Mr. Blue Sky: Google schafft die Wolken ab

News 25 Kommentare

Google hat die in Google Maps und Google Earth angezeigten Satellitenbilder grundlegend überarbeitet und optimiert. Neben Bildfehlern wurden unter anderem auch die teilweise die Sicht auf die Erdoberfläche verdeckenden Wolken entfernt. Das den beiden Diensten zugrunde liegende, 800.000 Megapixel große Bild zeigt unseren Planeten jetzt besser als je zuvor, neben den oben erwähnten Verbesserungen wurden für viele Orte auch zusätzliche und höher aufgelöste Satellitenaufnahmen hinterlegt.

google-500

Die mit dem Kartenprojekt beauftragten Google-Mitarbeiter sind mit viel Herzblut bei der Sache. In einem Blogeintrag beschreiben sie die aktuellen Verbesserungen im Detail und kündigen zugleich an, die Qualität des Angebots stetig weiter zu verbessern. Aktuell habe man bereits die komplette Erde in einer Auflösung von 15 Metern pro Pixel vorliegen.

Diskussion 25 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Als nächstes ist die Sonne dran weil Google festgestellt hat, dass bei sonnigen Wetter weniger Suchanfragen getätigt werden ;)

    — Franz
  2. Na, das hört sich doch ganz gut an :)
    Hatte bisher aber so noch keine Probleme mit Maps gehabt (was die Wolken angeht), ne bessere Bildqualli nehm ich aber immer gerne :D

    — 00010101
  3. Die haben ja auch der guten Bilder wegen ….exklusiv Zugriff auf beste Satelliten …..wer da jetzt böses denkt ^^ ;-)

    — Sascha
  4. 15 m/ Pixel? Entweder heißt es 15 Pixel pro Meter oder das europäischen Kartenmaterial ist überdurchschnittlich hochauflösend.

    — Ich
    • “The result is a seamless, globally-consistent image of the entire planet with a resolution of 15 meters per pixel”
      Es geht da um das Gesamtbild der Erde, nicht um einzelne höher aufgelöste Bereiche.

      chris
    • Ich gehe mal von einer überdurchschnittlichen Auflösung aus. Warum sollte man denn zb die Sahara hochauflösend machen, oder die Meere, wenn da doch so oder so nichts zu sehen ist?

      — Gerum
  5. :-)

    Mr. Blue Sky von ELO.

    Wurde sogar mal als Titelmelodie für eine Serie verwendet. Wer weiss es (aus dem Kopf, ohne Suchmaschine)?

    — Dr. Retro
  6. Ähm… Ja und vor google hast du sicherlich noch karten auf papier genutzt…
    Und seit seid… Und mit ohne.. Reicht mir um deinen kommentar nicht ernst zu nehmen

    — Malc0m
    • Seit seid ist doch korrekt. Lieber internet, nicht so böse sein. Ich sehe aktuell übrigens auch noch wolken wenn ich aus dem Fenster sehe,.. Schade. Hab’ mich schon auf Sonne gefreut.

      — Stew
  7. Daß sie auch die weiß mit schnee bedeckten hügel und berge entfernt haben, finde ich aber eigentlich nicht so sinnvoll….

    — Sabotage
  8. Von der Wolkenentfernung könnte Apple sich mal eine Scheibe abschneiden. Bei mir ist der komplette Stadtteil von einer Wolke bedeckt. Das macht nicht wirklich Sinn….

    — Torsilio

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13434 Artikel in den vergangenen 4561 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS