ifun.de — Apple News seit 2001. 18 870 Artikel
   

Was kostet die Apple Watch? Für 349 Dollar gibt’s „nur“ das Einstiegsmodell

Artikel auf Google Plus teilen.
149 Kommentare 149

Der Apple-Blogger John Gruber hat sich umfassend Gedanken zur Preisstruktur der Apple Watch gemacht. Von Apple selbst gibt es bislang ja nur die Einlassung, dass die Smart Watch „ab 349 Dollar“ erhältlich sein wird und dafür dürfte man dann die Sportausführung der Uhr mit einem einfachen Kunststoffarmband erhalten. In welchem preislichen Abstand dazu die Edelstahlausführung oder gar das Luxusmodell mit goldenem Gehäuse steht, ist bislang noch nicht bekannt.

apple-watch-edition-500

Der Paukenschlag vorneweg: Den Startpreis für das zuletzt genannte Premiummodell Apple Watch Edition aus 18-karätigem Gelbgold sieht Gruber bei 9.999 Dollar und er hält es für gut möglich, dass der Preis für die Uhr je nach Ausstattung sogar bis zu knapp 20.000 Dollar ansteigt.

Solche Preise wirken auf Menschen, die sich vorrangig für Computer oder Mobiltelefone als für Luxusartikel interessieren, wohl eher aberwitzig. Wer allerdings schon einen Blick auf den Markt für Luxusuhren geworfen hat, dürfte darüber nicht erschüttert sein. Und genau diese Zielgruppe hat Apple mit der Exklusivausführung der Apple Watch im Auge.

Sport Edition als Einstiegsmodell

Die sogenannte Sportausführung ist dagegen eine geschickte Umschreibung des Einstiegsmodells. Hier bietet Apple mit der Aluminiumausführung das günstigste Gehäuse in Kombination mit dem günstigsten Armband für 349 Dollar und wohl auch Euro an.

Die nächst teurere Version ist dann die Apple Watch mit Gehäuse aus Edelstahl. Bereits hier erwartet Gruber einen deutlichen Preissprung für die Standardausführung, dazu lässt sich dieses Modell durch eine große Auswahl von Armbändern noch aufwerten und wohl auch ein ganzes Stück teurer machen. Am Fuß der Sonderseite zur Metallausführung findet sich eine Übersicht der von Apple für die Uhr angebotenen Armbänder und diese sind in verschiedene, mit hoher Wahrscheinlichkeit preislich auch deutlich variierende Kategorien unterteilt: Neben dem günstigen Sportarmband finden sich hier das „klassische Lederarmband“, „Milanaise-Edelstahlarmband“, „modernes Lederarmband“, „Loop-Lederarmband“ oder „Gliederarmband“ in jeweils wiederum unterschiedlichen Ausführungen.

apple-watch-armbaender

Gruber rechnet für die Edelstahlausführung mit Preisen zwischen 700 und deutlich über 1000 Dollar und weist nicht von ungefähr darauf hin, dass durchaus noch ein Aufpreis für die schwarzen Modelle der Uhr (Edelstahl und Sport) im Bereich des Möglichen sei. Apple hatte eine solche „Sondersteuer“ in der Vergangenheit schon einmal bei Notebooks aufgeschlagen, 2006 konnte man das MacBook mit normalerweise weißer Kunststoffhülle gegen 150 Dollar Aufpreis auch als schwarze Ausführung bestellen.

Fazit: Die Apple Watch kann wohl recht schnell zu einem teuren Spaß werden und Apple setzt als Verkaufsargument nicht ausschließlich auf die reine Funktion der Uhr, sondern stark auch auf den Einsatz als modisches Accessoire. Noch mehr als schon beim iPhone der Fall, dürfte die Apple Watch zumindest in gewissen Kreisen zu einer Art Statussymbol werden.

Eine tabellarische Übersicht aller (soweit bislang) bekannter Kombinationsmöglichkeiten zwischen den verschiedenen Apple-Watch-Modellen und Armbändern findet ihr hier.

Der oben zitierte John Gruber hat sehr gute Verbindungen zum Apple-Umfeld und auch wenn er die Puzzleteile für seine umfassende Auseinandersetzung zur möglichen Preisgestaltung der Apple Watch selbst zusammengesetzt hat, dürfte ein Teil davon aus verschiedenen ernst zu nehmenden und möglicherweise auch mit Insiderinformationen ausgestatteten Quellen stammen. Somit darf man die getroffen Aussagen für eine überaus realistische Einschätzung halten.

Samstag, 21. Feb 2015, 19:21 Uhr — Chris
149 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • will sie trotzdem haben
    .
    weil ichs kann :)

    • Wer will das wissen?! Eine Menge Leute werden es können, aber noch viel mehr werden wohl weiterhin versuchen, ihr jämmerliches Dasein ohne Watch zu fristen und lieber etwas zum Essen kaufen.

    • Ich kann es auch, aber ich muss mir die Apple Watch erstmal in Natura anschauen. Bisher macht sie mir einen zu klobigen Eindruck. Sobald sie in den Apple Stores liegt, werde ich sie mal an mein Handgelenk halten und dann mal sehen. Aber wenn, dann wird das bei mir die dunkle Edelstahlvariante. So wie auf dem Bild oben die ganze rechte. Aber erstmal abwarten und sehen, wie sie wirkt.

    • wenn das Innere der Uhr gleich ist, rechtfertigt das Äußere der Uhr auch keinen Fall diesen Preisunterschied. Aber ich trage auch gar keine Uhr, habe ja eine im Handy.

      • Ne klar!
        Gold kostete natürlich auch nichts.

      • ist den eine goldene Uhr aus massivem Gold ? Dann wäre sie wohl genauso weich wie dein Argument.

      • und nach 10tragen unansehlich verkratzt wie eine iPod Rückseite. Ich wage es mal zu sagen, das wird wohl eher ein Flop mi diesem globigen Design.

        Bei einem Preis von 10k€ + hole ich mir lieber ein einsteigermodell von Lange & Söhne. Die sind nach 10 Jahren mindestens genausoviel Wert und funktionieren ohne täglich geladen werden zu müssen, wenn der Akku bei der Apple watch nicht nach einem Jahr schon nur noch 8 Stunden hält.

      • Klobig mit K du Honk.

      • wenn das dein Beitrag ist, na dann leg dich mal zurück zu deinem Deutschlehrer.

    • wie wird das Dilemma des Prozessorupgrades denn gelöst?
      Wenn ich mir eine teure mechanische Armbanduhr als Zeitanzeiger und Schmuckstück kaufe, bietet diese die beiden features auch noch in 20 Jahren – wie siehts bei der Applewatch aus?!

    • Bernhard Prawer

      Ich werde mir das Sportmodell der Apple Watch zu 349 Euro kaufen. Ich finde die echt super, und bin von ihr sehr begeistert.

  • Ist das der Anfang vom Ende??? Wer weiss?!?

  • Übrigens: Niemand muss das kaufen!

  • Abwarten und Tee trinken.
    Natürlich will Apple damit richtig Geld verdienen. Die Russen, Scheichs und die Neureichen Wolken ja schließlich die Kohle raushauen und damit angeben können. Dann muss das Zeug auch ordentlich was kosten und jeder soll es sehen können.

    • „angeben“ muhaha!
      Sich der Lächerlichkeit preisgeben trifft es wohl eher, egal welches Model.
      So wie iPhones vor dem 3G damals, denen abgesehen vom Multitouch, funktional sämtliche Smartphones was vorturnten.
      Aber wo erzähle ich das? sigh

      • Ich behaupte jetzt einfach mal, dass Apple in einem Monat mehr Smartwatches verkaufen wird, als alle anderen Hersteller bisher zusammen!
        Dann kannst du gerne weiter meckern…

      • Vor dem 3G? Davor gab es das erste iPhone…und da hat noch kein anderer Hersteller ein Multitouch Smartphone gehabt…:)

  • Sorry – aber daran glaube ich nicht.
    Und sollte es doch so sein kann sie mir gestohlen bleiben !! Jede andere Smartwatch liegt maximal bei 400 – bis 500 wäre halbwegs ok. Der Rest drüber geht garnicht !! 700 ?? gestört….

  • Ich glaube nicht an diese horrenden Preise. Grad der Sprung von Sport auf Edelstahl rechtfertigt keine Verdopplung des Preises. Ich rechne mit 550,00€. Die Goldversion ist eh nur gür wenige interessant, da ist der Materialpreis schon ordentlich. Beim iPad haben auch alle mit einem virl höheren Preis gerechnet. Soll dir Watch ein Erfolg werden, hängt das auch an der (hofentlich nicht zu hohen) Preispolitik. Bis 649,00€ für die Edelstahlvariante in Black gehe ich mit…

    • Sehe ich auch so. Bis 650€ würde ich auch mit der Edelstahl Variante mit Edelstahl Band mit gehen.

      • Für 669€Kauf ich mir eine richtig geile Uhr mit Leben drin! Eine richtig geile automatische Uhr die je nach dem ihren Preis behält oder vielleicht bisschen mehr wert sein wird. Nicht wie bei Apple eine neue Generation, Zack ist die alte billig

      • Meine Rede! So ne Apple Watch ist kein Schmuckstück, dass man Jahre, oder Jahrezehnte lange tragen kann und nie ihren Wert verliert. So ne Smartwatch wird nach 2-4 Jahren wieder ausgetauscht, weil dann entweder der Akku Hinüber ist und bei Apple für wahrscheinlich 199€ getauscht werden müsste, es gibt neue bessere modelle, die Leistungsfähiger sind und deren Akku noch länger hält (das dürfte gerade bei der ersten Version ein problem sein) Und irgendwann wird das neueste Watch-OS nicht mehr auf der Uhr laufen und die Apps bzw. Companion Apps fürs iphone fordern, dass das OS der Uhr aktuell ist. Spätestens dann wirds zeit für ne neue.

        Ne Leute, nicht mit mir. Ich hab keinen Bock, mir alle paar Jahre ne neue Smartwawatch für 500+ zu kaufen, nur damit ich ein Display am Arm habe, das in 99% der Zeit in der ich es trage schwarz ist.

        Zumal ich ja noch nichtmal ne verünftige Verwendung für so ein Teil hätte. Gut, wahrschienlich würde ich sie mir trotzdem kaufen. Für 300-400€ wär ich mitgegangen, einfach weil ichs kann und neues Zeug gerne ausprobieren. Aber wie gesagt, sie ist nach ein paar Jahren wertlos und die meiste Zeit nur schwarz. Da trage ich lieber ne normale Uhr und nutze weiterhin mein Smartphone.

        Warum unterwegs zwei Geräte nutzen, wenn ich alles in einem haben kann?
        Lasst euch doch nicht Sachen andrehen, die ihr gar nicht wollt.

      • @ Dennis – Für EUR 669 bekommst bitte was für eine „geile“ Automatikuhr? Die wirklich guten beginnen bei mindestens EUR 2000.

      • quatsch, es ging richtig gute ab 800€, alles darüber ist reine Prestige Sache.

    • Also diese Mondpreise funktionieren vielleicht bei klassischen mechanischen Uhren, die halten ja auch ein Leben lang oder können noch an Tochter oder Sohn vererbt werden.
      Die Apple Watch hat doch eher ne Halbwertszeit wie ein Smartphone… Dh die 3-5 Jahre alte Uhr ist allerspätestens nicht mehr mit dem dann aktuellen iPhone kompatibel und kann quasi in den Müll… Dafür sind m.E. 5-10.000,- € too much.

      • Wer sag das den?

      • Das finde ich auch. Ich bin gespannt ob die Kombnationi von hochpreisigen Luxusartikel und kurzlebiger Technik funktioniert. Auch wenn mein iPhone 3GS ein 24-Karatgehäuse hätte, würde ich es heute wg. der veralteten Technik nicht mehr nutzen oder als Statussymbol mit mir rumtragen. Mich persönlich stört die angekündigte kurze Laufzeit der Uhr, aber beim iPhone nehme ich die ja auch in Kauf. Mal schauen…

      • Seh ich genau so, so ein Müll bisschen Technik drin, warscheinlich genau so viel wie in einem iPod. Aber schick verpackt

      • Herr von Bödefeld

        Ganz meine Meinung.

      • So sehe ich das auch.

        Und… die Technik wird nicht besser, weil Diamanten am Gehäuse kleben aber das trifft auf etliche klassische mechanische Uhren auch zu.

    • Seh ich genau so… Die Uhr kann viel weniger als das Top Smartphone und soll trotzdem teurer sein? Kann ich mir nicht vorstellen… Und zudem glaube ich das Apple die Goldene Uhr beschichtet, und nicht aus Gold gießt…wäre ja krankhaft, was den Preis trotzdem in keiner weise rechtfertigen würde :)

  • Niemals !!!

    349€
    449€
    649€

    So wird passieren die 18K sind garantiert nur beschichtet !!!
    Es wird ja jedes Jahr ne Uhr geben da wird Apple die Preise so gestalten das man sie jedes Jahr kaufen kann ….

    War nicht in der Keynote das die einfache 349€ kostet und die sport ist teurer weil leichter und so ?

    • Nein die Sport wurde nur als zweites genannt. Aber aus Materialsicht, ist es nur logisch, dass das die billigste Variante werden wird. Und natürlich nur die kleine. Die größeren Modelle gibt es ja auch noch.

      • Die sport ist wegen Materialien und Band am günstigsten. Allein schon das Glas ist deutlich günstiger

      • Aber auf der Seite heißt es doch auch ‚Apple Watch‘, ‚Apple Watch Sport‘ und ‚Apple Watch Edition‘. In meiner Logik ist dann die ‚Apple Watch‘ das Standardmodell.

      • Auf der Apple-Seite steht doch ‚Apple Watch‘, ‚Apple Watch Sport‘ und ‚Apple Watch Edition‘. Wieso sollte dann die Sport-Variante die Standard-Variante sein? Das entzieht sich mir jeglicher Logik.

  • Bei solchen Preisen fallen mir wesentlich interessantere Uhren ein…..und die machen wesentlich mehr her als eine Smart-Watch.

  • Ja, und ? 349 $ sind ja wohl wirklich nicht viel für eine gute Uhr.
    Ich brauch das Ding einfach nicht aber was wird hier eigentlich kritisiert ? Die aktuelle Samsung Gear S kostet 400,- € !?!?

    • Die Apple Watch ist aber garkeine Uhr, denn sie kann ja nur 3-4 Stunden die Uhrzeit anzeigen. Sie imitiert nur eine Uhr und will irgendwas anderes sein. Deshalb kannten den Preis auch garnicht mit einer Uhr vergleichen. Für mich ist das einfach nur eine lächerliche Spielerei die ich bei einem Preis von unter 100€ VIELLEICHT kaufen würde. Alles darüber ist mir dieses hässliche Ding einfach zu unpraktisch und bietet mir keinen Mehrwert. Aus diesem Grund werde ich garkeine apple watch kaufen

      • Wieso kann sie nur 3 Stunden dir Uhrzeit anzeigen? Und wieso unterscheidet sich die Samsung-Uhr davon?

  • Kay mit einem ...

    … für DAS bisschen an Mehrwert gebe ich keine 300€ aus – aber ich bin eh kein Uhrenträger

  • Ich glaube nicht an die Gruber Preisgestaltung………

  • Hat Apple auch nie gesagt das die goldenen aus 18K Gold massiv ist !!! Viele denken das, was ich nicht glaube…. Beschichtet würde ja reichen …

    Wie gesagt Max. 1000€ wenn überhaupt

    • Gruber: „There should be no confusion on that last part. The Apple Watch Edition is solid 18-karat gold, not gold-plated. I confirmed this with Apple last week.“

  • Und: Miniaturisierte Technik kostet nunmal mehr Geld als Allerweltstechnik und Apple hat wahrscheinlich die letzten Jahre Hunderte Million in die Entwicklung von Hardware und Software der Uhr gesteckt. Also was sollst ? Wer schon wegen 350,- € für eine Uhr rum jammert ist nicht Zielgruppe und sollte sich eine Ice-Watch kaufen.

  • Ich bleibe bei meinen Schweizer Uhren mit automatik Uhrwerk

  • Bei Apple steht bei der Goldenen Uhr …

    Alle haben ein Gehäuse aus 18 Karat Gold. Dabei handelt es sich um eine von unseren Metallurgen entwickelte Legierung, die doppelt so hart ist wie herkömmliche Legierungen.

    Also nix mit Massiv Gold also auch nen günstiger Preis !

    • du weißt nicht was ne Legierung ist.

      • Naja wird schon nicht mit Platin legiert sein, dann wird’s unterm Strich erstmal billiger als Gold :-)

      • Da steht 18 Karat und das bedeutet 75% Goldanteil. Wieso sollten diese 75% Goldanteil weniger Wert sein, als die 75% in einer anderen 18 karatigen Legierung?
        (PS: Von Feingold war nie die Rede und das wäre bei einer Uhr auch ziemlich unpraktisch, sofern diese nicht nur in der Vitrine liegen soll. 999er Gold ist ziemlich weich.)

  • Naja, die meisten Leute, die bereits sind für Uhren so viel Geld auszugeben machen das nicht wegen eines goldenen Gehäuses, sondern wegen der Mechanik und des Images, dass dahinter steht. Für ein Technik-Gimmik, das nach einem Jahr schon wieder veraltet ist, sollte es aus dieser Käufergruppe nicht viele Interessenten geben…..

    • Und was ist dann mit den ganzen Prolls mit Geld, die eine goldene Rolex tragen?

      • Die Preise sind auch überzogen weil es schon alleine ne Rolex ist, aber immerhin steckt da auch Mechanik drin. Bei der Apple Watch ist es doch nur ein verkleinerter Mini-Computer, der kaum Akku beinhaltet, über Software gesteuert wird und nach 1 Jahr vom nächsten Modell übertrumpft wird und damit Schrott ist spätestens wenn die neue iOS Version nicht mehr drauf läuft

      • Sehe ich genau so. Eine Rolex verliert nicht annähernd an Wert, wie ein solches Gadget, dass bereits bei der Apple Watch 2 veraltet ist.

  • 20.000€?
    niemals…das ist schwer vorstellbar. das ist auch im hohen preissegment für uhren schon eine grosse nummer.
    ich glaube auch, dass 5000€ nicht ansatzweise erreicht werden. die „schnelle“ updatenotwendigkeit führt derartige preise ad absurdum.
    ich weiss, dass es menschen gibt, die 10.000 jedes jahr für eine uhr ausgeben können, aber warum sollten sie das nun für eine smartwatch tun?
    ich freue mich auf die apple watch…bis 600€ ist meine jetzige gefühlte grenze. mal schauen, was da geht …

    • Herr von Bödefeld

      Wer bereit ist, mehrere tausend Euro für eine Uhr auszugeben, entscheidet sich nicht für diesen hässlichen Klotz. In dem Preissegment gibt es ganz andere Prestige-Marken, dagegen wird die Apple-Uhr nicht astinken können.

  • Ganz ehrlich: wer brauch schon ne Uhr, die man täglich aufladen muss und die auch nicht mehr kann ( nur kleiner) als ein Smartphone und die dazu erst bei 345€ anfängt!!! ( Außer natürlich die, die eh alles von apple kaufen) Ich kann mir
    irgendwie nicht vorstellen, dass das der Renner wird. Aber vielleicht täusche ich mich da auch … Apple kann ja dann die evt. miesen Absatszahlen mit dem Apple -Auto wieder wett machen ;-)

    • 1. Ich (weil ich eh ne Garmin GPS Uhr kaufen würde. Wenn die Tests positives berichten dann lieber ne Apple Watch um nach Puls zu laufen.

      2. wenn 1% der iPhone User ne Applewatch kaufen haben die schon Androidwear überholt die seit Jahren auf’n Markt sind.

      Ich denke schon dass es Erfolg haben wird.

    • Seh ich genau so….und eine Uhr bei der ich erstmal einen Knopf drücken müsste damit die Uhrzeit angezeigt wird, weil der Akku sonst zu schnell leer ist, würde mich ziemlich nerven. Und das ganze dann auch noch in einem extrem fiesen Design (aber das ist Geschmacksache). Wenn die Teile, wenigstens sportlich aussehen würden, wie eine GPS-Uhr, aber so taugt sie weder als Edel-Design-Uhr noch als Sportuhr.

  • Wird Apple den Preis zu hoch ansetzen wird sie sich bestimmt nicht gut verkaufen. 350€ stellt bei mir die Obergrenze dar für eine Erweiterung vom iPhone. Wenn ich ein Satussymbol will kaufe ich mir eine Breitling oder eine Rolex. Auf die Stufe muss Apple erst mal kommen, aus dem Stand glaube ich das kaum. Die müssen erst mal den Leuten sagen für was man eine Smartwatch anstelle einer herkömmlichen Uhr braucht. Als Satussymbol brauche ich sowas bestimmt nicht. Momentan fehlt mir noch das Killerfeature der Apple Watch.

    • Dem stimme ich zu. Es gibt für 5000€ plus viele Uhren, welche schöner und wertiger sind für jemanden der Wert darauf legt. Rolex zB hört sich schon bei weitem besser an als Apple Watch!
      Aber bei nur fünf verkauften Stück wird die Luxus Variante in 10 Jahren unbezahlbar :-)
      Die 350$ Variante wird sich meiner Meinung gut verkaufen, alleine weil Apple drauf steht, aber ob es das wert ist bezweifle ich.
      Sportuhren gibt es in dem Preis Segment viele und da hat man dann was richtiges und muss nicht sein iPhone noch mit rumschleppen.
      Gespannt bin ich allemal, vielleicht wird es ja ein lustiges Gadget.

      • Ja was richtiges für Sport. Was sonst nix anderes kann. Dann lieber ne Applewatch. Das iPhone ist so leicht. Das stört nicht.

    • rolex ist so out. Das kaufen sich alle mit viel Geld die einfach nur ne Uhr wollen bei der jeder gleich sieht dass sie teuer war.

      • Tut mir leid aber das ist Quatsch. Eine Rolex Submariner aus Edelstahl z.B. ist eher unauffällig und ein sehr beliebter Klassiker. Leider assoziieren die meisten Leute mit Rolex protzige Golduhren aber es gibt auch sehr geschmackvolle.

      • Ach so, noch etwas. Die oben erwähnte Uhr kann ich auch in vielen Jahren für annähernd den gleichen Preis wieder verkaufen. Das trifft auf die Apple Watch wohl eher nicht zu, daher ist eine Rolex auch als Geldanlage zu sehen.

      • tut mir leid aber absolut nicht mein Geschmack. Ich trage momentan eine Junghans Max Bill und ich finde es gibt keine schönere Uhr auf dem Markt, auch keine die das 10 Fache und mehr kostet. Und die Mechanik mag nicht oberste Liga sein aber gut genug dass sie mir auch noch in 50 Jahren zuverlässig die Zeit anzeigen wird ;) Geschmack und Stil hat nicht zwingend was mit dem Preis zu tun. Aber Geschmäcker sind nunmal verschieden. Ich finde jedenfalls auch die Submariner zu dick, zu kantig, zu aufgeregt…

  • Es geht nichts über das Preis-Leistungsverhältnis von Fossil Uhren.

    • Herr von Bödefeld

      Doch, das wird noch getoppt von Sinn.

      • Also bitte! Fossil macht ganz nette Mode-Uhren, Sinn hingegen sehr gute mechanischer Uhren. (Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist zwar lange nicht mehr so gut wie vor der Übernahme, aber dennoch spielen Sinn und Fossil nicht annähernd in derselben Liga!)

  • Alle gehen beim Preis immer nur auf das Gehäuse ein, die verschieden Glasscheiben finden ich aber auch wichtig!!!
    Apple Watch Sport: Ion‑X Glas
    Apple Watch: Saphirglas
    Apple Watch Edition: Saphirglas

  • das killerfeature sind die taptic engine und das als so albern bezeichnete direkte „physische“ kommunizieren, sowie die intelligenten antwortmöglichkeiten ohne tippen.
    die apple watch wird social networking neu definieren. und zwar so, dass das facebook und diverse messenger spüren werden.

  • Na, ne mechanische Breitling etc. Macht aber immer mehr daher als so’n schnelllebiges Technikgadget dass nach 2 Jahren bei eBay für’n Bruchteil des Kaufpreises vertickt wird …

    • Richtig.
      Vorallem werden die Uhren von Apple nicht Handgemacht sein.

    • Ganz meine Meinung. 20 Tsd. Euro & mehr teuere Uhren sind tw. deswg. so teuer, weil da meist viel Handarbeit darin steckt. Dann die ganze Feinmechanik, Gravuren, Edelsteine, etc. Und kleine Auflagen.
      Ich kaufe mir dann die Apple Watch, wenn sie billig bei eBay zu haben sein wird. Und das wird 100% so kommen, egal ob sich die Uhr gut oder weniger gut verkauft.

  • Spätestens wenn die angesagten Promis damit rumlaufen, wird es ein Hype. Die Applewatch kann man nicht rational angehen und die Frage, ob man die braucht stellt sich doch eigentlich auch gar nicht. Ich gönne es jedem, der es sich leisten kann und will. Das hält die Bevölkerung in Lohn und Brot und die Mehwertsteuer kommt uns auf Umwegen wieder allen zu Gute. Marktwirtschaft halt und die Freiheit zu konsumieren, was der Geldbeutel hergibt.

  •  EDoubleDWhy

    Ich hoffe ja förmlich, dass sie damit auf die Schnauze fallen, damit der Fokus wieder bei nützlichen geraten liegt und nicht nur Luxus, der nach 2 Jahren nicht mehr zeitgerecht ist

    •  EDoubleDWhy

      Gerade weil so ein Gerät auch viele Nutzer benötigt, um die Entwicklung angemessen zu fördern, aber bei dem Preis werden sich wohl nicht viele überzeugen lassen.

  • Die Apple watch wird sich verkaufen wie geschnitten Brot. Die Preisgestaltung wird so sein, dass sich Kunden vielleicht doch für die nächst höhere Ausstattung entscheiden.
    Entscheidend ist auch, dass es hier gar nicht in erster Linie um finanziellen Erfolg gehen muss sondern vor allem um Kundenbindung. In Verbindung mit dem neuen iPhone bietet die Watch dann wieder neue Features und umgekehrt.

  • Leute überlegt doch mal ganz normal – passt das zur Apple Philosophie? 10000€ für ne Uhr? Ganz sicher NEIN!
    Auch wer es sich leisten kann für eine Uhr 10000€ auf den Tisch zulegen, derjenige hat in 7-8 Jahren auch in dieser ein altes Betriebssystem was nicht mehr läuft, genau wie bei der 350€ Uhr. Bis auf das Gold ist sie nichts mehr wert.

    Also vergisst es ! Es wir sich zwischen den 350€ und Max 1200€ abspielen. Davon bin ich fest überzeugt, Alles andere ist nicht die Apple Philosophie.

    Der Appler

  • Mir gefällt das vorletzte Band mit der dunkleren Watch.

  • Ihr habt vergessen zu erwähnen, dass das Glas sich bei der Sport Edition auch unterscheidet.

  • 20.000Eur für die Edition inkl. 2 Updates der Uhr (Alte muss immer abgegeben werden). Ich könnte mir solche Preise Realistisch vorstellen. Die Uhr muss nur Exklusiv sein und sie wird Gewinne einfahren. 1x für 20.000Eur Verkauft macht mehr sinn als 10x für 2.000. Wer 2.000Eur aus gibt der kauft sich diese Uhr wohl weniger. Für 20.000Eur löst sie bei einigen Reichen ein musst have Status aus da sie sich doch nicht alle kaufen werden selbst wenn sie es könnten.

    • Wenn ich richtig Fett Kohle hätte. Dann würde ich mir keine Golden Watch für 2000Eur holen weil sie dann jeder am Beach in Miami hätte. Für 20.000Eur würd ich se eher kaufen. Weil se dann nicht jeder am Beach in Miami hätte. Das ist bei Luxus Artikeln so. Der mit seinem BMW 6er Gand Coupe für 120.000Eur will gar nicht das der Nachbar das gleiche Auto in der Einfahrt hat. Deswegen funktionieren solche Preise bei BMW, Mercedes, Armani, DG, Apple auch… Leute die was haben was dem Preis in Funktion entspricht kaufen, Skoda, Fiat, H&M, C&A, und nicht Aplle Technik Geräte.

  • Sollte nicht im Februar ne Keynote stattfinden ?!?

    Naja im März sind wir alle schlauer ;)

  • Statt 20.000€ für dieses wahrhafte Design-Meisterwerk auszugeben, könnte man aber auch 202 „Berge aus Juwelen“ bei Dungeon Keeper kaufen! Vermutlich dieselbe Zielgruppe.

  • Ich glaub auch nicht an so extreme Preise…
    Für eine richtig gute Uhr kann man gut und gern Geld ausgeben, aber da steckt was drin. Die Appleuhren haben alle das gleiche Innenleben… Nur weil sie von Apple ist wird kann man nicht einfach utopische Preise (> 10.000€verlangen.

  • Ich warte einfach ein paar Monate nach dem Release und kauf sie dann billig bei eBay. Viele Käufer werden nach einiger Zeit die Lust an der Smartwatch verlieren – meine Chance. Never niemals nie kauf ich mir eine neue zu solch horrenden Preisen! Wenn ich mich dann daran ausgetobt habe, wird sie einfach weiter verkauft. So haben mehrere qas von der Applewatch….

  • Hahahahahaha
    Wenn ich hier die Kommentare lese ojeeee…
    Ich bin selbst ein leidenschaftlicher apple fan… dennoch was die Preise bzw die Vermutungen angeht .. Sag mal haben die Leute eine an der klatsche ?
    Wer bitte soll für ein wenig Elektronik 5-10.0000 Dollar oder Euro ausgeben ..
    Die würd sich hier in Deutschland , EXPLZIT in Deutschland doch keiner kaufen . Die sport edition zwischen 300-360€ Max. Die andere version mit dem Metall 400-550€. Goldene scheisse 600-900€ maximal! Fertig aus . Preise die über 1000€ gehen wäre für mich die absolute verarsche und Ausbeuterei . Das ist keine rolex . 10.000 hahahahahahahha Oh man… Für 10.000 Dollar erwarte ich schon das siri ihren Kopf rausholt und mir eine bläst .

    Warten wir la ab….

  • Suicide27Survivor(iPhone)

    Und nach 1-2Jahren ist das Teil veraltet,da hol ich mir für das Geld lieber eine mechanische,die hält ein Leben lang.

  • die hungrigen die sie wollen werden schon angefüttert und es wird wie immer funktionieren,werde mir wohl jemand mieten,der sich ab morgen schon mal vor den itempel legt;-)
    die generation: will sie trotzdem haben
    .
    weil ichs kann :)

    — Mathias K.“
    hält diese hohle wel am laufen……

  • als die ersten Gerüchte kammen das Apple eine Uhr auf dem Mart bringt, hatte ich noch Hoffnung das es ein Apple Fuel Band wird. Zumal Apple das ganze von Nike aufgekauft hat.
    Leider wird es das nicht )-: . Bin großer Apple Fan , aber so was braucht man echt nicht (-: .
    Ich gebe die Hoffnung nicht auf das das Apple Fuel Band noch kommen wird.
    Bitte ohne die Funktionen : Email schreiben und lesen , iBooks Bücher lesen ,Kamera, oder telefonieren.
    Das Ding muss Wasserdicht und robust sein. Vibrieren wenn jemand anruft oder eine Nachricht Einkommen.ein paar Fitness Funktionen haben , Zeit , Stoppuhr.
    Ok vielleicht noch die Funktion das die Navigation vom iPhone aufs Band übertragen wird (bitte ohne Ton) 1 mal vibrieren = links abbiegen 2 mal vibrieren = rechts abbiegen. Fertig
    199€ und die Marktspitze ist garantiert
    Gruß

  • Ach wenn sie übertreiben, sollen sie die behalten! Aber was red ich, bin eh kein Uhrträger

  • auf den ersten Blick ganz schön teuer. Wenn man aber mal an nem Uhrengeschäft vorbeigeht und einem die 300-1200 €- Modell anguckt, die „nur“ die Uhrzeit anzeigen und auch nur „Marke“ sind…. dann relativiert sich die ganze Sachen auch wieder.

  • 349€ für eine Uhr, die nicht mal bis zum Abend überlebt……

  • Wenn sie solarantrib mit Funksteuerung hat und man mit nem Auto drüber fahren kann wird sie interessant. So ist sie nur was für Poser.
    Eine Uhr muß auch mal einen Knuff abkönnen und 3 Wochen am Stück laufen. So ist das nur ein Handy am Handgelenk und dann wundert es mich das Ihr alle darauf abfahrt, Ihr wollt doch große iPhones und jetzt das MickyMaus-Display????

  • Ist ein Upgrademodell denn so abwegig, also dass man theoretisch für einen finanzierbaren Preis von 200-300€ das neue Modell mit neuem Akku in sein Gehäuse eingebaut bekommt? Für den Fußballer mit seiner 24k Watch für 20000€ lächerlich, für Otto-Normalverbraucher mit Technikaffinität zähneknirschend akzeptiert.
    Und Knopf drücken zum Zeit anzeigen? Also meine 15 Jahre alte Casio konnte schon das Display beleuchten, wenn man eine Armbewegung zum Draufschauen gemacht hat. Das wird die AppleWatch auch können.

  • Für eine „Uhr“, die nicht mal ein Tag durchält??? Noooooo Gooooo!

  • Die Sport Variante hat im Gegensatz zur Edelstahl Variante Saphirglass. Ich denke mal das die Edelstahl Variante die billigste sein wird.

  • Viel zu teuer, da geh ich nicht mit. Später wenn die fürn 100€ bei ebay gibt… Ok. Aber die preisklasse ist mir dann auch zu gehoben.

  • nicht vergessen: die 350$ sind für das kleine Damenmodell in Alu und Plaste. Die größere Herrenuhr ist je nach Ausführung mind. 100$ teuerer!
    Edelstahl, Saphirglas und Keramikboden liegt dann zwischen 750 und 1500$

  • was ich nicht nachvollziehen kann,ist warum sich die Sport nicht mit den anderen Armbändern kombinieren lassen soll. Der Anschluss an der Uhr bleibt doch immer derselbe oder sehe ich das falsch?

  • Auch im Handy-Bereich funktioniert Luxus. Google mal nach Vertu!
    Lediglich das Konzept muss stimmen.

  • Ich frage mich ob WhatsApp auf der Uhr funktioniert. Wie bereits bekannt kann man auf Nachrichten antworten indem man diktiert oder eine Audio sendet. Aber ob das mit anderen Apps als der ofiziellen geht? Besonder weil WhatsApp heute nicht mal die schnelle Antwortfunktion unterstützt. Was soll ich sonst mit der Uhr? Bin der Einzige mit Apple-Produkten im Freundeskreis. Habe bis heute nichtmal FaceTime testen können. :(

  • Das Ding wird der größte Flop in Apple’s Firmengeschichte !

  • Also in Dubai werden iphone 6 für 8.000 Euro verkauft die sind aus Gold. Und laut Verkäufer gehen die auch, Jungs es gibt viele Menschen auf dieser Welt für die sind solche summen wie für uns ne Zeitung.

  • Ich kaufe mir wohl gleich zwei Stück.
    In der Hoffnung, dass mir die Uhren den ganzen Tag die Uhrzeit anzeigen können. Eine Uhr, die keine Uhrzeit anzeigt, kann nichts.

  • Die Uhr wird der hit! Egal ob sie gut sein wird oder nicht. Ich denke das ist ein Selbstläufer. Das Zegt alleine schon wieviele Kommentare dieser Thread hat. :-)

  • Das Teil wird so ein Megaflop…die wenigsten Ottonormalverbraucher kaufen sich eine Uhr für 349,- €.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18870 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven