iPad 4 mit 128 GB Speicher in den Startlöchern? Preise aufgetaucht, angeblich ab 799 Dollar

iPad 48 Kommentare

Zunächst wirkten die in der letzten Vorabversion von iOS 6.1 aufgetauchten Hinweise auf ein Gerät mit 128 GB Speicher wie ein früher Vorbote der für Herbst erwarteten neuen Gerätegenerationen. Nun allerdings scheint es, als plane Apple die eher kurzfristige Einführung einer weiteren Variante des iPad 4 mit 128 GB Speicher an Bord.

Die US-Webseite 9to5Mac präsentiert entsprechende Hinweise aus angeblich zuverlässigen Handelsquellen. Nicht nur die internen Bestellnummern, sondern auch die voraussichtlichen Gerätepreise sind bereits im Umlauf. Die sogenannte Ultimate-Variante soll mit jeweils 100 Dollar bzw. Euro Aufschlag auf das bisherige Top-Modell dann 799 Euro (WiFi) bzw. 929 Euro (WiFi + Cellular) kosten.

Dies bedeutet allerdings nicht zwangsläufig, dass Apple das zusätzliche Modell in Kürze tatsächlich auch alle Interessenten anbietet. Auch in der Vergangenheit gab es bereits Apple-Geräte, die beispielsweise ausschließlich für den Bildungsbetrieb oder für Regierungseinrichtungen angeboten werden. Spätestens im Herbst dürfte die 128-GB-Klasse mit der Einführung neuer iPads, iPods und iPhones dann aber definitiv auch für den Endkunden erhältlich sein.

Diskussion 48 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Das wird der Grund sein, das iOS 6.1 noch immer nicht bei uns angekommen ist. Mit dem letzten richtigen iPad-Realesse kam auch iOS 5.1.
    Jetzt mal abwarten.

    — Jannik Zeman
    • Warum sollte ein speicherupgrade fuer die Verzögerung einer iOS Version verantwortlich sein – ich sehe da keinen Zusammenhang – rein theoretisch könnte Apple zu jedem Monatsersten neue speicherversionen herausbringen wenn sie wollten – das ist doch dem Betriebssystem egal …

      — tribal-sunrise
  2. War für mich total unverständlich, dass das aktuelle 4er iPad nicht schon mehr Speicher bekommen hat. Selbst das ‘kleine’ iPhone 5 hat schon 64 GB.

    — Isolyt
  3. Ich frag mich wieso man so viel Speicher braucht. Eine 4 TB Festplatte wie ich sie in meinem NAS-Speicher in Betrieb habe, kostet um die 200 Euro. Darauf habe ich meine Dateien gespeichert und kann über App darauf zugreifen. Anscheinend besteht Bedarf so ein iPad anzubieten. Auf jeden Fall kann man so vielleicht weitere Millarden Umsatz machen.

    — Dennis4711
      • Vpn und du hast dein heimnetz immer bei dir… Ein Nas kann man auch wunderbar in ne Cloud verwandeln und halt so auf die Daten zugreifen :)

        — kleiner Pirat
      • das ist ja schön und gut, aber hat man überall eine Verbindung, geschweige denn das Datenvolumen, um sich die 4TB aufs iPad zu streamen?

        — travis@work
    • Eigentlich ist es ganz einfach – es gibt Menschen, die mit 128 GB etwas anfangen können, und Menschen, denen weniger reicht. Wenn man manche Leute so reden hört, könnte man meinen, es bestehe ein Kaufzwang.

      — Lumia 920
    • Ich würde es sofort nehmen. Film Stream vom NAS während man im Zug durch Tunnel fährt? Das wird lange dauern, bis das überall geht. Auf dem Land mi ‘E’ im Display? Viel Spass!

      — Dingens
    • Es ist eine einfache Abwägung, mehr Speicher im Gerät bedeutet weniger Datentraffic unterwegs und das ist besonders wenn man auf Reisen ist, nicht unwichtig.

      — Andreas
  4. 128 GB sind viel zu wenig! Also 500 GB oder 1 bis 2 TB sollten es dann doch schon sein, wenn 4 TB im NAS nur 200 € kosten!

    — MetroStar1974
    • Doch nicht als Flash!
      Im Terabytebereich ist das noch unbezahlbar und imho in einem ipad auch unnötig.

      — Couchpotato
      • Du bist auch einer von den Helden, die Ironie nur verstehen, wenn sie entsprechend gekennzeichnet ist, oder?

        — Lumia 920
      • Lesen können ist nicht schwer, das Gelesene auch zu verstehen und zu begreifen, scheinbar sehr… ;)

        — DonChaote
  5. Ein Anfang und wird gekauft.

    An alle die 2TB und so wollen: erinnert euch ans Surface: 32GB davon 16GB Windows. Also ich glaube ihr seid noch gut bedient.

    — George
  6. Danke, aber noch einmal gebe ich nicht so viel Geld aus, kaufe das Topmodell um nach 2 Jahren ein Update zu bekommen das mein IPad ziemlich, und seit die 6 draussen ist völlig, unbrauchbar macht, obwohl ich es, mangels Unterstützung des 1er, nicht einmal installieren kann. Danke dafür Apple.

    — Dirk
  7. Also 1200€ fürn laptop kann ich ja grad noch so verstehen (hab ja selbst en macbook pro) aber fast 1000€ fürn ipad?
    Da fehlt mir irgendwie die funktion für, dann doch lieber für 200€ mehr grad nen macbook pro kaufen oder halt en air…
    Der preis wäre ja niemals zu rechtfertigen -.-’
    Aber es wird wohl genug “hust” leute geben die sich das ding zulegen.
    Mir reichen bei meinen i-teilen ja die mittleren varianten und selbst die sind mMn schon zu überzogen von den preisen (ja, 100€ für ein bisschen mehr Speicher is wirklich übertrieben und wucher)…

    — kleiner Pirat
    • Stimme dir voll zu. Für ein Gerät mit dem du nicht mal richtig das Internet nutzen kannst (kein Flash, halbherzige Javaunterstützung), geschweige denn mal einen USB Stick anschliessen kannst ist das viel zu teuer. Da würde ich lieber in ein 11″ MBA investieren – oder halt nen Androiden für die Hälfte kaufen.

      — Erwin Kuschmeier
      • Da haben wir ja nochmal Glück gehabt, kriegen wir nicht alle einfach so ein sch… iPad zugeteit. Ach wie gut ist doch die freie Welt…

        — DonChaote
  8. Habt ihr mal wieder Euro und Dollar verwechselt (siehe Bild), oder verstehe ich da gerade was nicht? :-)

    — Wolfgangster
  9. “Auch in der Vergangenheit gab es bereits Apple-Geräte, die beispielsweise ausschließlich für den Bildungsbetrieb oder für Regierungseinrichtungen angeboten werden. ”

    Quelle? Beisiele?

    — Tobias
  10. … Wie langweilig ! 256 GB hätte ich weswntlich inovativer gefunden aber auch bei IOS7 wird Apple nicht mehr als ein gähnendes Lächeln ernten.
    Die Standardbedienelememte benutzt nun kaum noch eine Softwareschmiede.

    — Brumms
  11. … Erinnert mich irgendwie an den Commodore C64 mit Speichererweiterung – na wenn das alles ist gute Nacht !

    — Brumms
  12. Wenn ich die Preise sehe, erinnert mich Apple immer mehr an einen Chilli Fresswettbewerb bei dem eine(r) nach dem(r) anderen schwitzend und kurz vor dem Kollaps aussteigt. Aber bei 1000 Euro für ein Tablet, 850 (Ab Herbst wahrscheinlich schon über 900) für ein Smartphone und was weiß ich wieviel für einen iMac bin ich raus. So sehr ich die Äpfel schätze, bei der nächsten Preisrunde ist für mich Schluß und ich wechsle das Lager. Mal ehrlich: Was verdient Ihr alle, dass ihr das scheinbar mühelos mitgeht?? Machts gut, war ne schöne Zeit…..

    — big1ton
  13. Ich verstehe die Preisgestaltung von Apple wirklich nicht.
    Da ist angesichts der emporschoeßenden Konkurrenz richtig Druck auf dem Kessel.
    Und die ziehen die Nummer mit den +100€ für ein bischen mehr Speicher knallhart durch.
    Wahnsinn – das pflegt die Marge aber nicht den Marktanteil.

    — Zirbelnuss
  14. Mir gehen langsam die 100 Euro Schritte zwischen den GB-Versionen auf den Keks. Da dürfte Apple sich auch mal etwas an den Markt anpassen, sehe ich aber vermutlich alleine so.

    — rennsau
    • Dito, habe eben eine mSATA SSD mit 128 gig für den Preis geschossen. Und ich denke mal der Speicher auf den Dingern ist wertiger als der im iPad. Mich würde das auch nicht wundern wenn da immer die volle Speichermenge drinsitzt und das ganze an der System-ID festgemacht wird. Ist ja inzwischen bei reichlich Hardware so, weil es einfach zu teuer ist mehrere Bestückungen zu fahren.

      — Dirk
      • Mich hat erst gestern beim Wechsel meines RAM im neuesten MacBook Pro schockiert dass da 2×2 GB Speicher von der Firma Elpida eingebaut waren. Die Firma hat Anfang 2012 Konkurs angemeldet. Da hat Apple nochmal schön billig eingekauft – der Normalverbraucher merkt ja eh nicht ob der Speicher was taugt oder nicht…..die paar Euro mehr für einen ordentlichen Kingston oder Corsair-Speicher wären angemessen gewesen….
        Glaube daher dass der Speicher im iPad auch “minderwertig” ist. Im iPhone ist auch ein Elpida-RAM eingebaut……soviel dazu!

        — Hanswurst

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13464 Artikel in den vergangenen 4566 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS