“Entertain to go” App für das iPad: Telekom bietet WLAN-Option für 5 Euro im Monat

57 Kommentare

Mit der Veröffentlichung von Entertain to go für das iPad erweitert die Telekom die Nutzungsmöglichkeit ihres IPTV-Angebots auf das iPad. Darüber hinaus lässt sich Entertain nun auch auf dem Computer nutzen. Beides allerdings in vollem Umfang nur im eigenen WLAN und nicht über das Mobilfunknetz.

entertain1

Der Haken an der Sache kommt aber umgehend: „Wer Entertain to go“ auf iPad oder Laptop zusätzlich zum TV-Gerät nutzen will, muss die Option für monatlich 4,95 Euro zubuchen, der erste Monat zum Test ist gratis.

Im Paket enthalten ist das TV-Programm mit 40 Sendern sofern sich das Endgerät zuhause im WLAN-Netz befindet. Von überall aus (auch über das Mobilfunknetz) könnt ihr auf den Programm-Manager zugreifen, Aufnahmen programmieren und verwalten, Videos leihen und ansehen sowie eure Merkliste bearbeiten.

Entertain to go im Überblick

entertain-to-go-ueberblick

entertain700

Diskussion 57 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ich teste schon seit ein paar Wochen save TV, das kostet in der besten Variante 9,95 € im Monat und ist, so wie ich finde, total genial.

      — SIRI2
      • An dieser Stelle sei auch http://www.onlinetvrecorder.co.....m/ erwähnt.
        Ich finde diesen Dienst unschlagbar. 60 Cent im Monat und man nimmt alle Sendungen auf die seit Registrierung liefen. Wer eine Fritzbox hat kann Filme mit nur einem Klick an diese senden und später dann mit seinem SmartTv oder ähnliches darauf zugreifen.
        Entertain ist doch nun wirklich soo viele Euros Wert wie es denn kostet…

        — spicer
  1. Damit werden die aber tierisch auf die Nase fliegen.
    Warum soll ich dafür zahlen, wenn ich mein eigenes W-Lan Netz nutzen muss.
    Und wenn ich das Angebot eh nur zu Hause nutzen kann, kann ich auch genause über den Fernsehr schauen.
    OK, wenn man vielleicht auf dem Balkon sitzt oder im eigenen Garten.
    Aber gehts noch?

    — Goma
  2. Wisst Ihr, ob die App. aufs AppleTV streamen kann – vor allem mit welcher Qualität?
    Danke für eine Info!

    — Kingbingo
  3. … spätestens am 10. des Monats ist das Datenkontingent aufgebraucht und das war’s dann mit Entertain…?

    — Achim
  4. Einfach nur lächerlich.
    Sich to go nennen und dann aufs eigene Wlan beschränken…..
    Lizenzen hin oder her.
    Für die Badewanne reicht dann auch Zattoo.

    — one8seven
  5. Oh man wieder nur dumme Kommentare! Wenn ich davon keine Ahnung habt lasst doch das rum heulen, oder zwingt euch jemand es zu nutzen?

    — Typhoon
  6. Mobilfunk wird noch kommen….die Videothek geht schon jetzt unterwegs und es ersetzt den 2. Receiver…der kostet bekanntlich 3,95€ im Monat…für die 4,95€ Kamm ich jedoch bis zu weitere 4 Geräte anmelden!!!

    Warum ist der Deutsche nur am Meckern – nicht nachvollziehbar!

    Außerdem hat die Telekom mit MobileTV auch schon vor Zatoo, etc mobiles TV ermöglicht!

    — gtc-michel89
    • Nur das es kein “live” Bild war zu Beginn sondern lediglich eine Art Mediathek mit vorgeschriebenen Ausstrahlungszeiten … Also total unbrauchbar vor Zattoo

      — Komacrew
      • Nur weil du es nicht brauchst, heisst es nicht, dass es unbrauchbar ist. Unternehmen müssen keine Dienste anbieten, die auf deine Nase zugeschnitten sind

        — Free
  7. Habt ihr T-Home daheim?
    Habt ihr Kinder?

    Das spart das Geld für zusätzliche Fernseher und Reciever.
    Laptop oder Tablet egal wo im Haus und die Aufnahmen sind auch verfügbar.

    Die Frage ist nur wieviele Geräte dürfen gleichzeitig und wie wird die Funktionalität des Recievers eingeschränkt im Bezug auf Bandbreite…

    — wjs62
    • Allerdings ist das Entertain-Paket ja so schon teuer genug. Würde die T-Com diese to-go-Option dazugeben, wäre es ein Zugewinn, und sicherlich auch ein zusätzlicher Gewinn an Kunden. So hingegen ist es reine Geldmache. Internet-TV, TV-Sticks und Co. sind da die deutlich bessere Alternative.

      — Kartoffelsack
  8. Ich frag mich ebenfalls, was dieses ganze gemecket soll. Niemand wird gezwungen es zu nehmen, man testet es einen Monat und dann nimmt man es wieder raus, wenn man möchte (ist bestimmt möglich).

    Ist schon schlimm, wenn ein Unternehmen wirtschaftlich handelt, so etwas müsste sofort bestraft werden.

    — tapion.berlin
  9. Hallo,
    Für 3G bezahle ich gerne 5 Euro aber im WLAN empfinde ich es als Abzocke.
    Das kann man doch wohl hier noch äussern.
    Immerhin kann man einen zweiten Receiver nicht mit dem iPad vergleichen, zumal das ja auch Hardware ist. Das die telekomiker dafür 4 Euro haben wollen verstehe ich.
    Gruß praktiker

    — Praktiker
    • Warum Abzocke?
      Musst du das Angebot annehmen?

      Die iPads bzw Laptops der Kinder sind vorhanden. Fernseher und Reciever müsste ich zusätzlich kaufen und wären dann stationär an einer Stelle in jedem Zimmer.

      Für mich ganz klar mehr Flexibilität für deutlich weniger Geld.

      Wie schon gesagt ist jedoch die Frage wie es mit der Funktionalität aussieht. Was kann mein Receiver noch wenn die mobilen Geräte dran sind. Weiterhin mehrere Aufnahmen plus live? Das ist noch nicht ersichtlich, aber wird einfach kostenlos ausprobiert.

      — wjs62
    • Da gebe ich dir recht. Für Mobilfunk bin ich gerne bereit zu zahlen aber nicht in meinem eigenen WLAN. So werde ich es nicht nutzen. Bleibt also unattraktiv.

      McGee
  10. Was heißt eigentlich 40 attraktive Sender? Sind nicht die gleichen Senderpakete wie auf dem Receiver empfangbar?

    — Dembi
  11. Mich würde interessieren ob man diese “Eigene WLAN” Einschränkung über einen VPN-Tunnel umgehen kann ^^ Sky go kann man z.B. nicht im Telekom Mobilnetz nutzen aber sobald ich das IPad über das IPhone tether (Telekomnetz) funktioniert das tadellos ;)

    — Hagi
    • Ich vermute mal, dass die mit “eigenem WLAN” die Anschlusskennung des Telekom Anschlusses meinen. Im LAN (also Entertain to go auf dem Desktop PC) gehts ja auch. Es scheint also Anschluss/Kennungsabhängig zu sein. Weil man das Paket ja auch auf den Anschluss bucht.

      — Manu
  12. Entertain “to go” klingt ein wenig überzogen, wenn ich mich nur im eigenen wLan bewegen kann. XD

    — Mc Holly
  13. Die haben ja sowas von den Schuss nicht gehört. Wozu sollte ich im eigenen WLAN noch extra zahlen, Um mir das gleiche Programm, das ich bereits bezahlt auf dem großen Fernseher sehen kann, auf einem Mini Bildschirm reinzuziehen ?

    — Luke
    • Ganz einfach weil du damit die Kosten für den benötigten Reciever sparst und im ganzen W-Lan Bereich flexibler bist.

      1 zusätzlicher Reciever liegt bei 3,95/Monat plus TV und Verkabelung oder zusätzlichem W-Lan oder Powerline Adapter.

      — wjs62
      • Bist Du irgendwie T-Com-Mitarbeiter, dass Du derartige Abzocke hier zigfach zu rechtfertige suchst? Für Ottonormalverbraucher ist es schwer ersichtlich bei den ohnehin schon teuren Paketen im eigenen W-Lan nochmals zuzuzahlen.

        — Kartoffelsack
      • Nein bin ich nicht.
        Wenn dir die Kosten für T-Home zu hoch sind dann lass es doch einfach.

        — wjs62
  14. Hat von euch Nörglern mal jemand versucht bei home-entertain mit einer 16000 Leitung 2 Receiver gleichzeitig laufen zu lassen? Und dann noch in HD? Geht nicht! ich hoffe das wird eine gute Alternative zum 2. Recover!!!

    — Kay
    • Ich hab “nur” ne 16000 Leitung da VDSL noch nicht ausgebaut und gestern Abned das ganze gleich mal getestet:

      2 ipad mit unterschiedlichen Programmen, TV und eine Aufnahme gleichzeitig ohne Probleme und das Internet hat auch noch funktioniert :-)

      Genau so hab ich mir das vorgestellt keine 2,50 pro Kind und ohne irgend einen zusätzlichen Hardwareaufwand bzw -kosten.

      — wjs62
  15. Kann man Liga Total auch über Entertain to go sehen? Oder geht das dann nicht mehr weil es über Sky läuft?

    — Binetime
  16. Schon erstaunlich, welche, offenbar mit wenig intellektuellem Leistungsvermögen gesegnete Zeitgenossen, auch auf diesem Board ihre gedanklichen Nulllinien hinterlassen. Vorschlag an Nutzer von z.B. Hirnbrand etc.: Sucht Euch ne Spielwiese, auf der ihr mit eures gleichen und mit 0,minus Niveau rumballern könnt. Ich fände es gut.

    — Frank
  17. Ich habe versucht es zu buchen. Leider geht das nicht da ich einen ISDN-Anschlus mit VDSL 50 habe. Ententrainer to go geht nur bei einen Anschluss mit IP-Telefonie (laut der Telekomikerin).

    — Bernd Winki

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13976 Artikel in den vergangenen 4657 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS