ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

So könnte das MacBook Pro mit OLED-Leiste aussehen

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Der Designer Martin Hajek ist für seine grafischen Entwürfe zu neuen Apple-Projekten und -Ideen bekannt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Hajek seine Visualisierung der angeblich beim kommenden MacBook Pro OLED-Funktionstastenleiste abliefert.

Macbook Pro Oled Funktionstasten

Die Bilder zeigen interessante und durchaus attraktive Verwendungszwecke für die schmale Touchscreen-Leiste am oberen Ende der Tastatur. Seien es Bedienfelder für Spotify, ein Fortschrittsbalken für aktive Downloads mit dem Torrent-Client Transmission, ein Siri-Kontrollfenster oder auch einfach nur die Infos aus der Statusleiste des Mac. Was auch immer das Jahr noch an tatsächlichen Neuerungen für das MacBook Pro bringt, eine nette Idee ist die OLED-Leiste allemal.

Macbook Pro Oled Transmission

Freitag, 10. Jun 2016, 15:01 Uhr — Chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • hoffentlich, baut Apple trotzdem den MagSafe Adapter ein. Der ist eine unscheinbares Killerfeater.

  • Sie wirklich schick aus. Würde mir gefallen! Ich fürchte aber, dass Apple dieses reine Nice-to-have Feature für einen weiteren Preissprung nach oben nutzen wird. Bin 2011er MacBrook Pro bräuchte zwar eigentlich mal Ersatz, aber eigentlich auch nicht. Das Gerät läuft noch prima und nach einem Update mit SSD und mehr Speicher auch noch genügend schnell. Nachdem Apples Mond-Preise immer mehr zu Mars-Preisen werden, hadere ich daher noch, ob es wirklich noch einmal ein neues MacBook Pro für mich gibt.

    • Mein 2008er hat auch bis 2015 durchgehalten und habe mir dann nochmal ein aktuelles gegönnt. Das 2015er darf jetzt gerne genauso lange halten. Bin auch nicht bereit soviel Kohle für ein Update-chen auszugeben

    • @mhumm
      Bei Noteboks bevorzuge ich Windows-Rechner, aber bei den aktuellen Preisen (für MacBook-Ähnliche) überlege ich ob ich nicht zu Apple wechseln soll…

    • Mein 2007er rennt mit SSD bestimmt auch noch weitere Jahre. Das einzige ist, dass bei OS 10.7 Schluss ist.

    • Was denn für Mondpreise? Habe mein MacBook Pro 13 Zoll 2009 für 1250 € gekauft. Kostet aktuell 1199 € – und das, obwohl bei dem derzeitigen Eurokurs eigentlich ein höherer Preis zu erwarten wäre.

      • Für ein Gerät das seit 2012 kein Update mehr erhalten hat ist der Preis von 1199€ nicht unbedingt günstig.

    • Ich hab sogar noch ein 2009er MacBook Pro daheim.
      Bin nach einem Upgrade auf SSD vor gut zwei Jahren mittlerweile auch immer wieder am überlegen, ob es nicht mal ein neues sein soll.
      Allerdings ist man ja mittlerweile auch mit nem iPad ausgerüstet und zum Arbeiten brauch ich das MB Pro nicht. Wird also wenn dann eher ein Ma.
      Ausserdem warte ich ehrlichgesagt Jahr für Jahr und erkenne für mich keinen wirklichen Mehrwert der neueren MBPros für das bisschen SC2 zocken und Internetsurfen…
      Wird sich aber demnächst vielleicht ändern, da ich einen Actioncam geschenkt bekommen habe und den Film des nächsten Urlaubs ja auch irgendwie einigermaßen flüssig zusammenschneiden will..

    • Jep. Da das normale Macbook ab 1449€ losgeht, wird das neue Macbook Pro wohl ab 2199€ losgehen.

  • – Hoffe Apple verbaut nicht die neue Tastatur vom MacBook.
    – Wenn es keine Taste für das ausschalten gibt, kann man keinen „Kaltstart“ machen. Vielleicht löst apple das Problem aber auch anders, wer weiss.
    – Hoffe die behalten den MacSafe anschluss

    • Was für ein blöder Komementar! Der Tastenbefehl ans Betriebssystem IST UND BLEIBT elektronisch, ob du eine mechanische Taste hast oder nicht. Wenn das Teil hängt, muß es eine Möglichkeit geben die Stromversorgung auf irgendeine Art zu unterbrechen, sonst müßten man alles zerlegen um die Kiste stromlos zu bekommen.

  • Mal eine wirklich ernst gemeinte Frage. Wo kann ich lesen welche Materialien im MacBook Verwendung finden. In der Space Grauen Alu Apple Watch Sport ist Nickel drin. Ist das auch im Space Grauen MacBook und iPhone drin? Ich habe damit große Probleme und muss auf der Arbeit schon immer Baumwollhandschuhe zum Schutz tragen. Reagiere also immer sehr schnell bei Kontakt.

    • Jap soweit ich weiß enthalten alle Apple Produkte die Space-Grau Nickel, das hängt wohl mit dem Eloxieren zusammen, ich vermute mal, dass Nickel hierbei das Farbgebungen Element ist.

      Aber ansonsten einfach mal in den Apple Store und nachfragen, die mitarbeite müssen es ja genau wissen, wenn sie beraten.

      • Die Frage ist warum es nicht in Gold und Silber aber in Space Grau und Roségold drin ist. Mit starker Nickelallergie würde ich aber nur Silber kaufen.

  • Nutze das MBP 15″ aus 2011 mit 1TB SSD und 4GB RAM.
    Den Wechsel auf ein aktuelleres möchte ich aufgrund des dann fehlenden optischen Laufwerks so lang wie nur möglich hinauszögern.
    Allerdings läuft kein MBP so performant wie seinerzeit mein geliebtes PowerBook 1,67.
    Schon wieder hängt sich iTunes häufiger auf („Beachball“), immer wieder fehlt der Start- Gong (PRAM Reset hab ich schon häufig durchgeführt, die Speicherriegel funktionieren beide!), das Herunterfahren nach Zeitplan läuft auch nicht mehr zuverlässig…es gab schonmal bessere Zeiten.
    Evtl. sollte ich es mal neu aufsetzen?!

  • Wenn Apples Produkte doch angeblich so masslos überteuert sind (d.h. das Geld für den erhaltenen Gegenwert im krassen Unverhältnis steht) frägt man sich, warum sich selbige so sensationell verkaufen. Scheinbar sind die Millionen zufriedener Kunden allesamt Volltrottel.

    • Das würde ich so nicht sagen, aber wenn man lediglich für das /Upgrade/ von 512GB auf 1TB schon 600€ bezahlt und auf dem freien Markt für 1TB ledig 200€ hinblättert, ist das durchaus unverschämt.
      Ist wie bei der Bundesliga: Will man die schauen, gibt es nur einen Anbieter. Und will man OS X, bezahlt man eben auch was Apple gerade verlangt.

      • Oder bastelt sich ohne großen Aufwand nen Hackintosh. Wer sich richtig informiert kann auch ein Laptops mit OSX bespielen.

    • Marktanteil von OS X liegt bei 6% – von sensationell kann also keine Rede sein. Der Cashbringer bei Apple ist das iPhone, die Macreihe hingegen trägt kaum zum Profit bei und wird deswegen auch immer mehr vernachlässigt. Ich kann da mal den Blick in den Buyer’s guide auf Macrumors empfehlen, wo ausser beim Macbook vom Kauf aller anderen Geräte abgeraten wird.

    • Ob zu teuer oder nicht muss jeder für sich entscheiden.
      Ich habe vor ein paar Monaten meinen 2010er iMac und mein MBA von 2011 verkauft. Da wir neben dem iPad nur noch einen Rechner im Haushalt brauchen sollte es ein Laptop mit mindestens 500gb SSD, 8GB RAM, FullHD Auflösung und aktuellem i5 oder höher werden. Wir sind dann bei einem HP Probook für knapp 480 Euro gelandet. Nach Aufrüstung auf 8GB RAM und Samsung m.2 SSD mit hat mich das Teil knapp 650€ gekostet. Ich bin heute nicht bereit doppelt so viel auszugeben um dann mit 128gb im MBPr rumknausern zu müssen. Die Aufpreise für mehr Speicher sind bei den heutigen SSD Preisen nicht mehr zeitgemäß (kA ob sie das bei Apple je waren). Keine Frage, das Unibody Gehäuse und das Touchpad sind spitze und einen gewissen Aufpreis Wert, wir waren die Apple Laptops trotzdem zu teuer…

  • Wenn schon, dann bitte gleich alle Tasten als LEDs mit Software-abhängigen Funktionen.

  • …und im Hintergrund des Bildes sieht man ein mögliches iPhone 7 Plus ;-)

  • Wenn ich jetzt von der einem Windows 10 Notebook auf ein MacBook umsteige, welchen Vorteil habe ich dann?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven