ifun.de — Apple News seit 2001. 22 477 Artikel
   

Angetestet: Zusatzakkus für iPod und iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Mit UMTS, Wi-Fi und GPS im Gepäck äußern viele iPhone-Besitzer den Wunsch nach einem zusätzlichen Akku. Aber auch für einen iPod wäre ein kleines Notstrompaket hin und wieder ganz praktisch, sei es bei der Fahrradtour übers Wochenende oder beim mehrtägigen Festivalbesuch.

Wir haben uns mit der Power Station von Brando und dem Gum PRO von Just Mobile zwei aktuell verfügbare, in Preis und Leistungsdaten allerdings deutlich differierende Modelle angesehen.

Die Brando Power Station ist in Ausführungen mit 800 und 1000mAh verfügbar und inklusive Versandkosten aus Hong Kong für umgerechnet weniger als 20 Euro erhältlich, einzelne eBay-Angebote liegen sogar noch deutlich darunter. Angesichts des günstigen Preises waren dann doch überrascht, ein sauber verpacktes und ordentlich verarbeitetes Produkt auf den Tisch zu bekommen. Lediglich die Anschlussbuchse für das Ladekabel hakt ein wenig, zudem muss der Anschlussstecker des iPod- bzw. iPhone-Ladekabel ungewohnterweise auf dem Kopf, also mit dem aufgedruckten Symbol nach unten, eingesteckt werden.
Wir haben für unseren Test die größere Variante mit 1000 mAh bestellt. Der 37 Gramm schwere Zusatzakku wird über USB am Rechner oder am Ladegerät des iPod/iPhone geladen, nach etwa zwei Stunden leuchten alle drei Balken der LED-Ladekontrolle auf der Vorderseite. Wird der Akku dann auf den Dockanschluss eines iPod oder iPhone gesteckt, signalisiert ein Blinken die Ladeaktivität bis die Stromvorräte nach etwa 45 Minuten erschöpft sind.
Beim iPhone oder iPod touch bedeutet dies in etwa eine halbe „Gerätefüllung“, somit lässt sich die Brando Power Station zwar problemlos als überbrückende Notlösung einsetzen, erfüllt aber keinesfalls die Qualitäten eines hochwertigen Ersatzakkus.
Auch wenn wir bei unseren Tests an verschiedenen iPods (touch, 5G, nano) und iPhones keinerlei Probleme hatten, wollen wir an dieser Stelle anmerken, dass mehre Leser des iPhone-Ticker von Ausfällen nach der ersten Benutzung berichten.

Preislich und auch von der Leistung in einer anderen Liga spielt der Gum PRO von Just Mobile. Das Akkupaket ist bei Amazon inklusive Versand für 50 Euro erhältlich und kommt zwar etwas dicker als der Brando-Akku, bringt dafür aber mit 4400 mAh gleich deutlich mehr Ladeleistung.
Für eine komplette Ladung des Gum PRO haben wir acht Stunden am USB-Port benötigt, das passende Kabel USB auf Mini-USB ist im Lieferumfang enthalten. Einmal voll, lässt sich mit dem 119 Gramm schweren Mini-Brikett aber auch einiges anstellen: Wir haben in knapp drei Stunden erst einmal ein total entladenes iPhone aufgeladen, anschließend in zweieinhalb Stunden einen komplett leeren iPod touch-Akku gefüllt, um danach noch einen iPod 5G zu mehr als 75 Prozent wieder aufzuladen.
Der Ladestrom wird beim Gum PRO über eine herkömmliche USB-Buchse abgegeben, somit lässt sich damit unterwegs auch mal ein GPS-Gerät oder ein x-beliebiges Mobiltelefon laden. Die Stromabgabe kann über einen Schiebeschalter deaktiviert werden, drei Leuchtdioden informieren über Akkustand Ladeaktivität.

Fazit:
Die Brando-Variante ist günstig und taugt sicherlich für den Notfall, angesichts der Berichte über Ausfälle sollte man sich allerdings stets darüber im Klaren sein, dass man die investierten Euros wenn’s dumm läuft recht schnell abschreiben muss. Mit Garantiereklamationen sieht es, zumindest solange sich kein Händler in Deutschland findet schlecht aus.
Der deutlich teurere Gum PRO dagegen darf sich mit recht „Power Pack“ nennen und kann mit seinen deutlich höheren Leistungsreserven dann auch mal übers verlängerte Wochenende helfen. Zweifellos die bessere Wahl für alle, die eine „echten“ Ersatz- bzw. Zusatzakku suchen.

Grundsätzlich bitten wir bei diesem Erfahrungsbericht zu beachten, dass wir beide Geräte (noch) nicht über längere Zeit testen konnten und die Qualitäten eines Akkus auf lange Sicht auch stark von der Benutzung und Pflege des selben abhängen.

Samstag, 16. Aug 2008, 19:03 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hab den großen gerade bei HANDIT.de geordert, bei amazon ist das Teil schon vergriffen. Ich melde mich nach den ersten Tests. ;-)

  • Wie sieht denn die Brodit-Variante aus, die im Fazit angesprochen wird? Oder meinte man eventuell doch Brando?

  • Hoppla, man meinte natürlich Brando ? Danke.

  • Es gibt noch was im Mittelfeld (preislich wie powermäßig):
    Das PowerPack von ReVolt bei PEARL. Kostet 29,90 Euro und
    hat 2000 mAh. Hat unendlich viele Stecker und damit ähnlich
    variabel einsetzbar wie der Gum PRO. Könnt ihr den vielleicht
    auch mal testen???

  • Hi,
    bei Gravis gibts auch einen von „dexim“ für 34,99.
    Hat 1200mAh und im Lieferumfang ist ein USB-Kabel dabei.
    Mini-USB für den Akku, Standard-USB für den Rechner oder ein separates USB-Netzteil.

    Hier der Link: http://webstore.gravis.de/Deta.....tid=110505

  • Moin Leudde,

    da bin ich wieder mit einer Kurzreview zum GUM PRO von Just Mobile. Zunächst war ich erstmal super überrascht, als das Päckchen von HANDIT aus Berlin genau am 3. Tag nach der Onlinebestellung auf meiner Schwelle lag.
    Beim Auspacken die nächste Überraschung: Das Teil ist unerwartet klein (etwa halb so groß wie eine Kippenschachtel) und relativ leicht für ein Powerpack.

    Heute nun die letzte Überraschung, nicht minder positiv:
    Wie Versprochen macht das Teil (selbst bei eingeschalteter Musik) den iPod touch in unter 3 Stunden rappelvoll! BRAVO!
    Erfreulich auch: Mein touch 16GB wird kaum warm beim Laden, was am Netzstecker ganz anders ist…
    Einziger Wehrmutstropfen: Mein SONY ERICSSON Handy lässt sich leider nicht laden, was aber nix mit der Power vom GUM PRO zu tun hat als vielmehr mit einer Softwareschranke im Telefon (Von wegen Billigkabel verwenden und so…) Da kann das kleine Kraftpaket also nichts zu…

    Daher mein Tipp: Holt euch das Teil!!

    Grüße
    L.schre

  • @ SHOPPINGATTACK;
    Diese ReVolt-Teile von CONRAD habe ich alle durch: Bringen nicht genug Kraft in die Waagschale um den iPod verlässlich zu laden!
    Habe 3 verschiedene Exemplare wieder zurück gegeben!
    (Beider Versionen für normale AA bzw AAA Batterien und die „iPod-Version“. -HÖCHST unzufrieden mit gewesen!

    L.Schre

  • Hallo zusammen,

    werden auch Daten während des Ladevorgangs durchgeschickt, wäre praktisch im Auto. Man könnet über zb. VW – Interfacekabel gleichzeitig Musik hören!

  • Es gibt von Philips auch das Power2Go in verschiedener Kapazitätsausführung. Das Teil tönt noch recht gut, habe es aber noch nicht bestellt, da ich keine genauen Angaben habe, ob das iPhone und der iPod auch wirklich unterstützt werden!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22477 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven