Mit Vollgas voraus: Intel kündigt neue Thunderbolt-Generation an

19 Kommentare

Mit der nächsten Thunderbolt-Generation wird sich der Datendurchsatz auf dann 20Gb/s mal eben verdoppeln. Intel hat den neuen Standard mit Codenamen „Falcon Ridge“ für 2014 angekündigt.

thunderbolt

Thunderbolt legt damit eine eindrucksvolle Entwicklung hin. 2011 wurden die ersten Macs und Bildschirme mit dem neuen Anschlusstyp ausgeliefert, letztes Jahr bekamen die ersten Windows-Computer sowie dazu kompatible Geräte Thunderbolt-Anschlüsse. Nachdem sich die Schnittstelle auf Macs mittlerweile etabliert hat, wird für dieses Jahr mit einem deutlichen Zuwachs im PC-Bereich gerechnet.

thunderbolt-leiste

Thunderbolt erlaubt momentan die Datenübertragung mit 10Gb/s und unterstützt dabei die Protokolle PCIe und DisplayPort. Mit letzterem sind bekanntlich ja auch die Stecker direkt kompatibel. Statt mehrerer Anschlüsse nebeneinander kann man bis zu sechs Thunderbolt-Geräte in Reihe hängen. Angeschlossene Geräte können über die Schnittstelle mit bis zu 10 Watt Leistung versorgt werden.

Die Allroundschnittstelle unterstützt neben Speichermedien auch Bildschirme und Kameras, ebenso sind diverse Dockingstationen, die ihrerseits dann ein breites Spektrum an Anschlüssen zur Verfügung stellen erhältlich. Laut Intel gibt es momentan 75 zertifizierte Thunderbolt-Endgeräte, die Preise für dieses Zubehör seien auf absteigendem Kurs.

Die neue Generation ist mit ihren 20Gb/s dann viermal so schnell wie USB 3.0. FireWire 800 und USB 2.0 klingen mit ihren 800 bzw. 480 Mb/s dagegen wie Standards aus vergangenen Zeiten.

speed

Für die Filmproduktion ist die Neuerung von daher ausgesprochen interessant, dass zukünftig Datenübertragungen mit den für Ultra High Definition (4K) nötigen 11 Gb/s möglich sind.

Mit der Produktion der ersten die neue Generation unterstützenden Controller soll noch in diesem Jahr begonnen werden, die breite Markteinführung findet dann wie gesagt 2014 statt. Eine Abwärtskompatiblität zum gegenwärtigen Thunderbolt-Standard ist laut Intel gewährleistet.

Diskussion 19 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Coole Sache, aber wer von euch nutzt aktiv den Thunderbolt-Anschluss (außer für Display-Port-Übertragung)?

    — ich habe Thunderbolt selber noch nie genutzt….

    — Master
  2. Ist der Lightning Anschluss eigentlich mit Thunderbolt verwandt? Würde ja aus Apple Sicht Sinn machen und der Name legt das auch irgendwie nahe… Wundert mich, dass es noch keine Thunderbolt auf Lightning Kabel gibt. Wäre schon allein wegen dem Ladestrom interessant.

    — Marc
      • Apple bietet doch für das iPad ein 12W Netzteil an ;o)
        Für iPhone & iPod Touch ließe sich der Leistung problemlos runterregeln.
        Ich denke viel entscheidender ist jedoch der Kosten/Nutzen Faktor.
        Thunderbolt setzt aktive Kabel voraus, die entsprechend teuer sind. Ein Adapter läge entsprechend in ähnlichen Preisdimensionen. Aktuell überwiegt (leider) das hohe Preisniveau dem Nutzen sämtliche Peripherie über Thunderbolt zu verkabeln.
        Ganz davon ab würden die iOS-Geräte nicht sehr stark von der Leistung profitieren.

        — Pazuzu
  3. ich nutze den Thunderbolt-Anschluss iMac 27 zu meinem raid System Drobo 5D. Filme, Daten, Bilddateien werden einfach und am schnellsten übertragen.

    — Boris
  4. Guter Artikel, aber ganz oben habt ihr 20 GB/s geschrieben, ich glaube das is nen Fehler und müsste 20 Gb/s heißen…

    — Alex
  5. Thunderbolt hat sich etabliert? Wo denn?

    Bis auf ein paar überteuerte externe Festplatten und RAID-Gehäuse gibt es fast nix für Thunderbolt. Ok, und noch eine überteuerte “Docking-Station”, die den Namen fast nicht wert ist. Die andere angekündigte ist immer noch nicht erhältlich.

    Natürlich gibt es auch eine ganz gute Dockingstation, sogar von Apple selbst, nur leider ist da ein 27″ Monitor dran.

    Also nochmal, Thunderbolt hat sich noch nicht ansatzweise bei normalen Nutzern durchgesetzt. Wer vor der Wahl steht kauft sich immer eine USB 3.0 Platte. Hmm, moment, stimmt ja, die Macs aus dem letzten Jahr haben ja gar keine USB 3.0 Schnittstelle, sowas aber auch.

    Bisher ist Thunderbolt bei dem Durchschnittsanwender nicht angekommen, ganz im Gegensatz zu USB 3.0 und sicherlich auch dem kommenden USB 4.x oder wie das sich nennen mag.

    Nicht umsonst heisst es:

    “thunderbolt and lighning, very very frightening me” ………

    — Karl

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14703 Artikel in den vergangenen 4782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS