ifun.de — Apple News seit 2001. 19 350 Artikel
   

App Store-Kauf per Handyrechnung: Absage von Vodafone

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Anders als die Telefonica-Tochter o2, die derzeit zusammen mit Apple am Start des sogenannten „Carrier Billing“ arbeitet – ifun.de berichtete – wird Vodafone vorerst keinen App Store-Kauf per Handyrechnung anbieten.

Dies erklärte der Düsseldorfer Netzbetreiber auf Anfrage und erläuterte ifun.de gegenüber nur knapp: „[…] bei Vodafone wird es diese Option kurzfristig leider nicht geben.

Sollte sich auch die Telekom mit der Bereitstellung des neuen Bezahl-Angebotes zurückhalten, werden hierzulande wohl ausschließlich E-Plus und o2-Kunden Gebrauch von der Mobilfunkrechnung als Zahlungsmethode machen können, die sich sowohl im iTunes Store als auch im mobilen App und iBooks Store nutzen lässt.

Apple selbst beschreibt die Alternative zu Kreditkarte und „Click and Buy“-Zahlung in dem neuen Hilfe-Dokument mit der Kennziffer #HT205102 und erklärt zu der derzeit nur in Deutschland verfügbaren Option:

Sie können Ihre iTunes Store-, App Store- und iBooks Store-Einkäufe sowie Ihre Apple Music-Mitgliedschaft über Ihre Mobilfunkrechnung bezahlen, falls dies von Ihrem Netzbetreiber unterstützt wird. […] Geben Sie die Mobilfunknummer des Telefons ein, das mit dem Mobilfunktarif verknüpft ist, über den die Abrechnung erfolgen soll, und klicken Sie auf „Code senden“. An die von Ihnen angegebene Mobilfunknummer wird eine SMS-Nachricht mit einem Einmalcode gesendet. Zeigen Sie die Nachricht auf dem betreffenden Mobiltelefon an, und geben Sie den Code auf dem Computer ein, mit dem Sie die Zahlungsmethode einrichten. Wenn Sie den Code nicht sofort erhalten, tippen Sie auf „Code erneut senden“, um es erneut zu versuchen.

account

Dienstag, 27. Okt 2015, 19:21 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dann bin ich ja mal gespannt wie sicher diese Zahlmethode ist, und wann die ersten SMS abgefangen werden…

  • Ist es damit möglich die Familienfreigabe zu nutzen oder benötigt man da dann weiter eine Kreditkarte?

  • Ich weiß nicht ob ich das wirklich brauche.
    Die 20% Aktionen sind dich wirklich gut und es kann einen keiner „ausrauben“

  • Geht sogar bei Sub’s wie WinSim.

  • Ich hatte gehofft, dass dieses Zahlen mit dem Mobilfunkprovider endlich sterben würde. :(

  • Das wäre mal etwas gutes.
    Im Bekanntenkreis sind gerade 2 entsprechenden Fällen über das Gesichtsbuch passiert.
    Link mit Video bekommen und über Smartphone geöffnet und sofort 4,99€ pro Woche abgebucht => 15€ Lehrgeld.

    Der zweite Fall ist genau die Gefahr wie hier bei Apple. Ein Facebook Profil wurde 1:1 kopiert. Nur hinter dem Nachnamen war ein zusätzliches „S“. Selbst die Bilder wurden in der gleichen Reihenfolge kopiert! Alle Freunde wurden angeschrieben.
    „Habe deine Handynr. verlegt. Kannst du mir die noch einmal bitte senden?“
    2. Nachricht: „Benötige für ein Spiel hier einen Code. Du bekommst ihn gleich auf dein Handy. Bitte gib ihn mir, damit ich Sachen für das Spiel bekomme”.
    So einfach kann man zukünftig bei AppleOnline iTunes GeschenkGuthaben kaufen ohne dafür zu zahlen. Nee Danke, so etwas brauche ich nicht. :-(

    • Bei mir wäre Der Freund in besten Händen da ich die Mobilfunknummer (wie ich es auch immer schon gemacht hab) immer über einen anderen Dienst geschickt habe. Aber als erstes Frage ich ob Die Nachricht wirklich von einem selbst über die SMS oder wie auch immer kam. Spätestens beim Code würde ich schon mal Fragen ob derjenige ein an der Waffel oder betrug Denken. Abhängig von wem dies komm. Weil Ich muss ja davon ausgehen das mein Konto belastet wird wenn wer auch immer meine Handy Nummer für irgendwas hinterlegt hat.

      • @Futzi.2
        Ich denke und handle da genauso wie du, aber leider gibt es immer noch genügend Leute, die auf so etwas reinfallen.
        Dubiose Anfragen, egal ob über E-Mail oder Facebook, in denen nach Handy-Nr., Bankdaten etc. gefragt wird, sollten niemals direkt (erst recht nicht über einen Link etc.) beantwortet werden. Das sollte sich eigentlich inzwischen bei allen herumgesprochen haben.

  • Da liegst du falsch. Apple Geschenkkarten, sowie iTunes Gutscheinkarten können direkt bei Apple nur im Apple Online Store gekauft werden und hier gilt die Bezahlmöglichkeit über die Handyrechnung nicht!

  • Die Beispiele die hier jetzt aufgeführt werden gegen das bezahlen per Mobilfunk Rechnung verstehe ich nicht, das hat doch gar nichts damit zu tun Das ist doch das Bezahlen von Mehrwertdiensten oder ähnlichem das würde doch bei allen Providern gehen oder täusche ich mich da???

    • Ja natürlich. Aber um bei Apple einzukaufen auf Mobilfunkrechnung müssen eben diese Mehrwertdienste (Drittanbieter) erlaubt werden.
      Und dann öffnet dann wieder die Tür für alle hier aufgeführten anderen Beispiele.

  • Bin auch bei WinSIM (Drillisch) und hab’s gerade probiert, klappt nicht. Ich versuche es morgen noch mal.

  • Ich kaufe seit Jahren im Google PlayStore nur so ein! Provider ist die Telekom und Probleme gab es bis jetzt keine. Ganz im Gegenteil, ich ärgere mich immer, dass ich im Apple Store meine Kreditkarte belasten muss, so sieht meine Frau nämlich immer wie viel Geld ich für Apps ausgebe. Die Mobilfunkrechnung kommt nur online und da sieht sie nie rein :-D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19350 Artikel in den vergangenen 5525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven