ifun.de — Apple News seit 2001. 18 834 Artikel
   

MagentaZuhause Hybrid: DSL-LTE-Bündelung startet in ausgewählten Regionen

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Die von der Telekom im September vorgestellte Option MagentaZuhause Hybrid lässt sich jetzt in ausgewählten Regionen in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin buchen. Ein spezieller Speedport Hybrid-Router soll durch die Bündelung von DSL und LTE insbesondere in Gebieten mit schlechtem DSL-Ausbau für bessere Internetanbindung sorgen.

speedport-hybrid-router

Der Router nutzt dabei die in der Regel stabilere DSL-Leitung mit höchster Priorität und legt bei Bedarf zusätzliche Bandbreite über das LTE-Netz nach. Somit wird die Technik zunächst auch nur in ausgewählten Regionen, in denen sowohl DSL als auch LTE verfügbar ist, angeboten. Für das kommende Jahr hat die Telekom eine bundesweite Verfügbarkeit von MagentaZuhause Hybrid angekündigt.

Interessenten finden ausführliche Informationen hier bei der Telekom. Für die Nutzung des Angebots ist kein Mobilfunkvertrag nötig, ein Festnetzanschluss genügt. Allerdings wird MagentaZuhause Hybrid zunächst nur mit reinen Telefon- und Internetprodukten angeboten. Eine Nutzung gemeinsam mit Entertain ist frühestens Ende 2015 möglich. Die Telekom bietet folgende drei Hybrid-Tarife an:

MagentaZuhause S Hybrid

  • Tarifpreis: Ab 29,95 €/Monat in den ersten 12 Monaten, danach 34,95 €/Monat.
  • Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 2,4 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 16 Mbit/s im Download und bis zu 2,4 Mbit/s im Upload.

MagentaZuhause M Hybrid

  • Tarifpreis: Ab 34,95 €/Monat in den ersten 24 – Telefonie Flatrate in das deutsche Festnetz.
  • Festnetz Flat bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload.

MagentaZuhause L Hybrid

  • Tarifpreis: Ab 39,95 €/Monat in den ersten 24 Monaten, danach 44,95 €/Monat.
  • Festnetz Flat bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload.
  • Plus Hybrid-Turbo bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload.

hybrid

(Danke Christian)

Montag, 01. Dez 2014, 9:37 Uhr — Chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bitte Bitte liebe Telekom, kommt nach Bayern, ich will kein 5k down mehr:(

  • Nur 5K Download…bitte fang nicht gleich an zu weinen!

  • es gibt keine Drosselung, habe bei der Telekom nachgefragt. Das ist eine ECHTE Flat wurde mir am Telefon zugesichert.
    Da der meiste Traffic über DSL laufen soll.
    Mir wurde angeboten, DSL RAM 6000 + 16k LtE da kann ich direkt bei RAM 6000 bleiben, da der Router 10 Euro Miete oder 400 Euro Kaufpreis mit sich zieht.

    • Das ist der Beste Kommentar seit langem

    • Der Kauf bzw. Mietpreis hat mir in der news auch gefehlt. Diese dauernd versteckten bzw aufgeteilten Kosten sind zu kotzen. Der Router ist zwingend notwendig also sollte die Telekom ihn „kostenlos“ dazu geben und ihre Tarife mit den wahren Kosten +10€ Mietpreis angeben müssen…

      • Wobei sie das mit dem Router auf der Sonderseite nun wirklich mal aufdringlich zeigen.

      • Das steht dick und fett auf der Seite wenn man da mal kurz durchscrollt. Das was du vorschlägst wäre am Markt völlig unüblich. Kostenlose router gibt es bei einigen Anbietern. Die können dann aber z.B. kein WLAN.

        Den Hybrid-Router gibt es für Neukunden dieses Tarifs aber auch zum Kauf für 250€. Das steht momentan aber noch nicht auf der Seite.

      • …sollte die Telekom ihn “kostenlos” dazu geben…
        Typisch Deutschland. Neue Innovationen kostenlos verteilen, damit bloß kein Cent verdient werden kann. Da amcht das Forschen und Investieren richtig Laune.
        Es amcht doch gar keinen Sinn den Router in den Tarif mit 10€ mit aufzunehmen. Dann würde der Tarif in jedem Tarifvergleichcheck-Portal gleich miserabl abschneiden. Denk Du dir doch den Router-Mehraufpreis in den Tarif doch rein! Wo ist denn da der Unterschid ob da steht: Tarif 29,95 + 10 € Router oder 39,95 € ?
        Der Kommentar ist sooo sinnfrei.

  • Mit magentaeins wird aber auch Entertain angeboten.

  • Klingt doch gut. Wenn das hier in Bayern kommt, bin ich auch dabei. Habe zur Zeit einen 1&1 Anschluss, der ab und zu Schluckauf kriegt (sowie 1 mal im Jahr ne Störung hat, und dann kann man sich mit dem Suuuper-Service von denen abgeben…)

    Also Telekom, macht hinne!

    • Sehr interessant. Ich habe ebenfalls 1&1 und habe genau die selbe Situation wie Du. Der support empfiehlt mit dann jedesmal, wenn das internet wieder mal 4 bis 5 Tage nicht geht ich solle doch einfach mal den Router neu starten. Suuper Tip!

      • Exakt wie bei mir. Man schreibt in die Meldung rein, dass man den Router zurückgesetzt hat und die schreiben einem nach 2 Tagen, dass man es doch mal mit dem Routerrücksetzen versuchen soll… Telefonisch erreicht man keinen und hängt in miesen Warteschleifen…

  • hmmm.. Hab zwar Entertain aber die SAT Variante. Damit müsste es doch eigentlich möglich sein oder?

    • Technisch bestimmt. Wenns jedoch nicht im Produktportfolio drin ist, nützt einem das ganze „müsste, könnte, sollte und eigentlich“ nix.

    • Ist noch nicht im Produktportfolio.

    • Technisch ist das nicht so einfach. Momentan bekommt der Router 2 Verbindungen die aber beide genau die gleichen Protokolle nutzen. Ich nehme an, dass der aktuelle Router kein VLAN-8-Tagging unterstützt oder nicht damit umgehen kann dass er 2 Leitungen mit unterschiedlichen Protokollen nutzen soll. IMHO ein Hardwareproblem. Aber 2015 gibts bestimmt den Nachfolger und der kann das dann mit Entertain.

  • Der große haken an der Sache
    Nur buchbar wo ip- Telefonie möglich ist. Also mal wieder alle dsl light Nutzer außen vor.

    • Doch es soll mit 384 möglich sein

    • Drücken wie es mal genauer aus. Nur da wo DSL mit AnnexJ fähigem Ausbau vorhanden ist. Ein IP mit DSL 2000 RAM ohne Splitter (der Real nicht mehr als 384 bringt) würde somit dann zumindest auch die Hybridfähigkeit mit sich bringen.
      Das Problem mancherorts ist aber eben noch genau diese AnnexJ Fähigkeit.

  • Wird grad bestellt, endlich nen 16.000er :D
    Nie wieder 5k!

  • Das, was mich abhält, ist der Preis für den Router… :-/

  • Achtung! Große Downloads laufen weiter über DSL. Da bringt LTE zusätzlich gar nichts. Nur kleine Datenpakete werden über LTE geroutet. Da bleibe ich lieber bei meinem Funk L und buche ab und zu 30GB dazu.
    Wer große Downloads bei anderen laden kann, braucht die Flat nicht zuhause, wenn es eh langsam bleibt.

      • DSL wird immer die Grundleitung sein und LTE eben nur bei bedarf dazu geschaltet.
        Das große Pakete (was es ja so auch nicht gibt, die downloadpakete sind immer gleich groß, nur die am Ende zusammen gefügte Dateigröße untetscheidet sich) nur über DSL geladen werden lese ich in dem Artikel nicht raus.

      • Natty, Du hast Dir die Antwort schon selbst gegeben. Die Intelligenz des Routers besteht darin, herauszufinden, welche Datenpakete zu einem großen Download gehören und diese dann über DSL zu laden statt das LTE Netz ständig auszulasten.

      • MemoAnMichSelbst

        Bitte mal die Quellen dafür nennen. Auf der Telekom-Seite steht dazu nämlich erstmal nix.

      • @hans: ja, diese werden aber erst in der vermittlungsstelle auf die erdverlegte und auf die funkleitung aufgeteilt und später am router wieder zusammen geführt (wenn der router vorher meldet: „habe mein speedlimit über die erdleitung erreicht, ich brauch noch funk“). Das was du aber schreibst hört sich eher nach: download und streams aller art werden nur über die kupferleitung abgewiegelt (egal wie lang das dauert) und normales surfen und mails lesen wird über lte abgeschlossen. Und das ist einfach falsch.
        Du hast in dem artikel das beispiel glaube ich einfach nicht verstanden.

  • Annex-J ist in der OVST verfügbar. Wird aber nicht geschaltet weil nur das 384 Profil laut Datenbank machbar wären. (Dämpfung 50,2db)
    Und somit ist Hybrid nicht buchbar. 200m näher zur OVST ist Hybrid buchbar!

  • schade, das lte läuft über das 800er Netz und ist daher nicht so weit ausgebaut wie das für das Handy.
    Hier also iPhone mit LTE, aber Hybrid nicht möglich…

  • Diesen Hybrid-Anschluss haben Sie ja schon vor längerer Zeit angekündigt. Ist es nicht irgendwie möglich, auf den Router zu verzichten und das mit der fritzbox + lte-Stick zu bewerkstelligen? AVM konnte mir seinerzeit nicht weiterhelfen. Müsste doch gehen, oder?!

    • Nein Forest, nein. Vielleicht hat dann deine AVM eine zweite Verbindung, aber es findet keine Kopplung dieser Verbindungen statt. Und das ist ja das besondere an dem Hybrid Anschluss und Router. Bei Bedarf kann eine zweite leitung, hier LTE, dazugeschaltet werden. Die AVMs haben eine solche Logik nicht implementiert und kann daher nicht funktionieren.

  • Finde das mal richtig richtig gut! und habe bestellt :-) Das beste ist, ich kann die auch die großen Pakete kombinieren, also 16+100Mbit Download und 1+40Mbit Upload! Klasse!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18834 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven