ifun.de — Apple News seit 2001. 18 879 Artikel
   

Parallels Desktop 11 bringt Windows-Sprachassistentin Cortana auf den Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Für den morgigen 29. Juli hat Microsoft mit Windows 10 den ersten großen Versionssprung nach der Freigabe von Windows 8 vor knapp drei Jahren angekündigt. Die neue Version des Betriebssystems bringt das Startmenü zurück, hat den neuen Webbrowser Edge im Gepäck und führt die Sprachassistentin Cortana auf Desktop-Computern ein. Letztere lässt sich offenbar bald auch schon auf dem Mac nutzen.

cortana

Auf einer inzwischen nicht mehr verfügbaren, offenbar versehentlich freigegebene Vorschauseite der Virtualisierungssoftware Parallels wurde neben einer Optimierung für Windows 10 auch die Unterstützung der Windows-Sprachassistentin angekündigt. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Cortana auch dann zur Verfügung stehen soll, wenn der Anwender gerade Mac-Anwendungen nutzt. Einzige Voraussetzung sei, dass die Windows-Installation unter Parallels im Hintergrund aktiv ist. Bei der aktuellen Parallels-Version 10 wird für diese Funktion vorausgesetzt, dass die Anwendung im Vordergrund läuft.

Cortana lässt sich vom Funktionsumfang grob mit Apples Siri vergleichen, ist mit der morgigen Veröffentlichung von Windows 10 allerdings die erste in ein Desktop-Betriebssystem integrierte derartige Funktion. Apples Siri arbeitet bekanntlich bislang lediglich unter iOS.

Angaben zum Veröffentlichungszeitpunkt der neuen Parallels-Version liegen bislang nicht vor. Neben den Verbesserungen im Zusammenhang mit Windows 10 soll das Update die Unterstützung von OS X El Capitan optimieren und bis zu 50 Prozent schneller sein. (via AppleInsider)

Dienstag, 28. Jul 2015, 8:22 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Yeah, super!! Nutze im Moment Windows 10 unter Parallels Desktop 10 (schlägt meiner Meinung nach VMware Fusion in Sachen Leistung und Benutzerfreundlichkeit deutlich), aber ist leider noch etwas verbugt, sowohl Windows 10 wie auch dessen Nutzung unter Parallels 10 (manche USB Geräte werden nicht erkannt, die aber unter Windows 8.1 erkannt werden, Maus funktioniert manchmal nicht, usw). Freue mich daher auf die Windows 10 Final wie auch eine neue optimierte Parallels Version.

    Könnt ihr womöglich etwas zum Datum sagen, wenn ihr was wisst? Wann soll Parallels Desktop 11 kommen? Danke! :-)

  • Völlig unverständlich, dass Apple nicht auch längst schon Siri in OSX integriert hat.

  • Jede Version von Parallels soll 50% schneller sein, als der Vorgänger. Aber ganz ehrlich davon habe ich noch nie was bemerkt. Das können die sich echt sparen.

    • Ja, das ist mir auch aufgefallen. Ich glaube mittlerweile das mein Windows in Parallels bereits viel schneller ist, als ein natives Windows. Bei der Performancesteigerung jedes mal… :)

      • Also bei mir ist das so. Liegt aber vielleicht auch daran, dass mein alter Samsung Laptop mit Core2Duo und 4 GB Ram nicht die Ressourcen hat, die ich Parallels am MBP zur Verfügung stelle (4 Kerne und 8 GB) ^^

  • Das bloede an Cortina ist, dass MS alle Daten die man da jemals gesprochen hat auch speichert. Ein Löschen ist nicht möglich (siehe letzte ´ct).
    Das heisst ich sage auf dem Windows 10 Rechner meiner Freudin „Schatz ich liebe dich, dein Peter“… und in einer Woche frage ich sie wer Peter ist…

    Ich habe einfach etwas dagegen, dass die Menschen so transparent für Unternehmen werden. Es ist bei Apple sicher nicht besser. Aber ehrlich vertraue ich Apple da mit Sicherheit einen deut mehr als Microsoft. Bei MS weiss man nie was ab morgen kommt.

  • … und dann am Arbeitsplatz redet jeder mit seinem Telefon. Viel Vergnügen, sowas brauche ich nicht…

  • finde die versions politik von parallels ziemlich dreist, bei jedem versions wechsel von windows oder osx soll man sich ne neue parallels version kaufen. Manche sachen könnte man auch über ein kostenloses update regeln…

  • Sorry, aber Parallels ist reine Abzocke, genau wie VMware… Apple bringt jedes Jahr (Warum nur?) eine neue OS X-Version, und siehe da, Parallels bringt eine brandneue kompatible Version für 50€ als Upgrade. Die Vorgängerversion wird noch kompatibel gemacht und schon der Vorvorgänger (dann meist gerade einmal 2 Jahre alt) kann sehen, wo er bleibt. DIES IST ABZOCKE! Habe hier einen iMac mit OS X 10.9.5 sowie Parallels Desktop 8, werde mir am 1. August das Upgrade auf Version 10 holen, vielleicht profitiere ich so zumindest noch von der diesjährigen Technologie-Garantie und bekomme Version 11 kostenlos. Mavericks wird ja nächstes Jahr im Sommer voraussichtlich aus dem Support fallen, weswegen mir keine andere Wahl gelassen wird. In diesem Sinne bedanke ich mich bei Apple für jährliche nutzlose Upgrades und insbesondere bei Parallels, die eine Version ihrer Software keine zwei Jahre unterstützen können. Haben die ein Glück, dass VirtualBox keine ernsthafte Konkurrenz ist…

  • Wie sieht denn Windows 10 mit bootcamp aus? Geht das schon :)?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18879 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven