Ab 479 Euro: Microsoft Surface auch in Deutschland erhältlich

104 Kommentare

Falls jemand von euch fremd gehen will: Das Microsoft-Tablet „Surface mit Windows RT“ lässt sich jetzt in Deutschland vorbestellen und soll vom 26. Oktober an ausgeliefert werden.

In der kleinsten Version mit 32 GB Speicher muss man 479 Euro investieren, wer das Tablet gerne zusammen mit dem Tastaturdeckel „Touch Cover“ hätte, bezahlt 579 Euro für die Variante mit 32 GB und 679 Euro für 64 GB Speicher.


(Direktlink zum Video)

Separat soll das Touch Cover in drei verschiedenen Farben (schwarz, weiß und cyan) für 119,99 Euro erhältlich sein, wer beim Schreiben Wert auf das laut Microsoft „authentisches Schreibgefühl einer klassischen Tastatur“ legt, muss jeweils 10 Euro mehr für das sogenannte „Type Cover“ investieren.

Diskussion 104 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Was erwartest Du? Ein funktionierendes Bedienkonzept von Microsoft vom Start an?
      Die Hardware mit einem richtigen Betriebssystem (‘nem feschen Ubuntu oder so) wäre nett…
      Ich denke, nettes Gerät hin oder her, das könnte MS letztes Aufbegehren sein…
      Frage am Rande zum Tanzvideo…muss ich zur Bedienung einen Tanzkurs buchen?

      — iDirkPeter
      • Du hast echt den Apple Besen gefressen! Unterschätze niemals deine Mitbewerber, vorallem keinen Weltkonzern wie Microsoft! Das Konzept das MS fährt kann durchaus überzeugen und das wird es auch für eine bestimmte Nutzergruppe.

        — Vale
      • wegen Leuten wie IDirk werde ich meine Apple Produkte wieder verkaufen – ich möchte mit solchen Typen nicht in den gleichen Topf geworfen werden. Ist ja peinlich

        — christian
      • Konkurrenz belebt das Geschäft….
        Das kann nur in unserem Sinn sein

        Und zb das Microsoft Courier Konzept war in mancher Hinsicht um einiges geiler als das iPad heute. Leider hat bei MS Niemand den Weitblick gehabt das Ding weiter zu entwickeln und zackig auf den Markt zu bringen.

        Übrigens wenn man das D5 Interview mit steve Jobs und Bill Gates anschaut dann ist es Bill Gates der sagt “i still believe in a tablet formfactor” und Jobs sitzt nur da… Obwohl sie da bestimmt schon amipad entwickeln waren…. :-)

        Also let’s see

        — Jo
      • @dny – Danke für die Blumen – Dieser Kindergarten hier von wegen Apple ist das Beste und alle anderen Hersteller sind böse und blöd ist wirklich Weltklasse. Apple ist keinen Deut besser. Ich nutze das Zeug um damit zu arbeiten und mein Geld zu verdienen – wie viele Jahre musste man warten, bis es Apple endlich geschafft hatte unterschiedliche Signaturen auf dem IPhone zu ermöglichen ? Eine Funktion die erst gar nicht fehlen durfte. Von diesen Beispielen gibt es etliche. Warum ich noch ein IPhone nutze – weil mich Android erst Recht nicht überzeugen konnte. Mal sehen ob es MS schafft. Ich will auf den Produkten nicht spielen sondern arbeiten. Ein Apple Produkt brauch ich auch nicht für mein Selbstwertgefühl.

        — christian
      • @dny: das ist definitiv kein dämlicher Kommentar, sondern ich kenne bereits viele Leute, die genau so denken.
        Ich hab dieses unqualifizierte Aplle-Fanboygelaber ebendfalls satt und mir geht es gehörig auf den Zeiger, ständig auf meine Apple-Geräte “angelabert” zu werden.
        Ich habe sie, weil es bisher keine ernstzunehmenden Alternativen gab. Das hat sich mittlerweile geändert. Wer das ignoriert, ist in meien Augen ein verblendeterApple-Jünger.
        Ich brauche keine 2 Mio Apps, sondern funktionierende Arbeitsgeräte – und die kommen gerade auch von anderen Herstellern auf den Markt.

        iDeal
      • Bitte spart Euch die überflüssigenTippfehler-Kommentare. Leider ist die Anzeige des Textes extrem klein und ich habe nicht korrekturgelesen, bin aber durchaus der deutschen Sprache mächtig!
        Danke!

        iDeal
      • Seien wir doch mal ganz ehrlich. Bevor MS stirbt friert der Apfel zu… In jeder Firma in der ich war habe ich ausschließlich Windows als Arbeitsplattform gesehen. Ab und an mal einpaar iPads für spielerreien. Aber ich glaube nur die “schöpferischen” Branchen haben noch interesse an Apple Workstations.
        Und wenn man sich Windows 8 genau anschaut ist es eigendlich ein Kluges konzept. So kann ich z.b. ein Win 8 Tablet benutzen wenn ich lediglich ein low-end-Notebook brauche und habe gleich ein Tablet inklusive. Wenn ich jedoch die Kombi PC und Tablet möchte, habe ich dank den identischen GUI’s und der passenden Software das gefühl auf dem selben System zu arbeiten. In Zukunft könnte sowas mit Remotedesktop Integration und Cloud Computing ergänzt werden.

        Beim iPad brauch ich sogar nen PC nur um die eigenschaften eines Hörbuches anzupassen, da dieses mal wieder nicht direkt aus dem iTunes store heraus funktioniert…

        — Babbling Idiot
      • Da man damit ja aber ausschließlich Musik hört, ist es doch recht passend ;)

        — epos
    • fremdgehen werde ich sicherlich ! Allerdings warte ich noch auf die quasi “Vollversion” von Windows 8 und dem Surface.

      — christian
    • Steig mal aus deiner Blase, 90% der apple werbespots sind genauso (aktuellese beispiel: iPod ‘bounce’ ad)

      — Lukas
      • Schwachsinn, vergleich mal die iPad-Werbespots damit, beim iPad sieht man was es kann und nicht was es für eine tolle Hülle/tastatur gibt. Beim einem iPod ist es noch angebracht was mit Tanz einzubringen aber doch nicht bei einem Arbeitsgerät.

        — OlliAC
      • Ich erinnere an die ersten Werbespots zum iPad 2, bei denen in einem sogar nur gezeigt wurde wie toll das Smart Cover an das iPad klackt wenn man es nah dran hält.

        — Mister
  1. Da muss Apple jetzt aber seine Gewinnmargen kürzen, es scheint einen neuen Wettbewerber zu geben. Wobei mir die Bedienoberfläche einfach nicht gefallen will…

    — iDirkPeter
  2. Ich muss ja zugeben: Die Kacheln sehen ganz nett aus und was mobilgeäte angeht, finde ich windoof tatsächlich noch besser als Android… Aber fremdgehen? Niemals! An Apple kommt keiner RAM :D (allein wie dieses dong von außen schon wieder aussieht; und wie sie alle das Smart Cover klauen^^)

    — Tobi
  3. Git gemacht ist dieWerbumg in jedem Fallaber die anlehnung vom speicher der preise und des cover an Apple macht das ganze dann wieder zur schlechten Kopie oder den Versuch etwas besser zu machen

    — Apfelmus
    • achso. wenn man für ein gerät mit mehr speicher auch mehr verlangt, kopiert man apple?
      herr, lass hirn regnen…

      — Jerry
      • Ja klar, auf das binäre System hat Apple ein alleiniges Patent…
        (1,2,4,6,8,16,32,64,128…)
        Und dann hat Microsoft auch noch schlecht kopiert, denn sie haben 16GB ausgelassen…

        — iDirkPeter
  4. Die Werbung ist ja echt “so lala”, dass Gerät und OS aber durchaus interessant und einen Blick wert.

    — BlueMonk
  5. Also bevor ich mir ein Android Tablet hole(was eh nicht passieren wird *hust*), würde ich sogar viel lieber ein Windows Tablet nehmen. Windows 8 ist schlecht – auf einem PC. Die Oberfläche ist meiner Meinung nach eindeutig für Tabletts bzw. Touch Bildschirme konzepiert und wenn man sich darauf damit auseinander setzt sicherlich nicht schlecht. Auf jedenfall würde ich es, wie gesagt einem Android Tablet vorziehen, alleine schon der Fragmentierung der Geräte wegen. Dafür würde ich sogar auf ein bis 2 mehr Apps im Play Store verzichten.

    Royma_kaay
  6. echter Konkurrent??? dat teil hat doch hier noch keiner in den fingern gehabt oder?
    galube wird genau so eine totgeburt wie alle anderen Tablets bisher auch..

    — vibes
    • Das hab ich damals, meine Apple Lisa streichelnd, auch von Windows gedacht…und das Elend ist doch weitergegangen bis zu diesem Tiles-Mumpitz…
      (Love it or hate it…)

      — iDirkPeter
      • Wobei Apples Lisa tatsächlich eine Totgeburt wurde, und die letzte Serie von Apple aus Abschreibungszwecken auf einem Feld verscharrt wurde. ;-)

        Im Gegensatz dazu war das Einsteigermodell von MS innerhalb nicht mal 24h ausverkauft!

        — Concha Nasalis
    • Wohl eher für Reduced Technologie. Die RT Version hat nur die Kacheln und keinen Desktop. Alte Windows-Programme können nur die höherpreisigen Windows 8 Tables mit Intel-Prozessoren.

      — Elv
      • Bin auch mal gespannt, wieviele sich die günstige Version mit dem ARM Prozessor kaufen und dann jammern, dass man die geliebten Windows-Programme noch installieren kann.

        Windows RT ist auf den Microsoft-App-Store/Market beschränkt!

        — dkf
    • Run Time soll das RT für sein. Funktionell beschränkt sich das auf Kachelanwendungen und Anwendungen die nur aus dem MS Store kommen. Wer da ein offenes Windows erwartet dürfte ziemlich enttäuscht werden.

      — Dirk
      • Yep! Werden wohl viele nach dem Kauf enttäusche die Teile an die Wand klatschen oder zurück bringen.

        — Elv
      • Oha, ich dachte das geht auf alle Fälle, denn ich möchte es ja wenn überhaupt gegen das Win7 Laptop tauschen und die Programme weiter nutzen. Da Kann ich auch ein ausgereiftes Produkt, wie das iPad 3 von Apple kaufen, denn ob ich nun Apps von Apple oder M$ kaufe bleibt sich dann gleich.

        — BeamMeiPhone
      • @BeamMeiPhone:
        Einfach auf die Pro-Modelle mit Intel-Prozessoren warten, schon ist das Problem gelöst!

        — Frank
      • Wie Dir wird es Millionen geben @BeamMeiPhone. Mit fast jedem mit dem ich geredet habe ist der Unterschied zwischen ARM- und Intel-Geräten bzw. Windows 8 und Windows RT nicht klar. Wird aber in den Artikeln in Presse und Blogs kaum hervorgehoben.

        Deshalb wird es jede Menge länger Gesichter geben.

        — Elv
      • Von vielen Enttäuschten würde ich auch ausgehen, weil vielen der signifikante Unterschied zwischen Windows 8 und RT nicht klar sein dürfte. Ist so ähnlich wie bei den Leuten die meinen, dass auf jedem Smartphone von Samsung Android drauf ist, und sich dann wundern, dass ihr Handy nur Bada versteht.

        — Jorim66
    • Bist du im wahren Leben auch so ein Möchtegern-Witzbold, der allen mit seinen dummen Witzchen auf den Senkel geht?

      — Humpatz
  7. Ganz ehrlich, ich weiss gar nicht warum immer alle nörgeln, die Werbung ist auf jedenfall gutgemacht und ich schließe mich an, ich denke auch, dass es der erste ernstzunehmende konkurrent ist, mal schauen wie es live so ist, fand auch die erste werbung ganz gut gemacht.

    — UniQue58
    • Schliesse mich Deiner Meinung an. Ich finde es gut, das es einen scheinbar echten Konkurrenten zum iPad gibt. Bin selber gerne Apple Nutzer, aber vom iPad habe ich mich wieder getrennt. Zu groß waren meine Einschränkungen beim Arbeiten mit Dateien. Mal abgesehen vom privaten Arbeiten mit dem iPad, im Firmenumfeld sehe hier die Stärke des Surface.
      Das Smart Cover mit Tastatur ist doch wirklich eine Innovation und nicht nur eine einfache Kopie von Apple.
      Integration von Office auf dem Gerät, im Firmenumfeld de facto Standart und kommt out of the Box.
      USB Stick Unterstützung = Daten austauschen ohne iTunes gefrikkel oder Cloud gedönse.
      Jetzt bin ich gespannt, ob das Teil gut performt. Das wird man nach den ersten Tests sehen. Der Preis ist jedenfalls konkurrenzfähig. Nachteile gibt Momentan natürlich bei der Unterstützung der Apps.
      Testen werde ich das Gerät auf jeden Fall, mal sehen…

      — Mixmeister
      • Standard wird immer noch mit “d” geschrieben, es sei denn du sprichst vo einer bestimmten Art zu stehen.
        On topic: Apple hat es mit seinen Einschränkungen übertrieben (kein USB, nicht richtig drucken, kein Flash) und das werden sie beim ersten ernsthaften Konkurrenten merken. Windows RT wird das mit Sicherheit nicht sein, aber wenn das Surface mit Windows 8 herauskommt, dann wäre ich mir nicht mehr so sicher.

        — Horst Patrick
  8. Ich finde ja das ist eine der schlechtesten Werbungen! Ja, irgendwie toll getanzt, aber wenn das “CLICK” das einzige was das tablet kann… Ok, man kann über den Screen wischen

    — Swoge
  9. Bin zwar kein Windows Freund, aber muss sagen ich find das Design des Tablets echt gelungen und ich fand auch die Windows 8 Beta recht ansprechend. Dazu kommt dieses echt genial Touch Cover, was das Tablet aufjedenfall zur Laptop Alternative macht. Ich würde es gern mal anfassen und ausgiebig testen.

    — erik
  10. Ich freue mich immer noch lieber auf das neue iPad! (Lightning und Euro-LTE)
    Hoffentlich kommt es bald..

    — Isolyt
      • Für das RT wird es aber nur eine beschnittene light-Version geben. Das Surface mit dem Desktop wird die Intel-Version werden, nicht das ARM RT. Da muss man dann auch etwas tiefer in die Tasche greifen…

        — Pazuzu
      • Deine Aussage ist falsch.

        Ja es wird ein Kachel-Office für RT geben, aber es ist nicht da Desktop-Office, was eh nicht für Finger geeignet ist. Und andere “alte” Windows Prgramme laufen nur unter Windows 8 auf einem Intel-Tablet. Einen Desktop mit Explorer hat RT auch nicht.

        Wegen der Programme. Wer glaubt allen Ernstes, dass die ARM Prozessoren das Porential haben einen Intel-Prozessor ausreichend schnell emulieren zu können, damit das Desktop-Office und der ganze andere Kram läuft?

        — Elv
  11. Nö, muss ich überhaupt nicht haben. Auf den ersten Blick ein interessantes Tanzvideo. Auf den zweiten Blick schon langweilig. Eben wie beim Produkt auch.

    — ManRay
  12. interessant wird das ganze erst mit windows 8 pro.
    da brauch ich meinen computer wahrscheinlich gar nicht mehr.

    — oluv
  13. Man merkt, dass einige (Großteil) keine Ahnung haben was Tablets angeht. Ihr habt wahrscheinlich noch nie ein anderes in der gehabt außer ein iPad. Jetzt mal im ernst. Was wäre gegen ein anderes OS auszusetzen? Habt ihr schonmal z.b. Ein galaxy Note in der Hand gehabt und einfach mal geschaut? Ist nicht weniger schlecht. Oder ein asus? Leute ihr gebt eine Sülze von euch. Ich hab mindestens 2 ernst zunehmende Tablets in der Hand gehabt, leider nachdem ich mir das iPad zugelegt habe. Das surface wird bestimmt nicht schlecht. Vielleicht wie JEDES OS am Anfang mit Macken, die sich mit jedem Update beheben. Oh Sorry. Ich hab’s vergessen. Sowas wollen die Apple jünger ja nicht hören. Das perfekte Apple. Ich könnte jetzt noch so viel aufzählen. Aber einsichtig sind die wenigstens.

    — Uwi
    • Sag es doch lieber den potentiellen Käufern und nicht den “blinden Apple Jüngern” hier. Dann versteht es auch der gemeine Technik-Dau und kauft sich vielleicht so ein Gerät. Bisher scheinen die ja den Wald voller Bäumen nicht zu sehen und landen fälschlicherweise immer wieder beim Apfel…

      — Dirk
    • Habe ein Android Tablet mit Android 3.2 und 4.0.3 seit Monaten im Einsatz, weil das iPad zum mitnehmen zu groß ist. Und ich habe zig persönliche und bequemlichkeits-Punkte gefunden, warum Android in mein Umfeld nicht passt. Hoffe auf ein iPad mini

      — Elv
  14. Und was konkret soll ich damit machen? Mich im Freien über Windows ärgern? Keine Ahnung wozu das Teil gut sein soll. Solange ich nichts von Win8 gesehen habe, kann ich mir noch weniger vorstellen, ob das Teil wirklich Sinn macht. Aber wenn ich mir so die letzten OS von Microsoft anschaue… sorry, aber da sind meine Erwartungen echt nicht hoch

    — Pellex
  15. Ich bin kein Freund von Windows oder Microsoft. Und nein -das neue Surface wäre für mich auch keine Alternative zum Ipad.
    Trotzdem sage ich wie beim IPhone — gäbe es kein Ipad und kein Iphone, wäre das Surface die einzige Alternative, so wie das Lumia (obwohl es mir etwas zu groß wäre) die einzige Alternative zum IP wäre. — Wie gesagt: WENN es kein Ipad und KEIN Iphone gäbe.

    Das einzige was nämlich alternativ für Lumia und Surface spricht ist, dass es zusammen mit Windows genau wie OSX und IOS ein einheitliches zusammengehörendes Betriebssystem bietet. Die Grundidee Hard- und Software aus einem Stück verfolgt. Diesen, wenn auch ebenfalls von Apple (und die wiederum von Xerox) kopierten Grundsatz hat nun offensichtlich auch Microsoft kapiert und kopiert. Es ist aber die bessere Alternative zur Vollfragmentierung Androids.

    Nur, ohne IPad und Iphone gäbe es auch kein Lumia und kein Surface, denn dann wären Tabletts immer noch Ladenhüter die keiner will. Salon- bequem funktionsfähig und damit marktfähig hat Apple diese Geräte gemacht und das sieht man auch an den vielen, von der Konkurrenz kopierten Elemente von deren Geräten.

    Hat man IPhone und Ipad ist allerdings weder das Lumia noch das Surface eine Alternative. Und es steht zu befürchten das bei MS daraus ein weiteres Zune wird.

    — Macfee
    • Warum gäbe es dann kein Lumia? Es gab Smartphones schon lange vor dem iPhone, ich hatte voher ein HTC, mit Navigon Software etc.
      Nur war das grottenschlechte Betriebssystem Windows Mobile 6 damals eine zusammengewachsene Sammlung von Funktionen ohne solide Performance, entstanden aus den schon seit etwa 2002 verfügbaren Pocket PCs. Soweit ich mich erinnere hat aber auch Steve Ballmer damals die komplette Entwicklungsabteilung entlassen bzw. ausgetausch und mit Win Mobile 7 ein von Grund auf neues Betriebssystem entwickelt. Ich arbeite im IT Management eines Industrieunternehmens und wir warten sehnsüchtig auf die neuen Win Mobile 8 Modelle (Lumia 820/920), um die Blackberries rauszuschmeißen. Das iPhone kam dabei niemals wirklich in Die engere Auswahl…

      iDeal
  16. 480 € für ein magnetisches Cover, Irrsinn!! Oder hab ich da was falsch verstanden?
    Total falsche Werbung für ein ganz neues Produkt. Die haben mehr Freude am Deckel als am Gerät selber!
    Typisch MS, wird wohl wieder mal ein Flop.

    — Hamacas
    • RICHTIG!!!
      Zumal wir hier lediglich die RT-Variante betrachten. Gegen die Pros (oder Ativs) braucht der überdimensionierte iPod Touch mit statischem Kindergarten-OS, auch bekannt als iPad, gar nicht mehr antreten. Macht nämlich schon einen Unterschied, ob ich ein mobiles oder ein vollwärtiges Betriebssystem verwenden kann.

      — Kai
  17. Ich wette dass sich die Hälfte der Leute hier das Gerät sogar zulegen würden (Vorraussetzung man hat kein iPad). Ich fand das Gerät auf der Präsentation echt sehr interessant. Am Ende bleiben wir doch eh alle bei Apple. Warum? Weil keiner Lust hat das viele Geld, welches in den AppStore reingesteckt wurde, in die Tonne zu schmeißen.

    — flyingbanana
    • Falsch!
      Ich verlasse Apple auf jeden Fall.
      Das iPhone wird gegen ein WP8-Gerät getauscht (beruflich nutze ich bereits ein LUMIA 800), das Surface Pro wird mein Notebook ersetzen (welches aber am 26.10 ebenfalls W8 spendiert bekommt), Filme werden weiterhin auf Blue-Ray & Musik auf CD/Vinyl (einzelne Songs bei Amazon, evtl. mit iTunes Match konvertiert) gekauft. Und die paar hundert EURO für Apps kann ich verschmerzen.

      — Rainer W.
    • ich sag mal: vorausgesetzt es gäbe kein Ipad.
      Ich bleibe aber nicht bei Apple weil ich zuviel Geld in den Appstore geworfen hätte, sondern:
      ich kann auf nem Apple Rechner bequem und problemlos meine Arbeit tun und das auch mit IP und IPad kombinieren. Für Office brauch ich nicht mal ne native App von Microsoft dazu. — Und ich kann, wenn ich z.B. Access oder Publisher nutzen will, auch auf nem Mac bequem Windows in einer VM nutzen. Sogar mit besseren Leistungswerten als auf einem nativen Windowssystem.

      Nein – ich bleibe nicht bei Apple wegen gekaufter Apps — sondern weil die Gesamt-Performance und die Infrastruktur zwischen stationären und mobilen Devices einfach mega-optimal ist. Diesen Komfort beim Arbeiten möchte ich nicht mehr missen — und ich weiß das das bei Microsoft nie erreicht wurde (und die kenne ich seit dem 8088)

      — Macfee
      • “Für Office brauche ich noch nicht mal ne native App von Microsoft dazu.”

        Kurze Frage:
        Welche App kann z.B. Excel noch einmal 1:1 ersetzen? Es scheint so, als verstünden manche etwas anderes unter dem Begriff “Arbeiten”, als ich. Aber kein Wunder, wenn die meisten Anwender lediglich die einfachsten Funktionen der Office-Programme kennen und nutzen.

        — Peter
      • “weil die Gesamt-Performance und die Infrastruktur zwischen stationären und mobilen Devices einfach mega-optimal ist”

        Ich weiß ja nicht was bei dir “MEGA OPTIMAL” ist aber wenn man nichtmal ein einfaches Bild, Pdf, etc. vom Iphone aufs MacBook (und umgedreht) schicken kann, ist das für mich alles andere als MEGA OPTIMAL.

        — Peter
  18. Ja, da wiederholt sich wieder die alte Apple vs Microsoft Geschichte.
    Obwohl Apple das “bessere” Produkt hat, zieht der “Industriestandard”- Faktor.

    — PeterO
    • Wohl wahr:

      Video 2000 war besser als VHS — die Massen wollten VHS
      Ferrari, Porsche, Audi — sind besser als Fiat, Opel, Ford — dennoch gibts mehr von den Fahrern der letztgenannten
      In der Wüste gibts mehr Sand, als fruchtbare Oasen.
      Glasflaschen sind gesünder, weil ohne Weichmacher – dennoch nutzen und kaufen die Massen trotz Kenntnis dieser Tatsachen massenweise Plastikflaschen.

      Massennutzung – Standard (wobei schon der Name sagt: uniform und nix besonderes) – bedeutet nicht zwangsläufig auch Besser.

      — Macfee
  19. An die die sagen es wird sich nicht verkaufen in den USA war das in 15 Minuten schon ausverkauft und die Seite war Down

    — D
    • Absolut — glaub ich aufs Wort.
      Liegt aber wohl eher daran, dass Windows-User mit Windows-Rechnern schon lange auf eine IPad Alternative gewartet haben. Egal wie funktional das Ipad ist — es funzt mit OSX einfach besser als mit Windows. (Sehe ich beim Medion Rechner meiner Schwester und dem IPhone was sie von mir übernommen hat)
      Logik ist dann auch: da es über die Jahre mehr Windows als OSX Nutzer gab und gibt, steigt der Verkauf des Surface natürlich genauso.
      Nur das Klassenziel von MS, eine Apple Alternative zu bieten und Apple-User auf ihre Seite zu ziehen, werden sie verfehlen. — Müssen sie auch nicht, denn die Massen-Windows-User reichen fürs Betriebsergebnis.

      — Macfee
  20. Die magnetisch selbstjustierenden pastellfarbenen Smartcover sind von Apple gestohlen, das Geräte-Design ja sowieso.

    Das OS is Windows 8 RT, ein proprietäres NICHT vollwertiges Windows. Es läuft keine normale PC Software darauf ! Es gibt einen Extra Store, völlig inkompatibel zu Windows und Windows Phone !

    Microsoft mach also nun völlig überflüssig neben Windows Phone und Windows 8 eine dritte “Baustelle” auf.

    ->Dieses Ding wird ein gigantischer Flop und noch vor Weihnachten bei “Yps mit Gimmick” dazugelegt !

    Blue
  21. Hammer, ich freue mich drauf.
    Ein modernes und Device übergreifendes Konzept.

    ich denke allerdings, dass weniger Apple als vielmehr Android unter dem zu erwartenden Erfolg leiden wird.

    — Ralli
    • Ich freue mich ebenfalls und warte auf die Surface Pro-Modelle.
      Allerdings könnte nicht nur Android leiden, die neuen WIndows-Geräte könnten auch der Todesstoß für RIM (Blackberry) sein, falls die Unternehmenskunden im Zuge der Anschaffung neuer Notebooks/Tablets (das Playbook ist ja schon jetzt ein Ladenhüter) auch auf WP-Smartphones setzen.

      — Dirk
  22. Das Tablet bzw. OS hat einen ganz wesentlichen Nachteil, es laufen darauf nur App Store Programme und keine normalen MS Anwendungen (mit sehr wenigen Ausnahmen) d.h man landet u.U. in einer Sackgasse, was die Nutzbarkeit betrifft. Ich rechne nicht mit einem reichhaltigen App Store Angebot.

    — Vertex
    • Die Aussage ist zwar richtig, aber die gleiche Problematik ist auch beim iPad gegeben (abgesehen davon, das die Auswahl im Appstore befriedigend ist).
      Wer allerdings ein mobiles Arbeitsgerät sucht, dessen Wünsche dürften evtl. bereits mit Office RT größtenteils erfüllt sein.
      Richtig interessant wird es aber erst mit den vollwertigen Pro Modellen!

      — Marvin
      • Meine Uberlegung ging in Richtung zB. spezieller Client Software im Unternehmensbereich. Wenn man nur Office benötigt, gebe ich dir Recht – wobei für diese Zwecke auch zB das iPad gute Dienste leistet. Ich bin auch mal auf die Pro Geräte und erste Erfahrungen gespannt.

        — Vertex
      • @Vertex:
        Marvin hat trotzdem Recht!
        In puncto Client Software sieht die Verfügbarkeit von anständigen Apps für iOS nicht viel besser aus. In meiner Branche bin ich z.B. auf SAP & DATEV angewiesen, für mein iPad gibt es zwar Apps, aber mein Notebook kann ich deshalb nicht an einem einzigen Tag zu Hause lassen (ich erwarte überhaupt keinen vollständigen Ersatz, aber “only read-features” sind eindeutig zu wenig).
        Und ob das iPad gute Office-Dienste leistet, kommt immer darauf an, wie man es nutzt!
        Einfache Tabellen und ein kurzes Schreiben sind natürlich möglich.

        — Andreas
  23. Das was viele übersehen ist. Das Apple langsam aber sicher zu einer normalen Marke wird. Hab auch selber iPad 2-3 iPhone 3GS iPhone 4/4s und ein iPod. Ich himmle nicht rum das Apple mal was neues erfindet oder was schon da war neu erfindet. Es hat auch nichts damit zu tun das Steve Jobs tot ist. Die zeit steht im Moment still für einen sehr großen Wurf. Die letzten 4 Jahre haben die Ressourcen von den nächsten 4-5 Jahren geschluckt. Weil jeder was neues auf den Mark bringen wollte und weil jeder was neues kaufen wollte. Es war ein Marathon was langsam dem Ende zu kommt. Das einzige was die jetzt rausbringen koennten, währen Geräte ohne ladekabel. Meine Meinung halt…..

    — Brado
  24. Dieses Bashen gegen Produkte, die keinen Apfel tragen, ist einfach nur widerlich. Wird etwas von Apple neues bekannt gegeben, dann ist es tooooooll, ohne das einer es getestet hat. Geht es um andere Firmen, dann ist natürlich gleich alles, mau, schlecht, Plastikmüll und etc…

    Applefanboys, ist Euch diese Einstellung nicht selber peinlich? Sagt Euch Selbstreflexion überhaupt etwas?

    — SleepingSunBln
      • Ich mag den Blick über den Tellerrand. Trotz iPhone und iPad schaue ich mir gerne andere Hersteller an. Und vieles davon beeindruckt mich sehr. Es ist doch interessant was die Konkurrenz für Innovationen herstellt. Hoffe, das bleibt auch so ;-)

        — SleepingSunBln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14687 Artikel in den vergangenen 4780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS