ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Audio Hijack 3: Leistungsfähiger Audiorecorder für den Mac komplett überarbeitet

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

„If you can hear it, you can record it.“ Besser als mit diesem Slogan kann man den Leistungsumfang von Audio Hijack eigentlich nicht beschreiben, aber anlässlich der Neuvorstellung der Version 3 des bekannten Audio-Recorders für den Mac gibt es dann doch ein paar Worte mehr zu verlieren.

audio-hijack-500

Mit Audio Hijack 3 wurde insbesondere das Interface der App komplett überarbeitet. Ihr legt nun Drag’n’Drop fest, welche Audioquelle(n) ihr für die Aufnahme benutzen wollt. Dabei könnt ihr neben dem Systemsound oder extern angeschlossenen Geräten auch einzelne Apps oder beispielsweise gezielt die Audioausgabe eines Webbrowsers aufnehmen. Bei Bedarf lassen sich auch mehrere Audioquellen gleichzeitig für die Aufnahme auswählen und ihr könnt direkt spezielle Equalizereinstellungen oder Effekte anwenden. Das unten eingebettete Video vermittelt eine ganz guten Überblick über den Funktionsumfang und die neue Bedienweise der App.

audio-hijack-700

Audio Hijack 3 ist zum Preis von 49 Dollar erhältlich. Wer die App vor dem Kauf testen will, kann sich zunächst eine voll funktionsfähige Demoversion laden. Einzige Einschränkung ist hier, dass bei allen Aufnahmen mit mehr als 10 Minuten Dauer ein Störgeräusch eingeblendet wird.

Audio Hijack 3 im Video

Mittwoch, 21. Jan 2015, 11:36 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe seit langen Audio Hijack und kann es empfehlen (bezogen auf die 2.x!)

  • Die Oberfläche erinnert ein wenig an RWE Smarthome. :)

  • Hatte die erste Version und war sehr zufrieden mit dem Programm. Der stolze Preis hielt mich allerdings vom Updaten ab. Ich frage mich allerdings schon lange, weshalb das MacOS diese Funktion nicht standardmässig im Quicktime bietet.

  • … böse Leute schneiden Musik aus Spotify mit um sie im Auto zu hören. ;)

  • Leider benötigt Audio Hijack immer noch die Kext-Datei/Systemerweiterung SoundFlower, welche auf meinen Systemen immer für Probleme gesorgt hat. (Unabhängig von der verwendeten Audio- und Computer Hardware/Software)

  • Schneidet das Programm auch die Songs in einzelne Dateien ?

  • Kann bei dem Tool die Lautstärke beim Aufnehmen komplett auf stumm gestellt werden? Meines Wissens war bei der Vorgängerversion die Aufnahmelautstärke von der Lautstärke des Macs abhängig.

    • Du kannst die Audioausgabe komplett deaktiveren.
      Auch bei der Vorgängerversion ist dies möglich.

      Dazu musst du bei der Version 3 einfach keinen „Output-Device“-Block aus der Library ziehen.

      Du kannst also nebenher Videos gucken oder in Ruhe etwas lesen und trotzdem etwas recorden.

  • Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Hijack und Piezo?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven