“iPhone-Wetterstation” von Netatmo jetzt mit aussagekräftigem Webinterface

30 Kommentare

Die Urban Weather Station von Netatmo haben wir bereits vor gut einem Jahr ausführlich vorgestellt. Seither leistet die Wetterstation mit App-Anbindung bei uns zuverlässig ihren Dienst und informiert nicht nur über die aktuelle Wettersituation, Temperatur und Luftfeuchtigkeit, sondern erinnert bei schlechter Raumluft auch ans Lüften. Das integrierte Sonometer lässt sich sogar als Babyphone-Ersatz nutzen, über die Netatmo-App kann man sich damit nämlich auch den aktuellen Geräuschpegel am Aufstellungsort des Innenmoduls anzeigen lassen.

netatmo1

Mangels eigenem Display ließ sich die Netatmo-Station bislang nur in Kombination mit einem iPhone, iPad oder iPod touch oder Androidgeräten nutzen. Über ein spartanisches Webinterface ließen sich gerade mal schlichte Messwerte abrufen. Aber das ändert sich jetzt.

Unter der Adresse my.netatmo.com/app können Besitzer einer Netatmo-Station ihre eigenen und die Daten anderer für sie freigegebener Wetterstationen nun auch ansehnlich über den Webbrowser abrufen. Ergänzend zu den aktuellen Werten werden Verlaufskurven sowie ein 7-Tage-Wetterausblick angezeigt.

netatmo

Die „Urban Weather Station“ besteht aus einen Außen- und einem Innenmodul und lässt sich zum Preis von 169 Euro über Amazon bestellen. Im Lieferumfang sind ein USB-Kabel für die Stromversorgung der Innenstation, ein Montageset für das Außenmodul sowie vier AAA-Batterien für die Stromversorgung desselben enthalten.

Diskussion 30 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Schön aber gibt es auch Offline Stationen?
    Ich habe es nämlich satt, dass all diese Gadgets immer einen online Zwang haben.
    Heute ist ja Speicher so billig, dass man da problemlos im Gerät was verbauen könnte.

    — BigBen62
  2. Weiß jemand wann der Wind- und Regenmesser kömmt? Hat jemand Erfahrung mit der Reichweite des Aussensensors?

    — Flitzpiepe
    • zur Reichweite des Außensensors kann ich nichts sagen. Hängt ja letztendlich auch vom Standort und der Wanddicke zur Funkverbindung ab. Zusätzliche Sensoren laut Netatmo (auf FB): Additional indoor modules, rain gauge and wind speed sensor are coming later this year

      — travis@work
  3. oder daraus nen Widget für das Dashboard machen :-)

    öffne die Seite http://my.netatmo.com/app mit Safari / an Netatmo Anmelden und Passwort merken.

    dann rechte Maustaste zum Dashboard hinzufügen, Bereich auswählen und Spaß haben……

    — Oliver
    • Wo wird denn in der Überschrift geschrien? Nur weil es Fett geschrieben ist? Alles in Großbuchstaben zu schreiben, das ist schreien im Internet. Nach deiner Interpretation schreit dich jede Tageszeitung mit ihren Überschriften an. ;-)

      — Sostril
      • Nein er hat schon recht, wir hatten alle Überschriften in Großbuchstaben und das jetzt geändert – das war zu laut. Wir hören auf euer Feedback und feilen wo es geht.

        chris
      • Ah okay, das konnte man ja so nicht erkennen. Zumindest nicht zu dem Zeitpunkt wo ich diesen Kommentar gelesen habe. Da war ja die Überschrift ja schon bereits geändert.
        Dann nehme ich alles zurück. ;-)

        — Sostril
  4. Die Station ist der Hammer. Bin gespannt, wann die Weltkarte mit den freigegebenen Stationen kommt. Mit der API hat man ziemlich viele Möglichkeiten. Ich nutze eine Desktop Applikation und ein PHP Script um auf die Daten zuzugreifen. Im offiziellen Forum steht noch kein Termin für weitere Sensoren fest aber geplant scheints zu sein.

    — Adi
  5. Ohne Display für das Innenthermometer ist die Station für mich uninteressant. Ich möchte auf einen Blick sehen können, wie die Temperatur ist und nicht ständig die App starten müssen. Selbst die Webseite macht es nicht besser.

    — Martin
  6. Um das Teil als Wetterstation nutzen zu können, fehlen wichtige Ausstattungsdetails sowie eine leistungsfähige Software. Eine Nexus von TFA gibts für das gleiche Geld, die ist aber ungleich flexibler und leistungsfähiger. Sie sieht nur nicht so stylish aus….

    — Axel
  7. geil, hat der Innensensor eigentlich auch einen Akku oder muss ich den immer am USB Lassen ? Kann man die Daten auch speichern als CSV oder XLS oder oder oder geht das nicht.

    fragen über fragen, grins

    LG
    Jan

    — chach
  8. Im AppStore hat ein Nutzer der Station die App “BarAtmo” geschaffen,
    sodass die Werte jetzt auf dem Mac oben in der Menüleiste zu sehen sind.

    Funktioniert unter ML einwandfrei,
    für Lion und SnowLeopard wid dran gearbeitet das kompatibel zu machen!

    — Kenny
  9. Sonometer als Babyphon-Ersatz? Es wird lediglich der Durchschnittswerte im 5-Minuten Takt angezeigt. Also ich lass meine Kleine sicherlich keine 5 Minuten schreien, bevor ich reagieren kann…

    — Chris

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14511 Artikel in den vergangenen 4750 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS