Yahoo legt sich ins Zeug: Tumblr gekauft, Flickr generalüberholt und mit mehr Speicher

23 Kommentare

Zunächst hat Yahoo am Wochenende bekannt gegeben, dass man den Blogdienst Tumblr zum Preis von 1,1 Milliarden Dollar übernimmt – und zwar cash.

Unter der ehemaligen Google-Chefin Marissa Mayer versucht Yahoo derzeit gegenüber Facebook und Google verlorenen Boden wieder gut zu machen. Die Tumblr-Übernahme bringt den Suchmaschinenpionieren nicht nur einen weiteren sperrigen Namen im Portfolio, sondern sichern sich auch dessen Nutzer mit ihren mehr als 100 Millionen bei Tumblr gehosteten Blogs.

flickr

Parallel zur Tumblr-Ankündigung hat Yahoo letzte Nacht nun die Fotocommunity Flickr komplett überarbeitet. Die Webseite präsentiert sich nun deutlich moderner und mehr im Stile eines Fotoblogs, verliert dadurch unserer Meinung nach aber auch an Performance.

Freudige Nachricht für alle Flickr-Nutzer: Ihr bekommt ab sofort 1 Terabyte kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung gestellt, das sind gut 400.000 Fotos mit voller iPhone-Auflösung geschossene 8-Megapixel-Bilder.

Diskussion 23 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Und Speicherplatz lockt Nutzer, Nutzer erhalten Werbung. Zumal Speicher nicht wirklich teuer ist – und ich glaube nicht, dass jemand wirklich ein TB voll bekommt.

    — Rabe
  2. “Yahoo will noch unübersichtlicher und bedeutungsloser werden. Deshalb kauft der unpopuläre Internetkonzern nun für 1,1 Milliarden Dollar die Blog-Plattform Tumblr.
    Mit einem weiteren sperrigen Namen im Programm könne man noch mehr Zielgruppen vergraulen, so ein Sprecher.
    Um die Benutzeroberfläche so richtig unbenutzbar zu machen, werden Blogs und Log-ins übereinandergelegt, durcheinandergeschaltet und per Zufallsgenerator zum Aufblinken gebracht.

    Wollen sich User demnächst in ihren Mailaccount hacken, müssen sie zunächst mindestens sieben Blogposts aus verschiedenen Themenbereichen lesen, verstehen und kommentieren. Der beste Kommentar bekommt dafür auch ein Gratis-Blog-Login-System, bei dem alles in Farbe blinkt.”

    (Zitat aus dem Titanic-Newsticker) :D

    — Hollahi
    • Also Ich habe bei der Internet Suche auf allen meinen Geräten auf Yahoo umgestellt weil mir Google einfach zu groß und zu mächtig wird.
      Ich habe noch nicht feststellen können dass die Suchergebnisse schlechter sind.

      — SIRI2
      • Das nur mal so als erster Schritt, natürlich nutze ich auch diverse Mailaccounts von Yahoo

        — SIRI2
  3. @rabe wieso sollte das jemand nicht schaffen? Meine Aperture Library mit den Bilder meiner beiden Mädels ist 340 GB gross, diejenige mit meinen Gadget Bildern ca 310 GB dann habe ich noch die iPhoto Datenbank mit meinen Bildern von früher die auch etwas um die 250 GB gross ist, da fehlt nicht mehr viel ;-)

    Martin @pokipsie rechsteiner
  4. Der alte Pro-Account kann nun in vielen Bereichen weniger als der neue Free-Account o.O
    Pro kann man nicht mehr kaufen. Möchte man in Zukunft weiter Werbefrei bleiben, muss man ein Ad-Free-Paket für ~50$/Jahr buchen – das ist teurer als der bisherige Pro-Account.

    Die optische Aufmachung ist aber schon besser als vorher und die meisten werden sich wohl über die 1 TB freuen, was quasi “unlimited” bedeutet (es lädt ja wohl niemand ernsthaft tausende von Original-RAW-Files zu flickr hoch?)

    — Boris
  5. Dumpfbackenblog. Die Menscheit verblödet und gibt dafür noch Milliarden aus. Ich kann es nicht glauben. So ein Scheißdreck ist viel Geld “wert”, richtig wertvolle Arbeit von vielen Menschen wird dafür auf der ganzen Welt mit einem Hungerlohn abgespeist. Traurig, so etwas.

    — Traurig
    • Hab noch einen für dich: Bill Gates zahlt für seine Butter im Supermarkt genauso viel wie ein Obdachloser! Ist das noch fair?

      — DaveX07
      • Der ist gut. Überhaupt ist das ungerecht, dass man mit Arbeit und der richtigen Idee Geld verdient ;-)

        — Uwe
      • Arbeit? Du meinst mit der Dummheit anderer. Mit Arbeit hat das ganze absolut nichts zu tun. Stell dir mal vor, morgen würden alle Unternehmensberater, Controller, die Facebookplattform u. ä. untergehen oder es wären alle Krankenschwestern Polizisten Feuerwehrleute weg. Na wen würde die Menscheit wohl eher vermissen….

        — Trauri
      • Da hat wohl jemand zu viel Volker Pispers geguckt.
        Ich kann ehrlich gesagt diesen Krankenschwester-Vergleich nicht mehr hören.

        Stell wir vor es gäbe ab morgen entweder deine Freundin oder kein Trinkwasser mehr. Was ist wäre schlimmer? Natürlich ist Wasser im Überlebensfall essentieller als die große Liebe – aber was soll nun die Erkenntnis sein? Lieber keine Freundin mehr haben? Wasser muss teuerer werden?

        Niemand sagt, dass eine Krankenschwester keine wichtige und gute Arbeit leistet. Volkswirtschaftlich gesehen ist jedoch eine Krankenschwester “leichter” auszutauschen (nicht so knapp) als eine gute Geschäftsidee (sehr knapp). Hinter jeder guten (!) Geschäftsidee stecken noch immer zumindest potenziell Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und der Nährboden für weitere gute Ideen. Wenn jemand bereit ist dafür 1,1 Milliarden $ auf den Tisch – wo ist das Problem?

        — DaveX07
      • — Trauri —
        Wir werden dich vergessen.

        Ach, vergiss es.

        Aber die Feuerwehr würde mir schon fehlen.
        Und die Krankenschwester ;)

        — Mike
  6. Angeblich soll es nächsten Monat eine große Überraschung für iOS/Flickr User geben…klingt sehr nach der Keynote, oder?

    — Benjamin
  7. eine schande was flickr hier seinen zahlenden nutzern an tut. nur wer jetzt grad pro ist kann noch verlängern. allen anderen wird der stinkefinger gezeigt. und ob es die möglichkeit der bisherigen pro verlängerung weiterhin gibt wage ich zu bezweifeln. vor diesem tag habe ich mich gefürchtet. ich habe über 65000 bilder bei flickr und hab es gern als archive genutzt. das ist nun vorbei.

    — patrickschulze

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13994 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS