aus … „Rechte Maustaste dann- Als gesprochenen Titel zu iTunes hinzufügen “
    Und schon ist es im iPhone :)
    Warum so kompliziert?

  • Weil die wenigsten sich mit OSX wirklich auskennen und zu kompliziert denken.

  • Bei der üblen Sprachausgabe greift man lieber auf Sprachsysteme von Inova zurück. Würde sowas im Leben nicht anhören, geschweige denn sichern wollen. Bäh.

  • Wieso klingen die Sprachausgabesystem eigentich immer noch genauso wie 1993 auf dem Amiga. Gibt es da denn nichts besseres?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven