ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Amazon Prime Instant Video: Video-Streams noch 2015 in HDR-Qualität

Artikel auf Google Plus teilen.
49 Kommentare 49

Prime-Mitglieder und Kunden des Amazon Instant Video Shops sollen noch im Laufe dieses Jahres in den Genuss von Filmen und Serien in High Dynamic Range (HDR)-Qualität kommen. Darüber informiert der Online-Versender in einer heute ausgegebenen Pressemitteilung und verweist interessierte Kunden auf die Eigenproduktionen: Die Amazon Originals werden als erste Titel in HDR-Qualität zu sehen sein.

inter500

Michael Paull, Vice President Digital Video bei Amazon, erklärt:

4K Ultra HD war erst der Anfang – wir freuen uns, dass Prime-Mitglieder demnächst Filme und Serien wie die Amazon Originals in HDR-Qualität genießen können. HDR ist ein weiterer logischer Schritt in unserem Bemühen, Premium-Unterhaltung zu bieten. Wir können es nicht erwarten, Kunden noch mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, wie sie ihre Lieblingstitel bei Amazon Prime Instant Video sehen möchten.

Amazon verspricht mit dem Sprung auf die HDR-Technologie einen höheren Kontrast auf euren Bildschirmen. Detaillierte Schatten und ausgeprägte Helligkeit lassen Farben satter, heller und lebensechter erscheinen als bislang.

Nach wie vor gilt: Kunden haben zwei Optionen, Filme und Serien bei Amazon Instant Video zu sehen. Zum einen können die Wunschtitel per Einzelabruf im Amazon Instant Video Shop gekauft bzw. geliehen werden. Alternativ verschafft die Mitgliedschaft bei Prime Instant Video den unbegrenzten Streaming-Zugriff auf mehr als 13.000 Filme und Serienepisoden. Jedes neue Mitglied kann Amazon Prime für 30 Tage testen.

App Icon
Amazon Video Deut
LOVEFiLM
Gratis
43.15MB
Freitag, 10. Apr 2015, 15:35 Uhr — Nicolas
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und immernoch nicht in HD auf Apple Geräten jeglicher Art… Traurig, bei so einem großen Angebot!

    • Doch geht. Öffne am Mac Safari, klicke auf Safari Einstellungen, erweitert, dann ganz unten das Häkchen „Menü Entwickler“, Einstellungen schließen.
      Nun kannst du oben auf den Entwickler klicken und den „User Agent“ Internet Explorer 10.0 anklicken.
      Wenn du nun ein Amazon Video startest, kommt es nach wenigen Sekunden (je nach Leitung) in HD.
      Viel Spaß

      • Man kann auch einfach im Player HD wählen…

      • @Chris: eben nicht. Das Hd Zeichen wird nie blau bei Safari. Da kannst du leider Hd anklicken so oft du willst. Steht auch bei den hilfeseiten von PIV

      • Bei mir wird HD angezeigt seit es Streaming auf LoveFilm oder später auf Amazon gibt. Mit Safari auf dem Mac. Auch damals noch bei 6.000er Leitung. Mittlerweile hab ich 16.000er

      • Bei mir nicht!!

      • Serien in HD funktioniert allerdings! Auch ohne die User Agent Einstellung.

  • Vermutlich erst mal in den USA – in Deutschland gibt’s doch noch nicht mal UHD Material bei Instant, oder?

    • Was ist mit HDR-Qualität gemeint? . . . in Zahlen?

      So wie das bei mir auszieht kommt Amazon Prime im Stream mit 720p HD auf den TV und bis jetzt habe ich in Deutschland auch noch nichts über 1080p FullHD gesehen ( Blu-ray / Streaming / Download / Fernseheprogramme )

      • HDR kann man mW nicht in Zahlen ausdrücken. Dynamic Range bezieht sich auf die Belichtung. Machst du ein Foto richtung Sonne werden dunkle Stellen schwarz (unterbelichtet). Belichtest du die dunklen Stellen wird der ganze Himmel zu grell (überbelichtet). HDR bedeutet beide Bereiche getrennt zu belichten, dass Detail überall erhalten bleiben (kurzgefasst)

      • Ja, aber das hat doch überhaupt keinen Sinn . . . Film Fans habe die Möglichkeit die Helligkeit und den Kontrast am eigenen TV Gerät mit Test Bilder (z.b. auf Bluray) selber auf das Umgebungslicht in der eigene Wohnung optimal einzustellen.

        . . . und bei qualitativ guten Filmen uns Serien sind die Bilder extra so gemacht und genauso gewollt wie sie sind, um bestimmte Stimmungen im Film zu erzeugen.

      • Twittelatoruser

        Markus, du hast es wohl nicht verstanden. Bei HDR werden die dunklen Bereiche so weit heller dargestellt, dass sie maximal mehr erkennbare Details anzeigen, und hellere Bereiche im Bild so weit dunkler, dass auch dort maximal mehr erkennbare Details angezeigt werden. Bei menschlichem Auge würde im Realen entweder die dunklen oder hellen Bereiche „ausgeblendet“, je nach dem, in welchen Bereich man schaut. => Grandios ist für den Betrachter, dass er nicht auf den Kamerablickwinkel fixiert ist, sondern im Bild navigieren kann und es überall scharf aussieht. => Allerdings wirkt das Bild manchmal unrealistisch, wenn detailreiche dunkle und helle Bereiche nah beeinander sind, aber das Auge beide Bereiche gleichzeitig erfasst. => HDR sollte man daher mit Vorsicht auf das Bild anwenden, wenn Kamera nicht automatisch selbst sehr unrealistische Effekte vermeidet.

      • @Twittelatoruser:
        nein, da hast DU was falsch verstanden. Das ist eben genau nicht gemeint mit HDR. Das was Du meinst sind LDR-Bilder fuer normale Wiedergabegeraete, die AUS HDR-Bildern erzeugt wurden. Um grossen Kontrastumfang auf normalen Geraeten wiederzugeben, muss man eben die HDR-Daten per Tonemapping auf LDR runterrechnen. Das ergibt die oft komisch/unrealistsch aussehenden Bilder.

        Bei HDR-Fernsehen geht es darum, das genau nicht zu machen sondern die HDR-Daten OHNE Tonemapping (bzw. realistisch gesehen mit deutlich weniger Tonemapping) ans Wiedergabegeraet zu geben und den grossen Kontrastumfang tatsaechlich wiederzugeben. Dazu braucht man aber eben neue Wiedergabegeraete, die zumindest in Teilbereichen des Bildes DEUTLICH heller wiedergeben koennen als bisher und damit viel besser die realen Lichtverhaeltnisse von echten Szenen mit ihren Lichtern, Reflexionen, etc. wiedergeben.

        Die Consumerversion wird dabei vermutlich nicht so extreme Ergebnisse liefern wie das z.B. mit dem aktuellen HDR-Monitor von Dolby moeglich ist (kost auch nur schlappe 20.000 oder so :), aber wenn das auch nur annaehernd in diese Richtung geht, dann fuehrt das zu deutlich realistischeren Bildern, nicht unrealistischen!

      • Twittelatoruser

        Aha, danke Shakebox. Ich muss mir die Definition noch einmal genauer anschauen. Es stand oder steht qnscheinend falsch in Wikipedia, da ich gelesen hatte, dass dein erwähntes LDR angeblich HDR sei … interessant. Danke für dein Kommentar! :-)

  • Braucht man dazu auch wieder einen neuen Fernseher? Habe erst meinen HDready verkauft, dann den FullHD, dann den FullHD mit 3D, dann den gleichen nur mit unverzichtbaren SmartTV, dann den 4K und habe jetzt gerade den 4K Curved.

  • Einfache Hd Qualität in der iOS App würde mir schon mal reichen. Aber selbst das gibts nur für Amazon Geräte.

  • ja, mein Stick ist bestellt und kommt bald. Amazon macht alles richtig.
    Für Apple kann ich nur wünschen, ein ähnliches Konzept zu fahren. Flat-Gebühr auf kompletten iTunes Umfang. Sonderzahlungen für Sonderproduktionen und meinetwegen 4K, HDR oder 3D.

    • Kompletter iTunes Umfang als Flat? Was soll die denn kosten? Dir ist schon bekannt, das Amazon auch nur Prime als Flat anbietet, und da gibt es auch nur begrenzten Umfang. Alles was neu ist oder im Focus steht ist aufpreispflichtig. Wie bei allen anderen auch. Was macht da Amazon richtig, oder iTunes (Apple) falsch?

    • Ach die Erbsenzähler sind auch wieder da. ;) Und sonst etwas sinnvolles beizutragen? Da geht bestimmt noch was. :)

  • Mit „unbegrenzten Streamingzugriff“ ist bei Amazon Prime aber weit her.

    Die lassen sich trotz Prime einiges bezahlen!

    • „Unbegrenzter Streamingzugriff“ bedeutet soweit ich weiß nur, dass du die Filme, die im Angebot enthalten sind, so oft wie du willst anschauen kannst.

  • Kann ein heutiger TV diesen Kontrastumfang darstellen?

    • Selbst wenn er das kann – es muss ja erst einmal das Material als Quelle da sein – die meisten Studios tun sich heute noch schwer in 4k zu produzieren bzw. in die Umrüstung zu investieren – da wird kaum jemand jetzt mal eben gleich wieder auf hdr umstellen. Und ohne echtes Quellmaterial gibt es dann wieder nur umgerechnetes (vergl. UHD content)

      Über die Medien/Übertragungsform haben wir dann noch gar nicht angefangen zu diskutieren – das wird dann erst Recht wieder ein Riesenthema (Datenrate etc.)

  • Ich habe.mir erst letzte Woche einen neuen 58 zoll LED mit Full HD gekauft. Der soll natürlich so seine 7 Jahre hier stehen. Müsste ich für dieses HDR dann einen neuen holen.oder geht das damit auch. Habe nömlich Instant Video.

    • Die Antwort über dir von tribal-sunrise beantwortet das ganz gut.

    • 7 jahre und das mit einer alten Technologie? Sportlich! Ich brauch auch nicht immer das neuste, aber wenn man zukunftssicher sein will sollte man sich die aktuelle Technik holen um n paar Jahre recht weit vorn dabei sein zu koennen…

      • Du sprichst von 4k? Da schon mal das normale HD TV Bild drauf gesehen? SCHRECKLICH Hinzu lohnt es sich nur wenn man höchsten 2 Meter davor sitzt und eigentlich nur bei mehr als 60 zoll. Alles andere ist nur marketing. Inhalte gibt es die nächste zeit auch nicht dafür. Es ist bis dato nicht geplant, 4k auf bluray zu pressen. Mich interessiert aber auch ob hdr trotzdem geht.

      • quatsch… auf nem 4K sieht auch fullHD material sehr gut aus…
        das ist nicht wie analog auf nem FullHD.

        geh mal in nen meidiamarkt und schau dir auf nem 4K ne normale bluRay an… oder HDTV.
        die pixelverrechnung produziert ein besseres, sauberes bild als auf nem FullHD.

        wer sich heute nen TV zulegt, sollte nicht unter 4K gehen… ich ärgere mich auch, vor nem Jahr noch auf FullHD gesetzt zu haben.
        die preise für 4K sind inzwischen völlig okay

    • @Sven Selten so einen Blödsinn gelesen! Für das Geld wo du heute einen TOP HD TV bekommst, haben die 4Ks alle ein verwaschenes Bild. Ich kaufe die nächsten 3 Jahre sicher kein 4K. HD TVs sind nämlich viel weiter entwickelt. Bei 4K wollen die Hersteller nur Kohle verdienen. Und man merk wirklich keinen Unterschied wenn man 2,5 bis 3 meter vom TV weg sitzt.

      • @ich
        Verwaschenes Bild ist Quatsch.
        Gutes DVD oder SD sieht super aus auf meinen 4k von Sony, von gutem HD nicht mal zu reden.
        Dein Kommentar zum Abstand ist sicher richtig.
        Hätte ich schon einen HD TV gehabt, hätte ich auch keinen 4k gekauft, aber mach die neuen 4k nicht so runter.

    • Verkauf die Kiste und hol dir einen 4k Fernseher von LG. Die haben aktuell das Beste Bild. Habe mir vor kurzem einen 65″ 4k Curved gegönnt für 2,5k € und das 4k Material von Netflix sieht genial darauf aus! Zocken mit der Xbox one macht auch Spaß, das Bild ist super.

  • Man müsste erst einmal wissen was mit HDR technisch wirklich gemeint ist. Wenn es nur die 10 Bit Quantisierung ist, dann haben alle professionellen Produktionsfirmen schon HDR Material. Wenn aber auch der erweiterte Farbraum dazu zählt, dann wird es zumindest bei TV Produktionen ohne Anpassung nicht gehen.

    • HDR hat erstmal weder mit dem Farbraum noch mit 10bit zu tun, sondern wie der Name sagt mit nem deutlich vergroesserten Kontrastumfang. Den man dann mit entsprechenden „neuen“ Wiedergabegeraeten auch wirklich darstellen kann und nicht wie bisher bei Videomaterial immer per Tonemapping LDR-Material aus dem meist eh schon beim Dreh vorhandenen HDR-Material.

      Um HDR zu speichern/codieren braucht man dann zwingend 10bit und man kombiniert das dann meistens auch noch mit nem erweiterten Farbraum, aber das sind dann zwei Paar Stiefel und nicht das was HDR eigentlich ausmacht.

  • Mich interessiert viel mehr wann die Amazoncloud-Flat kommt. Die reizt mich eindeutig mehr

  • Ist da HD oder HDR gemeint ? HD verstehe ich ja noch beim Video, aber HDR nicht. Das kann ja jede Auflösung haben. HDR macht nur die Schatten heller und das helle ein bissl dunkler. (naja fast) Aber was hat das mit Video zutun, oder mit der Qualität des Videos. Naja .. Amazon ist eh ein Verein für sich.

  • Ihr braucht keinen neuen Fernseher. Wenn die Farbe Weiß relativ weiß erscheint und schwarz auch echt dunkel ist, dann ist alles gut.
    Es gibt 2 Möglichkeiten wie das bei euch ankommen könnte.
    HDR gibt einem die Möglichkeit sein Bild feiner einzustellen. Es ist quasi mehr Bildinformation da als der Fernseher darstellen kann, das gibt euch die Option in dunklen Bereichen noch bildinformationen herauszuholen. Problematisch ist da nur das ihr dann stärker in den Look eines Films eingreift als das dem Regisseur und dem Colorgrader lieb sein dürfte.
    Möglichkeit zwei ist, das die Serien in hdr gefilmt werden. Dann profitiert ihr schlichtweg von einem neuen kontrastreicheren Look, den man bisher im Film eher selten sieht. Würde das aber nicht drunterstehen dann würdet ihr das wenn überhaupt als interessanten Look wahrnehmen.

    • Sorry, aber das ist leider falsch. Erstmal: praktisch jede aktuelle Serie und jeder Kinofilm wird eh schon in „HDR“ gedreht. Schon allein um hinterher bei der Farkkorrektur noch mehr Spielraum zu haben, etc. Bisher wurden die Filme am Schluss aber eben immer noch „runtergerechnet“ auf den kleinen Kontrastumfang des aktuellen Videostandards. Und genau das fuehrt bis heute dazu, dass man nicht den Eindruck hat, der Fernseher sei ein Fensterrahmen, durch den man hinaus auf eine reale Szene blickt, sondern man schaut wie auf ein gedrucktes Foto.

      Genau das wuerde mit HDR-faehigen Geraeten und entsprechend codiertem Material eben anders. Der Unterschied ist eklatant, wenn man mal das gleiche Material auf nem aktuellen hochwertigen normalen Video-Monitor/Fernseher sieht und parallel auf nem HDR-Geraet. Das sind Welten.

      Hab das bisher auf professionellen Geraeten gesehen und der Unterschied ist von jedem Laien zu sehen und ich hab noch niemanden erlebt der da nicht sagt „Haben will“. Im Gegensatz z.B. zu 4K.

      Wichtig ist halt dass es bei HDR nicht „Weiss“ und „Schwarz“ gibt. Es gibt Weiss wie z.B. ein weisses T-Shirt im Licht. Und es gibt deutlich hellere Werte darueber, die nicht wie bei aktuellen Fernsehern und Videoformaten massiv runtergedrueckt werden, sondern sie werden dann DEUTLICH heller wiedergegeben. Dann blendet einen eine Sonne, ein Scheinwerfer auch wirklich mal, wie es in echt waere.

  • Ich habe heute gerade das aktuelle MM Prospekt vor mir liegen. Dort wird ein S-UHD beworben oder auch als 8k bekannt. Über die Diskussion von 4k kann ich nur schmunzeln. Die Technik ist noch nicht mal richtig am Markt und schon überholt. Ich glaube kaum das es für 4k noch viele Inhalte geben wird. Wenn dann wird bestimmt gleich in 8k produziert.

    Ich frage mich sowieso warum alle 4k von Apple fordern. Bei mir läuft noch nicht mal FullHD gescheit. Wenn ich ein Film schauen möchte muss bei mir erst mal 1 Stunde gepuffert werden. Bei mir ist aktuell kein Bedarf für höhere Auflösungen. Da müsste erstmal die Telekom den Hintern rum bringen und uns endlich mal an das Glasfasernetz anschließen. Ich frage mich wieviel Haushalte in Deutschland überhaupt in der Lage sind höher wie FullHD zu streamen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven