ifun.de — Apple News seit 2001. 18 865 Artikel
   

Aufgeschraubt und im Video: Apples neue Eingabegeräte

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Ihr würdet Apples neue Eingabegeräte gerne noch etwas genauer unter die Lupe nehmen? Kein Problem. Die Reparaturprofis von ifixit haben sich die Magic Mouse 2, das Magic Trackpad 2 und das Magic Keyboard besorgt und die Geräte umgehend in ihre Einzelteile zerlegt. Ergänzend dazu hängen wir euch unten noch drei Unboxing- und Review-Videos zu den Produkten an.

500

Zunächst die Links auf den Seziertisch von ifixit:

  • Magic Trackpad 2
    Mit seiner vergrößerten Oberfläche zeigt das neue Magic Trackpad die bisher größte Implementierung von Apples Force-Touch-Technologie.
  • Magic Keyboard
    Das Magic Keyboard erinnert stark an die im 12“-MacBook verbaute Tastatur, setzt aber auf eine neu konstruierte Scherenmechanik.
  • Magic Mouse 2
    Die Magic Mouse 2 unterscheidet sich nur unwesentlich von ihrem Vorgänger. Die wohl bekannteste und auch relevanteste Neuerung ist der integrierte, per Lightning-Anschluss aufladbare Akku.

Apples neue Eingabegeräte im Video

Der YouTuber DetroitBORG ist für seine hervorragenden Produktbesprechungen bekannt. Unten könnt ihr euch seine Videos zu den neuen Apple-Geräten ansehen.

Freitag, 16. Okt 2015, 17:26 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja wo bleiben sie denn, die ganzen Hater-Kommentare?

    Muss sagen, nach diesen Videos finde ich die neuen Geräte gar nicht mehr so schlecht! Speziell die Tastatur scheint sie wirklich verbessert zu haben

    • Ich finde die auch gut. Einzig der Ladeanschluss der Maus ist absolut dämlich. Bei meiner aktuellen Magic Mouse sind die Akkus bisher immer mitten im Betrieb leer gegangen. Vor allem aber war kaum noch Zeit übrig, als Mac OS X mal sagte, dass der Akku bald leer ist. Die neue Tastatur werde ich mir wohl holen. Aber bei der Maus warte ich mal ab, ob Apple da nicht noch zur Besinnung kommt. Ansonsten bleibt es halt bei der Magic Mouse 1.

      • So dann erzähl mal wo du den Anschluss verbaut hättest?! Vorne? Geht nicht, da ist kein Platz, so hoch ist die Maus nicht. An der Seite?? Hätte schrecklich ausgesehen und die Öffnung hätte ziemlich genervt. Unten ist nun mal die logische Wahl, außerdem: 1 min gleich < 1 Std Nutzung. Kaffee holen < 8 Std. Nutzung…

      • Umlautesindschonschwierig

        2min laden für 9 Stunden Benutzung. Das sollte man doch aushalten

      • Mich nervt das System immer einen Monat, bevor die Maus tatsächlich aussteigt.
        Kann es sein, dass du Akkus nutzt? Bei Akkus fällt die Spannung recht plötzlich und stark ab.
        Wer sich noch an die Walkman-Zeit erinnert: bei Akkus war das Vergnügen der tiefen, langsamen Stimmen ein extrem kurzes, da das Gerät dann ganz aufgegeben hat ;)

      • Also Freund bei aller Liebe – wenn du nicht checkst, daß deine Akkus über den Jordan gehen, dann bist du richtig blind. Das Macbook meldet dir ständig den Status der MM-Akkus. Dann solltest du mal die Transferleistung im Hirn bewältigen und die Akkus auch gern mal nach beendeter Arbeit bei 10% Restladung zu tauschen/über Nacht ins Ladegerät zu packen und nicht erst, wenn sich nichts mehr rührt. Ist eigentlich für nen normal tickenden Menschen nicht so schwer, der sich ohne fremde Hilfe die Schuhe zubinden kann.

    • Preis/Leistung ist nicht vorhanden?

      • @ Chris: Da gebe ich dir Recht. Die einzig verbleibende Stelle für den Anschluss ist der Boden Ich hätte eine Aufladung per Induktion erwartet. Wäre evtl. etwas teurer aber dem Designe und der Funktionalität wäre es zu gute gekommen. Was ist das bloß mit Apple los? Vor paar Jahren waren sie noch für solche Problemlösungen innovativ und kaum zu schlagen.

  • Kleiner Kommentar zur neuen Seite: Seitdem ihr das WP Theme umgestellt habt, klappt der Fullscreen Modus bei eingebetteten YouTube Videos bei mir nicht mehr (Chrome, aktuellste Version). Wenn ich ein Video im Fullscreen anzeigen möchte, wird das eigentliche Video nur im Inhaltscontainer angezeigt und der Rest (Topbar, Seiten um den Container herum) liegen darüber. Ist das nut bei mir so, oder hat jemand anderes auch das Problem?

  • Arbeitet jemand von euch mit dem Trackpad?
    Als ich meinen Mac bekommen habe, war da das Trackpad dabei, musste allerdings meinerseits feststellen, dass es für mich ungeeignet ist.
    Bin eben nur Mäuse gewohnt.
    Würde mich aber interessieren, wie lange eine Akkuladung hält.

    • Nur noch Trackpad seit 3 Jahren. Will nicht mehr mit einer Maus

    • Allein schon wegen der besseren Multi-Touch Gesture Bedienung würde ich immer das Trackpad vorziehen. Die Maus ist mir zu ungenau mit MultiTouch. Akku hällt bei mir 2 Monate eigentlich durch und ist fast täglich im Einsatz.

    • Ich benutze auch seit Jahren nur noch Trackpads, aber das ist sicher auch Geschmackssache. Beim alten Magic Trackpad haben die Akkus (die wiederaufladbaren von Apple) mehrere Wochen gehalten. Es war auch nie wirklich ein Problem – bei 14% kam eine Warnung, und danach konnte man noch problemlos den Rest das Tages weiterarbeiten und sie dann ggfs. über Nacht aufladen.

      Das neue habe ich seit gestern. Mein Fazit: Wenn’s beim Rechner schon dabei ist – prima. Das alte Magic Trackpad gegen das Modell 2 zu ersetzen lohnt sich aber eher nicht.

      Etwas ausführlicher: http://hirnableiter.tinycities.....trackpad-2

      • „eine Art abgedeckter Schlitz, dessen Sinn sich mir zunächst nicht offenbarte. Später entdeckte ich dann aber die Option „Lautloses Klicken“ in den Systemeinstellungen für das Trackpad und da dämmerte es mir: Das ist ein Lautsprecher! “

        Unsinn, da ist die Antenne dahinter. Funk durch Metall funktioniert sonst eher nicht so gut… ;)

      • Sound kommt dadurch, dass das Trackpad, also die Oberfläche selbst, durch einen Elektromagneten in Schwingung versetzt wird. Das kreiert die haptische und akustische Rückmeldung. Elektromagnet sieht man auch gut bei iFixit.

  • Also an sich waren die Updates überfällig. Sind aber dennoch sehr positiv ausgefallen. Zwei Kritikpunkte habe ich aber an Maus und Tastatur. Der Ladeanschluss der Maus ist Dumm. Und die Tastatur sollte eine Hintergrundbeleuchtung haben. Dann wäre ich absolut zufrieden.

    • Das Dispay des iMacs ist doch hell genug, damit man auf der Tastaur etwas sieht. zudem hat man die Tastatur immer auf dem Schreibtisch, da sollte es auch an Licht nicht fehlen

      • Vielleicht will man in dunekl arbeiten,
        da brauch man ab und zu etwas licht.
        Und noch das die Augen tun nach einige zeit weg bei helles Bildschirm ;)

    • Wer schaut denn auf die Tastatur? Normalerweise kennt man die Tasten doch, wenn man schon ne Weile schreibt ;)

  • Zwei fragen die ich mir stelle;
    Warum hat die Tastatur keine HG-Beleuchtung?
    Warum gibt es keine Tastatur + Trackpad?
    Na ja, zum glück hab ich die „Magic Wand“.

  • Ich warte schon seit Jahren auf eine große schnurlose Tastatur. Ich frage mich, was an der neuen so neu ist. Kurzbeschreibung im Text hätte geholfen. Nicht jeder kann/will Videos mobil abrufen.

  • Man hätte auch eine Art Mauspad entwickeln können und die Maus über Induktion laden können während der Nutzung.

    • Das wäre aber innovativ gewesen.
      Das hier ist lediglich ein vorhandenes Produkt der Jobs Ära nahezu ohne optische Anpassungen etwas zu erneuern. Das kann jeder fähige Ingenieur…typischer Apple-Spirit steckt da nicht wirklich drin.

  • Also bzg keyboard, LED an der Feststelltaste und Lademöglichkeit finde ich sehr gut. Die Form allerdings ist gegenüber der alten Tastatur langweilig. Auch den Powerbutton der alten Tastatur finde ich schöner und praktischer.

  • Wenn die Magic Mouse, bis auf den Akku und den Lightning-Anschluss gleich geblieben ist, werde ich sie mir nicht holen. 1. Da der gesamte Bereich, wo die Finger aufliegen, touchfähig ist, scrollt man beim Klicken, wenn man nicht ganz ruhige Finger hat. Das ist ziemlich nervig. Und 2. Der Lightning-Anschluss ist unterhalb der Mouse angebracht. Damit ist die Mouse während des Ladens nicht nutzbar. Ok, nach 2 Minuten ist der Akku wieder soweit aufgeladen, dass die Mouse wieder für ein paar Stunden nutzbar ist. Dennoch hat Apple das schlecht gelöst. Hier ist Logitech deutlich weiter. Da ist der Anschluss vorne angebracht, sodass die Mouse während des Ladens nutzbar bleibt. Manchmal sollte Nutzbarkeit vor dem Design kommen oder zumindest miteinander einher gehen.

  • Ich verwende in meiner Magic Mouse 1 gute Enerloop Akkus mit denen ich überall sonst nur beste Erfahrungen gemacht habe. Bei der Maus erhalte ich nach 4-5 Tagen den Hinweis vom System, dass die Akkus bald leer sind und spätestens nach zwei Woche muss ich dann wechseln. Ich habe mir angewöhnt immer ein Paar geladene Ersatzakkus parat zu haben. In meinem MS Desktop für den PC verwende ich dieselben Akkus (nur AA statt AAA) und dort halten sie locker ein halbes Jahr oder länger (bei ca. gleicher Nutzung). Ich habe keine Ahnung was Apple dort für einen Stromfesser gebaut hat oder ob ich nur ein Montagsmodell erwischt habe. Aber die Laufzeit der Maus ist ein Witz. Wenn ich ich nun die Arbeit unterbrechen muss um die Maus zu laden (auch wenn es nur ein paar Minuten sind), ist das für mich ein KO Kriterium. Wer denkt sich so etwas aus. Entweder der Rechner ist an und ich kann die Maus laden. Dann will ich die Maus aber eigentlich auch benutzten. Oder der Rechner ist aus, weil ich nichts zu tun habe, dann kann ich aber auch nicht laden. Die Maus regelmäßig an die Steckdose zu hängen um keine Unterbrechungen in der Arbeit zu riskieren ist mir auch zu albern. Die Lösung finde ich echt schwach.

    • Dann stimmt was mit deiner Maus nicht, ich verwende seit Jahren auch die Eneloops und läuft einwandfrei

      • trotz allem brauchen diese Apple Bluetooth Devices Unmengen an Strom.
        Und Apple scheint ja hinsichtlich der neuen Maus und Tastatur nichts am Bluetooth protokoll geändert zu haben. Die sind noch immer bei 2.0 Solld as einer verstehen?
        Jede Logitech Maus tatstur Set hält Wochen bis Monate locker durch.
        Apple schaut zu viel nur aufs Design, technisch sind das ziemliche Gurken die Eingabegeräte.

  • Also, für den Preis wäre auch ein Mousepad, welcher beim arbeiten auch die Maus induktiv lädt nicht schlecht. Das wäre mal eine Innovation. :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18865 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven