ifun.de — Apple News seit 2001. 31 262 Artikel
   

IBM: „Jeder Mac anstelle eines PC spart uns 270 Dollar“

55 Kommentare 55

Um die Vorzüge beim Einsatz von Mac-Hardware und OS X im Businessbereich besser herauszustellen, wurde die Apple-Webseite Mac in Unternehmen überarbeitet. Hintergrundinfos und aktuelle Zahlen sollen Entscheidern im Unternehmensbereich den Mac schmackhaft machen.

macbook-setup-500

Aushängeschild der neuen Werbekampagne ist IBM. Das Unternehmen hat seine Hardwaresparte 2005 an Lenovo abgetreten und konzentriert sich seither auf Software und Unternehemensdienstleistungen. Mit Blick darauf, dass der PC-Pionier einst der größte KonkurrentI Apples war, sind Aussagen wie „IBM spart durchschnittlich 270 Dollar für jeden Mac, der anstelle eines PC eingesetzt wird“ natürlich bemerkenswert. Der Konzern verzeichnet eigenen Aussagen zufolge auch deutlich weniger Supportanfragen Mitarbeitern, die einen Mac benutzen. Nur 5 Prozent der Mac-Benutzer klingeln beim Helpdesk um Hilfe an, bei den PC-Nutzern liege diese Zahl bei stolzen 40 Prozent. So spare das Unternehmen dank geringerer Support-Kosten und höheren Restwerten mit jedem eingesetzten Mac Geld.

Bei IBM haben Mitarbeiter mit überwältigender Mehrheit für die Technologie von Mac gestimmt. Inspiriert davon, wie Apple Mac intern bereitstellt, ist IBM diesem Beispiel gefolgt und zu einer modernen Art der Bereitstellung, Verwaltung und Unterstützung von Geräten übergegangen.

apple-business-700

Neben der hohen Rentabilität und Anwenderfreundlichkeit lobt Apple auch die einfache Integration des Mac in Unternehmensumgebungen. Die Sicherheitsrisiken werden durch den Einsatz von OS X deutlich minimiert und Apples Zero-Touch-Bereitstellungsprozess erlaubt es, einen Mac für neue Mitarbeiter vorzubereiten, ohne das Gerät aus der Packung zu holen.

Dank der integrierten Unterstützung von MDM-Lösungen (Mobile Device Management) lässt sich Mac mit einer Reihe gleicher Kontrollen verwalten, die die IT auch für andere Plattformen verwendet. Und mit dem Apple Programm zur Geräteregistrierung und dem Programm für Volumenlizenzen richtet sich ein Mac nach dem Auspacken automatisch mit allem ein, was Mitarbeiter brauchen. Kein System-Imaging erforderlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Feb 2016 um 15:00 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    55 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31262 Artikel in den vergangenen 7276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven