ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
   

iTunes DJ & Touch-Remote: iPod-Party mit vielen DJs

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10
Das Bild einer Katze

Apple hat die Funktionalität der im App Store erhältlichen Fernbedienung für den iPod touch und das iPhone (App Store-Link) deutlich erweitert. iTunes in der neuesten Version 8.1 vorausgesetzt, kann man auf Parties nun seine iPod touch- oder iPhone-besitzenden Freunde an der Musikauswahl teil haben lassen.

Die zuvor als Party-Jukebox bekannte DJ-Funktion von iTunes heißt nach dem Update auf Version 8.1 iTunes DJ und bringt einen erweiterten Einstellungsdialog mit. Dort lässt sich festlegen, ob man Gästen mit iPod touch oder iPhone erlauben will, sich Songs zu wünschen.

Wir haben das neue Feature gleich mal getestet, unten gibt’s die Details und ein paar Screenshots.

Sobald man den Gastzugriff erlaubt, können sich andere Geräte im Netzwerk mit iTunes verbinden (auf Wunsch durch ein Kennwort geschützt). Wenn man möchte, kann man seinen Gästen beim Verbindungsaufbau zusammen mit dem Name der Mediathek sogar einen kleinen, frei wählbaren Begrüßungs- oder Erklärungstext anzeigen lassen.

Auf den so mit iTunes verbundenen, fremden Geräten findet sich zusätzlich zur gewohnten Remote-Ansicht (aktueller Titel bzw. die iTunes DJ-Wiedergabeliste) die Taste „Einen Titel wünschen“. Darüber kann man – ähnlich wie beim Hinzufügen von Songs zu einer On-The-Go-Wiedergabeliste – den gesamten Bereich „Musik“ der iTunes-Mediathek durchsuchen und einzelne Titel auswählen. Diese werden dann zur iTunes-DJ-Liste hinzugefügt.

Optional lässt sich zudem eine Abstimmungsfunktion aktivieren. Partygäste haben dann sogar die Möglichkeit, die Wiedergabereihenfolge zu beeinflussen indem sie für einzelne Titel stimmen. Die Anzahl der jeweils abgegebenen Stimmen wird in der Listenansicht unter Titel und Interpret angezeigt.
Je mehr Stimmen ein Song bekommt, desto weiter oben steht er in der Liste und wird dementsprechend früher gespielt. Ein rotes Herzchen rechts von den Titelinfos markiert jene Titel, für die man selbst seine Stimme abgegeben hat.

Falls der „Resident DJ“ seinen Job nicht vom iPod touch, sondern vom Computer aus macht, sieht er dort übrigens live alle Änderungen und Stimmabgaben. Die iTunes DJ-Wiedergabeliste wird ständig aktualisiert.

Fazit:
Vorausgesetzt man hat genügend Freunde mit den entsprechenden Geräten (iPhone oder iPod touch), könnte diese neue Art von iPod-Party durchaus Spaß machen. Allerdings besteht die Gefahr, dass die iTunes DJs vor lauter Abstimmen und Titel auswählen den Rest der Party und damit auch die besten Mädels verpassen.

Donnerstag, 12. Mrz 2009, 8:59 Uhr — Chris
Das Bild einer Katze
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich frage mich, wie der Zugriff auf das heimische Netz dabei erfolgt. Muss man das Kennwort für die Netzwerkverschlüsselung nicht auch den Gäste mitteilen und ggf. auch noch den MAC-Filter anpassen?

  • „und damit auch die besten Mädels verpassen“
    Das nennt sich natürliche Auslese. Die Geeks vermehren sich nicht, weil sie von den Mädels nichts mitkriegen.

  • also natürlich muss man die mac adressen eingeben oder für einen abend deakivieren für itunes benötigt man keinen code

    aber time capsule lässt doch nen gast account zu

  • habe es auch gerade mal ausprobiert, ist echt ne nette Sache. Es ist übersichtlich gelöst und nicht überladen. Besucher können sich die nächsten Tracks anschauen und direkt mit dem Herz-Symbol den Song nach oben pushen, ohne dass der aktuelle unterbrochen wird.
    Die Lösung ist echt Apple-like :)

    Aber diesen Begrüßungstext sehe ich auf dem iPhone nirgends?!

  • schade, dass es das nicht als browser app gibt.

  • Michael J. aus DU.

    Hi,

    für eine anstehende Party (70 Teilnehmer, 25 iPhone Inhaber) in einem vereinsheim. Man kann ja am Macbook ein Netz aufmachen. Hat das schon jemand versucht? Also das man ohne WLAN ein Netz macht und sich die iPhones da einloggen?

    cheers

  • bei mir funktioniert, obwohl alles auf aktellen stand ist die remote funktion des iphones immer noch nicht hab auch die firewall so eingestellt wie es überall beschrieben und bei iTunes auch alles so das es gehn müsste…………ich gebs auf komischer weise funktiniert an meinem desktop pc aber nicht bei meinem macbook :(

  • Hi Michael,
    sollte funktionieren, warum nicht. iTunes und dem iPhone ist es egal, ob das W-LAN Netz nun vom Router oder per adHoc erstellt wurde.
    Ich hatte das mal mit Windows ausprobiert und es hat tadellos geklappt.

    aber btw: in was für elitären Kreisen verkehrst du denn bitte, wo 25 Leute ein iPhone haben ? :D
    Ich würde es noch cool finden, wenn die iPhone-User auch ihre eigene Musik (vom iPod Touch oder iPhone) an iTunes streamen könnten… Direkt von der Remote-App aus.

  • Vielleicht ist es ein Freunde des IPhone E.V. Aber im ernst ich mein soviel kostet ein Iphone ja nicht, also nicht mehr als ein „normales“ Handy.

    @karmuffel schalte mal einfach alle Firewalls zum Testen aus.

  • niceguyandipodtouchlover

    ich hab leider nur einen ipod und mir ist aufgefallen das wenn ich mich mit dem i pod in der mediatek bewege ich eigendlich alle rechte habe löschen/neue wiedergabelisten erstellen, wie schaut das bei gästen aus haben die dann auch die ganzen rechte ? oder dürfen die nur abstimmen ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5897 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven