ifun.de — Apple News seit 2001. 22 461 Artikel
   

Apple-Webseite überarbeitet: Jetzt komplett in HTML5

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Der Internetauftritt von Apple wurde heute komplett überarbeitet und auf den Internetstandard HTML5 umgestellt. Bemerkbar macht sich dies vor allem durch eine Reihe neuer, ansprechend eingesetzter Animationen.

Beim Aufruf der Seite kippt beispielweise die Menüleiste von oben ins Bild, in den Bereichen „Mac“ oder „iPod“ kann man die jeweiligen Unterkategorien nett animiert ins Fenster rauschen lassen und die Suchfunktion zeigt nun neben den Textergebnissen euch kleine grafische Symbole an.

Einige dieser Effekte jedoch nur von Safari unterstützt, Firefox oder Chrome stellen die Seite zwar fehlerfrei, aber mit weniger Animationen dar.

Vielen Dank für die vielen Mails zu dieser Neuerung!

Mittwoch, 26. Jan 2011, 17:44 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde das zwar sehr gut gemacht doch ich habe das Problem das ich auf meinem iPod NICHT im iPod Verzeichnis irgendeine unterkategorie auswählen kann.
    MfG MrHeal

  • Nur in Safari? Apple wird immer mehr zu Microsoft

    • Das liegt daran,dass nur apple vollständig auf html 5 setzt!
      Das ist nicht Apples Aufgabe dafür zu sorgen, dass google eine vollständige html 5 unterstützung in seinen Browser einbaut.
      Gefährliches Halbwissen!

      • was schreibst Du da fürn Quatsch?

      • m(

        Informier‘ dich bitte erstmal!

      • Chrome nutzt genauso wie Safari die Webkit-Engine zum darstellen einer Webseite, heißt Chrome unterstützt Animationen (über den CSS Befehl „-webkit-transition“ bzw. „-webkit-animation“) genauso wie Safari. Ich schätze mal das die das gewollt blockieren um Safari ein bisschen zu pushen obwohl das eigentlich von Chrome (und der nächsten Firefox und IE Version) unterstützt wird.

      • Es war auch nicht Microsofts Aufgabe, dass der von Microsoft schräge Code von anderen Browsern unterstützt wird. Alle beschwerten sich, dass MS einen eigenen Weg ging – und das zu Recht.

        Jetzt wo Apple so einen Weg gehen will, soll es okay sein? Klar, weil Apple ja der Heilsbringer ist.
        So sehr kann nicht mal ich Fanboy sein.

      • Muss mich korrigieren. In Chrome funktionieren die Animationen auch, nur die Leiste fährt bei mir zumindest nicht von oben rein. Für alle die ein bisschen CSS verstehen ist diese ( http://images.apple.com/global.....hanced.css ) Datei ganz interessant. Es werden z.B. nicht nur Animationen benutzt (die mehr oder weniger zu HTML5 gehören) sondern auch Farbverläufe, border-image usw. und das in allen Browsern (es wird also nichts gesperrt damit es nur in Safari läuft).

      • @ Martin42: Da wurden ein paar CSS3 Eigenschaften verbaut worden. Nix ungewöhnliches im zeitgemäßen Webdesign. Damit können viele Browser bereits umgehen.

        Finde es trotzdem nach wie vor Quatsch hier den „Jetzt komplett in HTML5“ Aufhänger zu bringen, wo lediglich der Doctype zu HTML5 gehört.

    • Siehst du dich denn jetzt gezwungen Safari zu verwenden?

  • Es wurde lediglich der Doctype auf HTML5 gestellt. Sonst sehe ich da keine HTML5 Semantik.

    Das „nett animierte“ wurde mit JavaScript umgesetzt.

  • Ist ja auch Zeit geworden. Das das nur über Safari klappt ist nachvollziehbar weil somit zig Millionen Apple Kunden über Apples browser einsteigen müssen.
    Der Kampf der Soft & Hardware Giganten wird immer heftiger um die Abwerbung von Kunden.

    • Niemand brauch den Safari Webbrowser um die Seite nutzen zu können. Ich meine wegen ein paar Animationen wechsel ich doch nicht den Browser?

    • Unwissen, Behauptungen…Grütze…

      Die Kunden, die andere, weniger HTML5-Kompatible Browser verwenden, werden gar nichts davon merken. Sie erleben ja eben gerade keine Darstellungsfehler, es fehlen ja bloß Effekte und Details!
      Mit Kampf hat das also gar nix zu tun!

      Und wie Apple im Zweifel handelt haben wir beim iPod gesehen: Pro Umsatz!
      Der iPod hätte nie den Erfolg gehabt, hätte man nicht unter klaren Nachteilen vom FW-6-Pol auf USB gewechselt. Der hatte zwar eine niedrigere Nettodatenrate und eine geringere Speisespannung, war aber auch in der Windowswelt verbreitet. Und ohne iTunes4Windows und USB wäre der iPod nie das geworden was es ist. Im Zweifelsfall entscheidet bei Apple also doch der Umsatz und nicht technische Verbohrtheit…

  • Welche Funktionen werden denn von Chrome nicht dargestellt? Bei mir funktioniert eigentlich alles was im Safari funktioniert.

    Das was in Firefox nicht funktioniert sind wohl irgendwelchen speziellen Webkit Funktionen.
    Firefox und Opera benutzen eigene Engines, und da funktioniert es daher nicht.

  • Für mich relvant ist, dass die Seite sich nun schneller Aufbaut un nicht mehr hakt.

  • Warum gibt’s da immer noch keine iOS bzw. mobile Version. Da muss man immer erst zoomen um was zu erkennen (iPhone). Das können andere Seiten doch auch besser :-/

    • Find ich auch dumm, nicht mal die eigene Seite für eigene Geräte optimieren, irgendwie ein Armutszeugnis, da andere webseiten auch iPhone optimiert sind!

    • Mobile Seiten sind genauso ne Scheiße wie Apps für jeden Mist!

      Beispiel eBay:
      In der praktischen Nutzung sind sowohl die mobile Seite als auch sämtliche Apps deutlich schlechter zur effizienten Suche nach Artikeln zu gebrauchen als die Desktop-Webseite. Und das zieht sich durch: Handelsblatt, FTD… Ausserdem ist einer der größten Leistungen von Apple am iPhone die Tatsache, dass man damit endlich das echte Internet anschauen kann. Deswegen mag ich ja auch Chrome unter Android nicht, weil der nicht intelligent Doppeltabzoomt, was für mich das Killerfeature ist! Mit der Funktion und hübschen statt lieblosen Apps, hätte ich vermutlich jetzt kein iPhone 4 sondern ein Desire…

  • Bei mir wird die leiste oben nicht angezeigt -.-

  • Leider erkennt die Website iTunes 64-bit für Windows immernoch nicht . Wenn ich von einer Appansicht auf itunes.apple.com in die Ansicht in iTunes klicken will (also in iTunes ansehen) kommt die seite lade iTunes jetzt . Liegt das daran das ich iTunes für 64-bit Windows habe oder daran das ich iTunes in einem anderen Verzeichnich installiert habe (auf eine andere partition) ?

    PS hab windoof vista 64-bit

  • Auf meinem iPad funktioniert das nicht, die Leiste am oberen Bildrand öffnet sich nicht!!

    Muss ich da was umstellen?

  • Schon mal was vom Internet Explorer gehört? Die aktuelle beta von IE 9 unterstützt sehr wohl html5 und zwar in vollem umfang

  • Wenn schon eine neue Webseite in HTML5, dann muss sie auch Barrierefrei umgesetzt werden und für alle Browser gleich sein. Ich lade mir bestimmt kein Safari runter.

  • Vergessen haben sie nur den „iTunes Webstore“, also wenn man beispielsweise Applikationen nicht über iTunes anzeigt, sondern direkt auf deren Seite.

  • Bei mir wird weder am iPhone (4.2.1) noch am iPad (4.2.1) die obere Auswahlleiste angezeigt. Da das Problem scheinbar öfter auftritt (siehe ältere Kommentare)..hat jemand eine Erklärung?
    Viele Grüße

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22461 Artikel in den vergangenen 5896 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven