ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

Telekom kombiniert DSL und LTE: Hybrid-Technologie startet noch im Herbst

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Die auf der diesjährigen IFA präsentierte Hybrid-Technologie der Telekom soll noch im Herbst 2014 in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin starten.

tele

Dies gab der Bonner Netzbetreiber heute bekannt und stellt die bundesweite Nutzung zum Frühjahr 2015 in Aussicht. Die neuen Hybrid-Anschlüssen kombinieren DSL und LTE und sollen so auch Kunden in weniger gut versorgten Gebieten den schnellen Zugang zum Internet ermöglichen.

Um seine Tagesportion Internet aus beiden Netzen zu beziehen, müssen Kunden den Speedport Hybrid-Router der Telekom einsetzen – ifun.de berichtete.

Voraussetzungen für die Nutzung sind die Verfügbarkeit von DSL und LTE sowie ein hybridfähiger Router […] Zunächst führen wir Hybrid für Anschlüsse mit Internetzugang ein, ab Ende 2015 auch für Anschlüsse mit zusätzlichem TV-Empfang. Die Hybrid-Technologie wird für viele Kunden auf dem Land, die heute noch mit geringen Bandbreiten auskommen müssen und denen diese nicht ausreichen, der Durchbruch in Sachen schnelles Internet

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Voranmeldung (bis zum 30. September) bietet die Telekom auf www.telekom.de/hybrid.

hybrid

Freitag, 26. Sep 2014, 15:39 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich bin schon registriert. Hab nur 2000 Dsl. Bin jetzt zwar auf LTE schnell aber die 30gb Begrenzung ist doof

    • Spätestens wenn man den Rechner neu auflegt und Programme/Spiele von über 300GB zieht…

      • Was für ein Kommentar….
        Ich kam früher auf 20-40gb pro Monat. Mit rein legalen Aktivitäten. Und Rechner (für andere) neu auflegen. Sollte ich meinen eigenen Mal neu machen müssen käme ich mit dem combo Update auf 10.9.5 nur auf 1gb Download ;-)

    • Tja dann wird’s bei dir ja nicht klappen. Soweit ich weiß geht das nur bei IP-Anschlüssen und die gibt’s erst ab 3000.

  • Schon schlimm das Internet in diesen ländlichen Gegenden wie Berlin, Bremen oder Hamburg. ;-)

  • Sehr gut. Bin zwar nicht wirklich unterversorgt und habe ein 16000er DSL aber das LTE der Telekom schafft jetzt bereit bei mir auf dem Lande die doppelte DSL Geschwindigkeit. Auf der Arbeit (Stadt) habe ich gestern gar 89 MBit/s (!) auf dem iPhone 6+ gemessen. Mit Telekom 3G/HSPA+ immer noch stolze 21Mbit/s.
    Ich habe zwar immer auf die Telekom geschimpft aber ehrlich, das Netz ist einfach nur brutal gut. Mit o2 gibt’s hier gar kein LTE und mit 3G kam ich nie über 3 MBit/s (!) hinaus.

  • Gut gemacht, Telekom!
    Da euch die Landbewohner mit reiner LTE-Nutzung die Kapazitäten im Mobilfunknetz wegnehmen investiert ihr fleissig in diese bahnbrechende neue Technologie, anstatt den lokalen Netzausbau mal nötig zu fördern.
    Bestimmt wollt ihr jetzt auch unverhältnismäßig hohe Vertragkosten, weil man ja zwei Anschlüsse besetzt, aber dennoch nicht so schnell surfen kann wie jemand der in der Stadt lebt und nur einen Bruchteil für sein DSL 16.000 bezahlt. Achja, einen neuen Router brauchen wir dann ja bestimmt auch – aber das macht ja nix, den können wir sicher auch zum monatlichen Wucherpreis über euch mieten.
    Kluger Schachzug! Unter einem PR-Deckmantel so tun als wäre man DIE innovationstreibende Kraft, aber eigentlich eine Profitmaximierung mit den Geachwindigkeitproblemen der ländkichen Bevölkerung schlagen! :)

    • Dann geh doch zu einem anderen Anbietet. Wie??? Der kann auch nichts schnelleres bieten? Dann sollte er mal in den Netzausbau investieren…. Ach nee, das muss ja die Telekom machen. Denn die muss ja nicht nach wirtschaftlichen Maßstäben handeln…

      • Mutti investiert lieber in Bankenrettung und einen sinnlosen Afghanistaneinsatz als in Netzausbau. Und Trollminster Dobermann kümmert sich lieber um eine lächerliche PKW Maut, die nur Peanuts einbrings, statt um wichtige Themen. Für den Bauernstammtisch scheint es zu reichen.

      • Naja man sollte nicht vergessen, dass die Telekom noch fast zu einem drittel dem Bund und der Kfw gehört. Zudem handelt es sich ja nicht um ein kleines Startup dass aus dem Nichts gegründet wurde. Sondern es wurde damals zumindest einwenig Staatliches Kapital übernommen. Wieviel davon heute noch übrig ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

    • ✌️ Der Checker ✌️

      Richtig. Du hast ein Problem damit…
      Zieh doch in die Stadt.

      • Darum liebe ich es so, mir mit meinen Kommentaren hier Mühe zu geben… Nicht.
        Ich glaube du hast dir meinen Kommentar nichtmal Ansatzweise durchgelesen.
        Kein Plan ob du überhaupt dahintersteigst was ich damit Aussagen wollte.

        Und nein, danke der Nachfrage, ich bleibe lieber ländlich, meine Internetgeschwindigkeit reicht mir.
        Ich kritisiere in meinem ersten Kommentar die Politik der Telekom – nicht die meines Wohnortes. Mir gefällts hier nämlich

    • In der Stadt zahlt man für Infrastruktur, zu der auch Internet zählt, auch deutlich mehr Miete.

      • Aber immerhin ist es möglich für Geld alles zu bekommen. Ach so. Ich vorher Landbewohner verdiene jetzt in der Stadt für die gleiche Arbeit jetzt 1600,- Netto statt 1000,- auf dem Land. Da zahl ich gern 50Eur mehr Miete aber 20Eur weniger Internet obwohl es 150% schneller ist.
        .
        Dennoch ist Deine und daraus mein resultierender Kommentar zwischen Stadt und Land nicht zu vergleichen. Auf dem Land ist es oft ja nicht mal Möglich für Geld DSL zu bekommen. Selbst wenn ich 100Eur Monatlich zahlen wollen würde.

      • In Zeiten in denen in den meisten Metropolregionen die Abwanderung in die Speckgürtel läuft oder bereits abgeschlossen ist sind die Mieten dort längst auch nicht mehr viel preiswerter als in der Innnstadt …

    • Wer soll denn den ganzen DSL-Ausbau bezahlen?
      Die Telekom allein, wohl eher kaum.

      • Suicide27Survivor(iPhone)

        Bei den Preisen die die verlangen sollte das drin sein.
        Eh erbärmlich auf welchem Stand Deutschland im Internationalen Vergleich ist.

    • Eigentlich ist es wirtschaftlich gesehen gut was die Telekom da gerade macht. Man könnte es dem FusionsDrive von Apple gleich setzten. Ist zwar keine vollwertige gute Lösung aber für die Übergangszeit eine vertretbare Lösung diese auch bezahlbar bleibt.
      Ich kann nur hoffen das die Telekom weiter macht mit dem Netzausbau und nicht auf diese Lösung beharrt.

    • Am besten wäre es gewesen wenn man einfach alles verstaatlicht gelassen haette. Oder wenn ein Ort selber sein Netz ausbaut, es dann nicht an einen x-beliebigen Netzbetreiber zu übergeben sondern selber einen Provider aufmachen um sich nicht einem Provider auszuliefern. Schweden machts vor!

      • das ist in deutschcland auch so. Jede firma kann sich für einen fttc-ausbau in einem anschlussbereich bei der stadt bewerben. Teilweise gewinnen diese firmen dann die ausreibung – meistens jedoch nicht. Keiner weiss schließlich ob es diese firma in 10 jahren überhaupt noch gibt

    • Hast du überhaupt eine Ahnung welche Politik dahintersteht? Deine Gemeinde unterstützt den Netzausbau. Wenn die es nicht fördern kriegst du auch nix.
      Es hört sich immer toll an zu hören die Telekom habe 60 Mrd Umsatz gemacht, Tasache ist die Kosten verschlingen 90% davon und übrig bleibt der Gewinn von unter 10 Mrd. der muss aber auf alle Länder der Telekom und T-Systems verteilt werden und ist nicht rein für Deutschland.
      Fazit: wenn deine Gemeinde dich nicht gern hat brauchstes nicht auf die Telekom zu schieben, denn die handeln wirtschaftlich und nicht emotional.

  • Habt Ihr das auch?: Am Donnerstag, 18.09.14 ( ein Tag vor dem iPhone) wurde mein 10GB Tarif LTE, Telekom, ( „mit bis zu 150 bits“) von bisher 80/90 bits auf unter 20!!! heruntergedreht.( (Verbrauch ist noch im schnellen Modus).
    Das ist doch eine Schweinerei! Einfach nach Gutsherrenart reduzieren! Beschwerde an Vorstand ist abgeschickt! Möchte meine Rechnung auch um 4/5 reduzieren!
    Leider wird hier bei uns der DSL-Ausbau nicht vorangetrieben „nicht geplant“, wir sind also auf LTE-Mobilfunk angewiesen. Leider funkt hier auch kein anderes Netz (alles ausprobiert!)
    Bin gespannt, wanns wieder schnell wird.

    • Sagst Du nicht selbst „bis zu“?
      Muss man überall eine Verschwörung wittern und sich dann ab den falschen Stellen beklagen?
      Lies Deinen Vertrag und wundere Dich…

    • Warst du denn immernoch über LTE eingebucht? Unter 20MBit/s klingt stark danach, dass du nur mit 3G unterwegs warst, wo technisch dann nicht mehr möglich ist. Möglicherweise war die LTE Station gestört.

      • Bin immer noch im LTE mit den niedrig gemessenen Werten per Speed-Test. Gemessen wird jeden Tag! Habe NUR Mobilfunk!

      • War schon mal so. Wurde nach Einreichen eines Speed-Protokolls und Reklamation wieder schneller gestellt.
        Ausschalten des Pads und Neueinbuchen bringt manchmal Besserung, aber hier bleibt es so. Es ist RUNTERGEREGELT!

    • Was aus deinem post leider nicht ersichtlich ist: hast du nur ein geringeres Tempo gemessen oder hat dir das die Telekom so schriftlich mitgeteilt ? Im ersten Fall kann das auch mal temporär sein.

      • Gemessen täglich per Speed-Test, von ~ 80-98 bits auf 10-20 bits zurück. 4 Wochen Protokoll dokumentiert! Und bis heute so!

      • Schon mal darüber nachgedacht dass eine LTE Zelle auch mal von mehr Menschen als nur von Dir allein genutzt wird? Es ist absoluter Blödsinn anzunehmen dass man an 365 Tagen von 0-24 Uhr immer als einziger User eingebucht ist und 150 Mbit bekommt – das ist nicht Sinn/System eines Shared Mediums …

  • Das scheint noch nicht richtig durchdacht zu sein. Oder lese ich da was falsch? Prio1 hat immer DSL. Wenn DSL verstopft ist, dann wird auf LTE umgestellt. Nun ist aber (zumindest bei mir) selten DSL und eher das Mobilfunknetz überlastet. Man sieht schön die Spitzenzeiten, an denen ins LTE-Netz geschaltet wird: Morgens und abends. Aber das ist Mobilfunk auch dicht.

    Und oft liegt das langsame Internet morgens und abends gar nicht an der (DSL)-Leitung, sondern am Ansturm auf den jeweiligen Server (weil alle morgens auf Spiegel lesen).

    Interessant wäre hingegen, wenn bei langen Downloads ins schnellere LTE gewechselt wird. Aber die Telekom wäre ja doof, wenn die ihr teures LTE-Netz mit riesigen Downloads belasten würden.

    Und außerdem ist DSL auf dem von mir bekannten Land eh Mangelware. Da greifen alle auf LTE und die Glücklichen auf VDSL zurück. Und in der Stadt habe ich eh VDSL und seit dem auch gar keine Performance-Probleme am Abend mehr. Samstags 20 Uhr streaming ist kein Problem. Das war mit DSL nicht so.

  • Hab in nem 20k Einwohnerdorf ne Gigabyte Standleitung…
    DL/UL um die 90-100 MB/s
    Ohne Telekom ist die Welt doch ein wenig schöner :D

  • Fakt ist:
    – Telekom hat das beste LTE Netz, das wurde mehrfach getestet, zuletzt von Chip und die sind wirklich unabhängig!
    – nur Telekom kann 150 MBit mit LTE abliefern, keine Vodafone (keine 1800er Frequenz), keine O2 und e+ schon mal überhaupt nicht
    – die Telekom wird LTE bald auf 300 MBit hochrüsten und damit die Mitbewerber noch weiter hinter sich lassen
    – dieser Hybridrouter ist das EINZIGE Gerät, dass überhaupt sowas kann, oder hab ich davon schon mal was im Ghettonetz-Blog gelesen … Hmmm … wohl kaum!
    – bisher sind noch nicht mal Preise veröffentlicht … wie kann hier jemand schon wieder von „teuer“ reden
    – neben dem ganzen LTE Kram bietet die Telekom mir als Kunden viele coole Extras an: Spotify, HD Voice, weltweit millionen von kostenlosen Hotspots, Navigon für lau, Entertain, geniale Apps, kostenlosen Cloudspeicher in Deutschland, Kinderschutzsoftware, kostenlose Homepage, etc. … mal überlegen … haben das Blau, Grün, Rot auch in der Qualität? … NEIN, haben sie nicht!
    Also haltet doch einfach mal eure Klappe und verschont uns mit dem ausgenudelten Wir-können-es-nicht-mehr-hören-Argument „zu teuer“. Das war mal! Das, was ich hier an Leistung bekomme und am Markt fair vergleiche, gehört einfach zum Besten!

    Und dass die Telekom damit auch Geld verdienen möchte ist doch wohl klar. Das wollt ihr doch auch, oder etwa nicht? Ich hab noch nie von 1&1 einen Servicetechniker rumlaufen sehen. Und mit ner BASE-Simkarte kann ich leider auch nicht richtig schnell mit dem Galaxy S5 surfen … Komisch.

    Wer Premiumleistung haben möchte wird immer dafür ein tacken mehr bezahlen als Normalo – alles andere wäre ja sonst sinnlos. Aber bitte vergleicht euren Dacia nicht mit ner E-Klasse und seid dann angepisst, dass ihr euch den Stern nicht leisten könnt (oder wollt) – das ist ja dann eure Entscheidung!

    • seh ich genauso. Ich habe alles bei der Telekom und funktioniert bei mir alles korrekt. Wenn ich dann die Knauserköppe immer jammern höre viel zu teuer, dann antworte ich… Keine Ahnung, wird doch vom Konto abgebucht …

    • Tja und trotzdem werde ich nie wieder Kunde bei der Telekom sein! Klar haben die anderen Anbieter auch ihre Defizite und bis auf Vodafone habe ich sie eigentlich alle mal probiert …… Aber die 15 Jahre die ich bei der Telekom Kunde war, das Geld das ich denen in den Hals geschmissen hab (allein für Mobilfunk, C-Netz, in den letzen 2-3 Jahren als ich noch Kunde dort war monatlich 2-3 Tsd. DM) und wie mies ich dort als Kunde behandelt wurde, das kotzt mich heut noch an und das habe ich so bei keinem anderen Anbieter erlebt!

    • Wow! Durch deine neutrale und freundliche Art hast du mich voll überzeugt. Ich geh sofort los und hole mich den rosa Mercedes des Internets. Vielen Dank!

  • „… die heute noch mit geringen Bandbreiten auskommen müssen..“ Hat die Telekom nicht vorkurzem erwähnt das es eine gringe Netzabdeckung in DE nicht vorhanden ist und somit keiner „Wlan Telefonie“ braucht??

    Die Sehen auch ihre Welt anscheind aus einer Rosaroten Brille.

  • Alexander Behrens

    Ich fühle mich verarscht.
    Jeder klagt darüber das er nur eine 2000 Leitung hat. Ohhh. Ich würde mich freuen wenn ich dsl light hätte! Surfen via Satelit macht auf Dauer keinen Spass. Die grossen Städte und sonstige Bereiche werden mit LTE 1000000 ausgestattet und unser eins bekommt nix ab. Verkehrte Welt. Klar kann ich DSL bekommen und 99% meiner LeidenSgenossen auch. Aber für eine 1500 Leitung 200€ pro Monat zahlen zu dürfen finde ich eine Frechheit. SDSL heisst das Zauberwort. Wer Fehler findet darf sich daraus ein Rätsel bauen.

  • Magenta Zuhause Hybrid ist der größte Schwindel der Telecom. Es wird damit geworben, dass es überall in Deutschland ab 2015 verfügbar ist. Ich wohne in Potsdam und dort ist es nicht überall verfügbar. Warum nicht, wollen oder können die Berater der Telecom nicht sagen. Das grenzt an unlauteren Wettbewerb.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5450 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven